Zum Inhalt springen
  • 0

Druckdaten zu PDF


 Teilen

Frage

Moin,

wie schätzt ihr den Aufwand ein, folgende Anwendung für Windows PCs zu entwickeln:

- Daten, die an den Drucker gehen direkt auf dem PC abfangen 

- Abgefangene Daten in PDF umwandeln

Hintergrund ist, dass das Programm, welches die Druckerdaten erzeugt, keine PDF Ausgabe unterstützt und auch nicht klar ist, ob ein "PDF-Drucker" als normaler Drucker unterstützt wird.

Im Allgemeinen ist es das Ziel, von dem Programm, welches die Druckdaten erzeugt, unabhängig zu sein. Daher der Ansatz, die Daten, die dann an den Treiber/Drucker gehen, abzufangen.

Schon mal einen riesen Dank für eure Hilfe!

Wenn ihr Tipps habt, wie und wo man sowas entwickeln (lassen) könnte, dann auch gerne her damit (Programmiersprachen, Kontakte...).

Euer Fragefuchs

 

 

 

Bearbeitet von Fragefuchs
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

7 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Mir ist das aktuell nicht ganz klar...

Ein Programm, dass auf Druckertreiber A zugreifen kann und nicht auf Druckertreiber B (nichts anderes ist ein aktueller PDF-Printer) kommt mir sehr seltsam vor. Um welche Anwendung geht es denn?

Eventuell brauchst du gar nichts programmieren: http://www.visual.co.uk scheint genau das herzustellen was du suchst: PCL Datenstrom abgreifen und in eine PDF umzuleiten. Alternativ mal hier schauen: https://www.stethos.com/de/produkte/elp. Stethos ist ziemlich gut darin, regelbasiert Druckdatenströme von A nach B zu schicken und dabei zu manipulieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

@Chief Wiggum @Whiz-zarD

Tut mir leid, kann verstehen, dass das erstmal komisch wirkt.

Was ich brauche ist eine zeitgleiche und automatische Ausgabe eines einzelnen Druckbefehls sowohl in ein PDF als auch physisch über einen Drucker. 

Eine Idee wäre ein Skript, welches die PDF Datei, die über einen "PDF-Drucker" erzeugt wird, über den physischen Drucker ausdruckt.

So würde das Programm über den PDF-Drucker das PDF generieren und das Skript den Ausdruck über den angeschlossenen Drucker herbeizaubern.

Wäre das machbar? In welcher Sprache? Wo finde ich jemanden, der das programmieren könnte?

In einem weiteren Schritt wird dann noch eine Hardware (und die passende Software) benötigt, die das PDF über WiFi Direct/Bluutooth/NFC überträgt.

Ganz großes Danke :)

Bearbeitet von Fragefuchs
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Programmieren kannst du knicken. Nicht umsonst gibt es da ganze Firmen, die sich nur mit diesem Thema beschäftigen.

Man kann aber mit dem Print-Befehl über Eingabeaufforderung bzw. Powershell Dateien drucken.

Edit: Falls das nicht funktionieren sollte, dann kann man auch Adobe Reader per Eingabeaufforderung so steuern, dass er eine Datei drucken soll. Man könnte also die Aktivitäten in einem Ordner tracken und wenn eine neue PDF-Datei in diesem Ordner erstellt wurde, setzt man dann ein Befehl ab, der dann diese druckt.

Bearbeitet von Whiz-zarD
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung