Zum Inhalt springen

Panik!!! Fernstudium


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich habe folgendes Problem:

Ich fange im August meine Ausbildung zum Fachinformatiker der Systemintegration an.

Fühle mich aber nicht wohl dabei...aufgrund meiner "lieben Mitmenschen".

"...nur eine Ausbildung"

"...kein Studium"

"... na ja, wenn du meinst"

etc. etc.

Ich möchte gern mehr aus meiner Ausbildung heraus holen.

Würde sogar gerne mein Dipl. machen.....

Nun bin ich aber so schlecht informiert was fern Studium und Berufsakademie angeht, das ich nicht weiss was ich machen soll.

Mir geht es schon die ganzen Wochen nicht gerade blendend.

Wisst ihr, ich weiss gar nicht ob ich sowas schaffen würde, was man tun muss, was man erfüllen muss, sieht das leben nach dem Dipl. so anders aus, wie lange man muss.......ich würde gern in Bremen bleiben................ich will nur nicht das man mich für dumm verkauft........

Ich hoffe es kann mir jemand helfen

Erzählt mir ruhig alles sehr umfassend...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ganz klar sind mir Deine Probleme nicht, da Du Dir hoffentlich lange vor Deiner Ausbildung entsprechende Studiengedanken gemacht haben solltest. So ists eher unverständlich.

Variationen:

1. Du hoffst auf die baldige Freigabe für den MBA für die IT-Berufe und schließt dies an Deine Ausbildung an.

2. Du machst eine erfolgreiche Ausbildung und schaust mal, ob Dir das Thema ÜBERHAUPT gefällt. Bei Gefallen kannst Du dann ein Fernstudium anschließen (oder sogar parallel machen) oder ein Abendstudium drauflegen.

3. Du studierst nach der Ausbildung (echt hilfreich, da Du dann zum Studium schon praktische Erfahrung hast und in den Semesterferien richtig Geld verdienst)

4. Du gibst Dich (was in dieser unserer Bundesrepublik leider wirklich als nicht so toll angesehen wird) mit einer erfolgreichen Ausbildung und passenden (und sowieso notwendigen) Fortbildungen zufrieden.

Passende Infos erhältst Du i.d.R. zu den Punkten 1-3 bei Deiner IHK, beim Arbeitsamt oder per Suchmaschine im Netz...

Ein Ausgebildeter, der sich das Diplom per Abendstudium mehr als hart erarbeitet hat (und dem es aber auch Spaß gemacht hat)

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Also, ich verstehe nicht so ganz, wieso der eine oder andere auf die Idee kommt, man müßte unbedingt mindestens 1 Diplom haben, um Karriere machen zu können. Das Diplom alleine verschafft einem m.E. nach auch nicht zwangsläufig den Traumjob.

Wichtig ist doch zunächst einmal für sich selber abzuklären: Was will ich eigentlich? Wo will ich hin? Und dann zu überlegen: Wie komme ich da hin?

Für den einen heißt das: Ausbildung mit anschließender Weiterbildung (was ist daran eigentlich so anstößig???)

Für den anderen: Studium, Diplom, Vorstandsposten (leicht gekürzt, zugegeben ):)

Aber das muß doch überhaupt nichts negatives sein, nicht zu studieren. Wo kämen wir denn hin, wenn es nur noch Häuptlinge gäbe und keine Indianer mehr? Über wen sollten denn dann die ganzen Häuptlinge herrschen???

Außerdem ist die IT-Weiterbildung gerade neu "zusammengestellt" worden. Wens interessiert:

http://www.apo-it.de

http://www.kib-net.de/fix/profile/site/profile/index.html (Spezialistenprofile)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Laker

Du findest hier im Forum beim Suchen genug über Fernstudium und Studium und FernUni Hagen.

Und wenn du wissen willst wie das so ist mit FernStudium in Hagen und gleichzeitiger Ausbildung, dann mail mir ruhig.

Auf Deine Lieblingsmitmenschen, die jetzt gleich ein Studiu7m beginnen wollen würde ich nicht hören. Wieviele kenn ich schon die nach 2 Semestern oder 4 semestern gesagt haben "näää ich studier doch was anderes". In der Zeit hast du schon fast Deinen Facharbeiterbrief in der Tasche. Studieren kannst Du dann imme rnoch. Und wenn Du dann auch noch Informatik studierst hast du schon ein paar klitzekleine Grundvorkenntnisse fürs Studium. Nur Mathe sollte man dann nochmal auffrischen.

Jedenfalls geht die Welt durch eine Ausbildung nicht unter. Es gibt sehr viele Menschen, die erst eine Ausbildung oder 2 gemacht haben und dann noch studiert haben. Andersrum ist auch nicht ungewöhnlich.

Aber studieren ist nicht verkehrt wenn Du Dir alle Chancen offen lassen willst und jetzzt noch nicht genau weisst, wo Du später hinstreben willst. Aber die Ausbildung ist auch nicht verkehrt, denn durch sie hast Du dann erstmal eine Grundvorraussetzung für ein beruhigtres Berufleben in der Tasche - einen Facharbeiterbrief. Und bedenke, Deutschland ist ein Land der Scheine, da wird immer erst geschaut, was hat der für Zertifikate.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung