Zum Inhalt springen

Ausbildung...oder FHS ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Tja, erstens kommts anders, und zweitens als man denkt.

Erst habe ich aufgrund eines extrem miesen Realschulzeugnisses keine Lehrstelle im Bereich FI gefunden, und nun arbeite ich fleissig an meinem Fachabi, und bekomme nun ein Angebot einer Ausbildung...

Mein Ziel war es, an der Fachhochschule ein Studium anzufangen. Vorteil gegenüber der Hochschule/Uni ist die (viel?) grössere Praxisnähe als das (zu?)theorethische Universitätsstudium.

Wer kennt sich aus (!) und kann ein paar Takte sagen? Die FHS hat einen an sich guten Ruf (FHS Rhein-Sieg), die Firma ist zwar etabliert, mir aber sonst unbekannt.

THX,

Mattes

[Dieser Beitrag wurde von Digital Mattes am 27. Januar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Digital,

also Du mußt Dir erst mal im Klaren sein, was Du überhaupt willst! FH bedeutet 4/5 Jahre lernen und Ausbildung bedeutet Arbeiten + Geld verdienen. Wenn Du mit Deinem Fachabi jetzt zufrienden bist und bereit für die Arbeitswelt, dann beginne die Ausbildung. Kannst danach immer noch Studieren gehen! Wenn Du aber sagst:" Ne, das langt mir noch net!", dann solltest Du Dich weiter qualifizieren und das Studium an der FH beginnen. Ich würde mal sagen, dass beide Wege Ihre Vor- und Nachteile für Dich haben. Da kann Dir nun keiner helfen, denn das mußt Du selbst wissen. Doch wenn Du Geld brauchst, dann geh schaffe (wie die Hessen sagen) okay?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Zusammenfassung über Uni, FH oder Ausbildung lautet wiefolgt.

1. Universität:

- Freiheit

- Selbstinitiative!!!

- mind. ca. 4 Jahre (normal 5-6)

- wenig praxis

- geld was man sich aber mit bis zu 20 Std die Woche errbeiten muß. Somit hat man auch praxis d.h. doppelbelastung

- heimarbeitbzw. Hausaufgaben

- Hohes Einstiegsgehalt

2. Fachhochschule:

- ähnelt sehr der Schule

- weniger Freiheit

- mehr Praxis als Uni

- Hausaufgaben

- 4 Jahre

- kein Geld und Arbeiten ist bei den schulähnlichen verhältnissen ist ein nebenjob sehr hart

- nicht ganz so hohes Einstiegsgehalt

3. Ausbildung

- Geld; nicht mal wenig für Azubis

- Berufserfahrung

- Keine Hausaufgaben, jedenfalls bei allen die ich kenne

- für Ausbildungsverhältnisse hohes Einstiegsgehalt. Natürlich nicht so hoch wie oben

- 2 bzw. 3 Jahre

Das wäre meine Zusammenfassung so wie ich mir ein Bild gemacht habe. Denn ich habe Freunde in allen 3 Ebenen. Ich selbst bin in der 3 Ebene. Solltest du noch Fragen haben werde ich natürlich gerne Versuchen sie dir zu beantworten.

CU Maverick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@chiren:

Sagen wir mal, einer hat mit integralrechnung noch nichts zu tun gehabt und es kommt im Studium dran, gibt es da auch irgendwelche Kurse die man besuchen kann zusätzlich um sich da nachträglich besser reinzuarbeiten????

------------------

Bis dann, Ciao!

TG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung