Zum Inhalt springen

Bewerbungsanschreiben Bewerten - Danke


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bitte bewertet das doch mal.

Stellenausschreibung:

Zur Verstärkung unseres EDV-Teams suchen wir zu sofort einen jüngeren Systembetreuer

Ihre Qualifikation: Neben einer kaufmännischen Ausbildung oder ähnlichen Qualifikation sollten Sie Kenntnisse in Unix-Linux NT, Win 2K, MS-Office, SAP-P3 und Erfahrung mit Datenbanken mitbringen. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz in einem zukunftsorientierten Unternehmen.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an:

Sehr geehrter Herr Bla,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung gelesen und möchte mich Ihnen als Systembetreuer vorstellen.

Zurzeit befinde ich mich in der Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration im Staatlichen X, die im Januar kommenden Jahres mit Bestehen der Abschlussprüfung endet.

Im Staatlichen X konnte ich die für die Stelle als Systembetreuer erforderlichen Qualifikationen erwerben.

So bin ich mit der Bedienung der Betriebssysteme AIX, SuSE Linux und Windows NT vertraut. Erfahrungen im Umgang mit Microsoft Office und der MySQL Datenbank konnte ich ebenso sammeln. Über dieses Hinaus ist es meine Aufgabe den Benutzern in Hard- und Softwarefragen zu helfen und ein System zur automatischen Softwareverteilung zu betreuen.

Im Staatlichen X besteht aufgrund eines Einstellungsstopps keine Möglichkeit mich weiter zu beschäftigen.

Durch die von Ihnen ausgeschriebene Stelle sehe ich eine Chance mich persönlich weiterzuentwickeln und mein Wissen in ein zukunftsorientiertes Unternehmen einzubringen.

Auch freue Ich mich darauf mein Wissen über SAP-P3 zu erweitern.

Noch offen stehende Fragen zu meiner Person beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichem Gruß,

Anlagen :

Lebenslauf mit Lichtbild

Kopie des Abschlusszeugnisses Jahrgangstufe 13

Kopie des Zeugnisses Heinz-Nixdorf Museumsforum

Zweitkopie des Berufsschulzeugnisses Mittelstufe

Kopie des Zwischenzeugnisses Staatliches X

Noch zwei kurze Fragen.

-Ist der Umfang von einer DIN A4 Seit ok?

-Was kommt in den Lebenslauf rein?

Vielen Dank,

Grafzahl

(der den die "Beitragslänge prüfen" Funktion gefoppt hat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Grafzahl

-Was kommt in den Lebenslauf rein?

Ich habe diesen Text auf einer Seite eines Chemiekonzerns gefunden:

Der Lebenslauf: Visitenkarte und Stenogramm Ihrer Vita

Der Lebenslauf markiert die wichtigen Stationen Ihres Werdegangs im Zeitraffer. Zeigen Sie uns Ihre interessanten Seiten und wo Sie aktiv sind. Geben Sie uns die Chance, sich ein Bild von Ihnen zu machen. Überzeugen Sie uns mit Ihren Unterlagen, laden wir Sie zum Vorstellungsgespräch ein. Nennen Sie Ihren Namen, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Nationalität und Familienstand. Strukturieren Sie Ihren Lebenslauf inhaltlich und grafisch. Sie können streng nach der Zeit ordnen oder Rubriken nach Oberbegriffen bilden, innerhalb derer Sie zeitlich strukturieren. Benennen Sie die Stationen Ihres Lebens monatsgenau. Ein Lebenslauf ist nicht einfach nur eine Datenliste. Er dokumentiert Ihre ganze Persönlichkeit im Zeitraffer. Schule, Ausbildung, Studium, Beruf. Wo haben Sie Schwerpunkte? Sind Sie irgendwo besonders aktiv? Welche Fremdsprachen sprechen Sie? Haben Sie besondere Interessen oder Hobbys, die Ihre Persönlichkeit greifbar machen? Vergessen Sie nicht, den Lebenslauf zu datieren und zu unterschreiben.

Konnte er weiterhelfen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich pick mir mal nur einen kleinen Teil aus deiner Bewerbung raus.

Auch freue Ich mich darauf mein Wissen über SAP-P3 zu erweitern.

Du schreibst du würdest dich freuen dein Wissen über SAP/R3 erweitern zu können. Hast du denn schon Wissen über SAP? Ich denke, hier ist die SAP-Basisadministration gemeint.

Ich finde, dass sich der SAtz etwas merkwürdig anhört. Du schreibst, dass du deine Kenntnisse erweitern möchtest, obwohl dieser Satz eigentlich aussagt, dass du gar keine richtigen Kenntnisse in SAP hast.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

Good Point!

Der hat sich auch gerade hier in der Runde ergeben und ich habe daraufhin, das Anschreiben so erweitert:

[...]und Softwarefragen zu helfen und ein System zur automatischen Softwareverteilung zu betreuen.

Erstes Basiswissen in SAP-P3 wurde mir in der Berufsschule vermittelt, welches ich gerne in Ihrem Betrieb vertiefen möchte.[...]

Sodelele :)

Comments?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, wie es bei dir mit SAP Kenntnissen aussieht, wahrscheinlich besser, als bei mir.

Aber ich habe bis jetzt beides gehört. SAP Phase 3 und Release 3.

Da in der Stellenauschreibung von SAP-P3 die Rede war, habe ich das mal so übernommen. War das ein Fallstrick? :(

Grafzahl

Edit:

Google nennt mir nur 2 Quellen, werde es dann wohl auf R3 ändern, sicher ist sicher...

[1]http://www.uptime.at/uptime/html/glossar/glossar_d.html

--> ERP Enterprise Ressource Planning[...]betriebswirtschaftliche Standardsoftware SAP/P3.

[2]http://www.fh-muenster.de/IUP/archiv/2001/05_2001/07.05.2001_b.htm

--> [...]den Einsatz der Betriebssteuerungssoftware SAP/P3 weiter entwickeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

???

Anschreiben:

Linksbündig, kein Blocksatz

LL:

je nach grafischem Design, für Anfänger linksbündig in Tabellenform, generell kein Blocksatz

Ich hoffe, ich habe die Frage richtig gedeutet.

Übrigens kenne ich noch SAP R2 :floet:

Quatsch, IMO heißt es inzwischen R3

LiGrü

Michael (SAP- und OF-Hasser)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Grafzahl

Anlagen :

Lebenslauf mit Lichtbild

Kopie des Abschlusszeugnisses Jahrgangstufe 13

Kopie des Zeugnisses Heinz-Nixdorf Museumsforum

Zweitkopie des Berufsschulzeugnisses Mittelstufe

Kopie des Zwischenzeugnisses Staatliches X

Noch zwei kurze Fragen.

-Ist der Umfang von einer DIN A4 Seit ok?

-Was kommt in den Lebenslauf rein?

Ich glaub', "Anlage(n)" reicht. Was Du alles in die Anlage gepackt hast, sieht der gute Personaler dann schon beim Durchblättern Deiner Bewerbungsmappe. ;)

Eine DIN A4-Seite ist imho völlig ausreichend. Der Personaler mag sicher keinen Roman lesen und ausserdem muss er Dich ja im Gespräch noch wasfragen können. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der DIN A4 Seite war so gemeint, das ich die schon komplett ausfülle. ;)

Aber wenn nur der Hinweis auf "Anlage(n)" reicht ohne Nennung dieser, bekomm ich untenrum wieder etwas mehr Platz :)

Danke für die vielen Tipps! :uli

Welcher Satz mich noch etwas beunruhigt ist dieser hier:

"Im Staatlichen X besteht aufgrund eines Einstellungsstopps keine Möglichkeit mich weiter zu beschäftigen."

Kann man das wirklich so schreiben in der Bewerbung, oder lieber doch was anderes? *unsicherist*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Grafzahl

Welcher Satz mich noch etwas beunruhigt ist dieser hier:

"Im Staatlichen X besteht aufgrund eines Einstellungsstopps keine Möglichkeit mich weiter zu beschäftigen."

Ich würde ihn weglassen.

-könnte man als Ausrede interpretieren

-sagt imho aus das du eigentlich lieber da bleiben würdest und das Unternehmen wo du dich jetzt bewirbst nicht deine erste Wahl ist.

Gruß Jaraz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich mach dann mal den Grammatik-Teil:

Original geschrieben von Grafzahl

Über dieses Hinaus Rechtschreibung: kleines "hinaus". Stil: Darüber hinaus oder Überdies ist es meine Aufgabe, den Benutzern in Hard- und Softwarefragen zu helfen und ein System zur automatischen Softwareverteilung zu betreuen.

Im Staatlichen X besteht aufgrund eines Einstellungsstopps keine Möglichkeit mich weiter zu beschäftigen.

Durch die von Ihnen ausgeschriebene Stelle sehe ich eine Chance mich persönlich weiterzuentwickeln und mein Wissen in ein zukunftsorientiertes Unternehmen einzubringen.

Auch freue Ich kleines ich mich darauf mein Wissen über SAP-P3 zu erweitern.

Noch offenwird wohl auch so gehen, würde ich aber aneinander schreiben bzw. aneinanderschreiben stehende Fragen zu meiner Person beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Das ein- oder andere Komma könnte man noch setzen, wird wohl aber im Zuge der Rechtschreibreform auch so richtig sein. Und Kompliment, bis auf diese wenigen Unachtsamkeiten endlich mal ein Anschreiben, was nicht gespickt ist mit Fehlern... :uli

Gruß,

pepper

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstes Basiswissen in SAP-P3 wurde mir in der Berufsschule vermittelt,

Dürfte ich fragen, aus was dein Basiswissen besteht? Was habt ihr in der Schule für SAP-Themen behandelt? Wenn es nur das reine Umgehen mit der GUI war, dann solltest du das noch etwas anders schreiben, denn das ist kein Basiswissen, sondern sind Grundkenntnisse. In SAP kann man ein wenig mit den Begrifflichkeiten durcheinander kommen. Basiswissen bezeichnet hier das Wissen über Administrative Tätigkeiten, damit sind nicht allgemeine Grundkenntnisse gemeint.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jo schönen Dank erstmal für das Respekt :) Aber ich stell ja hier nicht irgendwas rein, das sollte schon Hand und Fuß haben. Möchte ja nur, das ihr Korrektur lest und Ratschläge abgebt :) Danke dafür!

Genau, wie Sandrin, die mir hier schon sehr wertvolle Tipps gegeben hat. Ich wusste garnicht das da soviel Unterschied zwischen Basiswissen und Grundkenntnissen gibt. Viel mehr als Geschichte, GUI, einfache Buchungen haben wir nämlich wirklich nicht gemacht.

Mmh, bin mir gerade noch uneinig, ob ich das wirklich noch abändern soll. Mach mich jetzt schon wieder nervös und nehm jedes kleinste optische Detail an der Bewerbung auseinander :D Wenn ich es so lasse, könnte ich es gleich zur Post bringen, und hätte diese Bewerbung abgeschlossen...

Naja, zur Entscheidungsfindung hab ich ja noch bis heute Nachmittag Zeit..

Vielen Dank nocheinmal Euch allen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, war gestern aben noch bei der Post und habe das hier mit ner besonderen Briefmarke einwerfen lassen :)

Ihre Stellenanzeige „Systembetreuer/in“ in der Zeitung Nummer 278

Sehr geehrter Herr Bla,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung gelesen und möchte mich Ihnen als Systembetreuer vorstellen.

Zurzeit befinde ich mich in der Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration im Staatlichen X, die im Januar kommenden Jahres mit Bestehen der Abschlussprüfung endet.

Im Staatlichen X konnte ich die für die Stelle als Systembetreuer erforderlichen Qualifikationen erwerben.

So bin ich mit der Bedienung der Betriebssysteme AIX, SuSE Linux und Windows NT vertraut. Erfahrungen im Umgang mit Microsoft Office und der MySQL Datenbank konnte ich ebenso sammeln. Darüber hinaus ist es meine Aufgabe den Benutzern in Hard- und Softwarefragen zu helfen und ein System zur automatischen Softwareverteilung zu betreuen.

Erste Grundkenntnisse in SAP/R3 wurden mir in der Berufsschule vermittelt, welche ich gerne in Ihrem Betrieb vertiefen möchte.

Durch die von Ihnen ausgeschriebene Stelle sehe ich eine Chance mich persönlich weiterzuentwickeln und mein Wissen in ein zukunftsorientiertes Unternehmen einzubringen.

Noch offenstehende Fragen zu meiner Person beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Vielen Dank nocheinmal Euch allen, ich geh jetzt Tee trinken

:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung