Zum Inhalt springen

Probleme mit Lernkonzept in der Umschulung zum Anwendungsentwickler


Empfohlene Beiträge

Servus,

ich versuche mich mal auf das wesentliche zu beschränken.

die Umschulung geht über 2 Jahre wobei ein halbes Jahr Praktikum angesagt ist. Von den Noten her, komme ich bislang gut hin. Den Unterricht empfinde ich allerdings, für mich, teilweise als Katastrophal. Dabei gibt es sehr große Unterschiede – je nach Dozenten. Oftmals ist es der Fall, das sehr viel Stoff, in wahnsinnig kurzer Zeit vermittelt wird.

Von Bulimie-Lernen wird ja allgemeinhin abgeraten. Jedoch glaube ich, dass es zum Konzept dieser Umschulung gehört. Ich lerne indem ich Konzepte verstehe, nachvollziehen kann, validieren/falsifizieren kann.

Bislang war mir Udemy eine sehr große Hilfe. Während ich, beispielsweiße, das Thema SQL im Unterricht überhaupt nicht begreifen konnte! Habe ich das Thema auf Udemy noch einmal nachvollziehen können. (Was auch mit einer guten Klausur quittiert wurde.)

Das hab ich natürlich auch alles schon mit verschiedenen Stelle kommuniziert. Ein Wechsel kommt leider nicht infrage.

 

Okay, nun muss ich mich damit Arrangieren.

Jetzt vielleicht zur eigentlichen Frage: aktuell ist Netzwerk angesagt. (Für eine bestimmte Zeit, werden Themen schwerpunktmäßig besprochen). Das Ganze machen wir über einen Cisco Kurs. Das Problem ist, der Dozent könnte genauso gut den Unterricht auf Mandarin halten.

Einmal hatten wir Vertretung. Ein diametral anders Unterrichtskonzept (die klassische Tour - teilweiße mit Smartboard-Anschrieben). Hier wurde IPv4 besprochen – ohne Cisco. Ich hab es Verstanden!

Spätestens bis zur Abschlussprüfung, muss dieses Thema Netzwerk – zu einem gewissen Grad (Anwendungsentwickler) - sitzen.

Gibt es einen Kurs – vielleicht sogar auf Udemy – mit dem ich mir das Thema Netzwerk soweit selber erarbeiten könnte um gut durch die Prüfung zu kommen? Das Ganze sollte natürlich zu den Anforderungen passen und gut Strukturiert sein?

Bearbeitet von MetaMorph
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diese Problematik, die Du beschreibst, absolut nachvollziehen. Ich habe ebenfalls den Weg über die Umschulung gewählt, zwar nicht im Bereich der Anwendungsentwicklung sondern bei mir wars FiSi, aber rund 75 % der Module sind in beiden Bereichen soweit einheitlich. 

Ich weiß zwar nicht bei welchem Bildungsanbieter Du bist, aber wir bekamen nach den Cisco-Zugängen auch irgendwann den Zugang zur Lernplattform auf Linkedin, das geschah leider aber erst kurz vor vor dem Start ins betriebliche Praktikum. 

Anfangs hab ich es auch so gemacht wie Du, mir im Sale auf Udemy den einen oder anderen Kurs besorgt und bin auf Eric Amberg gestoßen. Die Kurse für IPv4 und Subnetting, IPv6 in der Praxis und Computer-Netzwerke (Comp TIA Network +) haben mir persönlich wahnsinnig weiter geholfen als es vor allem auch um die Prüfungsvorbereitungen ging. 

Die Frage ist allerdings auch ob Du Dir während der kompletten Umschulung x Kurse nebenher zusätzlich aus eigener Tasche finanzieren willst. Selbst im Sale summiert sich das ganze auf Dauer. Bei mir ging das tatsächlich nur so das ich jeden Monat geschaut habe ob wieder ein Sale ist und dann einen Kurs besorgt, mehr war nicht drin. 

Was ich Dir aber zusätzlich empfehlen kann ist der Youtube-Kanal von Sebastian Philippi. Schau einfach mal durch, der hat glaube ich mittlerweile so gut wie jedes Thema abgehandelt und erklärt soweit auch richtig gut. 

Ansonsten kann ich Dir (und auch Deiner ganzen Klasse) nur den Rat geben: Wenn Ihr einen Dozenten habt bei dem die halbe Klasse nur Bahnhof versteht, dann sprecht das Problem im Unterricht aktiv an. Denn nur so könnt Ihr an der Situation für Euch was verändern, alles andere frustet auf Dauer nur. Das doofe ist halt wirklich das sich in sämtlichen Umschulungen die Spreu vom Weizen trennt (betrifft nicht nur die Umschüler sondern vor allem und gerade auch die jeweiligen Dozenten). 

Wir hatten zum Beispiel einen, der kam rein, knallte ne Wikipedia-Seite oder irgendein kopiertes Script ausm Netz rein und fing an das 1:1 vorzulesen und das bezeichnete der dann als Unterricht. Wir hatten uns das 2 Unterrichtseinheiten angesehen und dann gabs das eine oder andere ernstere Gespräch mit dem Endergebnis das wir noch in der selben Woche einen neuen Dozenten bekamen mit dem wir dann ziemlich gut zusammen arbeiten konnten. Klassenzusammenhalt kann da einiges bewirken 🙂

Bearbeitet von Montaine
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich meinem Vorposter dahingehend an, dass Du zwingend alle Deine offenen fachlichen Fragen im Unterricht klären solltest, denn dazu ist der Unterricht da.

Alle Themen im Bereich Netzwerk lernt man besser durch Praxis und eigene Versuchsaufbauten. Das sollte doch mittels virtuellen Maschinen kein Problem sein.

Ja in einer Umschulung ist die Zeit stark verkürzt im Vergleich zu einer normalen Ausbildung. Und ja, Standorte und Dozenten können unterschiedliche Wirkung auf einen haben.

Du kannst 100 Leute fragen, ob sie einen Dozent / Schule gut oder schlecht finden und 100 unterschiedliche Meinungen bekommen.

Wichtig ist, dass Du eine aktive Rolle einnimmst und bei Verständnisproblemen direkt nachhakst, nicht warten, bis die Zeit abgelaufen ist, sondern aktiv mitarbeiten.

Alles andere rettet Dich vermutlich nicht. Achte bei Online Kursen auch auf eine gewisse Qualität. Wir haben schon Videos gefunden, in denen viele Dinge falsch waren.

Das Thema Lernen und Überprüfen von Inhalten ist aber irgendwo auch ein Teil der Ausbildung. Im praktischen Leben kommt es immer wieder vor, dass man sehr viele Dinge durcharbeiten muss, bei denen man auch auf Inhalte stößt, die nicht mehr gültig im aktuellen Umfeld oder sogar fehlerhaft sind.

Das ist übrigens ein Skill im späteren Berufsleben, Informationen zu filtern, aufzubereiten- und zu validieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja nur nimm es nicht zu wichtig mit den Netzwekthemen. In der letzten Abschlussprüfung ist dazu genau keine Frage mehr drangekommen. Programmieren lernt man auch nur durch eigene Erfahrung. Es gibt zwar unterschiedlich begabte Dozenten, es ist aber wichtiger dass du selbst was praktisch ausprobierst. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung