Zum Inhalt springen
  • 0

Account Bindung bei Software


 Teilen

Frage

Wie geht ihr im Unternehmen mit der Problematik um Software auf Mail-Accounts registrieren zu müssen?

z.B: Software aus dem Microsoft Store.

Wir legen derzeit für jede einzelne Software eine neue Mailadresse an und dokumentieren welche Software da drauf ist.

Das ist zumindest solange kein Problem wie man nicht mehrere Apps auf einem PC braucht, da man ja nur ein Microsoft Konto gleichzeitig verwenden kann.

Alles auf die User-Mailadresse zu registrieren ist auch doof - Mitarbeiter kommen und gehen und so tuen es dem Datenschutz entsprechend auch deren Mail-Adressen. Somit eine Anmeldung dank 2FA nicht mehr möglich und die Software wäre verloren.

Bearbeitet von toothpick
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Ist das auf Mail-Accounts registrieren nicht mehr so ne Endanwender-Sache?
In den meisten Fällen bieten die Hersteller ja extra Möglichkeiten für Firmen an, da das Problem kein neues ist.

Das bisschen was wir an zu registrierender Software brauchen läuft mittels Volumenlizenzkram, auf das Unternehmen registriert, auf eigenen Lizenzservern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Soweit ich mich erinnere gibt es unterschiedliche Lizenzen, nämlich die, die an Personen gebunden sind und die, die an das Unternehmen gebunden sind.

Im Falle von Microsoft sieht das so aus. Bei letzteren kann man mit einem Mitarbeiter von Microsoft sprechen und diese an einen "administrativen" Account hängen lassen. Sollte auch diese Person unerwartet das Unternehmen verlassen, muss per Brief die Berechtigung umgehängt werden (z.B. Nachweis über Vertretungsbefugnis + Handelsregisterauszug).

Richtig, Lizenzen die an Personen gebunden sind, nehmen die Personen logischerweise mit. Das ist auch korrekt so.

Was letztendlich das passende Lizenzmodell ist, damit muss man sich schon etwas intensiver beschäftigen. Da würde ich empfehlen, mal eine entsprechende Beratung einzuholen (kostenlos im Falle von MS).

Bei anderen Lizenzen sollte man sich Kaufnachweise entsprechende sichern. Normalerweise werden Mails ja irgendwann archiviert. Deswegen würde ich empfehlen, auch Lizenzen über eine passende Software zu verwalten, damit man nicht den Überblick verliert. Wenn man das von Anfang an ordentlich macht, gibt es später auch kein Chaos.

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung