Weiterbildung - Studium/OP

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo Community, 

ich weiß, solche Threads gibt es zu genüge. Wollte mal nach Eurer Meinung fragen aber kurz zu meiner Person. 

Bin 32, habe zwei abgeschlossene Berufsausbildungen. Die erste kaufmännisch, die zweite zum FISI.
Arbeite im externen IT-Security Consulting für ein DAX Unternehmen,  was mir auch gefällt. 

Ich überlege schon länger, noch eine Studium oder den OP (Berater oder Projektleiter) daraufzusatteln. 

Für das Studium käme die FOM - WiInfo infrage (Abendstudium) oder die EuroFH - IT Management.  Zur FOM finde ich genügend Meinungen und Blogs. zum Studiengang IT Management sehr sehr wenig zudem ich über die Akzeptanz wenig weiß. Ist vergleichbar mit WiInfo.  Vorteil, der Mathematik Anteil ist sehr überschaubar. http://www.euro-fh.de/studiengaenge/bachelor/it-management-bachelor/

Oder der OP bei der IT-Akademie Bayern oder ManQ. Ist etwas kürzer als das Studium allerdings eben nicht gleichwertig zu einem B.Sc wie die IHK das gerne hätte.( Trotz DQR 6) Wenn ich jetzt IT-Management mit einem OP vergleiche, dann tendiere ich fasst zu dem Fernstudium,  da kommt eben ein anerkannter B.Sc zum Schluss raus, dauert halt auch etwas länger. 

Kann jmd. zum Studiengang IT-Managment bei der Euro FH konkret etwas sagen? 

Danke Euch und vorab ein schönes We!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Euro-FH ist doch dieses "SGD-Studium", oder? Also nix halbes, nix ganzes, genau wie die SGD-Lehrgänge... 

Habe folgendes gefunden, ist zwar über den MBA, lässt aber dennoch tief blicken:

http://www.spiegel.de/karriere/mba-euro-fh-in-hamburg-bietet-nur-schmalspur-studium-a-1006381.html

Ich würde die Finger davon lassen. 

FOM - naja, manche schwören drauf, wäre auch sicherlich die bessere Alternative als Euro-FH. 

Wie wäre es mit der FernUni Hagen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.12.2016 um 12:14 schrieb HappyKerky:

Euro-FH ist doch dieses "SGD-Studium", oder? Also nix halbes, nix ganzes, genau wie die SGD-Lehrgänge...
Habe folgendes gefunden, ist zwar über den MBA, lässt aber dennoch tief blicken:
http://www.spiegel.de/karriere/mba-euro-fh-in-hamburg-bietet-nur-schmalspur-studium-a-1006381.html

Ich würde die Euro-FH auch nicht in Erwägung ziehen, allerdings lässt der Artikel leider nicht tief blicken ... Er sagt nichts über die Qualität der Lehhre aus. Leider. Dort werden die Zulassungskriterien für einen MBA kritisiert - dazu kann ich persönlich nichts sagen, da ich den MBA nur von Hörensagen kenne - zum anderen wird das Marketing des Unternehmens kritisiert. Gerade die Kritik am Marketing finde ich etwas "hinterfotzig", denn jedes private Unternehmen vermarktet seine Produkte. Was sollte es auch sonst tun? Das macht der Spiegel doch auch?

Interessant an dem Artikel finde ich auch, dass der Artikel wohl ursprünglich im CMS unter dem Titel "MBA: Euro FH in Hamburg bietet nur Schmalspurstudium an" angelegt wurde. Wenn man auf den Artikel klickt, ist der Titel aber "Das Geschäft mit dem Massen-MBA". Das heißt die Intention des Artikels war wohl schon vor der Recherche, die Euro-FH in ein schlechtes Licht zu rücken, nur Argumente die dem Unternehmen eine schlechte Lehre bescheinigen, konnte man wohl bei genauerer Recherche nicht finden.

Ich will keine Partei ergreifen für die Euro FH, ich kenne diese Hochschule nicht, allerdings sollte man
auch nicht jeden Artikel blind übernehmen und so tun, als wäre damit alles gesagt. Die Fragen des Threaderstellers werden damit nämlich leider nicht beantwortet.

Zitat

FOM - naja, manche schwören drauf, wäre auch sicherlich die bessere Alternative als Euro-FH. 

Das ist sie mit Sicherheit. Es ist zwar auch eine private Hochschule, allerdings ist die Hochschule eine gemeinnützige Gesellschaft - das heißt "Gewinne" werden nicht an Investoren ausgeschüttet, sondern fließen zu 100% in den Ausbau der Lehre und des Angebotes. Und es gibt tausende Kooperationen mit Deutschen Wirtschaftsunternehmen, da die Hochschule ja auch ursprünglich von einem Wirtschaftsverbund gegründet wurde - wird bei der Euro FH wohl nicht so sein.

Mir macht es persönlich auch etwas Bauchschmerzen bei der Euro FH, dass es "die gleiche Klicke" ist wie bei SGD. Ob da wirklich die Lehre und der Mehrwert für den Kunden im Vordergrund stehen, ist zumindest Zweifelhaft.

Zitat

Wie wäre es mit der FernUni Hagen?

Kommt drauf an, ob er bereit ist, die Strapazen auf sich zu nehmen. Mal den ROI überschlagen lohnt sich. Es gibt leider viel zu wenig kritische Stimmen gegen die FernUni Hagen - auch von ehemaligen Studenten (hier im Forum z. B. SaJu), die am Anfang noch recht polemisch die FernUni für "das einzig wahre" gehalten haben ("ist ja eine richtige Uni!"), wohl aber dann im nachhinein doch einsehen mussten, dass das einfach keine Hochschule ist, die sich gut mit einer Berufstätigkeit verträgt und die auch nicht gut mit ihren Studenten umgehen (Friss oder Stirb...).

bearbeitet von Uhu
SebastianB. und halcyon gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal für Eure Antworten. Den SPON Artikel zur Euro fh kannte ich schon. Ich denke das die Fom für ein Studium am besten zu mir passt ,allerdings ist man eben mit den Präsenzen eher unflexibel.

Werde mir die ops nochmal genauer angucken. 

zunächst steht sowieso erst mal der cissp im q1 2017. 

wümsche einen schönen zweiten Advent ! 

Vg aus München

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.12.2016 um 12:26 schrieb Uhu:

Es gibt leider viel zu wenig kritische Stimmen gegen die FernUni Hagen

Also in "meinen Kreisen" schon. Gut was heißt kritisch. Realistisch halt.

Die FernUni ist halt eine Uni. Soll heißen viel Theorie und wenig Praxis.
Staatlich und quasi kostenlos. Viele Unterlagen sind halt recht mau. Dazu eben reine Fernlehre, außer man hat Glück und wohnt in NRW, glaube da sind die meisten Mentoriate. München aht zu, Beispiel gerade mal eine Handvoll.
Neben VZ Job sicher noch mehr oder weniger machbar, mit Familie oben drauf unmöglich. Gut in 6+ Jahren ggf.

Die FOM würde ich dem TE auch empfehlen, wenn er die Module mag (mir ist er zum Wirtschaftslastig).
Präsenz ist IMHO wichtig, das Niveau ist natürlich keine Uni, aber dafür praktischer. Abschluss bekommt man aber auch nicht geschenkt, wie viele meinen.

halcyon gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde von der IT-Akademie Bayern abraten.

Ich habe mein OP dort gemacht und würde im Nachhinen einen anderen Bildungsträger wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Xylon:

ich würde von der IT-Akademie Bayern abraten.

Ich habe mein OP dort gemacht und würde im Nachhinen einen anderen Bildungsträger wählen.

danke für Dein Feedback. ManQ macht auf mich einen seriösen Eindruck. FernLern wäre am günstigsten. Hat hierzu jmd. einen Erfahrungswert? 

Habe gelesen, das es ein Masterprogramm bzw. ein IT Businessmanagement Studium gibt, das allerdings noch nicht akkreditiert ist. (offene Hochschule zbw. HS Weserbergland). 

Ich denke das der OP gar keine schlechte Sache ist. Hat dir der OP fachlich etwas gebracht? Bzw. welchen OP hast du absolviert? 

Danke

bearbeitet von Marius83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den OP Business Manager gemacht.

Und weitergebracht hat er mich auf jedenfall, ja. Würde ihn auch wieder machen, allerdings wohl bei einem anderen Bildungsträger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.12.2016 um 09:03 schrieb Xylon:

Ich hab den OP Business Manager gemacht.

Und weitergebracht hat er mich auf jedenfall, ja. Würde ihn auch wieder machen, allerdings wohl bei einem anderen Bildungsträger.

Darf ich erfahren wo du den OP gemacht hast? Gerne auch per PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe gute Erfahrungen mit der FOS gemacht. Top Ausbildung und anschließend ist man sehr gefragt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 10/01/2017 at 11:52 AM, hleitner said:

ich habe gute Erfahrungen mit der FOS gemacht. Top Ausbildung und anschließend ist man sehr gefragt..

Meinst du die FOM?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden