Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Antrag vs. Doku

Empfohlene Beiträge

Und nen Kunden gibt es auch nicht ! Läuft intern !

Natürlich gibt es einen Kunden. Es gibt immer einen Kunden und wenn es eine andere Abteilung in deiner Firma oder dein Chef ist. Irgendjemand hat ja den Auftrag für das Projekt gegeben und das ist der Kunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inhaltsverzeichnis

1. Projektbeschreibung

2.1. Einleitung…………………………………………..................................................................

2.2. Darstellung der Problematik………………………………………………………………..

2.3. Lösung des Problems / Projektziel………………………………………………………….

2.4. Projektumfeld…………………………………………………………………………………

2.5. Ressourcen…………………………………………………………………………………….

2. Projektplanung……………………………………………………………………………………….

2.1. Ist-Analyse.................................................................................................................................

2.1.1. Ist-Zustand…………………………………………………………………………

2.2. Entwerfen des Soll-Konzeptes……………………………………………………………..

2.3. Betrachtung alternativer Lösungsvorschläge

2.4. Änderungen gegenüber dem Projektantrag…………………............................................

2.5. Festlegen der Funktions- und Sicherheitsaspekte…………………………………….…

2.6. Auswahl der benötigten Hard- und Software

2.7. Kalkulierte Projektkosten (Projektkostenplan)….………………………………………...

3. Projektdurchführung…………………………………………………………………....................

3.1. Vorbereitung der Hardware………………………………………………………………...

3.2. Installation und Anpassung des Betriebssystems………..……………………………….

3.3. Installation von Anwendungen………….………………………………………................

3.3.1. Standard Software Installation…………………………………………………..

3.3.2. ICA Client Installation und Konfiguration…..…………………………………

3.3.3. VPN Client Installation und Konfiguration...………………………………….

3.3.4. Installation von spezieller Software zu Sicherheitszwecken…………………

3.4. Test der Hard- und Software………………………………………………………………..

3.5. Inbetriebnahme

4. Ergebnis Analyse…………………………………………………………………………..………..

4.1. Soll-/Ist Vergleich

4.1. Aufgetretene Probleme……………………………………………………………................

4.2. Tatsächliche Kosten…………………………………………………………………………..

4.3. Kosten / Nutzen Gegenüberstellung…………………………………………….................

4.4. FAZIT…………………..……………………………………………………………………...

5. Anmerkungen…………………………………………………………………………………………

6. Anhang…………………………………………………………………………………………………

so besser ? Was meint ihr ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Sandrin

Natürlich gibt es einen Kunden. Es gibt immer einen Kunden und wenn es eine andere Abteilung in deiner Firma oder dein Chef ist. Irgendjemand hat ja den Auftrag für das Projekt gegeben und das ist der Kunde.

Na ja, eigentlich hab ich gesagt ! Hey, ich mach das !!! Und CHef sagte, okay !!! Du darfst ! Ich nenn die Übergabe einfach mal Inbetriebnahme !

Sollte ich Schulung auch noch Berücksichtigen ? Mein Chef soll ja wissen wie das alles funktioniert !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ja, eigentlich hab ich gesagt ! Hey, ich mach das !!! Und CHef sagte, okay !!! Du darfst ! Ich nenn die Übergabe einfach mal Inbetriebnahme !

Das spielt keine Rolle. Dann ist er der Kunde, oder eure Abteilung ist der Kunde.

Sollte ich Schulung auch noch Berücksichtigen ? Mein Chef soll ja wissen wie das alles funktioniert !

Du meinst eine Einweisung für deinen Chef? Klar, musst du das auch erwähnen. Das beinhaltet ja die Übergabe.

Wo ordnest du jetzt die Schnittstellen ein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Sandrin

Das spielt keine Rolle. Dann ist er der Kunde, oder eure Abteilung ist der Kunde.

Du meinst eine Einweisung für deinen Chef? Klar, musst du das auch erwähnen. Das beinhaltet ja die Übergabe.

Wo ordnest du jetzt die Schnittstellen ein?

Ich nenne es aber nicht Kunde weil sich das meiner Ansicht nach reichlich dumm anhört ! Inbetriebnahme klingt doch gut oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuch mir einfach mal das Projektumfeld zu beschreiben.

Firma, Größe, Anzahl Mitarbeiter, allgemeine Arbeiten (Tätigkeiten) dort, warum wäre das Projekt gerade in der Firma sinnvoll. Ich möchte einen Eindruck von der Firma und der Firmephilosophie bekommen.

Z. B. 25 Sekretärinnen, die alle mit Word arbeiten - benötigen kaum ein kabelloses Hightechcenter.

z. B. 25 starke Programmentwickler, die auf neueste Möglichkeiten (die MS bietet) aufsetzend programmieren, benötigen etwas mehr Sicherheit, Datenschutz und Technik, als nen gefundenen verstaubten 6 Jahre alten Rechner.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nenne es aber nicht Kunde weil sich das meiner Ansicht nach reichlich dumm anhört

Dann nenne es Auftraggeber oder so.

Zum Projektumfeld= Versuch einfach mal das was Der Kleine dir geraten hat. Ich habe damals in meiner Doku im Punkt "Projektumfeld" meine Firma und meine Abteilung beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das heißt ich muss nicht schreiben was ich gemacht habe: als eigener Punkt in der doku zum beispiel ! Hab hier nämlich so eine liegen ! :-)

das heißt ich schreibe sätze wie: Anschließend wurde eine einheitliche Anfrage verfasst und per E-Mail an die Abteilung Einkauf weitergeleitet. Anschließend hat der Einkauf diese Anfragen weitergeleitet und entsprechende Angebote eingeholt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auf alle Fälle mal irgendwo erwähnen, daß die Tätigkeiten, sofern nicht anders gekennzeichnet, von dir erledigt wurden.

Manche Dokus lesen sich so, als ob da ne Menge gemacht wurde, aber was genau der prüfling davon gemacht hat, ist nirgends erkennbar gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich als Inhaltspunkt

Installation von GPRS Software erwähne:

reicht es dann, wenn ich da nen kurzen prägnanten satz zu schreibe oder muss ich das ausführen ?

die frage die sich mir stellt ! Was steht als Informatikkaufmann im Fordergrund ?

Was muss in den Anhang, was nicht ! Ich hab echt keine Ahnung ! Ist meine Gliederung okay ?

Fragen über Fragen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Der Kleine

Ich würde auf alle Fälle mal irgendwo erwähnen, daß die Tätigkeiten, sofern nicht anders gekennzeichnet, von dir erledigt wurden.

Manche Dokus lesen sich so, als ob da ne Menge gemacht wurde, aber was genau der prüfling davon gemacht hat, ist nirgends erkennbar gewesen.

Ich hab das mal unter Projektschnittstellen so geschrieben:

ausgeführte Tätigkeiten: alle nicht gesondert gekennzeichneten Tätigkeiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by ()--BULLPIT--()

Installation von GPRS Software erwähne:

reicht es dann, wenn ich da nen kurzen prägnanten satz zu schreibe oder muss ich das ausführen ?

Interessant sind nur die Individuellen Einstellungen, also wie wird die Verbindung vom Rechner zum Handy gestaltet. Also vergabe von IP - Adressen (warum gerade die usw.)???

Das du Software installieren kannst, darf ich auch als Prüfer voraussetzen. Es sei denn, es ist irgendetwas besonderes für genau diese Konfiguration zu beachten (Auswahl irgendwelcher Zusatztools etc., Konfiguration von Virenscannern o.ä.)

Fülle deine Gliederungspunkte jetzt erstmal mit Leben. Die speziellen Fragen kommen dann von ganz alleine.

In den Anhang würde ich nur Zusatzinformationen packen, die zur eigentlichen Projektbeschreibung nur zusätzlichen Mehrwert enthalten.

Oder auch längere Auflistungen, die den Rahmen des Projektes sprengen würden, mit Verweis in der Doku auf Anhang Nummer 37.

z. B. bei der Programmentwicklung : Clever ist es, in der eigentlichen Doku einzelne Programmzeilen zu erwähnen, wobei die gesamte Einordnung des Quelltextes dann in den Anhang verschwinden könnte. Damit ist im Projekt alles notwendige erklärt, im Anhang der Mehrwert durch den gesamten Quelltextausschnitt (Funktion) gegeben.

Zur Schrift : Es muß sich ordentlich lesen lassen, nicht zusammengestaucht, daß einem die Augen auf Seite 2 schon wehtun und nicht auseinandergezogen, um Seiten zu schinden. Oftmals wünscht deine IHK ganz spezielle Schriftarten, Schriftgrößen und Abstände. An die sollte man sich dann auch halten.

Originally posted by ()--BULLPIT--()

ausgeführte Tätigkeiten: alle nicht gesondert gekennzeichneten Tätigkeiten

vielleicht auch : selbst ausgeführte Tätigkeiten, ...

Aber bitte im Satz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähhmmmm Notebook über serielles Datenkabel an Notebook, dann wird verbindung mit dem internet hergestellt ! Was hat das mit IP´s zu tun ? Gor nix

was soll ich da groß erklären wie das alles funktioniert ! da vergebe ich auch keine IP´s !!!

die schnittstellen auch im Satz umschreiben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by ()--BULLPIT--()

Ähhmmmm Notebook über serielles Datenkabel an Notebook, dann wird verbindung mit dem internet hergestellt ! Was hat das mit IP´s zu tun ? Gor nix

Mag sein (soll ich weiter Provozieren?), aber dann erklär doch mal die Technik (zumindest in deiner Doku). Schliesslich soll dein Handy als Modem fungieren, wenn ichs richtig verstanden habe. Also schon alles nicht mehr unbedingt triviales Dingsda.

Und genau diese Abweichungen vom Selbstverständnis sind wichtig. Also jegliche individuelle Einstellung. Bei jedem Netztwerkaufbau spielt es eine Rolle, welche IP's welchem Rechner zugeschrieben werden. Alles nicht mehr trivial.

Also am besten : Wenn ich morgen deine Tätigkeiten in der Firma übernehmen sollte, dann brauchst du mir nicht erklären, wie du installierst, wohl aber, welche Einstellungen du vorgenommen hast. Gehe davon aus, daß ich dich auch nicht mehr erreichen kann, um Rückfragen zu stellen. Trotzdem muß ich aus der ferne deine Handlungsschritte nachvollziehne können.

Ich glaube, dir wird klar, was ich meine.

Die offen gebliebenen Rückfragen wirst du spätestens im Fachgespräch nach deiner Präsi gestellt bekommen.

Schnittstellen im Satz : Bitte formuliere Sätze. Es dürfen auch Aufzählungen durch den Satz umschrieben werden :


Die folgenden Schnittstellen : 


1. ) Mama

2. ) Papa

3. ) Bruder

4. ) Schwester

5 ) eigene Kinder


sind genau diejenigen, die mich ständig am geruhsamen Surfen im Internet stören.

Lastenheft vs. Pflichtenheft ist eigentlich sehr gut im Handbuch dargestellt. Aufzunehmen nur, insoweit es Bestandteil des Projektes ist oder aber einer genauene Beschreibung der Anforderungen seitens des Kunden (Lastenheft) oder Verständnis des Auftragnehmers (also deiner Wenigkeit - im Pflichtenheft) bedarf. Anzuraten ist es immer, wird aber häufig durch eine detaillierte Aufgabenbeschreibung abgehandelt.

Also beide gehen über die Anforderungen an die Doku (Sollkonzept) hinaus und können manchmal notwendig sein.

[OT]Fluche nicht, Montag ist vorbei![/OT]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Frage ! Hast du schonmal mit vodafone "get connected" und einem Siemens Me45 eine internetverbindung aufgebaut ? Ist so einfach wie schuhe zubinden !

Kabel dran, dann sagen dass du über serielles kabel verbindung zum handy aufnimmst. Danach öffnest du browser und kannst schön im forum hier posten ! Da muss quasi NIX eingestellt werden. Oder soll ich erklären dass das handy moduliert und demoduliert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung