Jump to content

RR_23

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn du eingeladen wirst, geht der AG auf Grund deiner unterlagen davon aus, dass fachlich das meiste passt. Ihm geht es nur noch darum ob du menschlich, Charakterlich usw zu ihnen passt. Aber das hab ich dir glaub ich schonmal gesagt: solang du von dir selbst nicht überzeugt bist endet das alles nicht gut. Was willst du machen wenn du einen Fehler machst wo du Hilfe benötigst aber dich nicht traust zu fragen? Wie auch in allen anderen Beiträgen von dir, wirst du wohl wieder nicht auf die unangenehmen dinge antworten, weil das eine Konfrontation und Streß situation ist. Du solltest wirklich erst die sozialtherapie machen, falls du längerfristig arbeiten willst.
  2. Klar nutzen Betriebe aus... das war der Grund warum ich die Umschulung bei einem Umschulungsinstitut gemacht habe. Aber im Nachhinein wäre ich lieber das Risiko eingegangen ausgenutzt worden zu sein. Bei mir in der Klasse waren einige, wo recht früh klar war, die haben hier nix verloren. Diese Leute wurden trotzdem durchgeschliffen weil es Geld gab von den Kostenträgern. Bei zweien weiß ich das sie jetzt ausserhalb der IT arbeiten. Ich hatte sogar einen Autisten in der Klasse, der Anwendungsentwickler werden wollte. Er hatte das sozialverhalten eines Kleinkindes und nein er hatte keine Inselbegabung und war ein Rainman. Dem wurde gesagt man kann ihn allein in ein Büro setzen usw... Da hat sogar einer der Lehrer gemeint was das soll. Vieleicht habe ich auch nur Pech gehabt mit meiner Umschulung.
  3. Man kann Umschulung auch Betrieblich machen. Man muss nicht zu einem Bildungsinstitut. Kenne jemanden der zum gleichen Zeitpunkt wie ich die Umschulung begonnen hat aber Betrieblich (auch auf 2 jahre). Er hatte nach ihk abschluss ne sichere stelle, hat sich aber umorientiert und bekam um einiges bessere jobangebote und mehr gehalt geboten als ich. Während den 2 jahren bei einer Bildungsinstitut Umschulung wird dir nur theoretisches wissen reingedrückt. Das einzige wo man praktisch was lernt sind die paar Monate im Praktikum und wenn die Firma dich nach dem Praktikum nicht nimmt, musst du dich bewerben. Das wissen auch die Arbeitgeber weshalb die so einem umschüler erstmal wenig bieten. Wenn du jetzt auch noch ihk abschluss im Sommer hast und deine Konkurrenz 20 jährige mit normaler Ausbildung sind, hat man schlechte Karten. Deswegen Betrieblich >> Bildungsinstitut
  4. Gut gemeinter Rat, glaubs halt nicht.
  5. Als jemand der eine Umschulung bei einem Bildungsinstitut gemacht hat, lass dir sagen das du nach Beendigung (egal wie gut abgeschlossen) die letzte wahl bist. Jemand der gerade noch so mit einer 4 als Note die Ausbildung geschafft hat, wird dir gegenüber in der Regel bevorzugt. Du hast nach Abschluss nix vorzuweisen und musst dich erstmal mit schlecht bezahlten jobs beweisen und praktische Erfahrung sammeln. Also wenn du die Möglichkeit hast eine Betriebliche Ausbildung zu machen, nimm sie wahr!
  6. Frag doch mal denjenigen warum du abbrechen solltest und für was du das später brauchst. Hört sich für mich nach nem arschloch an. Wenn du Defizite hast, sollte man dir Tipps geben wie du diese ausgleichst und dich nicht dazu bringen hier ein Thema diesbezüglich zu eröffnen.
  7. Den Bewertungen auf kununu kann man im normalfall trauen. Wenn da soviele schlecht bewerten, würde ich die Finger davon lassen. Vorallem wenn ich da an deinen anderen Beitrag denke.
  8. Gegenfrage: Wenn ihr die Bank / Stromanbieter/ whatever wechseln wollt, schaut ihr da auf das was die zu bieten haben und die Zahlen oder auf den Text auf der HP wie toll sie sind und warum man da hin wechseln sollte? Die Bahn verzichtet inzwischen ja schon auf anschreiben und paar andere glaub ich auch schon? Denkt mal darüber nach.
  9. Ich würde mein smartphone mitnehmen auf den Tisch legen und sagen das soetwas mal so riesig war das man ganze Räume dafür brauchte und nichtmal nen bruchteil der Leistung hatte. Durch so sachen wie ein smartphone ist Technik schon längst teil meines Lebens. Allein schon die Frage warum Technik teil seines lebens werden soll... Er ist doch kein Amisch.
  10. Das sind halt Formulierungen die sich auf den ersten blick gut anhören aber andere gute Personaler erkennen darin einen code zu bestimmten sachen die sich in Schulnoten Kategorieren. Typisch deutscher BS einfach. Aus hörensagen weiss ich das es in anderen Ländern wihl nicht so ist?? Denk einfach darüber nach... warum wird extra erwähnt das er mit allen Hierarchie Ebenen gut auskam?? Ist das nicht ein "must"??
  11. Was soll er den Sachlich argumentieren?? Er ist im 1. Lehrjahr und hat den Vertrag so unterschrieben... was soll er einem evt. neuem Betrieb sagen warum er wechseln will? "Ich krieg weniger als XYZ in der Berufschule, das will ich auch" ist sicher ein Bombenargument um eingestellt zu werden. Geld allein ist nicht alles ... ich geh mal stark davon aus das du noch jung bist und noch bei deinen Eltern wohnst? Dann sollte 460€ im 1. Jahr schon machbar sein. Viel wichtiger ist es ob du vernünftig was beigebracht bekommst! Wenn du dann noch Eigeninitiative zeigst und verkürzt mit gutem Abschluss stehen dir viele Türen offen.
  12. Maximal eine 3 in Schulnoten. Dein Sozialverhalten zu Kollgen und Vorgesetzten = 3 Sozialverhalten zu Kunden = 1 Fachkenntniss = 3 Aufgabenerfüllung = 3 und allgemein nirgends ein "stets" oder "sehr gut" zu finden. Sehr viele Formulierungen kann man direkt so nachgoogeln bzw. leicht abgeändert finden. Würde das definitv umschreiben lassen.
  13. Und was soll passieren wenn du dich auf die normalen Stellen bewirbst? Das schlimmste ist eine Absage. Und mit etwas Glück gibt dir vieleicht ein kleinerer Betrieb eine Möglichkeit dich zu beweisen über z.B. Probearbeiten. Wenn du nicht von dir selber überzeugt bist das du das alles schaffen wirst, hast du bei einem Vorstellungsgespräch probleme zu überzeugen.
  14. Um auf das Thema zurück zu kommen: Wenn du dich vorbereiten willst solltest du U = R x I kennen Spannung = Widerstand x Stromstärke Daraus leitet sich alles ab was du evt wissen musst.
  15. Kein Betrieb wollte dich ausbilden? Obwohl sie dafür geld bekommen vom Leustungsträger... etwas schwer zu glauben

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung