Jump to content

RR_23

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Formular? Wenn ich das richtig verstehe hat er Textbausteine zusammengesetzt... Arbeitszeugnisse sollten Personaler schreiben und nicht Ausbilder. Manche Sachen hören sich gut an und manche schlecht. Darum 3. Du kannst ja googln such einfach alle bausteine...
  2. Ganz ehrlich gib unter hobbys an du bist in dem Verein. Wenn sie dann darauf eingehen sollten dann sagst du, dass du nicht gern allein in einem Zimmer sitzen willst und vor dich hindaddeln willst sondern gerne dabei auch mal deine Mitspieler treffen willst. Warum sich für einen AG verstellen. Wenn er dich wegen soetwas nicht will, sollte man vieleicht wo anders Arbeiten. Es sagt ja nichts schlechtes aus... du triffst dich mit anderen um gemeinsam etwas nachzugehen und zocken tut heutzutage eigentlich fast jeder.
  3. Ich hab kein Problem mit Ihr... sondern Sie scheinbar eins mit mir und meiner Person. Kurz nachdem ich dort angefangen habe, hat sie probiert mit einem Kollegen von mir ein Kunden-Ticket zu lösen. Ich wusste die Lösung aber sie wollte sich von mir nichts sagen lassen und hat dann 5h später per Mail gefragt was sie tun muss ... Das war so quasi der Anfang vom Ende ^^ Seitdem wird es halt ständig schlimmer... sie sucht ständig nach etwas wo sie kritisieren kann. Probiert Tickets von mir auf einen Kollegen zu schieben weil ich das angeblich wohl nicht gefixed bekomme (fun fact: hat sich danach immer herausgestellt, das der Anwender die Lösung nie richtig umgesetzt hat). Es ist halt irgendwie jeden Tag was anderes und es nervt mich langsam und gehe ihr schon soweit es geht aus dem weg. Und ich hab auch schon was aufgeschnappt was sie angeblich zu anderen Kollegen über mich gesagt hat und naja deswegen glaube ich kaum das ein Gespräch das irgendwie noch retten kann.
  4. Mein problem ist eine vorgesetzte von mir... Die Arbeit ist genau das was ich will und es gefällt mir. Ich komme auch sehr gut mit allen anderen zurecht. Hab die Woche noch ein Gespräch mit meinem Teamleiter deswegen und es wurde mir schon gesagt das sie "schwieg" ist... Ich glaube kaum das sich nach dem Gespräch etwas ändern wird. Ich bin jetzt gerade mal knapp 2 1/2 Monate da und ich möchte ungern wieder gehen, aber mich ständig abzusichern bei allem was ich tue wird mir dann doch zu anstrengend.
  5. Ich habe das Problem das sich immer mehr herauskristallisiert, das es zwischen mir und meinem neuen Arbeitgeber nicht funktionieren wird. Ich Arbeite für ein Softwareunternehmen und leiste dort Support für Ihr Produkt. Ich möchte mich nicht auf etwas Spezialisieren, wo ich jetzt schon weiß das es nur ein Zwischenstopp sein wird... Vielleicht war hier evtl. jemand schon in dieser Situation? Wie formulieren ich sowas in einer Bewerbung ohne dabei den jetzigen AG ins schlechte Licht zu rücken und wie reagiert man darauf in einem evtl. neuem Vorstellungsgespräch?
  6. Wenn du eingeladen wirst, geht der AG auf Grund deiner unterlagen davon aus, dass fachlich das meiste passt. Ihm geht es nur noch darum ob du menschlich, Charakterlich usw zu ihnen passt. Aber das hab ich dir glaub ich schonmal gesagt: solang du von dir selbst nicht überzeugt bist endet das alles nicht gut. Was willst du machen wenn du einen Fehler machst wo du Hilfe benötigst aber dich nicht traust zu fragen? Wie auch in allen anderen Beiträgen von dir, wirst du wohl wieder nicht auf die unangenehmen dinge antworten, weil das eine Konfrontation und Streß situation ist. Du solltest wirklich erst die sozialtherapie machen, falls du längerfristig arbeiten willst.
  7. Klar nutzen Betriebe aus... das war der Grund warum ich die Umschulung bei einem Umschulungsinstitut gemacht habe. Aber im Nachhinein wäre ich lieber das Risiko eingegangen ausgenutzt worden zu sein. Bei mir in der Klasse waren einige, wo recht früh klar war, die haben hier nix verloren. Diese Leute wurden trotzdem durchgeschliffen weil es Geld gab von den Kostenträgern. Bei zweien weiß ich das sie jetzt ausserhalb der IT arbeiten. Ich hatte sogar einen Autisten in der Klasse, der Anwendungsentwickler werden wollte. Er hatte das sozialverhalten eines Kleinkindes und nein er hatte keine Inselbegabung und war ein Rainman. Dem wurde gesagt man kann ihn allein in ein Büro setzen usw... Da hat sogar einer der Lehrer gemeint was das soll. Vieleicht habe ich auch nur Pech gehabt mit meiner Umschulung.
  8. Man kann Umschulung auch Betrieblich machen. Man muss nicht zu einem Bildungsinstitut. Kenne jemanden der zum gleichen Zeitpunkt wie ich die Umschulung begonnen hat aber Betrieblich (auch auf 2 jahre). Er hatte nach ihk abschluss ne sichere stelle, hat sich aber umorientiert und bekam um einiges bessere jobangebote und mehr gehalt geboten als ich. Während den 2 jahren bei einer Bildungsinstitut Umschulung wird dir nur theoretisches wissen reingedrückt. Das einzige wo man praktisch was lernt sind die paar Monate im Praktikum und wenn die Firma dich nach dem Praktikum nicht nimmt, musst du dich bewerben. Das wissen auch die Arbeitgeber weshalb die so einem umschüler erstmal wenig bieten. Wenn du jetzt auch noch ihk abschluss im Sommer hast und deine Konkurrenz 20 jährige mit normaler Ausbildung sind, hat man schlechte Karten. Deswegen Betrieblich >> Bildungsinstitut
  9. Als jemand der eine Umschulung bei einem Bildungsinstitut gemacht hat, lass dir sagen das du nach Beendigung (egal wie gut abgeschlossen) die letzte wahl bist. Jemand der gerade noch so mit einer 4 als Note die Ausbildung geschafft hat, wird dir gegenüber in der Regel bevorzugt. Du hast nach Abschluss nix vorzuweisen und musst dich erstmal mit schlecht bezahlten jobs beweisen und praktische Erfahrung sammeln. Also wenn du die Möglichkeit hast eine Betriebliche Ausbildung zu machen, nimm sie wahr!
  10. Frag doch mal denjenigen warum du abbrechen solltest und für was du das später brauchst. Hört sich für mich nach nem arschloch an. Wenn du Defizite hast, sollte man dir Tipps geben wie du diese ausgleichst und dich nicht dazu bringen hier ein Thema diesbezüglich zu eröffnen.
  11. Den Bewertungen auf kununu kann man im normalfall trauen. Wenn da soviele schlecht bewerten, würde ich die Finger davon lassen. Vorallem wenn ich da an deinen anderen Beitrag denke.
  12. Gegenfrage: Wenn ihr die Bank / Stromanbieter/ whatever wechseln wollt, schaut ihr da auf das was die zu bieten haben und die Zahlen oder auf den Text auf der HP wie toll sie sind und warum man da hin wechseln sollte? Die Bahn verzichtet inzwischen ja schon auf anschreiben und paar andere glaub ich auch schon? Denkt mal darüber nach.
  13. Ich würde mein smartphone mitnehmen auf den Tisch legen und sagen das soetwas mal so riesig war das man ganze Räume dafür brauchte und nichtmal nen bruchteil der Leistung hatte. Durch so sachen wie ein smartphone ist Technik schon längst teil meines Lebens. Allein schon die Frage warum Technik teil seines lebens werden soll... Er ist doch kein Amisch.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung