Zum Inhalt springen

Abschlussprojekt Schulungsdaten-Archivierung No. 2


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey,

nachdem an meinem 1. Projektantrag einiges bemängelt wurde habe ich nun einen neuen geschrieben mit der Hoffnung das dieser besser geworden ist.

Bitte lest ihn euch durch und sagt was ihr davon haltet :).

1. Projektbezeichnung:

Archivierung der Daten der Schulungsteilnehmer und deren Bewertungen.

Automatische Zertifikaterstellung.

2. Projektbeschreibung:

Ist Zustand:

Die Firma XYZ GmbH bietet gelegentlich Schulungen bei sich im Hause für ihre Software an.

Die Firmen melden oftmals ohne Angaben von Namen der Teilnehmer eine bestimmte Anzahl von Mitarbeitern bei Ihnen zur Schulung an.

Die Namen der Teilnehmer müssen während der Schulung aufgeschrieben und manuell in die Buchhaltungssoftware geschrieben werden.

Am Ende der Schulung muss für jeden Schulungsteilnehmer ein Zertifikat erstellt werden.

Da man keine direkte Speicherung der Namen hat könnten falsch geschriebene Namen in den Zertifikaten stehen.

Die Schulungsteilnehmer bekommen am Ende der Schulung einen Bewertungsbogen ausgeteilt in welchem Sie die Schulung bewerten können.

Bei einer größeren Anzahl von Schulungsteilnehmern ist der Aufwand für die Erstellung der Zertifikate und der Bewertungsbögen unproduktiv.

Aus diesem Grund sind eine automatisierte Erstellung der Zertifikate, und eine Speicherung der Teilnehmerdaten und der Bewertungen in einer Datenbank vorzuziehen.

Anforderungsanalyse:

Ziel des Projekts ist die Speicherung der Daten der Schulungsteilnehmer und die einfache Weiterverwendung dieser.

Soll-Konzept:

Eine Firma meldet eine bestimmte Anzahl von Mitarbeitern bei der XYZ GmbH zur Schulung an.

Die Namen der Teilnehmer sind bis zum Anfang der Schulung oftmals unbekannt.

Die Schulungsteilnehmer tragen sich während der Schulung über eine Weboberfläche in einem Formular ein.

Somit ist eine richtige Schreibweise der Namen sichergestellt.

Durch die Eintragung in das Formular werden die Daten in eine Datenbank eingepflegt und sind für weitere Verwendungen verfügbar.

Über die Weboberfläche haben Sie zugleich die Möglichkeit die Schulung zu bewerten.

Durch einen Login auf der Weboberfläche bekommen die Trainer Zugriff auf die abgegebenen Bewertungen welche in Diagrammen dargestellt werden, können per Knopfdruck die Zertifikate und Bewirtungsbelege erstellen lassen und können eine Datei mit den Buchungsdaten erstellen lassen (ASCII), welche zur Erstellung der Rechnungen in der Buchhaltungssoftware eingelesen werden kann.

Durch die automatische Zertifikaterstellung und die Übergabe der Buchungsdaten per Schnittstelle wird erheblich Zeit gespart und das Risiko falsche Daten zu verwenden geht gegen null.

Werkzeuge:

Netbeans, PHP, CSS, Javascript, Jquery, HTML, MYSQL Datenbank

Vielen Dank,

domi91

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier im Nachhinein noch die Zeitplanung.

Über eure Meinung wäre ich euch sehr dankbar.

3. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden (gesamt 70h)

1. Initialisierungsphase (zusammen 6h)

1.1. Analyse des Ist-Zustands (1h)

1.2. Anforderungsanalyse (2h)

1.3. Erstellung des Soll-Konzepts (3h)

2. Designphase (zusammen 8h)

2.1. Erstellung der UML Diagramme (3h)

2.2. Entwurf des Datenbankdesigns (1h)

2.3. Entwurf des Oberflächendesigns (2h)

2.4. Suchen der benötigten Klassensammlungen (2h)

3. Realisierungsphase (zusammen 25h)

3.1. Datenbank erstellen und einbinden (2h)

3.2. Formatierung der Weboberfläche (4h)

3.3. Erstellen der PHP Klassen (8h)

3.4. Erstellung des Login Scripts (4h)

3.5. Erstellung der Rechteverwaltung (1h)

3.6. Erstellung der Übersichtsseiten und des Formulars (6h)

4. Testphase (zusammen 10h)

4.1. Testverfahren erstellen (4h)

4.2. Test durchführen (2h)

4.3. Fehlerbehebung (4h)

5. Abnahme (zusammen 4h)

5.1. Installation der Weboberfläche und Datenbank auf dem Server (2h)

5.2. Vertiefte Einweisung der Mitarbeiter (2h)

6. Projektübergreifend (zusammen 17h)

6.1. Projektdokumentation (14h)

6.2. Puffer für Fehlerbehebung etc. (2,5h)

6.3. Ist-Soll-Vergleich (0,5h)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich passen Zeitplan und Antrag nicht zusammen. Denn im Antrag steht etwas von Schnittstelle zu einer Buchhaltungssoftware diese Schnittstelle wird dann aber weder geplant noch realisiert geschweige denn getestet! Entweder raus aus dem Antrag damit oder im Zeitplan berücksichtigen. Dann steht das was von erstellen von Zertifikaten im Antrag auch hier finde ich nichts dazu im Zeitplan. Gleiches gilt für deine Diagramme die du für die Trainer erstellen willst.

Dann realisierst du eine Rechteverwaltung ohne sie vorher geplant zu haben. Zumal ich mir im Moment nicht erklären kann wie du es hin bekommen willst wenn du keine Namen oder sonstige Daten zu den Teilnehmern hast wie die sich denn dort an deiner Anwendung anmelden sollen. Wenn das ohne Anmeldung für die Teilnehmer sein soll wie stellst du dann sicher das jeder Teilnehmer nur seinen Kurs bewertet bzw. das er sich auch nur seine Daten für den aktuellen Kurs an gibt?

Mal ganz davon ab der Antrag selbst nur schwer zu lesen ist. Wirf diesen Antrag noch mal weg und fange ganz vor vorn an. Du hast nur 70 Std. Zeit versuche da nicht so viel wie möglich rein zu pressen sondern etwas zu realisieren was da auch zu schaffen ist. Denn du musst zum Schluss keine schicke blinkende Anwendung abgeben.

Bearbeitet von Schiller256
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Schiller,

vielen Dank für deine Antwort.

Da hast du recht die Zeitplanung muss ich nochmals überarbeiten.

Habe die schnell gemacht und so wies aussieht einige wichtige Dinge vergessen... -_-

Die Schulungsteilnehmer müssen sich nicht anmelden.

Das Formular und die Bewertungsseite sind auch ohne eine Anmeldung sichtbar.

Die Anmeldung ist nur für die Trainer gedacht um auf die anderen Seiten Zugriff zu bekommen.

Jeder Schulungsteilnehmer darf nur einen Eintrag in das Formular machen.

Danach wird das Formular bis zum Ende der Woche gesperrt.

Dadurch stelle ich sicher das nicht mehrere Einträge gemacht werden.

Okey ich werde den Antrag nochmals verfeinern.

Ich hoffe das wird dann langsam mal was :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Zeitplanung jetzt etwas ausführlicher gemacht.

Besser? :)

Den Antrag kürzen kann ich nicht da mein Chef all diese Funktionen verlangt.

Aber das bekomm ich von der Zeit her schon hin.

3. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden (gesamt 70h)

1. Initialisierungsphase (zusammen 9,5h)

1.1. Analyse des Ist-Zustands (1h)

1.2. Anforderungsanalyse (2h)

1.3. Erstellung des Soll-Konzepts (3h)

1.4. Planung der Rechteverwaltung (1h)

1.5. Planung der Erstellung der Schnittstellendatei (0,5h)

1.6. Planung der Erstellung der Zertifikate (1h)

1.7. Planung der Erstellung der Diagramme (1h)

2. Designphase (zusammen 5,5h)

2.1. Erstellung der UML Diagramme (3h)

2.2. Entwurf des Datenbankdesigns (1h)

2.3. Entwurf des Oberflächendesigns (1,5h)

3. Realisierungsphase (zusammen 24h)

3.1. Datenbank erstellen und einbinden (2h)

3.2. Erstellung der Übersichtsseiten und der Formulare (4h)

3.3. Erstellung des Login Scripts (3h)

3.4. Erstellung der Diagramme (5h)

3.5. Zertifikaterstellung (3h)

3.6. Erstellung der Schnittstellendatei für die Buchhaltungssoftware (2h)

3.7. Erstellung der Rechteverwaltung (2h)

3.8. Formatierung der Weboberfläche (3h)

4. Testphase (zusammen 10h)

4.1. Testverfahren erstellen (2h)

4.2. Tests durchführen (4h)

4.3. Fehlerbehebung (4h)

5. Abnahme (zusammen 4h)

5.1. Installation der Weboberfläche und Datenbank auf dem Server (2h)

5.2. Vertiefte Einweisung der Mitarbeiter (2h)

6. Projektübergreifend (zusammen 17h)

6.1. Projektdokumentation (14h)

6.2. Puffer für Fehlerbehebung etc. (2,5h)

6.3. Ist-Soll-Vergleich (0,5h)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube dir nicht dass du das wirklich in 70 Std. umsetzen kannst. Für mich sind das wenn man das richtig auf zieht 4 einzelne FIAE Abschlussprojekte. Wenn wir nur mal die Schnittstelle zur Buchhaltung nehmen. Hier musst du dir das Format anschauen und schauen welche Daten brauch die Buchhaltung alles. Denn die wird wohl etwas mehr brauchen als einen Namen. Da stellt sich mir schon die erste Frage wieso fängst du nun an Teilnehmerdaten zweimal zu speichern? Einmal in der neuen Anwendung und dann noch mal in der Buchhaltung. Wenn du alle Daten zusammen hast musst du diese Datei erstellen das ist sicherlich wenn das Format einfach ist kein Problem aber was ist mit Sonderfällen? Also Teilnehmer kommt von Firma A aber Rechnungsanschrift ist eine andere als die wo das Zertifikat hin kommt. Da kann man sich noch recht schnell viele Beispiele überlegen wo es dann recht schnell schwer wird wenn du das alles in der Teilnehmerverwaltung ablegen willst. Dann fehlt mir persönlich der Test zwischen deiner Anwendung und der Buchhaltung. Du stellt die Daten hin und fertig ist dann läuft das ganze?

Das zweite Projekt wäre für mich die reine Zertifikatserstellung! Denn hier willst du doch bestimmt nicht einen HTML-Druck sondern eventuell pdf's oder Word-Dokumente erzeugen. Dafür musst du erstmal nach einer geeigneten Library schauen. Dann stellt sich wieder die Frage welche Daten müssen auf das Zertifikat und wo bekommst du diese Daten her? Dann die nächste Frage die Template's für die Zertifikate habt ihr genau ein Template oder sind es mehrere? Da kommt dann schnell die Frage auf wie verwalte ich die Template's.

Das dritte Projekt wäre die Bewertungsfunktion inklusive Auswertung. Das ganze sollte ja denke ich mal schon anonym passieren. So das der Trainer nicht sieht wer ihn eventuell schlecht bewertet hat. Dann kommt es auf die Schulungen an die ihr durchführt vielleicht wollt ihr ja da auch abhängig von der Schulung unterschiedliche Bewertungsfragen stellen? Auch hier musst du dir Gedanken über die Ablage der Fragen und auch der Antworten machen. Das ganze sollte ja so sicher sein, dass nicht jeder das Ergebnis ändern kann.

Das vierte Projekt wäre für mich die Rechteverwaltung an sich. Hier musst du dir Gedanken machen wie willst du bestimmte Bereiche schützen wer darf wo was machen. Das ganze muss vernünftig geplant werden und dann auch mit ordentlichen Test abgesichert werden. Also ist das auch keine Sache von 3 Std. wie du im Moment planst.

Du kannst ja alles selbst umsetzen nur in deinem Abschlussprojekt solltest du dir überlegen ob du nicht nur einen Teil erstellst und den Rest dann auslagerst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Schiller,

ich danke dir schonmal vielmals für deine Antworten.

Bist mir eine große Hilfe.

Die Bewertungsfragen sind unabhängig von der Schulung und immer gleich.

Die Zerfitikaterstellung wird über Word Templates erzeugt.

Da in unserem Betrieb seit einiger Zeit nur eine Art von Schulung angeboten wird gibt es auch nur eine Art von Templates in Deutsch und Englisch.

Welche Sprache das Zertifikat haben soll hole ich mir aus der Datenbank.

Die Namen und das Datum der Schulung werden auch aus der Datenbank ausgelesen.

Was ich auf jeden Fall brauche ist die Zertifikaterstellung, das Formular zum speichern der Schulungsdaten, die Ausgabe der Bewirtungsbelege und die Rechteverwaltung, dass nur Trainer die Zertifikate erstellen dürfen.

Das Ausfüllen der Zertifikate bzw. der Bewirtungsbelege ist kein großes Ding und mit ein paar Zeilen erledigt.

Dafür verwende ich das Plugin PHPWord.

Glaubst du dass die Größe des Projektes in Ordnung ist wenn ich nur diese Punkte als Abschlussprojekt umsetze?

Ich habe halt befürchtet dass das zu wenig ist und habe deshalb noch die Bewertungsfunktion und die Schnittstellendatei hinzugefügt.

Mein Chef meinte dann "ach geb doch auch noch einen Bewirtungsbeleg aus".

Ich habe mir schon gedacht dass das Projekt etwas zu komplex ist, aber das es so zu groß ist war mir nicht bewusst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Schulungsteilnehmer müssen sich nicht anmelden.

Das Formular und die Bewertungsseite sind auch ohne eine Anmeldung sichtbar.

[...]

Jeder Schulungsteilnehmer darf nur einen Eintrag in das Formular machen.

Danach wird das Formular bis zum Ende der Woche gesperrt.

Dadurch stelle ich sicher das nicht mehrere Einträge gemacht werden.

Du siehst die Unlogik in deiner Planung?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein nicht wirklich.

Um eine Bewertung abzugeben oder das Formular auszufüllen ist vorher keine Anmeldung notwendig.

Die Anmeldung ist nur dafür gedacht um den Trainern die anderen Seiten (Zertifikaterstellung, Bewirtungsbelegerstellung) zu Verfügung zu stellen.

Hat ein Schulungsteilnehmer sich in das Formular eingetragen wird dieses für den rest der Woche ausgeblendet.

Dadurch wird sicher gestellt das an jedem Pc nur ein Eintrag gemacht wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat ein Schulungsteilnehmer sich in das Formular eingetragen wird dieses für den rest der Woche ausgeblendet.

Dadurch wird sicher gestellt das an jedem Pc nur ein Eintrag gemacht wird.

Und wie willst du das sicherstellen?

Ich glaube, dass du das Thema noch einmal ganz intensiv überdenken solltest.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In dem das Datum und die Mac-Adresse des Pcs, über welchen das Formular ausgefüllt wurde, mit dem Namen des Schulungsteilnehmers und den restlichen Informationen in der Datenbank gespeichert werden.

Bevor das Formular ausgegeben wird, wird in der Datenbank nachgeschaut ob von diesem Pc diese Woche schon ein Eintrag gemacht wurde.

Wurde bereits ein Eintrag gemacht wird das Formular nicht ausgegeben und stattdessen ein Text wie z.B. "Sie haben sich bereits eingetragen" ausgegeben. Wurde noch kein Eintrag gemacht wird das Formular ausgegeben.

So habe ich das schon in anderen Projekten umgesetzt und es hat einwandfrei funktioniert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe bitte noch ein mal eine kompletten Antrag so wie du ihn abgeben willst. Ich habe jetzt den Überblick verloren was du rein bzw. wieder aus nehmen willst. Ich bleibe aber dabei das es in meinen Augen mehrere Ausgewachsene Abschlussprojekte sind. Auch deine Ideen für eine technische Umsetzung sind schon recht abenteuerlich das hat auch Chief Wiggum bereits angemerkt. Du solltest dir wirklich noch mal ernsthaft Gedanken über dein Projekt machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe nicht was an der Idee mit der Speicherung der Mac-Adresse so falsch sein soll.

Nun ja.

Im Endefekt brauche ich einmal die Seite zum ausfüllen des Formulares und zum anderen die Seite zum bearbeiten der Daten(welche nur für Trainer sichtbar sein soll).

Wie würdet ihr das handhaben?

Ohne einen Login machen und einfach 2 einzelne Seiten schreiben?

Über die eine Seite tragen sich die Schulungsteilnehmer ein und auf der anderen Seite kann der Trainer die Zertifikate erstellen lassen?!

Dann würde die Rechteverwaltung wegfallen und ich hätte als Projekt nur die Zertifikaterstellung.

@Schiller

Dann wäre es ja nur eins von deinen genannten Projekten.

Ich werde einen neuen Projektantrag schreiben aber davor muss ich wissen was jetzt hier genau bemägelt wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung