Zum Inhalt springen

IPROG

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

IPROG hat zuletzt am 4. Mai 2019 gewonnen

IPROG hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Du kannst sie entweder über FTP (z.B. FileZilla) hochladen oder direkt über die Weboberfläche von Strato. Sobald die HTML und CSS-Dateien auf dem Webspace liegen, sollte die Website auch aufrufbar sein. Allerdings darfst du in den HTML und CSS-Dateien keine absoluten Verlinkungen haben (z.B. C:\Development\Bild.jpg). Diese werden nicht funktionieren, da der Pfad auf dem Server von der Entwicklungsumgebung abweicht. Am Besten relative verwenden (...\Bild.jpg), falls du das noch nicht machst. Was sind das für Dateien und warum verwendest du ein kostenpflichtiges Angebot? Wie bereits erwähnt kannst auch auf kostenlose Alternativen zugreifen.
  2. In meiner Berufsschule wurden wir über die komplette Ausbildung entlang mit FIAE, FISI und Informatikkaufleuten in eine Klasse gesteckt und hatten somit gemeinsamen Unterricht. Es gab somit keine Spezialisierungen. Was wir (FIAE) in Softwareentwicklung gelernt haben, haben auch die FISIs gelernt. Im Fach Anwendungsentwicklung hatten wir 2 Jahre lang C# mit Visual Studio. Es war für FISIs so schon schwierig da mit zu kommen. Im 3. Jahr hatten wir einen neuen Lehrer, der hat erstmal Java mit Android Studio auf den Tisch gehauen. Ab dann, ab dann kam kein FISI mehr hinterher. Von einem Kollegen habe ich gehört, bei denen ist es sogar so, dass die im ersten Jahr C# hatten. Danach ein halbes Jahr Java um anschließend C zu lernen. Wie da jemand zurecht kommen soll, der nicht jeden Tag programmiert weiß ich auch nicht. Ich würde keine Rückschlüsse daraus ziehen welche Programmiersprachen ich in der Berufsschule lerne oder nicht. Zuerst müsste man wissen warum die Berufsschule gerade Programmiersprache X und nicht Y unterrichtet. Bei uns hat der Lehrer von sich aus entschieden Java statt C# zu unterrichten.
  3. Ehrlich muss ich zugestehen, noch habe ich nichts gespendet, jedenfalls habe ich noch an keine Organisation gespendet. Empfinde das aber als wichtiges Thema und möchte langfristig ca. 0,65 % meiner jährlichen Bruttoeinnahmen spenden. Wie andere aber schon erwähnt haben, müssen Spenden nicht immer in Form von Geld erfolgen.
  4. Die IHK Köln verlangt z.B. ein Abnahmeprotokoll, jedenfalls steht das in der Handreichung: Ich glaube jede IHK was anderes..
  5. Bei unserer IHK (IHK Köln) wird in der Handreichung auch mit Puffer gerechnet. Ansonsten stimme ich meinem Vorredner zu. Ein Vorgang mit 40 Stunden klingt doch ein wenig lange. Ich würde diesen Block auch aufteilen auf ca. 6 bis 8 Stunden pro Vorgang.
  6. Soweit ich weiß muss er bei Nebentätigkeiten den Arbeitgeber darüber informieren, unabhängig davon ob es sich um eine "Konkurrenztätigkeit" handelt. Jetzt ist natürlich die Frage was alles unter Nebentätigkeiten fällt. Normalerweise ist sowas auch im Interesse des Arbeitgebers wenn er sich privat "weiterbildet" bzw. seine Fähigkeiten verbessert.
  7. IPROG

    Beamer woher

    Ich hab einen von der Arbeit mitgenommen. Zur Sicherheit wollte ich 2 mitnehmen (als Backup), allerdings konnte ich keinen zweiten auftreiben und ich wollte auch keine 50 € Miete für einen Beamer zahlen. Aus diesem Grund habe ich die Präsentation lediglich ausgedruckt.
  8. So wie ich das sehe sind die Radiobuttons nicht miteinander verknüpft. Die Eigenschaft "Name" sollte bei allen 5 gleich sein, z.B. "Prozentangabe". <input type="radio" name="prozentangabe" value="25%">25% <input type="radio" name="prozentangabe" value="33%">33% <input type="radio" name="prozentangabe" value="50%">50% <input type="radio" name="prozentangabe" value="66%">66% <input type="radio" name="prozentangabe" value="75%">75% Siehe: Quelle: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Formulare/input/Radio-Buttons_und_Checkboxen
  9. Hi! Willkommen im Forum! Meiner Meinung nach ist der Prozess bei vielen Unternehmen extrem aufgebläht, aber so ist das Spiel. Entweder du machst mit, oder eben nicht. Auf der Suche nach einer Ausbildung zum FIAE in Köln (7 Monate vor Ausbildungsbeginn suchten noch sehr viele Unternehmen Auszubildende) war die erste Bewerbung auch direkt die erste Ausbildungszusage. Habe nach nur einer Stunde nach der Bewerbung die Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten. Die Ausbildung habe ich allerdings nicht angetreten (Stellte sich nachher heraus, dass Köln für mich doch zu weit weg war (für eine Ausbildung)). Das Unternehmen war außer die Bezahlung und die Entfernung top. Im nächsten Jahr habe ich mich dann in meinem Kreis beworben. Nach 5 Vorstellungsgesprächen hatte ich die erste Ausbildungszusage. Dazu muss man sagen, dass ich direkt nach der Zusage allen anderen abgesagt habe. Würde ich so nicht mehr machen, aber ich hatte auf diesen Prozess absolut keinen Bock mehr. Kurzgefasst: 1. In der Millionenstadt habe ich eine Bewerbung gebraucht, und auf dem Land waren es 12 Bewerbungen (3 Absagen und 8 selber abgesagt). War natürlich Zufall. 2. Was meinst du damit? 3. Mich hat es genervt. 4. Ich glaube das hängt stark vom Unternehmen ab. Ist es ein Start-Up, KMU oder sogar ein Konzern? Bei meinem Arbeitgeber (> 3.000 Mitarbeiter) habe ich mich Ende August beworben, das Vorstellungsgespräch fand dann Mitte Oktober statt und die Zusage bekam ich 9 Tage nach dem Gespräch. 5. Meiner Meinung nach sollte das ausreichen. In unserem Kreis sucht man FIAE / FISI im Herbst (ca. 10 Monate) vor Ausbildungsbeginn.
  10. Hi! das ist sehr ärgerlich! Vielleicht wäre es hilfreich wenn Du uns sagst, was die IHK an den 2 Projektanträgen bemängelt hat?
  11. Genau. Ob ein Abschluss irgendwas bestätigt, hängt von der Person ab, die sich dieses Blatt Papier anschaut. Somit ist der Wert abhängig von der jeweiligen Person. Ist dieser Abschluss in seinen Augen nichts wert passiert folgendes: Wie wäre es mit einem persönlichen Gespräch, wo der Bewerber erzählt, warum er glaubt, die geforderten Fähigkeiten und Kenntnisse zu besitzen? Probezeit? Probearbeit? Vielleicht auch zeigen was man privat für Projekte realisiert hat? Vielleicht eine Aufgabe geben und schauen ob der Bewerber diese erfüllt? Das alles sind alternative Möglichkeiten. Ich stimme Dir vollkommen zu wenn Du jetzt sagst, dass das zeitaufwendiger und mehr Kosten verursacht als nach "Alles wer kein FAIE ist rausfiltern". Letzteres ist im ersten Blick günstiger. Langfristig könnte es anders aussehen. Aber genau das ist doch der Punkt. Wenn ein Unternehmen aus Kosten- oder Zeitgründen direkt nach Abschlüssen filtert, dann heißt es doch nichts anderes als "Ok. Wir haben keine Zeit, um uns die Bewerber genauer anzuschauen, also gehen wir davon aus, dass wir jemanden mit einem FIAE-Abschluss oder Informatik-Studium suchen. Das zeigt uns, dass er das wahrscheinlich kann". Dadurch fallen die Leute raus, die die Aufgaben besser erfüllen könnten, als jemanden mit dem geforderten Abschluss. In diesem Fall war der Abschluss wichtiger als die tatsächlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Also das was ich gesagt habe. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt oder ich übersehe etwas komplett, dann lass es mich wissen.
  12. Wenn sich ein Unternehmen eher hauptsächlich dafür interessiert was ich für Abschlüsse vor 10 oder 20 Jahren gemacht habe, dann stelle ich mir eher die Frage, ob ich da wirklich arbeiten möchte. Scheinbar sind die Abschlüsse wichtiger als die Fähigkeiten. Es ist schade, wenn sich ein Unternehmen nicht viel Zeit für einen Auszubildenden nimmt. Oft werden Auszubildende auch ausgenutzt für Arbeiten, die andere Kollegen nicht erledigen möchten. Kenne ich persönlich selber. Auch auf meiner Berufsschule habe ich absolut nichts gelernt, was ich mir nicht selber beibringen könnte. In der Software-Entwicklung habe ich sogar rein gar nichts gelernt. Es bringt mir nichts wenn erst im zweiten Jahr auf OOP eingegangen wird. Polymorphie? Kennt die Berufsschule wahrscheinlich selber gar nicht. Irgendwie traurig aber auch lustig. Wenn ich Du wäre, würde ich wie schon @Miraishiki schon erwähnt hat, versuchen einen anderen Betrieb aufzusuchen, der deine Ausbildung übernimmt. Allerdings muss es auch gar nicht soweit kommen. Hast Du mal das Gespräch mit deinem Ausbilder / Chef aufgesucht? Was sagen die dazu?
  13. Mit einer WPF-Anwendung wird es schwierig werden diese ohne Hilfe von Wine oder Mono zum laufen zu bringen. Soweit ich weiß hat Microsoft auch darauf hingewiesen, dass die Plattformunabhängigkeit bei .NET Core-Anwendungen mit Einsatz von WPF nicht mehr gegeben ist. Korrigiert mich falls ich falsch liege
  14. Hab mich mal bei der Telekom in Bonn beworben. Dort haben die mich zum Assesment Center eingeladen.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung