Zum Inhalt springen

Arbeitszeugnis - gut oder eher schlecht?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Herr .. absolvierte seine Ausbildung an der .. . Er arbeitete nach dem Abschluss seiner Ausbildung für weitere sechs Monate in diesem Bereich.

Die Ausbildung von Herrn .. beinhaltete die Konfiguration der Arbeitsplatzrechner und des Netzwerkes, den Service und die Nutzerbetreuung in der gesamten Universitätsverwaltung. Vorbereitung der Beschaffung (hardwareseitige Auswahl und Konfiguration von Systemen) und Optimierung (softwareseitige Anpassung) gehörten ebenso zu seinen Aufgaben.

Durch seine mitgebrachte klar Vorstellung von den zu erwartenden Arbeitsaufgaben und seine sehr gut Auffassungsgabe konnten Herrn .. bereits nach kurzer Einarbeitungszeit Aufgaben mit hohem Anteil an Selbststädigkeit und Schwierigkeitsgrad übertragen werden.

Die Nutzung elektronischer Medien gehört für Herrn .. zum täglichen Handwerkszeug - die Gestalltung von Webseiten inbegriffen.

Durch sein freundliches, aufgeschlossenes Wesen gepaart mit Fachwissen wurde er überall in der Verwaltung sehr geschätzt. Seine Einsatzfreude und Kreativität trug nicht unwesentlich zum angenehmen Teamwork bei.

Die übertragenen Aufgaben wurden stets zur vollsten Zufriedenheit mit einem Blick fürs Wesentliche erledigt.

Eine weitere Beschäftigung kann aus personaltechnischen Grüden leider nicht erfolgen, was wir sehr bedauern.

Für seine persönliche und berufliche Zukunft wünschen wir Herrn .. alles Gute.

-- Bitte eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge dazu! --

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

Ich bin die Kollegin von mik_dee. Ich bekomme mein Arbeitszeugnis mit dem gleichen Inhalt.

1. Wenn wir uns auf die selbe Stelle bewerben, ist es dann nicht ungünstig wenn das gleiche im Arbeitszeugnis steht?

2. Könnte man "...freundliches, aufgeschlossenes Wesen..." gerade bei einer Frau falsch verstehen?

Welche Formulierungen könnten uns denn zum Verhängnis werden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke nicht das man das falsch verstehen könnte. Der gedanke das man das so wie du dir das vorstellst verstehen könnte wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen. :rolleyes:

Das Zeugnis an sich finde ich recht gut (wobei ich dazu sagen muss das ich über keinerlei Kentnisse oder erfahrungen verfüge, wie sowas auszusehen hat).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst ein Mal: ich denke, es sollte wohl ein gutes Zeugnis sein. Zumindest weisen die Standardfloskeln darauf hin. Dennoch sind so einige "komische" Formulierungen drin.

Durch seine mitgebrachte klar Vorstellung von den zu erwartenden Arbeitsaufgaben und seine sehr gut Auffassungsgabe konnten Herrn .. bereits nach kurzer Einarbeitungszeit Aufgaben mit hohem Anteil an Selbststädigkeit und Schwierigkeitsgrad übertragen werden.

Was sind mitgebrachte klare Vorstellungen?? Fehlt die Flexibilität? Hast du dein eigenes Ding durchgezogen?

Durch sein freundliches, aufgeschlossenes Wesen gepaart mit Fachwissen wurde er überall in der Verwaltung sehr geschätzt. Seine Einsatzfreude und Kreativität trug nicht unwesentlich zum angenehmen Teamwork bei.

Irgendwie würde ich mich wohler fühlen, wenn die Standardformulierung "stets einwandfrei" o.ä. dort stehen würde. Was heißt schon "sehr geschätzt" und "angenehmes Teamwork". Das soll nicht heißen, dass das was dort steht, schlecht ist, ... nur seltsam.

Die übertragenen Aufgaben wurden stets zur vollsten Zufriedenheit mit einem Blick fürs Wesentliche erledigt.

Auch hier... seltsam. Eigentlich eine 1. Aber die Einschränkung "mit dem Blick fürs Wesentliche" kann man auch negativ auslegen im Sinne von "nur das Nötigste" o.ä. Die Frage ist eben, warum dieser doch ungewöhnliche Nachsatz.

Eine weitere Beschäftigung kann aus personaltechnischen Grüden leider nicht erfolgen, was wir sehr bedauern.

Das ist m.E. ok.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung