Zum Inhalt springen

MusikerPC


 Teilen

Empfohlene Beiträge

MoinMoin!

Es ist soweit, ich brauch en neuen PC.

Jetzt meine Frage, ich bin mir ziemlich unsicher wie er denn aussehen sollte, AMD oder Intel ,SCSI - IDE -Raid etc etc?

Hier sind doch auch ne menge Musiker, was habt ihr für Erfahrungen, gilt noch das alte Vorurteil, Intel sind für Musik die besseren Prozessoren ? :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das du kein SCSI brauchst, wenn du nicht mit wave samplest.

Bei INTEL-AMD ist es eher eine Kosten bzw. Eigenfrage wie überhaupt. Ich tendiere eher zu AMD (da ist die Gleitkommarecheneinheit ok *g*). Aber wenn du Software benutzen willst, die Inteloptimiert kompiliert wurde, griegst du beim Intel richtig Power raus. Auch wenn mp3, mittlerweile beinahe in echtzeit leuft, merkt man den unterschied bei 4 oder 5 min liedern und dergleichen am schluss schon *g*

nen guten und flotten Brenner tät ich auf jedenfall empfehlen ;)

nicht zu wenig RAM, 512 sollten ausreichen und sin gut!

nimm nicht das neueste, eher etwas ausgereiftes... (gillt generell). Ich tendiere zum ASUS A7V266 E, gibt aber auch ein gutes Epox mit dem selben Chipsatz. Auf Intelseite kenn ich mich leider nicht aus, (weiss nur das RAMBUS immernoch verdammt teuer ist *g*)

achja, ok, beim Thema bleiben, speziell für Musik..... nun ja, ich denke mal das du auch aufnehmen willst. Ich kenn mich leider mit den Soundkarten nicht aus, vieleicht kann da jemand etwas besseres schreiben, ich für meinen Teil habe nen SoundblasterLive 1024 der genial ist. Aber der 5.1 soll teilweisse unter 2k mit den treibern Probleme machen ... Leuft aber auch ganz gut. Terratect weiss ich nicht, aber auf keinen fall ne Ti512, die ist nicht gut! *g* Aber die TopModelle sollen den SB´s und co wirklich konkurenz machen.....

Im Falle eines Soundblaster weiss ich es sicher und eigendlich sollte man es immer machen: IRQ reservieren!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was den Sound angeht: Willst Du mehrere Ausgaenge haben und auch mehrkanalig aufnehmen (wenn Du z.B. Drums aufnimmst und dann zwei Overhead-Mikrofone, eins fuer jede Tom, eins, evtl. zwei Mikros fuer die Snare, usw. installierst)? Wenn ja, dann solltest Du schon was professionelleres nehmen. Ein Freund von mir hat die Hammerfall. Die liefert sehr gute Ergebnisse, ist ziemlich professionell und hat ne Menge Eingangsblenden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also ich mache auch Musik, hab in meinem Rechner ne SBLivePlatinum (voll schlecht das Teil) und ne Cremaware Luna II

karte mit Synchrotrton + Modular Synthesizer V2.

Das Teil rockt echt, kann ich nur empfehlen. Das Pendant dazu ist Hammerfall (RME) wie mein Vorredner sagte, ist bestimmt auch ganz geil.

Falls Du jedoch vorhast, native Software (also vom Prozessor berechnet (VSTi´s), nicht wie z.B. die Luna II, die 3 SharcDsp´s onboard hat und den Shit berechnet), auf keinen Fall Doppelprozessorsystem verwenden, da sich der PCI Bus sonst im worst case Latenzmässig schlechter verhält, als mit einem Prozessor...

Ich selbst besitze einen Athlon 1Ghz. Das reicht im Grunde für meine Zwecke aus (Sequencing). Falls Du viel mit Software machen wilst, ist klar : Je besser der Rechner.....

Aber erzähl doch mal, was Du damit eigentlich vorhast ???

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Momentan mach ich meine Musik mit Fruity Loops, soweit ganz gut, nur die Ansprüche wachsen, momentan sieht es so aus, ich lad 3 virtuelle Instrumente rein, ein Effekt dazu, dann kackt der Rechner (Celeron 533@800, 512 SD-RAM) gnadenlos ab, der packt das einfach net mehr!

Also hauptsächlich Sequenzing und/oder Wavebearbeitung, en Game sollte da auch laufen! :D

Hab schon an en 2GHz, auf meine Bedürfnisse abgewandelten Wannseesprinter gedacht, aber die sind ja net wirklich günstig! ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also ich weiss ja nicht wieviel Geld Du hast, aber ich denke mal der Wannseesprinter muss es nicht sein...

Wichtiger wäre denke ich eher, das Du zusiehst, DSP Karten einzubauen. Also als ich die Luna eingebaut habe, das war echt ein Sprung von 0 auf 100.

Du kannst über diese Luna Karte ja unabhängig von Rechenleistung die Software-Programme, Plugin´s und VSTi´s

nutzen.

Mit der SBPlatinum habe ich ne Latenz von ca. 30 Ms.

Mit der Luna (Asio Scope Treiber) 4 (!) Ms bei VSTi´s und Plugins.

Vielleicht kannst Du noch gucken, ob in Deinem neuen Rechner ein Extended PCI-Bus vorhanden ist (der ist ein bissel länger als ein normaler PCI-BUS), obwohl ich nicht weiss, ob es schon Soundkarten gibt, die diesen nutzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung