Zum Inhalt springen

Formel zur Berechnung des Speicherbedarfs bei Grafikkarten


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Und gleich nochmal Hi,

Der Datendurchsatz errechnet sich wie folgt:

AGP-Basis-Geschwindigkeit * AGP-Faktor * Busbreite

Bsp: 66,67MHz * 4 * 32Bit = 8533760000 Bit/s = 1066720000 Byte/s = 1017 MByte/s

Die IHK habt bei der Musterlösung damals folgende zwei Fehler begangen. (diese wurden bei der Korrektur damals aber berücksichtigt):

1.) Der AGP läuft nicht mit 66 MHz sondern mit 66,67MHz um genau zu sein 2/3* 100MHz.

2.) In 1MHz werden nicht 1MBit/s übertragen. 1Mhz = 1.000.000 Hz 1Hz kann genau 1Bit/s übertragen also 1Hz = 1Bit/s womit 1MHz = 1.000.000 Bit/s sind. Und das wieder hochrechnen ergibt: 1.000.000 Bit/s = 976,56 kBit/s = 0,954 MBit/s.

Dragi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bit bytes kbit kbytes ...

hey wer kann mir weiterhelfen mein Toaster geht nicht mehr über TCP/IP ...

Ich ping den die ganze Zeit an aber der meldet sich nicht mehr ...

Zuerst hat der Kühlschrank einfach die Milch in Tonnen bestellt und jetzt auch noch der Toaster ...

hat jemand ein patch für mich... ??

Macht euch net verrückt ...

Ganz logisch vorgehen... fertig ...

1 Byte = 8 Bit

1 KB = 1024 Bytes

1 MB = 1024 KB

Also nix posten ... lieber lernen ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der agp "läuft" nicht mit 66.67 sondern mit 66.periode 6 .. +/- 0,05 % (obwohl das auch wieder technisch falsch ist..)

abhängig vom fsb (1/2, 1/3,1/4)

und bitte nicht Speicherbedarf mit Bandbreite

verwechseln ! ;)

ansonsten viel glück...

@cyrix

"AGP 2X(64bit) 66Mhz*64Bit= 4224:8= 528

AGP 4X(128bit) 66Mhz*128Bit=8448:8=1056

Als Lösung der IHK war zumindest die 1056 vorgegeben"

Wenn das die offizielle Lösung der IHK sein soll ! Dann ist der/die person dümmer als ich dachte .. ;)

nochmal agp ist 32bit breit, mit der zeit sind eben noch leitungen hinzugekommen und und die abfallende/steigende flanke wurde genutzt, zur datenübertragung genutzt wurde.

nachteil : probleme bei der abschirmung-> signale können "übertreten"

[ 14. Mai 2001: Beitrag editiert von: Free-J ]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von Free-J:

der agp "läuft" nicht mit 66.67 sondern mit 66.periode 6 .. +/- 0,05 % (obwohl das auch wieder technisch falsch ist..)

abhängig vom fsb (1/2, 1/3,1/4)

[...]

Hää? wie 1/4 vom FSB ???

Hast Du schon mal einen FSB mit 266,6 MHz gesehen? Ich nicht.

Der AGP läuft mit 2/3 von 100MHz (FSB) nicht mehr und nicht weniger. Und das ergibt gerundet 66,67MHz

Wenn man jetzt noch Deine Toleranz einrechnet (leider kann ich aus dem Stehgreif nicht sagen, ob die 0,05% = 0,033 MHz passen) ergibt sich ein "Frequenzbereich" von 66,63 bis 66,70 MHz jeweils auf 2 Nachkommastellen gerundet.

Dragi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um die Sache vielleicht mal abzuschliessen, guckt ihr hier : http://www.tecchannel.de/hardware/441/0.html

Dort steht recht gut erklärt, wie denn AGP nach Spezifikation nun getaktet wird...

Allerdings frage ich mich, wie man sich da soooo viele Gedanken zu machen kann. Meint Ihr die Frage käme morgen wieder dran, weil sie beim letzten Mal kaum einer konnte???

Ich würde mich da ja mal lieber auf andere Sachen konzentrieren...

Trotzdem viel Erfolg morgen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

gut war beim pci 1/4

und was ist beim kt133a ? bzw. 815 ?

133.333..../2 = 66.66...

ein fsb von 266 hab ich noch nicht gesehen, kommt aber noch ;)

Die toleranz hab ich deswegen mit eingerechnet, da einige Mainboardhersteller ihre Boards absichtlich mit höherem Takt betreiben und bessere Ergebnisse beim RAM-Durchsatz zu haben. (z.Bsp. beim ASUS 101 Mhz DDR, bei mir 100,5 DDR)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

bisher war ich mir meiner Sache sicher, aber ich hab vorsichtshalber auch mal mein Tabellenbuch (Westermann) gefragt. Und zu meiner Überraschung steht da wirklich bei einer Auflösung von 640 * 480 bei 16 Bit 1MByte. Was mich aber noch mehr verwirrte ist, dass laut Tabellenbuch auch bei 24Bit Farbtiefe 1 MByte benötigt wird. Was an sich ja nicht möglich ist.

Doch dann kam die Erleuchtung. Dies ist nicht der real benötigte Speicher sondern die Größe mit denen Grafikkarten verkauft werden. Es gibt mit Sicherheit keine Grafikkarte die genau 600KByte (= 640*480*16) hat. Die nächst größere Speichergröße ist eben 1Mbyte. Auch bei 640*480*24Bit (=900kByte) ist die nächste Größe 1MByte.

Das ist leider die einzige Erklärung die ich liefern kann. Wenn jemand eine andere Begründung liefern kann wäre auch ich interressiert.

Dragi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe diese Formel auch so gefunden. IT-Prüfungsbuch...

Auflösung hor. * Auflösung vert. * Farbtiefe

Warum allerdings im IT-Handbuch was andres steht - naja vielleicht weil son GraKa ja nicht nur Speicher für die Darstellung des Bildes benötigt, sondern auch für andere Berechnungen... Keine Ahnung... :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe diese Formel auch so gefunden. IT-Prüfungsbuch...

Auflösung hor. * Auflösung vert. * Farbtiefe

Warum allerdings im IT-Handbuch was andres steht - naja vielleicht weil son GraKa ja nicht nur Speicher für die Darstellung des Bildes benötigt, sondern auch für andere Berechnungen... Keine Ahnung... :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung