Zum Inhalt springen

Hilfe bei dem Bewerbungsanschreiben - Kritik erwünscht


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe enorme Schwierigkeiten beim Bewerbungsanschreiben. Daher bitte ich euch um Hilfe. 

Mir fällt es sehr schwer mich richtig fachlich, als auch grammatikalisch korrekt, auszudrücken. "Leider" bin ich der deutschen Sprache, als Muttersprachler, nicht "mächtig". Notentechnisch 3-4. :-S

Aktuell belese ich mich viel. Schaue mir viele Beispielbewerbungen an. Überprüfe, ob ich gewisse Formulierungen übernehmen könnte oder wenn die zutreffend sind, wie ich diese umschreiben kann.

Ich bin gerade dabei meine Bewerbung für mein jetziges Unternehmen zu schreiben. (Ich will schließlich was von denen und die nicht von mir).

Zitat

 

XX.XX.XXXX

Bewerbung als Fachinformatiker für Systemintegration

 

Sehr geehrte MusterXY,
 

derzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr in meiner Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration und werde diese voraussichtlich im Sommer 2020 erfolgreich absolvieren. Ich bewerbe mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle um dort meine fachlichen und persönlichen Kompetenzen auszubauen und um eine neue Herausforderung zu finden. Mein außerordentlich großes Interesse an Netzwerken und Netzwerktechnik, untermauert durch meine hohe Bereitschaft, mich eigenständig weiterzubilden und neuen Herausforderungen zu begegnen, sind Eigenschaften die in ihr Unternehmen gut passen.

Das wäre meine erste 1.0 Version für das Anschreiben. Persönlich bin ich unsicher bzw. nicht wirklich davon überzeugt, ob es wirklich aussagekräftig genug ist, um mich von anderen Bewerbern abzugrenzen.

Zitat

Im Verlauf meines Praktikums bei der XXXX haben die anfallenden Aufgaben mein Interesse an Fachgebiet verstärkt, besonders die für mich bisher unbekannte Serveradministration sowie der Aufbau und die Wartung von Fachgeräte Geräten. Bereits in meinem ersten Ausbildungsjahr wurde ich bei der XXXX als Vollzeitkraft angesehen und eingearbeitet. Mir wurden durchaus komplexe, aber auch spannende Projekte anvertraut, wie beispielsweise die Wareneingangs- und Ausgangskontrolle für die Auslieferung und Inbetriebnahme der DSGVO für FirmaXXX.

Ebenfalls konnte ich mein hohes Maß an Interesse der Netzwerke, Windows Server, Projektabläufe und weiteren Ausbildungsinhalten gemäß Ausbildungsordnung aneignen.

Mit diesem Teil bin ich absolut unzufrieden. Ich habe bevor ich in dem Betrieb die Ausbildung begonnen habe, ein 6-wöchiges Praktikum absolviert inklusive ein ganzes Jahr "bezahltes Praktikum" (Einstiegsqualifizierung), bei dem ich das erste Lehrjahr durchlaufen bin. Da wurden mir z.B. bei großen Aufträgen und anstehenden Projekten, die hohe Verantwortung übertragen, wenn es um die Prüfung der Wareneingangs und Ausgangskontrolle ging bzw. ob die Lieferung mit der Bestellung stimmte. Es war für mich "persönlich" eine große Verantwortung, da wir von einer 5 bis 6-stelligen Summe sprechen. Ebenso durfte ich bei der Konfiguration und Inbetriebnahme vor Ort mit dabei sein. Es ging dabei um die Überarbeitung der Netzwerkinfrastruktur. 

 

Zitat

Zu meinen täglichen Aufgaben gehören

Mein anderes Problem ist, mir fällt es schwer meine täglichen Aufgaben zu erwähnen. Wie z.B. User-Helpdesk, SL-Support, Remotearbeiten, Einrichtung der neuen Arbeitsplätze und Netzwerkmanagement des neuen Standorts, Abwicklung und Durchführung interner und externer Garantiefälle oder z.B. Einrichtung von Servern, Clients etc.

Zitat

Abschluss.

Was schreibt man hier am Besten? Persönliche Stärken? 

 

Wie ihr seht, ist das hier alles "Kraut und Rüben". Vielleicht hätte der eine oder die andere, Ideen, deutliche Verbesserungsvorschläge etc. 

Für jeden Tipp bin ich dankbar.

LG

AS.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bewirbst dich in dem Betrieb der dich ausbildet, auf eine Stelle nach der Ausbildung? Ist unnötig. Wenn du nicht übernommen wirst, brauchst du dich da auch nicht bewerben, weil sie wissen was du kannst (oder eben nicht) und dich deswegen ja schon nicht übernehmen wollen. Wenn sie dich übernehmen wollen, brauchst du keine Bewerbung.

vor 9 Minuten schrieb Unknown User:

Inbetriebnahme der DSGVO für FirmaXXX.

Die DSGVO kann man weder ausliefern, noch in Betrieb nehmen, die ist kein Server ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Bitschnipser:

Du bewirbst dich in dem Betrieb der dich ausbildet, auf eine Stelle nach der Ausbildung? Ist unnötig. Wenn du nicht übernommen wirst, brauchst du dich da auch nicht bewerben, weil sie wissen was du kannst (oder eben nicht) und dich deswegen ja schon nicht übernehmen wollen. Wenn sie dich übernehmen wollen, brauchst du keine Bewerbung.

Die DSGVO kann man weder ausliefern, noch in Betrieb nehmen, die ist kein Server ;)

Nun ja,

ich kann die Bewerbung dementsprechend auch auf andere Unternehmen anpassen. 

Ich habe mir nur dabei gedacht, da eigentlich schon Gespräche stattfinden sollten, ich mich trotzdem einfach "bewerbe". 

DSGVO war auch nur ein Platzhalter. (Hätte da eher XXXX schreiben sollen 🙂 )

LG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe meine Musterbewerbung nochmal "überarbeitet".

Zitat

Bewerbung als Fachinformatiker für Systemintegration

 

Sehr geehrte MusterXY,
 

derzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr in meiner Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration und werde diese voraussichtlich im Sommer 2020 erfolgreich absolvieren. Ich bewerbe mich hiermit auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle um dort meine fachlichen und persönlichen Kompetenzen auszubauen und um eine neue Herausforderung zu finden. Mein außerordentlich großes Interesse an Netzwerken und Netzwerktechnik, untermauert durch meine hohe Bereitschaft, mich eigenständig weiterzubilden und neuen Herausforderungen zu begegnen.

 

Im Verlauf meines Praktikums bei der XXXX haben die anfallenden Aufgaben mein Interesse an IT-Medizin verstärkt, besonders die für mich bisher unbekannte Serveradministration sowie der Aufbau und die Wartung von medizinischen Geräten. Bereits in meinem ersten Ausbildungsjahr wurde ich bei der XXXX als Vollzeitkraft angesehen und eingearbeitet. Mir wurden durchaus komplexe, aber auch spannende Projekte anvertraut, wie beispielsweise die Wareneingangs- und Ausgangskontrolle für die Auslieferung und Inbetriebnahme der XXXX für FirmaXXX.

Ebenfalls konnte ich mein hohes Maß an Interesse der Netzwerke, Windows Server, Projektabläufe und weiteren Ausbildungsinhalten gemäß Ausbildungsordnung aneignen.

 

Derzeit arbeite ich bei einem mittelständischen Unternehmen in der IT-Abteilung. Hier verantworte ich seit 3 Jahren den Bereich IT-Infrastruktur. Ich besitze erweiterte Kenntnisse im Bereich Netzwerke, LAN- und WAN-Anbindungen sowie in den Serverbetriebssystemen Windows-Server. Zu meinen täglichen Aufgabenbereichen gehören neben dem Userhelpdesk und Remotemanagment, das durchführen von Wartungsarbeiten, sowie Installation und Konfiguration von Servern, Workstations und Clients. Erweiterte Kenntnisse bei der Umstellung auf neue Systeme sind ebenfalls vorhanden.

Meine hohe Motivation und Lernfähigkeit erlauben es mir mich schnell in neue Themengebiete einzuarbeiten.  Durch meine Fähigkeiten und Sozialkompetenzen bin ich überzeugt ihrem Team einen enormen Mehrwert zu geben und würde mich freuen, wenn ich Sie mir die Möglichkeit geben würden, mich ihnen in meinem persönlichen Gespräch vorzustellen.

Ich kann das absolut gar nicht einschätzen, wie sich dieser Text ließst. 

Anhand von verschiedenen "Mustervorlagen", habe ich mich daran versucht zu orientieren bzw. auch mein tägliches Brot zu erwähnen.

Es ist sicherlich immer noch "Kraut und Rüben", aber vielleicht sind dort auch n paar gute "Ansätze".

Über Feedback freue ich mich immer.

LG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb allesweg:

Als Azubi? Also schon VOR Beginn der Ausbildung?

Danke!

Nein, natürlich nicht! Da habe ich gar nicht richtig nachgedacht. 

Ich habe das zwar "gemacht", aber auch nur immer mal "sporadisch". Grundsätzlich erst seit dem dritten Lehrjahr.

Das werde ich nochmal überarbeiten!

Sollte ich eigentlich auch angeben, das ich die jeweiligen Abteilungen durchlaufen bin oder ist das irrelevant?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung