Jump to content

Kosten-/Nutzenanalyse Beschaffung von Endgeräten

Empfohlene Beiträge

Hey zusammen,

ich mache derzeit ja auch meine Projektarbeit und sitze da gerade an der Projektdoku. Ich mach eine Kosten-/Nutzenanalyse für die Beschaffung von mobilen Endgeräten für Azubis. Nun habe ich dazu eine Frage: Ich habe jetzt alle Kosten für die verschiedenen Endgeräten zusammen getragen und verglichen. Nun fällt mir aber auf das ich ja dadurch kein Kostenersparnis im klassischen Sinne habe, sondern viel mehr immer die Investition durch den Kauf der Geräte. Im Prinzip amortisieren die sich auch nicht wirklich weil ein Azubi ja nicht wirklich Geld verdient für das Unternehmen oder? Meint ihr das ist ok so und begründe es dann einfach durch den erhöhten Nutzen bzw. die Vorteile die die Tablets mit sich bringen? Oder wie seht ihr das? PS: bin Informatikkaufmann

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb stefan.macke:

Warum werden die Geräte denn angeschafft? Was sollen die Azubis damit machen? Lernen? Dann kann man z.B. Einsparungen einrechnen wie eBooks vs. Bücher, weniger Papier für Ausdrucke, weniger Zeitverlust bei Recherche in Aufzeichnungen usw.

Danke erstmal für deine Antwort :) also, u.a. Lernen .. dazu kommt noch die Benutzung in der Berufsschule und Seminaren. Genau diese Einsparungen habe ich auch drin - Druckkosten (berechnet so weit es geht), Bücher etc. aber so enorm ist die Einsparung nicht wirklich, denn dem gegenüber steht dann immernoch das 800€ Gerät + Datentarif im Monat. Im Prinzip lässt sich was dadurch einsparen aber halt auch nicht wirklich enorm viel. Es geht halt viel mehr dabei um das Thema Digitalisierung, Image, Außenwirkung und halt die Flexibilität etc. die so ein Gerät mit sich bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb JD1507:

Es geht halt viel mehr dabei um das Thema Digitalisierung, Image, Außenwirkung und halt die Flexibilität etc. die so ein Gerät mit sich bringen.

Na, welche Methodik zur Bewertung weicher Faktoren bei einer Investition fällt dir denn dazu wohl ein? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbt ihr eure Azubis auch mit dem Versprechen für die Geräte an?

Bei uns in der Nähe gibt es z.B. eine Firma, die irre Probleme hatte überhaupt Azubis zu bekommen. Die übernehmen die Kosten für den Führerschein wenn noch nicht gemacht und stellen ihren Azubis (zumindest denen Ü18) ein Auto. Zwar nur ein Smart, und mit Aufschrift "Ich bin Azubi bei $Firma", aber hey, mit 18 ein kostenloses Auto...

Meine Cousine macht ihre Ausbildung in Bayern und bekommt pro Monat 1 Heimfahrwochende gezahlt und 2 Tage extra Ulaub im Quartal.

Wirklich rechnen wird sich das für beide Aubildungsbetriebe nicht, aber wenn man sonst keine Azubis bekommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung