Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Doku: Erlärung

Empfohlene Beiträge

Bei mir sah die Erklärung so aus:

Erklärung des Prüfungsteilnehmers

Ich versichere durch meine Unterschrift, dass ich das Projekt und die dazugehörige Dokumentation selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt und alle Stellen, die ich wörtlich oder annähernd wörtlich aus Veröffentlichungen entnommen habe, als solche kenntlich gemacht habe. Die Arbeit hat in dieser Form keiner anderen Prüfungsinstitution vorgelegen.

Ich hatte sie auf dem Deckblatt meiner Doku platziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erklärung lautet wie folgt:

Durch meine Unterschrift versichere ich, daß ich dieses Projekt und die Dokumentation selbständig und ohne fremde Hilfe durchgeführt bzw. erstellt und alle zitierten Informationen als solche kenntlich gemacht habe. Das Projekt war bisher weder in dieser noch in einer anderen Form Gegenstand einer Prüfung.

Ich habe dafür eine Extraseite zwischen Deckblatt und Inhaltsverzeichnis eingerichtet, das ganze habe ich aber auch schon als Anlage gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Crow T. Robot

Es ist auch keine bestimmte Formulierung vorgeschrieben- Du musst lediglich versichern, dass du das Projekt selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt hast. Nicht mehr und nicht weniger. Und dabei bloss nicht Datum und Unterschrift vergessen.

VORSICHT! Das ist von IHK zu IHK verschieden.

Nachdem hier im letzten Prüfungszyklus einige wirklich abenteuerliche Erklärungen abgegeben worden waren, hat die IHK Bonn jetzt ein Formblatt bereitgestellt.

Btw., wie leicht man bei so'ner selbstgestrickten Erklärung etwas wichtiges vergessen kann, das hast Du gerade prima bewiesen: Es fehlt bei Dir der komplette Passus, daß das Projekt auch im vorgesehenen Zeitraum durchgeführt wurde. ...Von wegen "Nicht mehr und nicht weniger". ;)

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Danny De Vito

weiß einer wie das bei der Doku in Bonn sein muß mit der Erklärung?

Hab gerade noch mal in der Handreiche von Bonn geguckt, da steht es aber wohl nicht drin [...]

Hupps?!? Die sollten eigentlich von der IHK ausgegeben worden sein. Ich poste mal das Formblatt, wie es den letzten Dokus beilag.

------------------- elektrische Falzkante ----------------------

Erklärung des Prüfungsteilnehmers / der Prüfungsteilnehmerin

Ich versichere durch meine Unterschrift, dass ich das Projekt und die dazugehörige Dokumentation selbstständig und ohne fremde Hilfe angefertigt und alle Stellen, die ich wörtlich oder annähernd wörtlich aus Veröffentlichungen entnommen habe, als solche kenntlich gemacht habe. Die Arbeit hat in dieser Form keiner anderen Prüfungsinistitution vorgelegen.

(Ort, Datum) (Unterschrift des Prüfungsteilnehmers)

Erklärung des Ausbildungsbetriebes / Praktikumsbetriebes

Wir versichern, dass das Projekt wie in der Dokumentation dargestellt, in unserem Unternehmen realisiert worden ist.

(Ort, Datum) (Stempel und Unterschrift des Betriebes)

------------------- elektrische Falzkante ----------------------

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao a tutti,

hier mal dat Teil für Bonn: Klick

Allerdings wo kommt er hin??

Wir in Bonn sollen 3 Exemplare abgeben, d.h. doch dann auch 3 mal die Erklärung (unlogisch oder??)

Ich hab momentan bei der Doku:

- Deckblatt

- Kurzbeschreibung des Projekts (formale Anforderung der IHK Bonn)

- Inhaltsverzeichnis

- eigentliche Doku

- Anhang und Co.

Wo sollte dann die Erklärung rein?!? Gehört die zur Doku oder ist es eine Art Anlage wie der Projektantrag? Apropos der soll ja auch noch mal abgegeben werden. Dann würde sich eine Anlage ja richtig lohnen (Antrag / Erklärung / usw.)

Ciao Vito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao,

dann hab ich aber nochmal ne Frage:

Originally posted by timmi-bonn

... Es fehlt bei Dir der komplette Passus, daß das Projekt auch im vorgesehenen Zeitraum durchgeführt wurde. ... gruß, timmi

Also diese Zeitraum Eingränzung ist auf dem Formblatt der IHK auch nicht drauf?!?

Ciao Vito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Danny De Vito

[...]

Also diese Zeitraum Eingränzung ist auf dem Formblatt der IHK auch nicht drauf?!?

:D Ich habe drauf gewartet! :D

Doch ist sie - implizit. Der Ausbildungsbetrieb bestätigt, daß das Projekt "wie in der Doku beschrieben" abgelaufen ist. Und in (besser: auf) der Doku darf der Zeitrahmen nicht fehlen. Zusätzlich liegt der Doku auch der Antrag bei. Und auf dem steht der Zeitraum auch noch 'mal drin.

gruß, timmi (ääätsch) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by timmi-bonn

VORSICHT! Das ist von IHK zu IHK verschieden.

Hätte ich's doch geschrieben... ;)

Btw., wie leicht man bei so'ner selbstgestrickten Erklärung etwas wichtiges vergessen kann, das hast Du gerade prima bewiesen: Es fehlt bei Dir der komplette Passus, daß das Projekt auch im vorgesehenen Zeitraum durchgeführt wurde. ...Von wegen "Nicht mehr und nicht weniger". ;)

Ooops.... Danke für die Hinweise, das mit dem Zeitraum habe ich tatsächlich noch nicht drin. Aber das hätte auch nichts gemacht, denn zusätzlich muss noch ein Formblatt über das durchgeführte Projekt ausgefüllt werden, in dem das explizit mit drinsteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by timmi-bonn

Btw., wie leicht man bei so'ner selbstgestrickten Erklärung etwas wichtiges vergessen kann, das hast Du gerade prima bewiesen: Es fehlt bei Dir der komplette Passus, daß das Projekt auch im vorgesehenen Zeitraum durchgeführt wurde. ...Von wegen "Nicht mehr und nicht weniger".

...das kann ich aber nicht mit gutem gewissen unterschreiben. ich glaub das schaff ich nicht - bin doch so ehrlich:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurze zwischenfrage..

folgendes wird in dreifacher form abgegeben??

- rückmeldung des genemigten projekt-antrages

- deckblatt

- inhaltsverzeichnis

- doku ansich

- anhang

- erklärung das ich alles selber gemacht habe

richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by jahfire

kurze zwischenfrage.. folgendes wird in dreifacher form abgegeben??

[...] richtig?

Diese Frage kann Dir nur jemand von Deiner IHK beantworten. Und da Du Deinen Wohnort verschweigst (Profil), kann Dir hier im Forum wohl niemand helfen.

gruß, timmi (Profilneurotiker?) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ja unser armer timmi hat wieder viel um die Ohren, da hat er ihm in diesem Thread noch nen Tipp zu gegeben und jetzt weiß er nicht mehr mit wem er es zu tun hat ;)

Geht also um (timmi-)bonn :D

Allerdings ist es mir neu das wir (mal wieder Bonn) den Genehmigt-Brief auch abgeben müssen, oder??

Ciao Vito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Danny De Vito

Ja, ja unser armer timmi hat wieder viel um die Ohren, da hat er ihm in [...] noch nen Tipp zu gegeben und jetzt weiß er nicht mehr mit wem er es zu tun hat ;)[...]

Soll ich mir wirklich bei jedem merken, welche IHK für ihn zuständig ist? Wäre es da nicht einfacher (und fairer), den Wohnort im Profil einzutragen?!?

Ich habe generell wenig Verständnis für Pseudos und Geheimnistuerei. Ich habe lieber mit Partnern zu tun, die um ihre Identität nicht so'n albernes Geheimnis machen.

gruß, timmi (postpäffgenial)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by timmi-bonn

... (Profilneurotiker?)

nein, nur von kleinauf faul ohne ende. ich habe es extra für dich jetzt eingetragen. ich hätte es dabei sagen sollen, ok.

es wäre nett wenn du mir helfen könntest, sofern du mir die frage beantworten kannst.

danke und gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by Danny De Vito

Allerdings ist es mir neu das wir (mal wieder Bonn) den Genehmigt-Brief auch abgeben müssen, oder??

ich habe von der dr. reinold hagen stiftung unterlagen zur vorbereitung der doku bekommen. dort steht unter anderem folgendes:

Mit der Arbeit ist eine Kopie des genehmigten Projektantrages sowie die beigefügte Erklärung abzugeben, aus der hervorgeht, dass die Arbeit selbständig verfasst und angefertigt wurde!!!!!

jetzt weis ich nicht in wieweit das mit der ihk-bonn abgesprochen ist..

ich telefonier mal rum, melde mich dann nochmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by jahfire

jetzt weis ich nicht in wieweit das mit der ihk-bonn abgesprochen ist..

ich telefonier mal rum, melde mich dann nochmal

eine nette frau bei der ihk-bonn hat mir jetzt telefonisch bestätigt das ich zu der doku den genemigten projektantrag beifügen soll.

sie sagte auch das alle infos der reinold hagen stiftung mit der ihk-bonn abgesprochen sind. demnach wäre unter anderem auch die zu verwendende schriftart times new roman :/

gruß

edit: quote problem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by jahfire

eine nette frau bei der ihk-bonn hat mir jetzt telefonisch bestätigt das ich zu der doku den genemigten projektantrag beifügen soll.

sie sagte auch das alle infos der reinold hagen stiftung mit der ihk-bonn abgesprochen sind. demnach wäre unter anderem auch die zu verwendende schriftart times new roman :/

gruß

Ja, das ist auch so. Die zuständigen Mitarbeiter der Stiftung waren oder sind noch Mitglieder eines PA oder haben den PA seitens IHK früher persönlich (hervorragend!) betreut.

Das mit der Schriftart wundert mich allerdings insofern, als ich in meiner Eigenschaft als Prüfer davon noch gar nix weiß. Aber solange ich das rechtzeitig bis zur Benotung der Dokus erfahre ... Sonst fließt diese Forderung seitens "meiner" IHK halt nicht mit ein; habe ich einen Freiheitsgrad mehr.

gruß, timmi

PS: Neugierfrage zum "Kampfnamen": Ich kenne nur "Haywire". Damit hat

das aber nix zu tun, oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by jahfire

[...]

sie sagte auch das alle infos der reinold hagen stiftung mit der ihk-bonn abgesprochen sind. demnach wäre unter anderem auch die zu verwendende schriftart times new roman :/

So, ich habe jetzt mal mit dem zuständigen Referenten der Stiftung gesprochen und möchte das richtigstellen:

[*] Es wird momentan ausgearbeitet, welche Schriftart in welcher Größe für die Doku künftig zu verwenden sein wird.

[*] Es gibt noch keine endgültig verabschiedeten Vorgaben dazu. Solange gilt der Text der Handreichungen der IHK Bonn (in dem die Schriftart (noch) nicht festgeschrieben ist).

[*] Es wird wahrscheinlich demnächst verbindliche Vorschriften für die Schrift-Art und -Größe seitens der IHK Bonn geben. Dabei werden wahrscheinlich Arial-12 für den Fließtext und Times-New-Roman-12 für strukturierten Text (Listings usw.) vorgegeben werden. Aber darüber wird derzeit noch diskutiert.

[*] Die Vorgabe "Times-New-Roman" ist noch nirgendwo verbindlich festgeschrieben worden.

[/list=1]

Eine solche Vorgabe ist auch unbedingt notwendig, da nur dann die Vorgabe der maximalen und minimalen Seitenzahl sinnvoll ist.

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, werde dann halt times nr nehmen.sieht aber in größe 12 recht be*..scheiden aus... da kommt zb. arial schon besser, auch wenn es nicht eine serifen-schriftart ist und somit eher unangenehm zum lesen auf dem papier ist etc.

Originally posted by timmi-bonn

PS: Neugierfrage zum "Kampfnamen": Ich kenne nur "Haywire". Damit hat

das aber nix zu tun, oder? ;)

nene, hat nix mit haywire zutun.

jah ist hier recht treffend beschrieben :D das in verbindung mit dem element feuer. kannst du jetzt interpretieren wie du möchtest :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originally posted by timmi-bonn

So, ich habe jetzt mal mit dem zuständigen Referenten der Stiftung gesprochen und möchte das richtigstellen:

[*] Es wird wahrscheinlich demnächst verbindliche Vorschriften für die Schrift-Art und -Größe seitens der IHK Bonn geben. Dabei werden wahrscheinlich Arial-12 für den Fließtext und Times-New-Roman-12 für strukturierten Text (Listings usw.) vorgegeben werden. Aber darüber wird derzeit noch diskutiert.

[/list=1]

was heist denn demnächst? ich und viele andere müssen bis zum 01.04.03 12:00 uhr die doku abgeben. kann vorher noch mit dieser vorgabe gerechnet werden?

und warum um alles in der welt soll times new roman für listings etc. verwendet werden? vielleicht ist meine definition von "listings" auch nicht so aktuell, aber ich meine für solche dinge sind fonts wie zb. courier tausendmal besser geeignet.

kann ich demnach meine doku in arial 12 lassen ohne mit punktabzügen rechnen zu müssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung