Zum Inhalt springen

Ausbildung+FHR oder AHR


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen.

Ich stehe derzeit vor einer schwierigen Entschiedung.

Ich besuche derzeit die 11. Klasse eines Gymnasiums und nun läuft es Notenbedingt nicht mehr so rund...

Nun habe ich mir einige Gedanken gemacht, und möchte ein paar Meinungen bezüglich der Frage

"Ausbildung zum FISI+ Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife?"

ernten. Wie oben genannt sind meine schulischen Leistungen derzeit im Keller, das Zeugnis der Klasse 10 war für meine Verhältnisse aber ganz okay (9 3en und 4 4en). Vorweisen kann ich ausserdem ein 2wöchiges Praktikum im IT-Bereich eines großen Unternehmens.

Ich freue mich auf Eure Meinungsäußerungen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich weiß ja nicht ob du Abitur nach 12 oder 13 Jahren machst. Aber meiner Meinung nach sieht das "Realschulzeugnis" nach der 10ten ja auch nur mittelmäßig aus. Ich würde an deiner Stelle mich hin setzen und das beste draus machen. Es ist denke ich leichter mit einem mittelmäßigem Abi eine Ausbildung zu bekommen statt mit einem mittelmäßigem Realschulabschluss. Versuchen kann man es natürlich jetzt auch schon. Würde es parallel machen mich anstrengen in der Schule und fließig Bewerbungen schreiben. Bist sowieso relativ spät dran für dieses Jahr. Aber oft finden sich hier und da noch genug Stellen ;). Wie ist deine Frage genau gemeint? Bekommst du automatisch nach der Ausbildung die FHR oder musst du noch nen extra Jahr bzw. Zusatzunterricht machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn ein Notenschnitt von 3,3 nach der 10. Klasse für dich schon ein gutes Ergebnis ist und es jetzt weiter in den Keller gegangen ist, dann würde ich mir schon Gedanken machen. Ein Abi mit 4,0 oder ein nicht erhaltenes Abi beeindrucken auch niemanden. Letztlich ist nur die Frage, wie weit der jetzige Notenspiegel verbessert werden kann und wo die Problemfächer liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, so ganz unwahr ist das nicht.

Zumindest gibt es in einigen Bunderländern die Option,

mit Versetzung in die 12. Klasse den schul. Teil der Fachhochschulreife zu erlangen.

In Kombination mit einer anschließenden, abgeschlossenen Berufsausbildung (z.B. als Fachinformatiker) wird dann sogar "einfach so" die FHR erreicht, welche in den o.g. Bunderländern zum Studium an Fachhochschulen berechtigt.

Es gibt sogar noch eine Option, mit einem einjährigen Praktikum die FHR zu erlangen.

Da müssen, soweit ich mich erinnere, zumindest die 12. Klasse + eine gewisse Punktzahl in den Kursen, erreicht werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung