Zum Inhalt springen

Welchen Themen der Physik brauche ich für die Umschulung?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

ich möchte  gern wissen welche Themen in der Physik (Elektrotechnik, Elektroniks.Eletrizität)  muss man für diese IT System integrations Umschlung lernen.?

muss man Beispiel allles von 7 bis 10 Physik, beispiel.

Der Inhalt:

Unterrichtsinhalte Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Grundausbildung

  • Einfache IT-Systeme
  • Informationsquellen
  • Hardwareaufbau und -konfiguration
  • System- und Anwendungssoftware
  • Elektrotechnische, elektronische Grundlagen
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Datensicherheit, Virenschutz
  • Datenübertragung
  • Webanwendungen
  • Qualitätssicherung und -management
  • Cloud Computing für die Archivierung von Projekten
  • Montage Computersysteme
  • Wirtschaft und Soziales
  • Präsentationstechniken
  • Fachmathematik
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Fachenglisch
  • Bewerbungstraining

Fachausbildung

  • Vernetzte IT-Systeme
  • Systemarchitekturen
  • Systementwicklung und -dokumentation
  • Herstellen + Betreuen von Systemlösungen
  • Fehleranalyse und Benutzerunterstützung
  • Netze, Dienste
  • Server und Endgeräte
  • Datenbanken
  • Telekommunikation
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Programmiersprachen und -techniken
  • Installation und Konfiguration
  • Systempflege
  • Betriebssysteme Client/Server: Linux, Microsoft, MacOS

Neben dem schulischen Teil der Umschulung bei ----- absolvieren Sie während der Umschulung ein 6-monatiges Praktikum. Im Bewerbungsprozess hilft Ihnen der Karriereservice von -----, das richtige und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Praktikum zu finden. Im Praktikum können Sie so Ihr bereits erlerntes Wissen anwenden und umsetzen. Während der gesamten Zeit ist ------ an Ihrer Seite und führt Sie zum erfolgreichen IHK-Abschluss als Fachinformatiker/-in für Systemintegration.

Bearbeitet von Chief Wiggum
Schulungsunternehmen entfernt.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meines Erachtens nach brauchst keine Kenntnisse in der Physik.

1. Du machst die Umschulung um etwas zu Lernen. 

2. Gute Physik Kenntnisse helfen dir im großen und ganzen nicht viel. Du verstehst vielleicht etwas besser, zum Beispiel warum es gewisse Limitierungen bei Kabeln gibt. Außerdem es gibt nicht umsonst den Beruf des Elektrotechnikers.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb hamed:

mein Wünschist  Dualestudium habe aber nicht gefunden: Also Umschlung ist mir auch ok. Aber hilft Umschlung später beim Studium? 

Nein. Eine Umschulung bietet nur die absoluten Basics.

Wenn Du nicht einmal weißt, wie man Spannung berechnet, solltest Du die Finger vom Studium lassen. Wenn Du Dich wirklich für Informatik interessierst und keinen Platz für ein Duales Studium findest, empfehle ich ein FH/TH-Studium mit einer Werkstudentenstelle nebenbei. Dort lernst Du genauso viel (evtl. etwas mehr) wie im Dualen Studium.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FH steht für Fachhochschule (heute eigentlich Hochschule für angewandte Wissenschaften). Die meisten ehemaligen FHs bieten heztzutage das normale Studium als Duales Studium auch in Kombination mit einer Ausbildung an. Genausogut kann man aber auch als Werkstudent in Unternehmen arbeiten und so Erfahrung sammeln. Es handelt sich um ein normales Vollzeit-Studium vor Ort.

Im Vergleich zu Universitäten bilden FHs den Informatiker-Nachwuchs für die regionale Wirtschaft aus. Daraus resultieren auch zahlreiche Kooperationen mit Firmen, die man als Student ausnutzen kann. Man lernt schon in den ersten Semestern praktisch (neben der Grundlagen-Theorie) zu arbeiten und kann dann die Theorie im Unternehmen anwenden.

Aus meiner Sicht ist das besser als jedes DHBW-Studium (reine Ansichtssache).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Faszinierend wie leicht es hier behauptet wird, dass der IT-Systemelektroniker keine Physik aka elektrotchenische Grundlagen benötigt.

Er ist nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung immerhin Elektrofachkraft und die dürfen an elektrischen Anlagen bis 1000 Volt arbeiten.

Wenn in der Schule in Physik Elektrotechnik (Ladung, Strom, Spannung, usw.) unterrichtet worden ist, ist man ganz gut vorbereitet, was das weiterführende Wissen eines IT-Systemelektronikers angeht.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb WYSIFISI:

Faszinierend wie leicht es hier behauptet wird, dass der IT-Systemelektroniker keine Physik aka elektrotchenische Grundlagen benötigt.

Wer sagt denn, dass es um eine ITSE-Ausbildung geht? Im Ausgangsbeitrag wird jedenfalls der Ausbildungsplan eines Umschulungsunternehmen für den FISI zitiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung