Zum Inhalt springen

Ausbildung abbrechen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Morgen zusammen,

Meine beiden Vorgänger haben irgendwie beide recht :

Eigentlich ist es tatsächlich so geregelt, dass man bei Abbruch der Ausbildung nicht noch einmal eine Ausbildung in der gleichen Fachrichtung machen darf.

Aber Cody hat schon richtig bemerkt, dass es da durchaus Ausnahmen gibt, wenn es beispielsweise nicht so ist, daß dir das Berufsbild nicht gefällt, sondern vielmehr du nur innerhalb deines Betriebes nun so gar nicht klarkommst, z.B. gemobbt wirst oder du merkst, daß dir nur ausbildungsunrelevante Aufgaben übertragen werden.

Dann solltest Du am besten den Weg gehen, wenn es irgend möglich ist, sich bei anderen Firmen wegen einer Ausbildung zu erkundigen und die Lage vielleicht sogar da so zu schildern wie sie ist (ohne Namen der anderen Firma dann aber natürlich!).

Du kannst so dann "ruhigen Gewissens" die Ausbildung in der einen Firma sausen lassen und vielleicht direkt im Anschluß bei der neuen weitermachen. Wenn Du da schon einen neuen Ausbilder in der Hinterhand hast, sollten dich auch IHK und Arbeitsamt in Ruhe lassen.

Hope it helps ;)

Greetz,

Flori

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nee, ganz so einfach ist das nicht.

Man kann die Ausbildung nur weiterführen oder neu beginnen wenn man z.B. gemobbt wird. Aber nur weil es einem bei einer anderen Firma etwas besser geht kann man das nicht so einfach. Man muss sich offiziell an die IHK wenden - und im Normalfall wird dann Aufhebungsvertrag gemacht. Das Arbeitsamt hat damit nichts zu tun. Die IHK schon. Und ich würde mir deswegen nicht meinen Abschluss gefährden weil ich es hintenherum mache. Bekommt man nur unrelevante Sachen beigebracht, oder es gibt einen anderen Grund der eine Kündigung in dem Betrieb rechtfertig - immer erst an die IHK wenden. Und sooo schlimm sind die nicht. Bei der IHK die für mich zuständig ist sind alle sogar sehr zuvorkommend. Ich hatte dort noch nie ein Problem. Du kannst Dir zwar schon einen neuen Arbeitgeber suchen - aber den offiziellen Weg würde ich trotzdem gehen. Nicht das man Dir kurz vor der Prüfung sagt: 'Ne, ne! Sie werden zur Prpfung nicht zugelassen!'. Das ist dann wirklich schlecht.

Warum willst Du denn bei dem Betrieb wo Du jetzt bist kündigen - und woanders anfangen? Das willst Du doch, oder - denn sonnst würde Dich das ja nicht interessieren ob esmöglich ist die Ausbildung woanders neu anzufangen.

Bine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung