Jump to content

Ergo_Proxy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Ergo_Proxy

  1. Alter: 23 Wohnort: Berlin letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FiSi 2010 Berufserfahrung: 2 Monate Vorbildung: Abi Arbeitsort: Berlin Grösse der Firma: ~55.000 MA Branche der Firma: IT Service Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 39 Arbeitsstunden pro Woche real: 39 Gesamtjahresbrutto: 29.000 Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 26 + 3 Tage Schicht/Jahr Sonder- / Sozialleistungen: 16€ VWL, Betriebsrente, "Weihnachtsgeld" (volles 13. Gehalt)
  2. Habe selbst auch das richtige ABI gemacht und dann eine Ausbildung zum FISI gemacht. Ich hatte den Eindruck, dass man mit richtigem ABI auch bessere Chancen hat den Job zu bekommen.
  3. also ich arbeite ebenfalls im Öffentlichen Dienst, habe meine Ausbildung (FISI)vor 1-2 Monaten beendet und bin auch EG9. Klar hast du mit dem Studium in deiner Position mehr "verdient", bzw. könntest mehr verlangen. aber ich finde es gibt auch noch andere relevante und nicht zu unterschätzende Punkte, als das was nachher auf dem Konto steht. Nun weiß ich nicht, ob man dir einen befristeten oder unbefristeten Vertrag gegeben hat. Aber ich selbst hab lieber im Monat 150-250 Euro weniger in der Tasche, muss mir aber dafür keine Gedanken um einen sicheren Arbeitsplatz machen. Die nächste Wirtschaftskriese kommt oder kommt nicht. Mir ehrlich gesagt erstmal egal. Mein Arbeitsplatz ist sicher. Und so schlecht ist es mit der Beförderung nun auch nicht. Du bekommst erstmal alle paar Jahre eine Geldspritze und wenn ich mir hier ansehe, was meine Kollegen verdienen die sind alle EG10+ in der IT. und das kommt auch zumindest bei mir in den nächsten Jahren auch auf mich zu, da in unserer IT-Abteilung niemand unter E10 arbeitet.
  4. auch bestanden und sofort unbefristete übernahme *puh* endlich geschafft. ergebnisse kommen aber erst die Tage. ICH BIN EIN FRISCHER TECHPRIESTER XDXDXD
  5. Thema: Proxy-Auto-Config Dateien und deren zentrale verteilung mittels Webserver Fragen: - schützen PAC-Dateien vor Angriffen von innen - sind die Mitarbeiter sicherer durch dfas System einer zentralen verteilung - was macht ein loadbalancer - unterschied proxy / webserver - was ist ein ping, welche osi schicht, welches protokoll - was heißt URL
  6. nein, wir berliner bekommen sie nicht online. ja, wir berliner müssen auf die mündliche Prüfung warten. Termine gibt es da ab dem 14.6. aber nicht in den Sommerferien. Wenn du also glück hast, dann vor dem 7.7., wenn du Pach hast nach dem 21.8.
  7. Das ist wirklich so. Nach der mündlichen bekommst du dann bescheid, ob du fertig bist, ob du halbes jahr dranhängst oder ob du Nachprüfung machen musst.
  8. Ich hab mich ja mal Spaßeshalber gemeldet und nachgefragt warum das so ist: "Die IHK Berlin hat sich dafür entschieden das Ergebnis erst nach der mündlichen Prüfung bekannt zugeben" - Danke lasst die Azubis ruhig sich in Geduld üben. Die größte Dreistigkeit ist ja, dass in den 6 Wochen Sommerferien nix!!! gemacht wird bei der IHK, da finden keine Prüfungen statt - nochmal Danke. So langsam bekommt man minimalen bis leichten Hass.
  9. Danke - dennoch weiß ich nicht, ob ich bestanden habe oder nicht und darf auf Post warten. So richtig kann ich mich noch nicht freuen - leider.
  10. IHK Berlin bekommen wir gar nichts. Das ist nervig. Habe ein Super Übernahmeangebot - unbefristet mit 2200 Brutto startgehalt. Bedingung: Prüfung bestanden...aber man bekommt keine Infos und muss sich in Geduld üben.
  11. Warum habt ihr es den alle so eilig? Ich hab meine Doku gestern hochgeladen. Abgabetermin war/ist aber erst am Mittwoch nächster Woche. IHK Berlin
  12. Also ist das Thema an sich schon einfach Mist und ich sollte mir was komplett neues suchen? oder kann man das ggf. noch irgendwie anspruchsvoll gestalten.
  13. Würde das Projekt ehr dem FiSi entsprechen, wenn man noch einen OpenLDAP mit einbauen würde, weil die möglichkeit auch noch besteht. Aber dann glaube ich, wird es auch etwas zu umfangreich, oder?
  14. Danke für die bisherige Hilfe und Kritik, ich werde das ganze noch mal überarbeiten und noch einmal vorstellen.
  15. 1. Entgegennahme des Kundenauftrags 1.1 Kundengespräche (Kundenauftrag erfassen, präzisieren, formulieren) 2. Ist - Analyse 2.1 Kundengespräch 2.2 Informationsbeschaffung 2.3 Hintergrundinformationen sammeln und zusammenfassen 3. Soll – Konzept 3.1 Evaluation der Möglichkeiten 3.2 Planung und Entwurf eines Projektplans 4. Projektdurchführung 4.1 Installation und Konfiguration 4.1.1 Installation von Apache 4.1.2 Einrichten von mod_rewrite 4.2 CGI-Script erstellen 4.2.1 Ordnerstruktur anlegen 4.2.2 Funktionen schreiben 4.2.3 Zusammenführung der Funktionen 4.3 Testphase 5. Dokumentation 5.1 Ausarbeitung der Dokumentation 6. Projektübergabe 6.1 Präsentation der Ergebnisse 6.2 Übergabe der Protokolle und der Dokumentation kann man das so verwenden?
  16. Ok, hab die Zeitplanung noch mal etwas detaillierter gemacht. - Projektplanung (7 h) o Kundenauftrag entgegennehmen (1 h) o Anfertigung der IST-Analyse (2 h) o Erstellen des SOLL-Konzepts (4 h) - Projektdurchführung o Installieren und Einrichten des Servers (3 h) o CGI-Script(e) schreiben (5 h) o Testphase und Problembeseitigung (8 h) - Projektabschluss (8 h) o Projektdokumentation (7 h) o Kundenpräsentation (1 h)
  17. Ich werd (hoffentlich) FISI. Zeitplan Kundenauftrag entgegennehmen (1 Std.) Anfertigung der IST-Analyse (2 Std.) Erstellen des SOLL-Konzepts (4 Std.) Umsetzung/Realisierung (12 Std.) Testphase und Problembeseitigung (8 Std.) Dokumentation (7 Std.) Kundenpräsentation (1 Std.) Gesamt 35 Der Server muss eingerichtet werden, es muss ein CGI-Script geschrieben werden was die Benutzerklasse vom User ermittelt und auch die richtige Datei bereitstellt. Da alles mit dem IE funktionieren muss (da das der Standard in der Firma ist) müssen dort auch Einstellungen getätigt werden, bzw. auf dem Server muss dort die Pfadangaben unterscheiden können. Edit: Ein zeitaufwändiger Teil wird wahrschienlich das Script werden, darum bin ich mir nicht sicher, ob das nicht zuviel programmierung ist.
  18. Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob das Projekt den Anforderungen eines Abschlussprojektes gerecht wird. Würde mich über Rückmeldungen freuen. 1. Projektbezeichnung (Auftrag/Teilauftrag) zentrale und automatische Verteilung einer Proxy-Auto-Config (proxy.pac) 1.1 Kurzform der Aufgabenstellung Ziel ist es eine Umgebung zu schaffen, die das alte Verfahren, eine proxy.pac-Datei zu verteilen, ablöst und dynamisiert, sowie bei dem PC-Team einen geringen Änderungsaufwand erzeugt. 1.2 Ist Analyse Die Firma xyz ist Arbeitgeber für ca. 25000 Arbeitnehmer. Der Zugang in das Internet wird hierbei über mehrere Proxy-Server geregelt. Da die Mitarbeiter unterschiedliche Internetberechtigungen haben, wird der Zugang zum Internet über eine Proxy-Auto-Config-Datei gelöst, welche an die jeweilige Benutzerklasse gekoppelt ist. Es gibt also pro Benutzerklasse eine pac-Datei. Derzeit ist es so, dass jeder Mitarbeiter seine eigene pac-Datei auf einem serverseitig gespeicherten Profil hat. Möchte man nun Änderungen an einer der pac-Dateien vornehmen, so muss umständlich mittels Softwareverteilung an jeden Benutzer dieser Benutzerklasse neu verteilt werden. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll Konzept 2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Die pac-Dateien sollen zentral auf einem Server liegen, so dass die Mitarbeiter, abhängig von der jeweiligen Benutzerklasse, ihre zugehörige pac-Datei bekommen. Änderungen werden dann an den Dateien auf dem Server stattfinden, so dass keine Softwareverteilung mehr stattfinden muss.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung