Jump to content

Fitschi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    225
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Fitschi

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

1.331 Profilaufrufe
  1. Ich bin Informatikkaufmann bzw. habe das mal gelernt 🙂 Prinzipiell kommt es viel mehr auf das Tätigkeitsfeld und die Firma an, als auf den Abschluss. Ob du nun als Fachinformatiker also SAP Consultant (irgendein Beispiel) arbeitest oder als IT-Kaufmann ist relativ egal. Unter welchem Gehalt man nicht anfangen sollte, hängt ganz von dir ab. Im Osten wirst du mit weniger (gut) leben können als in München. Woher kommst du denn und was wären konkrete Stellen, die für dich in Frage kämen?
  2. Fitschi

    Weiterbildung im Management z.B. MBA

    Wieso denn? Ich selbst habe nen Sprung von 70k auf 125k gemacht. Entweder man hat die geforderte Qualifikation und die Stelle gibt es her oder eben nicht. Ein bisschen Glück, da geben ich dir recht, gehört vermutlich auch dazu. Wenn die Frage nach dem aktuellen Gehalt kommt, hält einen keiner davon ab etwas aufzurunden...
  3. Fitschi

    Erfahrungsbericht Studium

    Ich hab das hier schon so oft gelesen und mich jedes mal gewundert, dass ich nicht der Einzige sein kann, der da andere Erfahrungen gemacht hat. Vielleicht liegt es ja aber wirklich an der Ausrichtung der Tätigkeit (Programmieren vs. Consulting / Pre-Sales, usw.). Siemens, Oracle oder Honeywell hat es z.B. gar nicht interessiert, ob ich studiert habe oder nicht (hatte mich nicht aktiv dort beworben).
  4. Fitschi

    Erfahrungsbericht Studium

    Prinzipielle gebe ich dir recht, würde aber deinem letzten Satz widersprechen. Rein aus Interesse, was sind denn entsprechende Jobs bei namenhaften Firmen?
  5. Fitschi

    Mehr Netto vom Brutto - Benefits

    Hab auch noch ein paar Punkte: (Ständiges) Home Office Übernahme der Handyrechnung bis 130€ / Monat (man kann sich also ein extra Handy anschaffen oder eben das Eigene nutzen bzw. mit Dual Sim) Übernahme des Internet Anschlusses bis 60€ / Monat 1. KL Zugfahrten inkl. BahnCard50 1. Kl Flüge ab 6 Stunden Business. Ansonsten Premium Eco und / oder Sitzplatz am Notausgang wenn gewünscht Car Allowance + 0,4 EUR / Km oder Firmenwagen Auf Dienstreisen 60€ / Tag für Verpflegung (der nicht benötigte Betrag wird nicht erstattet wie bei "normalen" Spesen - finde ich deutlich entspannter)
  6. Fitschi

    Und ewig lockt das Studium

    Doppelpost
  7. Fitschi

    Und ewig lockt das Studium

    Generell zum Fernstudium: Ich habe damals auch direkt nach der Ausbildung ein Studium bei der AKAD angefangen, derzeit ist es pausiert. Die Gründe, weswegen man studiert, sind wirklich wichtig. Man muss die Motivation 3-5 Jahre aufrecht erhalten (zudem kommt bei der AKAD hinzu, dass man keine festen Termine hat und die Prüfungen quasi unendlich hinauszögern kann). Bei mir stehen in der letzten Zeit einfach andere Dinge vor dem Studium. Familie (1 Kind, 1 ist unterwegs), Freunde, Haus, Job und nebenher wird noch eine eigene Firma aufgebaut. Da bleibt wenig Zeit für ein Studium. Wenn zudem ein Motivator (berufliches Weiterkommen - ich weiß, nicht der Beste) auch noch weg fällt, wird es extrem Zäh. In meinem Fall hat es auch einfach keinen interessiert, ob ich ein Studium (abgeschlossen) habe (wie kürzlich in einem anderen Thread erklärt). Und ich bin auch guter Dinge, dass sich das in den nächsten 10 Jahren nicht ändern wird @Errraddicator :-P Zu deiner Aussage "Marktwert vs. Gehalt" stimme ich dir allerdings zu.
  8. Fitschi

    Gibt es überhaupt eine Alternative zum Studium?

    Dass es eine Rolle spielt, wollte ich auch nicht bestreiten. Mich überrascht eher, dass den Abschlüssen nach X Jahren Berufserfahrung noch immer eine solche Gewichtung beigemessen wird, da ich eben eine komplett andere Erfahrung gemacht habe. Bei den letzten beiden Jobwechseln wollte nicht mal jemand die Zeugnisse sehen (es wurde nur überprüft, ob ich meinen Lebenslauf nicht völlig erfunden habe). Prinzipiell gebe ich dir aber recht und würde meinen Kindern vermutlich auch eher zum Studium raten , wenn sich die Frage mal stellen sollte (natürlich muss man immer den einzelnen Fall betrachten).
  9. Fitschi

    Gibt es überhaupt eine Alternative zum Studium?

    Spielen die Abschlüsse bei Entwicklerstellen tatsächlich eine so große Rolle nach ein paar Jahren Berufserfahrung? Ich habe in den letzen Jahren fast nur andere Erfahrungen im Bereich Consulting / Pre-Sales gemacht. Bis auf die üblichen Verdächtigen (z.B. PwC oder KPMG) hat es bei Gesprächen bisher eigentlich nie eine Rolle gespielt, ob ich ein Studium (abgeschlossen) habe. Selbst den Großen (Honeywell, Oracle, Siemens) war das völlig egal. Dachte das wäre in anderen Bereichen zumindest ähnlich.
  10. Fitschi

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Danke :-) Naja einen richtigen Kundenstamm habe ich im Pre-Sales ja nicht wirklich. Da geht es eher um die Neukunden und wie man die technisch überzeugen kann. Die Betreuung machen eher die Vertriebler / Account Manager. Auch hier Danke! Ich habe bei den letzten Anfragen (kamen meistens über Head Hunter) recht hoch angesetzt, bis eben das passende Angebot dabei war. Nach den ersten 2-3 Anfragen kann man recht gut einschätzen wie hoch man pokern kann bzw. was generell in dem Bereich gezahlt wird. Generell zur Arbeitszeit: Die letzten zwei Jahre habe ich ja schon eine ähnliche Position gehabt. 65.000km / Jahr im Auto sind mir auch nicht neu und trotzdem habe ich das mit meinem Privatleben ganz gut vereinbaren können (besser als davor im Consulting). Durch das "ständige Home Office" erhoffe ich mir wenigstens die ein- oder andere Stunde am Tag, die ich mit der Familie verbringen kann (und wenn ich den Junior nur von der Krippe hole).
  11. Fitschi

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Hey, danke erstmal. Natürlich macht man die ein- oder andere Stunde mehr, allerdings kenne ich deine Beschreibung (Sonntag wieder los und die ganze Woche im Hotel) eher vom "klassichen" Consulting. Geplant sind 2-3 Kundentermine pro Woche, was auch realistisch ist, da man einfach ein paar Tage im Büro / Zuhause braucht um die Termine vor- bzw. nachzubereiten. Ich berichte gerne in ein paar Monaten ;-)
  12. Fitschi

    Wie viel verdient ihr?

    Unverhofft kommt oft...Wechsel zum 01.11. Alt: Neu: Alter: 29 Wohnort: Südhessen letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Informatikkaufmann - Winter 2012 Berufserfahrung: 6 Jahre Vorbildung: FH-Reife + Wirtschaftsinformatik per Fernstudium (pausiert) Arbeitsort: Home Office Grösse der Firma: ca. 500 Tarif: Nein Branche der Firma: Software Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 - ? Gesamtjahresbrutto: 125.000€ Variabler Anteil am Gehalt: 20% Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 28 Sonder- / Sozialleistungen: "Ständiges" Home Office (wenn nicht beim Kunden), Firmenwagen inkl. Privatnutzung und Tankkarte, Unfallversicherung, Option auf vergünstigte Firmenanteile Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Pre-Sales in der Region DACH (+ sporadisch Europaweit)
  13. 2009-2012 Informatikkaufmann gelernt. Erst in der internen IT gearbeitet, dann im Consulting und nun im technischen Vertrieb. Die Ausbildung war damals ein Glücksgriff. Ich habe einen "interessanten" Lebenslauf und wurde erst während der Ausbildung richtig fleißig (Fachbi nebenher und Ausbildung verkürzt). Mittlerweile habe ich einen recht gut bezahlten Job mit vielen Freiheiten und interessanten Aufgaben. Wirklich wichtig ist für mich die Freiheit, dass ich in einem gewissen Maße die Richtung ändern kann, wenn ich Lust auf etwas Neues habe (mehr Technik im Consulting, mehr blabla im Vertrieb / Account Management). Klar, könnte ich nochmal wählen, hätte ich das Abi wohl auch direkt gemacht und wäre studieren gegangen. Ob es mir damit heute beruflich / finanziell besser gehen würde, wage ich zu bezweifeln. Etwas ganz anderes wäre wohl Koch / Metzger für mich gewesen. Grillen, smoken, sous-vide garen, Rubs / Soßen selbst machen...die Palette ist lang. Vom "perfekten Steak", über ein 18 Stunden pulled Pork oder einem Turducken zu Weihnachten, es macht mir rießigen Spaß meine Familie / Freunde mit kleinen Leckerreien zu begeistern. Bleibt die Frage, ob das auch noch so wäre wenn ich es berfulich machen würde. Ganz abgesehen davon, dass die Bezahlung, je nach Hotel / Resturant, auch eine Wundertüte ist und die Arbeitszeiten auch nicht die Besten sind.
  14. Fitschi

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    In "meinem" Bereich (Pre-Sales, Sales Engineer...nennt es wir ihr es wollt), sind Gehälter über 100k nicht selten. Studium ist dafür nicht entscheidend, eher die Mischung aus technischen Verständnis und Vertriebsaffinität. Dafür wird aber auch eine gewisse Reisebereitschaft vorausgesetzt. Mein nächster Sprung sollte sich etwa bei 120k bewegen (letztes Jahr waren es knapp über 80k dank Boni). Dafür nehme ich auch die ein- oder andere Stunde mehr in Kauf. Alleine die Erhöhung des Gehalts wäre eine nette Rate für ein Haus.
  15. Fitschi

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Kann nur für den Bereich Consulting / Pre-Sales sprechen (bezogen auf den Artikel). Hier habe ich das Gefühl, dass man tatsächlich sehr begehrt ist. Mit enstprechender Erfahrung und etwas Reisebereitschaft, bekommt man öfter mal interessante Angebote (inkl. angemessenem Gehalt und Rahmenbedingungen).

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung