Zum Inhalt springen

Bewertung eines Arbeitszeugnisses


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag alle zusammen,

 

ich habe nun auch nach Ausbildungsende mein Arbeitszeugnis erhalten! Ich bin ziemlich zufrieden damit, möchte dennoch mir eine zweite oder dritte Meinung einholen um auch zu Wissen wie das zu werten ist. 

Ich würde mich sehr über eure Bewertungen freuen! 

 

Herr XYZ war ein engagierter, gewissenhafter und zuverlässiger Mitarbeiter. Neuen Aufgaben stand er stets aufgeschlossen gegenüber.

Er verfügte über stark ausgeprägte analytische Fähigkeiten und erfasste auch komplexe Sachverhalte innerhalb kurzer Zeit. Er verstand es gut, seine fundierten fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen auch in neuen Situationen erfolgreich anzuwenden. Aufgrund seiner hohen Einsatzbereitschaft lieerte er seine Arbeitsergebnisse stets termingerecht und jederzeit in guter Qualität ab.

Wir haben Herrn XYZ als ausdauernden und belastbaren Mitarbeiter kennengelernt, der seine Aufgaben auch unter erschwerten Arbeitsbedingungen stets gut bewältigt. Selbst unter Zeitdruck und unter hoher Belastung behielt er allzeit den Überblick. Besonders hervorzuheben ist seine hohe Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative. 

Zusammenfassend ist festzustellen, dass Herr XYZ die ihm übertragenen Aufgaben mit größter Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt hat. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich. 

Herr XYZ scheidet aufgrund einer Befristung zum 00.00.0000 aus unserem Unternehmen aus. Wir bedauern dies und danken ihm für die stets gute Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir ihm beruflich weiterhin viel erfolg und persönlich alles Gute.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 was mir auffällt (Ich bin aber auch kein Profi im Lesen von Arbeitszeugnissen): 

Nirgends lese ich sehr gut, "nur" gut.

vor 14 Minuten schrieb r0nneberg:

jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt hat

"zu unserer vollsten Zufriedenheit" wäre noch eine Stufe besser.

vor 15 Minuten schrieb r0nneberg:

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich.

Und was war mit dem Verhalten gegenüber Kunden?

 

vor 15 Minuten schrieb r0nneberg:

wünschen wir ihm beruflich weiterhin viel erfolg und persönlich alles Gute.

Klingt merkwürdig.. "wünschen wir ihm beruflich als auch privat alles Gute und weiterhin viel Erfolg" wäre hier IMO die normale Ausdrucksform.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@nadine2501

Zitat

Soll das dein Ausbildungszeugnis sein? Wenn ja finde ich es doch recht kurz, und es sagt überhaupt nicht was du in deiner Ausbildung gelernt hast

das ist nur mein arbeitszeugnis da ich noch für einen kurzen zeitraum im betrieb gearbeitet habe. mein ausbildungszeugnis bekomme ich noch. außerdem habe ich meine Aufgabengebiete hier aus Gründen nicht dazugepackt. :)

 

@treffnix

Zitat

Und was war mit dem Verhalten gegenüber Kunden?

Es gab keinen wirklichen Kundenkontakt von meiner Seite aus. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb allesweg:

Wieso wollte dein Ausbildungsbetrieb keine Weiterbeschäftigung mehr?

Du standest übertragenen Aufgaben gegenüber. Statisch push. 

Termingerecht - AM Termin, nicht vorher.

Garniert mit dem fehlenden Zeugnis-Superstlativ fällt die Note immer weiter...

Das ist tatsächlich ein wichtiger Punkt. 

Ich wollte nämlich keine Weiterbeschäftigung mehr. nicht mein Arbeitgeber.

Das Ausbildungszeugnis bekomme ich wie gesagt in wenigen Tagen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb r0nneberg:

Ich wollte nämlich keine Weiterbeschäftigung mehr. nicht mein Arbeitgeber.

REIN DAMIT! 

Wir bedauern sehr, dass r0nneberg eine Weiterbeschäftigung ablehnte. Schwuppps schon ist das ganze Zeugnis viel besser.

Hier meine pessimistische Leseart:

Aktuell lese ich, dass es Gründe gegen eine Weiterbeschäftigung gibt, die im Zeugnis nicht genannt werden. Warum werden sie nicht genannt? Weil ein Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert sein muss und man es somit nicht nennen darf? Sie bedauern es. Was? Dass sie den befristeten Vertrag abwarten mussten, da es nicht für eine fristlose Kündigung reichte? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb allesweg:

REIN DAMIT! 

Wir bedauern sehr, dass r0nneberg eine Weiterbeschäftigung ablehnte. Schwuppps schon ist das ganze Zeugnis viel besser.

Hier meine pessimistische Leseart:

Aktuell lese ich, dass es Gründe gegen eine Weiterbeschäftigung gibt, die im Zeugnis nicht genannt werden. Warum werden sie nicht genannt? Weil ein Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert sein muss und man es somit nicht nennen darf? Sie bedauern es. Was? Dass sie den befristeten Vertrag abwarten mussten, da es nicht für eine fristlose Kündigung reichte? 

nein du hast schon Recht. Ich werde nochmal auf meinen AG zugehen und Ihn drauf ansprechen! Danke dir für dein Feedback. Wäre mir selbst tatsächlich nicht aufgefallen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung