Zum Inhalt springen

cortez

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    409
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

cortez hat zuletzt am 12. Januar 2019 gewonnen

cortez hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Sammlung 1 enthält ein Office und Sammlung 2 enthält kein Office. Momentan möchte ich es nur testen. Final soll es so sein das jede Sammlung aus zwei Servern besteht. Die Usergruppe ist lokal hinterlegt. Mir ist gerade noch aufgefallen, über die Brooker IP klappt die Verbindung nicht über die IP des Server klappt die Verbindung.
  2. Hallo zusammen, ich bin dabei Terminalserver neu aufzusetzen und in ein Problem gerannt. Momentan laufen die Terminalserver auf 2008 R2 und ich möchte die auf 2019 updaten. Ich möchte die Funktion mit den Sammlungen nutzen. Jetzt habe habe ich einen Lizenzserver&Connectionbrooker aufgesetzt und zwei Sammlungen erstellt. Jede Sammlung hat erstmal einen Server hinterlegt und der Zugriff läuft über eine Sicherheitsgruppe. Mit Sammlung 1 kann ich mich verbinden, mit Sammlung 2 kann ich mich nicht verbinden. Dort bekomme ich eine Fehlermeldung, "Die Verbindung wurde abgelehnt, da das Benutzerkonto nicht zur Remoteanmeldung autorisiert ist." Jedoch ist der Account in der richtigen Sicherheitsgruppe. Wo ist mein Fehler?
  3. sorry für die etwas späte Rückmeldung. Deine Zielgruppe bei der Projektdokumentation sind in der Regel ITler. Wenn es etwas gibt, dass die Endanwender betrifft, werden diese separat eingewiesen. Ich arbeitet auch in einem Labor. Ja, ich weiß was es für anrufe geben kann. Freundlich formuliert, manchmal wundert man sich wie die Leute überhaupt mit einem PC arbeiten können. Ansich kann man sagen dein ist eine "Umstrukturierung der Labor Netzwerkinfrastruktur" und du hast zwei Hauptprobleme um die du dich kümmern musst. 1. Der zentrale Kontrollrechner, welcher auf XP laufen muss. Dieser ist eventuell kritisch und darf nicht ausfallen. Aufgrund des Betriebssystem muss er "IT-Security" mäßig gesichert sein und darf nicht ins Internet. 2. Es werden Daten im Labornetz generiert. Diese Daten müssen aus dem Labornetz in das Büronetz. Die Übertragen soll sicher sein und nicht wie im Moment über USB Sticks ablaufen. Daraus kann man doch einen Antrag formulieren, oder?
  4. Lies dir bitte mal einige Anträge anderer Leute ihr im Forum durch. Der Aufbau bedarf etwas Überarbeitung. Es gibt keinen Soll-Zustand. In die Falle bin ich auch schon getreten. Es ist ein Soll-Konzept. Die von dir erwähnten Punkte bei Projektziel und "Soll-Zustand" sind Redundant. Ist eine erhöhte Sicherheit kein Zeil bei dem Projekt? Wie sieht es eventuell auch mit Ausfallsicherheit aus? Solche Sätze würde ich rauslassen. Es hat etwas von mit offenen Karten spielen, da du quasi indirekt schon sagst alles was richtig Geld kostet wie alles neuanzuschaffen ist nur Beiwerk. Wie gesagt schaue dir mal ein paar andere Anträge an. Hier vermischst du Sachen. Mit der IST - Analsyse fängst du in der Regel immer an, damit du etwas zum Arbeiten hast. Diese Zahlen/Infos gleichst du mit den Wünschen der Entscheidungsträger ab und erstellst ein Soll Konzept. So weißt du wo du hin willst. Der erste Punkt gehört meines Erachtens zu der IST-Analyse. Du weißt ja schon von vorne herein es ist eine für das Projekt wichtige Information ist. Die nächsten beiden Punkte rausnehmen. Hier sollte die Entscheidungsfindung stattfinden wo du mehrere Lösungen gegeneinander abwiegst und dich nachvollziehbar entscheidest. Du spielst hier wieder mit offenen Karten. Hier stellt sich mir dann die Frage, was machst du am Ende genau? Geht es nur um einen PC oder um mehrere? Die Durchführungsphase sollte die längste sein.
  5. Das wichtigste ist den Kopf nicht in den Sand stecken. Weiter oben im Thread gibt es doch schon zwei Ideen wo du ansetzen kannst. Auch wenn das Hauptnetzwerk extern verwaltetet wird, kannst du doch mit denen die das Netzwerk verwalten reden und Sachen anbringen. Eine vernünftige Gestaltung der Netzwerksicherheit ist doch auch in deren Interesse. Nicht jeder Betrieb der ausbildet hat ein großes Budget. Nicht jedes Abschlussprojekt hat ein Budget von mehreren tausenden Euro. Siehe es doch als Chance.
  6. Für mich liest sich das ehr wie ein Arbeitsauftrag, als ein Projekt. Es wird kein richtiges Problem angegangen, da die Lösung eigentlich schon bekannt ist.
  7. Das reicht mir schon als Info. Dort gibt es bestimmt auch Rechner, die nicht ausfallen dürfen oder die einen besonderen Schutz brauchen. Hier kann man wieder ansetzen und schauen wie kann man die Systeme ausfallsicher aufbauen.
  8. Ich habe leider nicht den Orginalentwurf gelesen. Über was für eine Art Labor reden wir? Hardwarelabor, zum testen von Software? Experimentelles Labor oder ein analytisches Labor? Von dem was ich gelesen habe tendiert es wohl zu letzerem. Viel so wohl neustrukturiert werden und da gibt es einige Chancen für ein Projekt. Das wäre meines Erachtens nach ein guter Ansatz für ein Projekt. Hier geht es auch die Sicherheit, nur USB Sticks sind ein Rezept für Diaster. Gerade wenn es jetzt es um wichtige Auswertungsdaten geht. Wird da jetzt alles neustrukturiert? Warum wird ein XP virtualisiert? Wie ist diese VM abgesichert? Warum wird nicht nach einer alternative gesucht?
  9. Formuliere deine Idee doch mal etwas aus. An Hand von Schlagwörtern ist es schwierig eine vernünftige Antwort zu geben. Welches Problem möchtest du mit deinem Abschlussprojekt lösen ?
  10. Um ehrlich zu sein. Ich finde es nicht überzeugend. ISMS konform schön und gut. Gekauft. Die neuste Firmware ist nicht immer die beste und es kann durchaus von Vorteil sein eine oder 2 Versionen hinterher zu hängen. Je nach dem worum es geht, laufen diese auch stabiler. Ja, es gibt Schnittstellen um die Firmwarestände von Servern auszulesen. Aber dann ist die Frage, möchtest du wirklich die Firmwareupdates wirklich automatisieren? Gerade wenn es um kritische Systeme geht kann dich das ganz schnell beißen. Was machst du wenn ein automatisiertes Firmwareupdate schief geht und dir ein eventuell kritisches System zerlegt? oder wenn du eine neue Firmware Version einspielst, 1-2 Wochen später kommt die Meldung kritische Sicherheitslücke und deine einzige Option ist zu warten bis zum Fix. Alles Faktoren die du im Falle eines Projektes beachten solltest und die dir eventuell auch einen Strich durch die Rechnung machen können.
  11. Welches Problem möchtest du lösen? Ist es wirklich ein Problem, wenn die Firmware etwas hinterher hingt?
  12. Ich arbeite nicht direkt in der Krankenhaus IT, aber im Gesundheitswesen. Hier ein paar Ideen, von denen etwas passen könnte: ein Backup implementieren, verbessern, erneuern, DSGVO konform gestalten. Ein wichtiges System als HA aufbauen. Dir einen veralteten Prozess suchen und diesen optimieren. Ärzte sind Gewohnheitstiere. Wenn es irgendetwas gibt was ihnen die Arbeit erleichtert, sind die sehr dafür.
  13. Je länger du arbeitest desto unwichtiger wird das IHK Zeugnis. Generell je nach Betrieb und Branche kann es sich unterscheiden was für unterlagen von dir verlangt werden. Mach dir keine Gedanken bei den Noten, ich hatte eine sehr sehr schlechte Mündliche Prüfung (5-) und hatte trotzdem einen neuen Job bekommen. Du musst nur erklären können woran es lag und dich eventuell noch mit ein paar Fragen auseinander setzen.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung