Jump to content

ChevChellios

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Das mit der IPv4 Adressierung wiederholen wir eig immerzu - bin da Recht fit !
  2. Dann werde ich mich mal auf der Netzmafia - Seite umschauen
  3. Es ist eine Spedition in der ich Arbeite also hat die IT besteht aus 3 Leuten. Ich gehe davon aus da ich mich nicht dumm anstelle ich auch übernommen werde aber gut das zieht sich ja noch bin ja wie gesagt erst 7 Monate dabei also kompletter Neuling. Und die frage was ich machen will, du meinst sicherlich in welche Fachrichtung ich gerne gehen würde oder?! Die Frage ist für mich schwer zu beantworten weil ich ja noch gar nicht weis was mich interessiert weil ich ja noch gar nicht alles kennengelernt habe bzw. warscheinlich auch nie alles kennenlernen werde ....
  4. Guten Tag, ich bin jetzt seid 02.09.2019 also seid ich sag mal 7 Monaten in der Ausbildung zum FiSi. Aktuell ist ja auch wegen Corona keine Schule, also nur Betriebliche Ausbildung. Gerne wollte ich wissen was ich mir vllt noch Aneignen kann, was ich im 1sten Lehrjahr können müsste. Ich rede jetzt nicht von BWL oder Sozi sondern wirklich nur von rein IT Bereichen, wie z.B Scripte schreiben oder Datenbanken usw. Gerne wenn jemand auch diverse Links hat in denen man sich einlesen kann, immer her damit! Grund hierfür ich habe mich seid Beginn mit der Migration von Windows 10, bisschen Access Datenbanken, minimal Scripte schreiben, IPv4 Adressierung und bisschen Virtual Box mit Domäne erstellen etz pp und gerne würde ich wissen ob das Ausreichend ist oder nicht. Danke!
  5. Leider meinte er das es bei ihm ebenfalls so war.
  6. Klar müsste ich mit dem Strom schwimmen nur leider sehe ich an meinen Klassenkameraden, zumindest von den Erzählungen das ich sehr zurückhänge und die viel mehr lernen als ich. Und da ich ja wirklich will, finde ich es vergeudete Zeit!
  7. Der IT Leiter und noch ein anderer - stehen beide im Vertrag
  8. Nein der Abteilungsleiter und ein Geselle der aber erst seid August fertig ist.
  9. Die IT besteht aus 3 Leuten. Der Rest der Bude sind etwa 120 Leute jedoch alle IT Fremd also keine reine IT Firma natürlich. Und der IT Leiter muss sich noch mit Druckern etz pp auseinander setzen und mit Internen Programmen in der Firma, dort ist er der einzigste der sich wirklich damit auskennt.
  10. Grüße, ich wollte mal ein paar gute Meinungen einholen. Mal kurz zu meiner Situation, ich bin 24 und bin aktuell Azubi im 1sten Lehrjahr als FISI. Vorher habe ich schon eine Lehre als Mechatroniker abgeschlossen, leider hat mich der Beruf nicht ausgefüllt und daher habe ich beschlossen bei einer lokalen Firma bei mir in der Nähe seid September eine neue Lehre zu beginnen da mich auch schon privat das Thema IT sehr interessiert hat. Zusätzlich wollte ich keine Wochenendarbeit mehr verrichten und allgemein was an meinem Leben in Beruflicher Sicht ändern. Nun bin ich wie gesagt seid September 2019 dabei und stelle fest das mich der Job sehr sehr interessiert und ich sehr wissensbegierig bin, Schulnoten Schnitt 1,0, keine bzw so gut wie keine Krankheitstage und noch alles sonst so was sich eine Firma von einem Azubi wünscht. Nun das Problem, rechnet man die Monate seid Ausbildungsbeginn, zieht die Urlaubstage und die Schulwochen ab bin ich sag ich mal um die 4,5 Monate aktiv im Betrieb also in der "Praxis" vertreten. Leider stelle ich fest das mir mein IT Leiter wenig beibringen kann bzw. wenig, eigentlich keine Zeit hat sich ausführlich mit mir auseinanderzusetzen um mir Dinge beizubringen. Die Gründe hierfür liegen darin das er sich oft mit anderen Dingen auseinander setzen muss und nur sehr sehr selten sich die Zeit nimmt sich zu mir zu setzen um mir Dinge zu erklären. Stattdesen bekomme ich Internetseiten vorgetragen, in die ich mich einlesen soll, Bücher mit teilweise 2000 oder mehr Seiten, wobei ich nichtmal weis was eigentlich die Grundlagen der Ausbildung sind also wo ich eigentlich anfangen soll. Dazu kommt das dort so viele Fremdwörter vorkommen das ich ständig am "Übersetzen" bin, so als ob ich eine neue Sprache lerne. Effektiv habe ich mich mit Windows 10, teilweise mit Virtual Box und einfachen internen Betriebsprobleme beschäftigt. Gerne würde ich mehr Wissen angeeignet bekommen, nur leider fällt es mir schwer mich in ein Thema einzulesen obwohl ich noch nicht einmal die Grundlagen kenne. Ich fühle mich hilflos und bin mir aktuell nicht mehr sicher ob es für mich der richtige Ausbildungsbetrieb ist. Klar könnte man jetzt sagen das man Dinge durch selbst lernen und lesen auch verstehen kann, nur bin ich der Meinung das ich es verdient habe, das ich einen Ausbilder habe der sich auch aktiv Zeit für mich nimmt anstatt mir im vorbeigehen 2 Sätzen an den Kopf zu werfen und zu gehen und ernsthaft zu glauben das ich es verstanden habe bzw. es nach den Wünschen meines Chefs erfülle. Nun würde ich gerne euere Einschätzung meiner Lage wissen. Ich liebe das Gebiet in dem ich tätig bin und ich würde so gerne einfach nur so viel Wissen wie möglich mitnehmen. Danke für euere Antworten. MFG
  11. Grüße, bei mir war es ähnlich ich bin auch Azubi im 1sten Lehrjahr und hatte mir eine Beschäftigung gesucht beim Homeoffice. Deine Firma muss es verstehen das du leider wenig Möglichkeiten hast, schließlich bist du Azubi ;) MFG
  12. Guten Morgen, ich denke mir geht es nicht anders. Ich arbeite auch nicht in einem reinem IT Unternehmen und wir befassen uns den ganzen Tag hauptsächlich mit den Bearbeiten von internen Tickets die auf 2 Programmen begrenzt sind. Ab und an gibs im Serverraum was zu tun jedoch auch nur ganz selten. Die Mitschüler bei mir in der Berufsschule die teilweise FIAE oder auch FISI sind und in reinen IT Unternehmen arbeiten sind mir meilenweit vorraus. Des merk ich an den Stoff bei z.B Programmieren (bei den AEs) oder auch bei denen die in Rechenzentren lernen die wissen viel viel mehr als ich. Zeit hat mein Ausbilder ebenso gut wie keine, wenn er mir eine Aufgabe gibt, hat er ca 10 Sekunden um mir des zu erklären obwohl ich des noch nie gemacht habe dann muss er weiter oder hat grad was anderes im Kopf und so geht das von Anfang an. Hab ich dann keine Aufgabe und ich frage ihn und er hat nichts, surfe ich im Internet weil ich ihn nicht 1000 mal am Tag nach Aufgaben fragen will obwohl er keine Zeit hat. Sein Motto: Selbst lernen.... wobei ich sagen muss das dass einfach Quatsch ist. Aber was will man machen da hilft nur, lernen für die Schule um Gute Noten und Fachwissen mitzunehmen und dann den Gesellenbrief gut abschließen und Firma wechseln. Und auf des Thema zu dir auch wenn ich keine Erfahrung habe, ich denke als Informatiker kann man überall arbeiten und wenn du der neuen Firma erklärst was bei dir los war und du keine wirkliche Berufserfahrung hast aktzeptieren sie es entweder oder nicht aber des sollte man im Vorstellungsgespräch unbedingt sagen. Von daher sind wir gleich und ich verstehe deine Sorge ? Gruß

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung