Zum Inhalt springen

Bewertung Praktikumszeugnis(-schlussformel)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

im Rahmen meines Informatikstudiums habe ich ein 6-monatiges Praktikum als Softwareentwickler hinter mir und das Zeugnis heute bekommen. Im großen und ganzen ist es zwischen 1 und 2, mit Tendenz zur 2.

Nur den Schluss habe ich in dieser Form noch nie gesehen und wollte fragen, wie ihr in interpretieren würdet:

Wir danken Herrn X für seine stets gute Leistung und wünschen ihm beruflich weiterhin viel Erfolg und auch persönlich alles Gute. Wir freuen uns, wenn er sich nach Abschluss seines Studiums bei uns bewirbt

Mir kommt die Trennung von "beruflich weiterhin viel Erfolg und auch persönlich alles Gute" etwas seltsam vor und vor allem den letzten Satz habe ich so noch nie gesehen... Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?

Viele Grüße, Token

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo T0ken,

ich denk da solltest du dir keine Sorgen machen. "stets gute Leistung" scheint ja wie du schon sagst zur 2 zu tendieren. Obwohl ich diese Formulierung so auch nicht kenne. Normal liest man sowas wie ".. seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt." Das mit dem viel Erfolg beruflich und alles Gute privat scheint eine formelle Sache zu sein, das habe ich schon öfters gelesen. Denn letzten Satz kenn ich so auch nicht, aber sehe es doch positiv das ein Unternehmen DICH zu einer Bewerbung auffordert. ;-) Ich würde mir das keine Sorgen machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir kommt die Trennung von "beruflich weiterhin viel Erfolg und auch persönlich alles Gute" etwas seltsam vor und vor allem den letzten Satz habe ich so noch nie gesehen...

Der Satz ist gar nicht seltsam, er ist voll okay. Wenn "beruflich weiterhin viel Erfolg" gewünscht wird, dann unterstreicht das nochmal die gute Leistungsbewertung, beziehungsweise, wenn es nicht gewünscht wird, dann entwertet das eine noch so gute ("stets zu vollsten Zufriedenheit") Leistungsbewertung deutlich und wirkt widersprüchlich. Besonders wenn das "weiterhin" fehlt, dann geht es eher in die Richtung "Wir wünschen ihm endlich mal ein paar berufliche Erfolge, bei seinem Job bei uns war da nicht so viel zu sehen davon. Das mit der vollsten Zufriedenheit weiter oben haben wir nur geschrieben, damit er keinen Streß macht und in Frieden geht".

Der letzte Satz ist in Praktikantenzeugnissen üblich und hat keine versteckte Bedeutung. Freue dich, daß Du da einen guten Job gemacht hast und eine Tür geöffnet hast.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung