Zum Inhalt springen

Server kauf


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Was meine Vorposter damit sagen wollen: wir brauchen spezifischere Anforderungen, um einen (oder mehrere) Server zu empfehlen.

- Wie hoch ist die Last auf den virtualisierten Servern?

- Wie viel Plattenplatz wird benötigt?

- Sollen die vier virtuellen Maschinen auch noch performant laufen oder ist das nur eine Testumgebung?

- Was werden für Dienste auf den virtuellen Servern ausgeführt?

etc. pp.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich brauche denn Server nur fürs zu Hause, mal einfach dies und jenes zu Testen.

Als Junger FISI, weiß ich das nicht alle Prozessoren von Inetl (IVT) bzw. AMD (AMD-V) unterschtützen.

Die VM's die ich auf meinem Localen Rechner habe, machens nicht mehr.

Linux Server , Windows Server 2003/2008 , Isa Server , Exchange , SQL Server 2005 , Oracle Server , SAP uvm.

Die müssen nicht alle gleichzeitig laufen.

Danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich doch nach konkreteren Anforderungen an. :)

Für solche Dinge gibt's "Billigserver" wie z.B. den Fujitsu Primergy TX100S2. Der verlinkte hat einen Quadcore-Xeon (auch nur ein Sockel, reicht aber für Spielereien vollkommen aus), 4 GB RAM (zwei Steckplätze frei, es kann also noch Speicher nachgerüstet werden) und zwei 500er-Platten (auch dort sind noch zwei Plätze frei). Von anderen Herstellern gibt's sicherlich auch solche Angebote, wir verkaufen in der Firma aber nur Fujitsu-Systeme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum schaust du nicht selber in die Spezifikationen auf der HP-Produktwebseite?

Und warum muss es für den Privatgebrauch ein "Server" sein (wobei ich den HP Miniserver eher als Spielzeug ansehe)?

Warum nicht eine Midrange-Workstation. Für etwas über 1000 Euro bekommt man zum Beispiel eine Xeon Workstation mit 6 Dimm-Bänken bei HP: Die Z400.

Das Problem bei den ganzen Einsteigerservern ist doch die fehlende Erweiterbarkeit. Ram erweitern? Keine Steckplätze mehr frei, also alten Ram raus, neuen rein, statt einfach nur dazu zu stecken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wobei ich den HP Miniserver eher als Spielzeug ansehe)?

Zwar OT, aber vielleicht interessant: Mehr als Spielzeug ist er auch nicht. Aber halt ideal für die Leute, die sonst ein beliebiges NAS von Acer o.ä. zweckentfremden würden. Ich habe einen hier stehen. Läuft wunderbar mit Solaris 11 Express und spiel NAS, stellt per iSCSI blockbasierten Speicher bereit, bisschen DNS, DHCP und Proxy. Absolut ausreichend. Aber für mehr auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung