Zum Inhalt springen

-hartley-

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. zu 4) Hierfür gibt es Mobile Application Management, da kannst du Schutzrichtlinien für bestimmte Apps konfigurieren, wie z.B. für Outlook damit keine Kontakte in andere Apps übertragen werden können. Hier kann man Ausnahmen definieren z.B. Kontakte nur in das native Telefonbuch übertragen. Andere Apps können dann trotzdem nicht auf diese Kontakte zugreifen. Perfekt ist eine Mischung aus MDM und MAM. Nachtrag: Um zu verhindern, dass sich über nicht konforme Geräte eingeloggt wird gibt es z.B. Conditional Access im Microsoft Umfeld.
  2. Normalerweise Sneaker, Jeans, T-Shirt, Pullover. Wenn Firmenveranstaltungen sind dann Business Casual. Wichtig ist für mich, dass die Klamotten nicht zu abgenutzt sind (Löcher etc.). Jogginghosen, kurze Hosen und offene Schuhe sind meiner Meinung nach im Büro nicht angemessen.
  3. Ja gut, das stimmt sicherlich. Inhaltlich ist es wahrscheinlich ähnlich, aber vermutlich kann man die genauso entsorgen und es ist den Aufwand nicht wert. Mir persönlich fällt es nur irgendwie generell schwer Bücher wegzuwerfen.
  4. Die Schulbücher von 2017 würde ich eventuell zur kostenlosen Abholung anbieten. Die restlichen sind mMn veraltet. Habe neulich auch einige Bücher aus meiner Azubizeit von vor über 10 Jahren weggeworfen.
  5. Ich finde das ganz schön knapp. Kann gut gehen muss es aber nicht und kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie abhängig man davon ist zeitnah nach der Ausbildung Geld zu verdienen. Ich persönlich habe ca. 2-3 Monate vor der Abschlussprüfung angefangen Bewerbungen zu schreiben und hatte schon vor der schriftlichen Prüfung einen unterschriebenen Arbeitsvertrag von einer neuen Firma in der Hand (es wurden damals generell keine Azubis übernommen im Ausbildungsbetrieb). Das hat mir auch nochmal Ansporn bei den Prüfungen gegeben, da ich dort unbedingt anfangen wollte und zudem hat es mir auch Sicherheit gegeben zu wissen, dass ich meinen neuen Job mit bestehen der Prüfung bereits sicher habe. Ich habe dort dann auch direkt am Tag nach der mündlichen Prüfung angefangen (wobei ein paar Wochen frei dazwischen ganz nett gewesen wären ).
  6. War bei mir damals ähnlich (bin auch eine Frau), aber ich glaube, dass auch viele Männer diese Einstellung haben. Vielleicht wird bei Frauen auch einfach mehr darüber geredet. Es gibt geschlechtsunabhängig immer Kandidaten, die viel zu hohe Gehaltsvorstellungen haben und auf der anderen Seite die, welche sich vollkommen unter Wert verkaufen. Vielleicht braucht man einfach ein paar Jahre auf dem Arbeitsmarkt um seinen eigenen Wert richtig einschätzen zu können. Man sollte auf gar keinen Fall das Gefühl haben "ausgenutzt" zu werden, da staut sich mit der Zeit innerlich große Unzufriedenheit auf. Ich persönlich hatte ebenfalls wie @SaJu das Glück, dass die erste Firma in der ich nach der Ausbildung war mich damals daraufhin gewiesen hat, dass meine Gehaltsanforderung zu gering ist. 27300€ Jahresbrutto finde ich für den Beruf (auch wenn es eine Teilzeitstelle ist) zu wenig. Mag sein, dass du von diesem Geld derzeit gut leben kannst, aber vielleicht kommen in Zukunft andere Zeiten, in denen du aus irgendwelchen Gründen mehr Geld benötigst, weil sich einfach im Laufe der Jahre der Anspruch beim Lebensstil ändert oder du dir größere Wünsche erfüllen möchtest.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung