Zum Inhalt springen

Korrektur Anschreiben


Empfohlene Beiträge

Hallo, könnt ihr bitte dieses Anschreiben für eine Ausbildung Korrektur lesen? Über die nennung von Satzzeichenfehlern und Sachen die verbessert werden können wäre ich auch sehr dankbar :)

 

Spoiler

Bewerbung für eine Ausbildung als Fachinformatiker

 

 

Sehr geehrter Herr xxx,

 

mit großem Interesse bin durch das xxx darauf aufmerksam geworden, dass Sie momentan Ausbildungsstellen als Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung anbieten. Eine Beschäftigung in Ihrem Unternehmen finde ich sehr reizvoll, weil… (Sachen vom Unternehmen)

 

Kurz zu mir: Zu diesem Zeitpunkt bin ich Fernschüler an der ILS Fernschule, bei der ich gerade mein Abitur nachhole. Neben der Zeit, die ich für das Lernen aufbringe, mache ich leidenschaftlich Sport. Mein Ziel war es schon immer, später mal in der IT zu arbeiten. Seit meiner Jugend besitze ich eine Affinität zur IT und dadurch auch großes Interesse an Computern und der Arbeit mit ihnen.  Zu Beginn war es mein Ziel Informatik zu studieren, da ich aber seit geraumer Zeit mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter zusammen wohne, habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung als Fachinformatiker zu beginnen, um auf den eigenen Beinen stehen zu können und jetzt schon einen ersten Fuß in diese Branche setzen zu können.

 

Mit mir gewinnt ihr Unternehmen jemanden der teamfähig und zielstrebig ist. Aufgrund meiner hohen Motivation für diese Ausbildung, werde ich mich in neue Themengebiete schnell einarbeiten können. Auch wenn es mal turbulent wird, bin ich imstande einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich bin der Überzeugung, dass ich Ihrem Unternehmen mit meinen Fähigkeiten einen Mehrwert bieten kann.

 

Über eine Rückmeldung Ihrerseits und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Gerne überzeuge ich Sie während eines Praktikums oder einer Probearbeitszeit von mir persönlich von mir und natürlich stehe ich auch für ein Praktikum zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Das alles klingt mir zu sehr nach Standard. 
Um dir ein paar Anreize zu geben:

 

  Inhalt unsichtbar machen

mit großem Interesse bin durch das xxx darauf aufmerksam geworden, dass Sie momentan Ausbildungsstellen als Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung anbieten. Eine Beschäftigung in Ihrem Unternehmen finde ich sehr reizvoll, weil… (Sachen vom Unternehmen)

Ein Satz wie man ihn schon viel zu häufig gelesen hat. Ich denke bei einer Ausbildung ist das noch nicht dramatisch (kommt aber auf die Firma an) aber auch hier könntest du schon wesentlich interessanter schreiben.
Wobei du lustigerweise das wichtigste (warum das Unternehmen für dich reizvoll ist) hier weglässt.

  Inhalt unsichtbar machen

Kurz zu mir: Zu diesem Zeitpunkt bin ich Fernschüler an der ILS Fernschule, bei der ich gerade mein Abitur nachhole. Neben der Zeit, die ich für das Lernen aufbringe, mache ich leidenschaftlich Sport. Mein Ziel war es schon immer, später mal in der IT zu arbeiten. Seit meiner Jugend besitze ich eine Affinität zur IT und dadurch auch großes Interesse an Computern und der Arbeit mit ihnen.  Zu Beginn war es mein Ziel Informatik zu studieren, da ich aber seit geraumer Zeit mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter zusammen wohne, habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung als Fachinformatiker zu beginnen, um auf den eigenen Beinen stehen zu können und jetzt schon einen ersten Fuß in diese Branche setzen zu können.

1. Warum?

2. Inwiefern? Was macht dich IT-Affin und was hast du früher mit Computern gemacht?

3. Ich versteh die Argumentation nicht genau. Geht es darum, dass du als Student gar nichts verdienen würdest und als Azubi immerhin ein wenig?
Wenn ja, dann würde ich das komplett weglassen. Sonst hat das noch den faden Beigeschmack dass die Ausbildung nur eine Notlösung ist und er eigentlich gar nicht so sehr Lust darauf hat.

  Inhalt unsichtbar machen

Mit mir gewinnt ihr Unternehmen jemanden der teamfähig und zielstrebig ist. Aufgrund meiner hohen Motivation für diese Ausbildung, werde ich mich in neue Themengebiete schnell einarbeiten können. Auch wenn es mal turbulent wird, bin ich imstande einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich bin der Überzeugung, dass ich Ihrem Unternehmen mit meinen Fähigkeiten einen Mehrwert bieten kann.

 

 

Softskills (teamfähig, zielstrebig) sollten nie alleine bzw. ohne Beispiele stehen. Behaupten kann das natürlich jeder.

 

---

Ich finde die Bewertung nicht schlecht, aber eben zu "allgemein" gehalten. Die Bewerbung könnte von irgendjemanden sein.
Versuch deine Stärken mehr zu beschreiben.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldige bitte meine Offenheit, aber dieses Anschreiben ist grauenvoll. Warum glauben Bewerber*innen eigentlich, dass wir solche komischen Anschreiben lesen wollen?

Schreib doch lieber in wenigen von Dir verständlich formulierten Sätzen, warum Du Dich ausgerechnet bei diesem Unternehmen um diesen Ausbildungsplatz bewirbst. Dazu noch ein Satz zu Deiner famlilären Situation. Das ist völlig ausreichend und viel interessanter als zu lesen wie überzeugt Du davon bist, dass Du ein großer Gewinn für das Unternehmen sein wirst.

Dein Lebenslauf und Deine Zeugnisse sind viel spannender für Personaler*innen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab das Anschreiben mal etwas überarbeitet und bin für weitere Verbesserungsvorschläge von euch dankbar :)

Spoiler

Sehr geehrter Herr xxx,

 

mit großem Interesse bin ich durch xxxe darauf aufmerksam geworden, dass Sie momentan Ausbildungsstellen als Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung anbieten. Eine Beschäftigung in Ihrem Unternehmen finde ich sehr reizvoll, weil xxx (da ich mich bei verschiedenen Unternehmen bewerbe, stehen hier unterschiedliche Sachen)

 

Kurz zu mir: Zu diesem Zeitpunkt bin ich Fernschüler an der ILS Fernschule, bei der ich gerade mein Abitur nachhole. Neben der Zeit, die ich für das Lernen aufbringe, mache ich leidenschaftlich Sport. Mein Ziel war es schon immer, später mal in der IT zu arbeiten. Seit meiner Jugend besitze ich eine Affinität zur IT und dadurch auch großes Interesse an Computern und der Arbeit mit ihnen. Da ich seit geraumer Zeit mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter zusammenwohne, habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung als Fachinformatiker zu beginnen, um auf den eigenen Beinen stehen zu können und jetzt schon einen ersten Fuß in diese Branche setzen zu können.

 

Ich würde mich selbst als besonders teamfähig beschreiben, weil ich mehrere Jahre Spieler einer Fußballmannschaft und auch in anderen Sportvereinen Mitglied war. Sicherlich zählen auch meine organisatorischen Fähigkeiten zu meinen Stärken, da ich während meiner Zeit als Fernschüler selbst dafür verantwortlich bin, mir den Lernstoff einzuprägen und die Aufgaben mit der nötigen Priorität zu erledigen. Aufgrund meiner hohen Motivation für diese Ausbildung, werde ich mich in neue Themengebiete schnell

einarbeiten können. Auch wenn es mal turbulent wird, bin ich imstande einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich bin der Überzeugung, dass ich Ihrem Unternehmen mit meinen Fähigkeiten einen Mehrwert bieten kann.

 

Über eine Rückmeldung Ihrerseits und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Gerne überzeuge ich Sie während eines Praktikums oder einer Probearbeitszeit von mir persönlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nichts für ungut, aber Deine neue Version liest sich für mich genau so langweilig:

Sehr geehrte Damen und Herren,

blablabla, großes Interesse, blablabla, schon immer, blablabla, Affinität zur IT, blablabla, Teamfähigkeit, blablabla, hohe Motivation, und so weiter und so fort.

Mit freundlichen Grüßen

Warum konzentrierst Du Dich nicht auf das Wesentliche? Damit Du weißt, was ich mein, schicke ich Dir ein kurzes Beispiel, welches ich "kurz aus der Hüfte geschossen habe", Dir aber als Grundlage dienen kann.

Sehr geehrter Herr <XYZ>,

in den kommenden Monaten absolviere ich mein Abitur per Fernstudium beim ILS.

Eigentlich wollte ich im Anschluss Informatik studieren. Da ich allerdings mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter zusammenlebe, möchte ich zügig finanziell unabhängig werden und dennoch einen guten Einstieg in die IT finden. Deshalb suche ich ein Unternehmen, bei dem ich den Beruf des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung lernen kann. Ich freue mich, dass Sie so etwas anbieten, insbesondere, da Sie mir als guter Arbeitgeber in der Region bekannt sind.

Einzelheiten zu meinem Werdegang können Sie den beiliegenden Unterlagen entnehmen.

Bis zu einem möglichen Ausbildungsstart stehe ich meinem neuen Arbeitgeber gerne für ein Praktikum zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen gerne Einzelheiten über mich und meine Motivation erläutere.

Mit freundlichen Grüßen

Da ich Dich nicht kenne, schließe ich nicht aus, dass in das Anschreiben noch etwas rein muss. Vielleicht etwas über den Zeitraum zwischen Deinem ersten Schulabschluss und heute. Aber im Wesentlichen ist es das.

Bearbeitet von MarcoDrost
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich ehrlich gesagt nicht gut.

vor 21 Minuten schrieb selfmindcore:

mit großem Interesse bin ich durch xxxe darauf aufmerksam geworden, dass Sie momentan Ausbildungsstellen als Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung anbieten. Eine Beschäftigung in Ihrem Unternehmen finde ich sehr reizvoll, weil xxx (da ich mich bei verschiedenen Unternehmen bewerbe, stehen hier unterschiedliche Sachen)

Du schickst aktiv eine Bewerbung hin, also ist mMn klar, dass Du das Unternehmen reizvoll findest. Ich würde es kürzer und direkter besser finden. Ungefähr: 

 

Sehr geehrter Herr XY, 

ich möchte mich mit diesem Schreiben um einen Ausbildungsplatz bei der Firma XY zum nächstmöglichen Zeitpunkt bewerben.

 

vor 25 Minuten schrieb selfmindcore:

Kurz zu mir: Zu diesem Zeitpunkt bin ich Fernschüler an der ILS Fernschule, bei der ich gerade mein Abitur nachhole. Neben der Zeit, die ich für das Lernen aufbringe, mache ich leidenschaftlich Sport. Mein Ziel war es schon immer, später mal in der IT zu arbeiten. Seit meiner Jugend besitze ich eine Affinität zur IT und dadurch auch großes Interesse an Computern und der Arbeit mit ihnen. Da ich seit geraumer Zeit mit meiner Lebensgefährtin und ihrer Tochter zusammenwohne, habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung als Fachinformatiker zu beginnen, um auf den eigenen Beinen stehen zu können und jetzt schon einen ersten Fuß in diese Branche setzen zu können.

Ich würde das "Kurz zu mir:" löschen. Den Part mit der Familie finde ich auch eher unpassend. Ich würde, wie du richtig angefangen hast, darlegen: Was mache ich gerade? Welche meiner Interessen stehen im Zusammenhang mit der angestrebten Tätigkeit und zuletzt: wieso eine Ausbildung (ggf. dabei auch: warum dieses Unternehmen?). In etwa: 

 

Zur Zeit besuche ich die ILS Fernschule und werde voraussichtlich mein Abitur erfolgreich im Juni (?) ablegen. Seitdem ich die Abiturstufe besuche habe ich ein großes Interesse an (...). Bei Abwägungen zur Berufswahl hatte natürlich die voranschreitende Digitalisierung (oder irgendwie sowas) eine große Rolle gespielt, sodass ich mich sehr für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker Anwendungsentwicklung interessiere. 

Ich möchte gerne die ersten Schritte in das Berufsleben wagen und erste Erfahrungen im Bereich der Anwendungsentwicklung sammeln und vertiefen. Ihre Stellenanzeige verweist aus meiner Sicht auf gute Möglichkeiten, sich den ständig wachsenden Herausforderungen im Umfeld der IT zu stellen und dabei zeitgleich den Abschluss als FIAE in Angriff zu nehmen.

 

Zu meinen Stärken zähle ich meine Teamfähigkeit, da ich lange im Leistungssport in verschiedenen Vereinen aktiv war, außerdem meine gute Organisationsfähigkeit, sowie mein Bestreben für jedes Problem eine erfolgreiche Lösung zu finden. Außerdem bin ich sehr interessiert daran, mir neue Themengebiete zu erschließen und mich sorgsam in die neuen Thematiken einzuarbeiten.

 

So in etwa würde ich das machen. Ob das zu Dir passt, musst du selber entscheiden. Der Personaler wird sich, glaube ich, weniger dafür interessieren, dass Du mit Freundin + Tochter zusammenwohnst. Mir würde sich da auch eher die Frage stellen: Bewirbt er sich aus (Geld-)Not oder inwieweit ist das für die Stelle relevant, zumal Du vorher geschrieben hast, dass Du eine größere Affinität zu IT Themen bzw. Computern besitzt - aber eine Ausbildung willst Du auf Grund der Familienplanung machen?

Zu guter Letzt: 

vor 48 Minuten schrieb selfmindcore:

Über eine Rückmeldung Ihrerseits und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Gerne überzeuge ich Sie während eines Praktikums oder einer Probearbeitszeit von mir persönlich.

Warum nicht einfach: Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen! ?

Mit freundlichen Grüßen

 

ABC

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist dass ich eine etwas größere "Lücke" im Lebenslauf habe. Keine Lücke im richtigen Sinne weil ich ständig was gemacht habe, aber das mit dem Abitur hat dich jetzt sehr hingezogen. Zuvor versucht mein Abitur per normalem Weg zu machen, dann aber nach 2 Jahren abgebrochen. Später dann das Fernabitur angefangen, an dem ich jetzt auch schon zu lange hänge, um info zu studieren. Da ich keine Lust mehr auf ein Studium habe brauche ich eine Erklärung warum ich nicht schon früher mit einer Ausbildung angefangen habe und da kommt das mit der Familie ins Spiel. Keine Ahnung wie ich das anders formulieren soll. Auf die anderen verberrungsvorschläge gehe ich ein, danke

Bearbeitet von selfmindcore
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb selfmindcore:

Das Problem ist dass ich eine etwas größere "Lücke" im Lebenslauf habe. Keine Lücke im richtigen Sinne weil ich ständig was gemacht habe, aber das mit dem Abitur hat dich jetzt sehr hingezogen. Zuvor versucht mein Abitur per normalem Weg zu machen, dann aber nach 2 Jahren abgebrochen. Später dann das Fernabitur angefangen, an dem ich jetzt auch schon zu lange hänge

Dann würde ich auf jeden Fall nicht folgendes schreiben:

vor 20 Stunden schrieb selfmindcore:

Sicherlich zählen auch meine organisatorischen Fähigkeiten zu meinen Stärken, da ich während meiner Zeit als Fernschüler selbst dafür verantwortlich bin, mir den Lernstoff einzuprägen und die Aufgaben mit der nötigen Priorität zu erledigen.

 

@MarcoDrost hat dir hier eine mMn echt gute Vorlage gegeben :) nutze sie. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung