Zum Inhalt springen

Farblaserdrucker


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich möchte mir einen Farblaserdrucker anschaffen, habe damit aber keinerlei Erfahrung und an euch ein paar Fragen:

1. Womit tanke ich den Farblaserdrucker, auch mit einem Toner oder muss da was anderes rein, Farbmittel oder sowas?

2. Für den ganz normalen Office-Bedarf, was sollte ich da preislich anlegen?

3. Was sollte der Drucker haben (Auflösung, Eigenschaften, etc.)

Das wars erstmal, ich freue mich auf eure Antworten

Gruß,

MCT

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Uff also ich nutze den Drucker im privaten Bereich, also mehr s/w wie Farbe. Jedoch drucke ich viel s/w aber auch einige Farbausdrucke, ich schätze mal ca. 100 Blatt im Monat.

Druck von Bildern sollte schon möglich sein.

Duplex brauche ich nicht...

Anschlüsse LPT1 oder USB, ist egal.

Betriebssystem Windows XP oder halt 2000.

Ja, max A4

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Womit tanke ich den Farblaserdrucker, auch mit einem Toner oder muss da was anderes rein, Farbmittel oder sowas?
Abtönfarbe in der Quetschtube aus dem Baumarkt. Was sonst?

Nein, Spass beiseite, auch ein Farblaserdrucker arbeitet mit Trockentoner wie ein s/w-Laserdrucker. Es kommen halt zu Schwarz noch Cyan, Gelb und Magenta hinzu. Technisch sieht das so aus, dass entweder mit einem Revolversystem gearbeitet wird, bei der die Entwicklereinheiten drehbar gelagert sind und den Toner so auf das Papier übertragen. Vierfarbdruck bedingt dann allerdings vier Umdrehungen der Revolvertrommel, so dass ein Farblaser mit Revolversystem im Farbdruck deutliche Geschwindigkeitseinbrüche hat. Ausserdem ist das Drucksystem laut.

Die Alternative sind vier synchron geschaltete Druckwerke (vier Laser, Vier Transfereinheiten). Das System ist etwas aufwendiger, aber auch deutlich schneller, es gibt kaum Geschwindigkeitseinbrüche.

Der einzige Unterschied zu s/w-Lasern ist, dass Farblaser (bis auf einige wenige hochpreisige Ausnahmen) zur Fixierung des Toners Fixieröl brauchen, das ist ein Siliconöl, das in der Heizungseinheit aufgetragen wird. Dadurch glänzt das Druckbild etwas.

Kosten:

Halbwegs vernünftige Farblaser kann man schon ab etwa 300 Euro bekommen, die vernünftige Klasse fängt bei etwa 800 Euro an (30 / 8 ppm) und kann bis 5000 Euros gehen (48 / 38 ppm, A3 Überformat).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schau dir zu dem Modell dann auch an, was die Toner kosten. Mitunter kann es bei nem Modell auch ganz schön teuer sein. Günstige liegen meist so um die 90 € für 4k Seiten. Das rechnet sich natürlich im Prinzip immer. Allerdings wenn man nur paar Seiten im Monat druckt, rechnet es sich nicht mehr :)

Von HP und Canon gibts schon gute Teile um die 400 €. Glaub Epson hat auch noch was im Ärmel um diese Preisklasse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wär auch für die zwei-Drucker-Methode. Da du sehr viel in s/w druckst, rate ich zum kleinen Kyocera FS-920. Der sollte für zu Hause genau richtig sein (Hab den selbst zuhause und setze beruflich nur Kyocera-Drucker ein). Ein Kyo hat sehr günstige Druckkosten und ist extrem robust. Außerdem ist er extrem Wartungsfreundlich. und als Farbspritzer nimmst du einen Canon mit 4-Patronen-System.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung