Zum Inhalt springen

Eine Frage der Stellung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

zunächst muss ich sagen, daß Eure Foren wirklich eine grosse Hilfe seien können.

Hab schon viel darüber erfahren was mich erwartet, wenn ich die Ausbildung mache.

Nur eines ist mir noch nicht so klar.

Wo ist der Fachinformatiker eizuordnen?

Welche Stellung hat man dann in der Arbeitswelt?

Es ist ja eine Ausbildung mit IHK-Abschluss. Kann man das dann der Facharbeiterebene gleichsetzen? Und was würde denn dann dem "Meister" entsprechen?

Ich habe aus den Erfahrunsberichten herausgehört, daß die Tätigkeiten sehr viel weiter reichen können; vom Geld her und auch was Verantwortung angeht.

Ein Kumpel von mir ist MCP und CNA. Er bewirbt sich gerade auf Stellen (mit recht grossen Chancen)die auch Dipl.-Ing. & Co nicht verachten würden.

Ist FiSi nicht weitreichender als MCP/CNA?

Oder sind die "neuen" IT-Berufe gar nicht in das herkömliche Schema einzuordnen?

Naja, vielleicht kann mir ja jemand mehr sagen!?

cu Klamsi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von klamsi:

Hallo zusammen,

...

Nur eines ist mir noch nicht so klar.

Wo ist der Fachinformatiker eizuordnen?

Welche Stellung hat man dann in der Arbeitswelt?

Es ist ja eine Ausbildung mit IHK-Abschluss. Kann man das dann der Facharbeiterebene

Jepp.

gleichsetzen? Und was würde denn dann dem "Meister" entsprechen? [/QB]

Den scheint es noch nicht zu geben. Man koennte sich in Richtung "staatl. gepr. irgendwas" weiterentwickeln. Die IHK muesste dazu der richtige Ansprechpartner sein, wenn hier niemand mehr weiss.

Ich habe aus den Erfahrunsberichten herausgehört, daß die Tätigkeiten sehr viel weiter reichen können; vom Geld her und auch was Verantwortung angeht.

Kommt ganz darauf an, wie Du Dich spaeter weiterentwickelst.

Eine Garantie auf Karriere hat niemand, auch nicht in der IT (Gerade nicht da;-).

Ein Kumpel von mir ist MCP und CNA. Er bewirbt sich gerade auf Stellen (mit recht grossen Chancen)die auch Dipl.-Ing. & Co nicht verachten würden.

Welche sollen das sein?

Nimms mir nicht uebel, aber ein MCP ist etwas, das bei mir im Bereich "interessierter Laie" laeuft, aber nicht im Bereich von IT-Fachkraeften angesiedelt ist.

Ist FiSi nicht weitreichender als MCP/CNA?

Natuerlich ist ein Facharbeiterabschluss weitreichender und brauchbarer, als laecherliche Auswendiglern-Kurse mit geringer Halbwertzeit. Er verfaellt auch nicht, wie diese albernen Geldvernichtungskurse, wenn die naechste Version vom MS-Windoofs rauskommt. Du verstehst, nachdem Du die Ausbildung geschafft hast, was Du tust und nicht nur, wo Du Dein Kreuz im teuer bezahlten Test hinsetzen musst.

Oder sind die "neuen" IT-Berufe gar nicht in das herkömliche Schema einzuordnen?

cu Klamsi

Die IT-Welt ist durch den verrueckten Fachkraeftemangel (Und damit ist nicht der Mangel an MC$irgendwas und Leuten, die Winword starten koennen gemeint) eine Branche, in der die herkoemlichen Berufswege weniger starr sind, wie anderswo. Natuerlich kann ein Ausnahmefachinformatiker mehr erreichen, als so mancher LaschoDoktor.

Im Prinzip sind die neuen Ausbildungsberufe jedoch dazu ins Leben gerufen worden, um Stellen zu besetzten, fuer die zur Zeit noch ueberqualifizierte Akademiker missbraucht werden. Da wird auch der groesste Teil der fertigen Fachinfs sein Auskommen finden. Dieser Mittelbau fehlte voellig und wird nun in grossen Anstrengungen aus dem Boden gestampft. Die Probleme, die das mit sich bringt, liest man hier ja oefters. Aber egal,beiss Dich durch, arbeitslos wirst Du mit etwas Kompetenz und Lernbereitschaft sicher nicht.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke nicht dass die neuen Berufe in die typischen Schemata passen, denn wie promillo schon sagte, der Mittelbau fehlt, die Sparte ist einfach noch zu jung (gut für uns) um die typischen Laufbahnen vorzuzeichen = Lehre/Geselle/Meister/StudierterDiplomdepp ... .

Hier gibts diese Abstufungen noch nicht in dem Maße, du kannst dich noch hocharbeiten ohne dauernd neue Prüfungen zu machen. Ausserdem sind gerade neue IT Firmen viel aufgeschlossener als diese verkrusteten Konzerne mir ihrer Vitamin B Lobby.

Ich denke noch ist der Zug nicht abgefahren aber lange wirds nimmer dauern.

mfg. Joel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Euch beiden!

Daß diese Berufe noch sehr viel Potential haben was die Einsatzbereiche angeht, habe ich mir schon fast gedacht.

Mir war die Meinung dritter sehr wichtig, weil ich mir nicht ganz klar war, ob ich mich für die Ausbildung zum FiSi oder für ein FH-Studium entscheiden sollte.

Gruß Klamsi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja natürlich könnte ich noch später Studieren. Nur bin ich (sollte ich die Ausbildung machen) dann schon 29 Sommer alt und dann noch ein Studium zu beginnen, wo man doch eine gefragte Ausbildung hat (und einen Betrieb der einem ggf. Aufstiegschancen bietet) ist dann etwas zu spät und vielleicht auch überflüssig.

bis denn

Klamsi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von klamsi:

<STRONG>Ja natürlich könnte ich noch später Studieren. Nur bin ich (sollte ich die Ausbildung machen) dann schon 29 Sommer alt </STRONG>

wenn du dich mit einem normalen 'indianer'-job zufrieden gibst, dann reicht die ausbildung.

den job als 'häuptling' wirst du aber meist nur in verbindung mit einem studium erreichen.

und wenn es nur auf dem papier steht.

in dem zusammenhang würde ich dir die fern-uni hagen empfehlen. viele meiner kollegen studieren dort nebenbei wirtschaft oder informatik

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Klamsi,

Wenn es um die Frage geht, ob man ERST eine Ausbildung machen sollte um DANACH zu studieren, lautet die Antwort "Vergiss es". Da sind die 3 Jahre verlorene Zeit.

Bei der Entweder-Oder-Frage musst Du einfach mal an die Hochschulen Deiner Wahl gehen und Dich in eine Vorlesung setzen, die Fachschaft ausfragen, den Studienberater heimsuchen,etc...

Jede Hochschule ist anders, daher kann man hier keinen pauschalen Rat geben. Da MUSS man selber hin und sich umsehen.

Unter http://www.fachinformatiker.de/cgi-bin/ubbcgi/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic&f=1&t=000077 http://www.fachinformatiker.de/cgi-bin/ubbcgi/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic&f=1&t=000626

gab es schon mal aehnliche Fragen

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@promillo:

Mit abgeschlossenem Studium (mindestens Fachhochschule ... oder Fachoberschule ?), einer abgeschlossenen Ausbildung und 3 Jahren Berufserfahrung soll man eine Prüfung zum staatl. anerk. Wirtschaftsinfoematiker ablegen können. Korrigier' mich, wenn nicht stimmt, ich weiß es auch nur vom Hörensagen und habe mich damit noch nicht weiter auseinander gesetzt. Bis es soweit ist (oder wäre), vergehen noch ein paar Jährchen....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@tdd:

Fachoberschule ist kein Studium. Keine Ahnung, was Du da hast, wenn Du fertig bist. Jedenfalls koennte ich mir vorstellen, dass der staatl. gepr. Winf in dem Fall als Weiterbildung Sinn macht.

Siehe auch http://www.bildungsserver.saarland.de/bildweg/109.htm

So wie dort beschrieben, kannte ich bisher den Standardweg zum staatl. gepr. Winf.

Nach Abschluss der Fachhochschule oder Uni hast Du ein Diplom. Wozu braucht es da noch eine niedriger eingestufte Zusatzausbildung?

Vielleicht gibt es ja in anderen Bundeslaendern Konzepte, die ich nicht kenne?!?

Bisher verstehe ich den Sinn der Aktion nicht.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung