Zum Inhalt springen

Montaine

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    60
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Würde ich sofort in die Wege leiten wenn ich vor Ort wäre. Aktuell bin ich nicht an meinem Wohnort sondern am anderen von Deutschland im Kundenprojekt und ich will sowas nicht am Telefon erledigen sondern direkt vor Ort.
  2. Ich versuche das ganze mal etwas aufzudröseln. Vom kompletten Ablauf sieht es so aus: Die Umschulung geht insgesamt 2 Jahre, das erste Jahr komplett nur Theorie durch. Dann Praktikum, ist aufgegliedert in: - 5 Monate betriebliches Praktikum (bis Anfang Juli) - dann erst mal zurück zum Bildungsträger, pauken für schriftliche Abschlussprüfungen - September: Nochmal in die Fima fürs Abschlussprojekt (Anfang September - Anfang Oktober) - Bis zur Abschlussprüfung dann wieder Bildungsträger mit Dozentenschlacht. Die Praktikumsfirma wurde mir von meinem Bildungsträger
  3. Ich hab es fast schon geahnt das der Ratschlag kommt so schnell wie möglich zu wechseln. Also los legen und hoffen daß ich eine neue Firma finde, aber geht das so einfach, brauche ich da die Zustimmung vom Bildungsträger und der Agentur für Arbeit (die finanziert den ganzen Spass)? Und habe ich bei Wechsel gleichzeitig die Möglichkeit eine Verlängerung des Praktikums zu beantragen? Ich weiss das es einige gibt die 9 Monate Praktikum haben, meins schrumpft dann ja quasi auf 3 oder 4 zusammen, je nachdem ob und wie schnell ich eine neue Firma finde. Und vor allem, was genau kann i
  4. Hallo, ich brauche bitte etwas Input, denn ich stecke gerade in einer Zwickmühle. Seit Anfang Februar bin ich im 6-monatigen betrieblichen Pflichtpraktikum (2jährige Umschulung). Die Firma arbeitet im Bereich der IT-Dienstleistungen bundesweit und teils sogar im Ausland. Von der betrieblichen Aufteilung her kann man sagen: Rund 10-15 % Festangestellte (inklusive der Firmeninhaber (sind zwei)), der Rest: Azubis und Praktikanten. Das Positive dort: Flache Hierarchie, lockerer Umgangston, alle sind super nett, Punkt. Negativ ist: Ich habe bis jetzt von den Themen die ich al
  5. Machst Du eine 2jährige Umschulung bei einem der bundesweiten Bildungsträger mit offizieller IHK-Abschlussprüfung? Falls ja, dann ist das Betriebspraktikum verpflichtend um überhaupt zur IHK-Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Ich weiß ja nicht in welcher Region Du beheimatet bist, aber bei uns hier in NRW ist es der IHK vollkommen egal ob Pandemie oder nicht, ohne Praktikum keine Abschlussprüfung. Das hat so einige ziemlich hart getroffen, aber leider ist das hier eben so. Wenn ich Du wäre würde ich bezüglich des Praktikums nochmal nachhaken, nicht das Du da eine böse Überrasch
  6. Ich mache momentan auch eine Umschulung, zum FiSi. Was mal Fakt ist, und da ist es egal ob FiAE oder FiSi: Die Umschulung bietet vom Niveau her nur das absolute Grundgerüst, genau gesagt alles was zum bestehen der IHK-Abschlussprüfung benötigt wird, das war es. Je nach Bildungsträger/Dozenten u. anderen Faktoren kann das dementsprechend zwischen "absolut unterirdisch" und "qualitativ mittelmäßig bis sehr gut ablaufen". Bei beiden Bereichen gilt aber: Vieles muss man sich selbst beibringen und erst die reine Praxis nach der Umschulung bringt dann letztendlich irgendwann die Erfahrun
  7. Ehrliche Meinung? Ich würde es sein lassen... Ich hab zwar keine Ahnung ob es da laut IHK Vorgaben gibt, aber selbst wenn es keine gibt kann es Dir passieren das sowas von IHK zu IHK dann unterschiedlich gehandhabt wird und das dann unter "Ermessungsgrundlage" läuft. Das wär dann genauso wie mit dem Ding "über den Korrekturrand hinaus schreiben = Punktabzug" etc.. Mir wär das zu heikel.
  8. Falls das Betriebssystem Windows sein sollte, es gibt die Möglichkeit per Gruppenrichtlinien über den Server den Zugriff auf USB-Sticks zu sperren, das läuft unter Computerkonfiguration >> Administrative Vorlagen >> System >> Wechselmedienzugriff. Meines Wissen kann diese Einschränkung auch auf den Nutzer bezogen werden, sprich, sobald sich der betreffende User an einem anderen Firmen-PC im Netzwerk dann anmeldet und in der gleichen Domäne hängt, sollte er auch an keinem anderen Rechner den Zugriff auf den USB-Stick haben. Doof wird es allerdings dann wenn das nut
  9. Ok.. ich habe das eben überflogen und bitte Dich mal im Vorfeld schon um Entschuldigung aber ich weiß gerade nicht wie ich das anders auf den Punkt bringen soll.. Das ganze liest sich nicht wirklich gut, angefangen bei "Sehr geehrter Herr Personaler," allein diese Anrede, die geht überhaupt nicht. Im günstigsten Fall hast Du über die Firmenhomepage oder durch einen vorherigen Telefonanruf einen Namen des direkten Ansprechpartners ermittelt oder - wenn nicht vorhanden - dann "Sehr geehrte Damen und Herren,". Den Einstieg danach.. den finde ich jetzt wiederum gar nicht so schlecht..
  10. Spannend ist das ganze allemal. Ich bin selbst Umschülerin seit Februar 2020, mit Anmeldung zur Zwischenprüfung. Dank Corona wurde die von meiner zuständigen IHK mittlerweile das zweite Mal verschoben und falls die stattfindet dann im Herbst 2021. Witzig finde ich das meine schriftliche Abschlussprüfung laut Plan am 23. November stattfinden wird und falls die ZP stattfindet dann wahrscheinlich irgendwann 4-8 Wochen vorher. Falls sie denn überhaupt statt findet...
  11. Ist ein No Go... das einzige was Du damit zeigst ist: Ich kann gut abschreiben! Ich versuche das jetzt mal so zu formulieren dass das noch halbwegs sanft rüber kommt und sorry für die Direktheit aber alles andere wird Dich aktuell nicht weiter bringen. Nehmen wir mal die reinen Tatsachen: 17 Jahre alt, Fachabi steht bevor und alles was Su bisher selbst gemacht hast war einen eigenen PC zusammen zu bauen, Punkt. Das sind bisher die einzigen 3 Punkte die Du tatsächlich auch nachweisen kannst. Alles andere was Du angibst und mit Deinem Interesse in Verbindung bis
  12. Blöde Frage aber muss sich der User bei JEDER Passwortänderung im firmeneigenen Netzwerk befinden? Maniska hat ja nicht Unrecht mit dem Einwand das User ihr Passwort unter keinen Umständen weiter geben sollen aber falls sich der User nur bei der allerersten Anmeldung im firmeneigenen Netzwerk befinden muss und bei der 2. Passwortänderung nicht mehr dann wäre doch der folgende Weg auch möglich? Laptop in der Firma komplett fertigstellen -> Passwort vergeben -> 1. Anmeldung durch Firmenmitarbeiter mit Vergebung eines 2. Passwortes >> Mitarbeiter neues PW zukommen lassen -
  13. Agentur für Arbeit, nicht Arbeitsagentur. Ansonsten kompletter Standardsatz, den Du dringend abändern solltest. Das Du Dich bewirbst ist dem Personaler auch klar und somit 0815. Den besten Rat den ich Dir geben kann, nimm telefonisch mit der Firma Kontakt auf und versuche die Dame ans Telefon zu bekommen. So kannst Du einen ersten Eindruck hinterlassen und Dich telefonisch nach der Ausbildung erkundigen, Anmeldefristen etc... gibt es vielleicht sogar die Möglichkeit vorher ein Praktikum zu absolvieren? In der Bewerbung kannst Du Dich dann auf dieses Telefon beziehen, das kommt dann
  14. Eigentlich ganz einfach: 2 Kameras in Betrieb à 8 Stunden. 8 Stunden = 28800 Sekunden (Mal 2 da 2 Kameras) = 57600 Sekunden = 57600 Bilder 57600 Bilder * 34 KiB = 1958400 KiB / 1024² = 1,867 GiB, gerundet: 1,87 GiB
  15. Ich kann Dir nur den guten Rat geben in der Sache auf die erfahrenen User, insbesondere Charmanta, zu hören und diese Projektidee komplett zu verwerfen und Dir generell ein neues Thema suchen das dann viel besser zum FiSi passt. Anregungen und Beispiele gibt es hier im Forum schon genügend dazu. Denn ganz ehrlich, wozu solltest Du jetzt Zeit in etwas hinein investieren das vom Prüfungsausschuss der IHK mit 100 %iger Wahrscheinlichkeit abgelehnt wird? Das nimmt Dir jetzt im Vorfeld Zeit und Energie nach einem wirklich guten Thema zu suchen und bringt Dich spätestens nach Erhalt der

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung