Zum Inhalt springen

PC als Werbungskosten geltend machen ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wie schon gesagt, das kommt darauf an was für einen Beruf man macht. Das hat mit Azubi sein oder nicht nichts zu tun. Von der Steuer als Werbungskosten absetzen kann man eh nur einen bestimmten Betrag. Man senkt damit ja das zu versteuernde Einkommen. Wenn Du als Azubi also z.B. gar keine Steuern zahlst, dann bringt Dir das gar nichts.

Bine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Regel zahlt ein Azubi keine Steuern, also kann er auch keine Abschreibungen machen.

Die einzigen mir bekannten (weil selbst betroffenen) Ausnahmen sind zum Beispiel Auszubildende, die sich in der Jugendhilfe befinden. Hier wird das Geld zunächst vom Jugendamt einbehalten und verrechnet, wobei am Ende ca. 30% der Gesamtsumme nach Abzug sämtlicher Kosten an den Auszubildenden zurückfließen. Wenn der Betrieb nun eine Erklärung abgibt, in der eine Empfehlung zur Anschaffung eines PCs im Rahmen der Ausbildung ausgesprochen wird, kann der Azubi sich einen kaufen und die Gesamtkosten werden in zukünftigen Berechnungen des Jugendamtes berücksichtigt.

Ebenso verhält es sich mit Fachliteratur ( KEINE Fachzeitschriften ).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Azubi musst du eine Steuererklärung machen. Den Computer kannst du absetzten (mein Grund waren Ausbildungsbegleitende Maßnahmen) hab mir jetzt auch ein Notebook gekauft, welches ich absetzte. Der Computer wird bei privatpersonen für 5 Jahre abgeschrieben. Immoment zahlst du zwar keine Steuern, bekommst also einen "Nullbescheid" aber nach ende der Ausbildung kannst du dann deinen rechner noch abschreiben und bekommst noch Geld.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*PVDS*

Natürlich kannst du deinen PC abschreiben, zwar nicht, um Steuern zu sparen, aber um zum Beispiel Fördergelder wie Kindergeld, Wohngeld, etc. in Anspruch nehmen zu können.

Da richten sich Sätze & Berechtigungen schliesslich auch nach dem verbleibenden Nettobetrag.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Angel1981

Jo, das würde mich aber auch mal interessieren.

Vor allem ob das bei Azubis auch so ohne weiteres möglich ist. Hat jemand schon erfahrung damit gemacht, sprich nen Rechner als Azubi absetzen können????

Sven

Ja, hab ich.

Vor ca. 2,5 Jahren hab ich mir nen neuen Rechner gekauft. Begründung:

Brauche ihn für meine Ausbildung (schreiben von Tätigkeitsnachweisen, Arbeit mit nach Hause nehmen, Übungsprogramme, usw.).

Damals musste man den PC mindestens zu 90% beruflich nutzen, damit er anerkant wird (dann aber zu 100% anerkannt).

Jetzt ist es so, das man soviel % abschreiben kann, wie man ihn beruflich nutzt. Nutzt man ihn z.B. auch 50% privat, so können auch nur 50% abgeschrieben werden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von -LWP-

Ebenso verhält es sich mit Fachliteratur ( KEINE Fachzeitschriften ).

Meine Erfahrungen sind da anders - ich selbst schreibe auch Fachzeitschriften ab!

Man kann überhaupt alles (versuchen) ab(zu)schreiben, wenn man galubhaft versichern kann, dass man es für den Job/ Ausbildung benötigt; so z.B. auch den Internet-Zugang.

Ein gutes Buch, das die (legalen) Tricks nennt und anhand von Beispielen auch erklärt ist der KONZ!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von TschiTschi

Man kann überhaupt alles (versuchen) ab(zu)schreiben, wenn man galubhaft versichern kann, dass man es für den Job/ Ausbildung benötigt

Hm, da wirst du sicher über mehr Wissen verfügen, als ich. Ich kann nur sagen, dass ich ein Schreiben bekommen habe, in dem deutlich stand, dass ich derarte Kosten (konkret z.B. Fachzeitschriften) nicht mit der Begründung der Notwendigkeit für meine Ausbildung absetzen kann, da lt. BBiG die entsprechenden Mittel von meinem Betrieb zur Verfügung gestellt werden müssten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung