Jump to content

Sephiroth78

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Sephiroth78 hat zuletzt am 17. Dezember 2016 gewonnen

Sephiroth78 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Sephiroth78

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, ich will dir ja dein Projekt nicht versauen, aber Mailstore Server sichert revisionssicher. Auch das Journalpostfach. Passend dazu gibt es das Outlook Add-in zum Wiederherstellen aus dem Archiv. Wir arbeiten tagtäglich damit und sichetn die Archive entweder auf NAS oder verschlüsselt in die Cloud.
  2. Das ist so gesehen falsch. Es gibt immer 2 Arten der Umschulung: - die Betriebliche - die Überbetriebliche Ich habe eine betriebliche Umschulung gemacht und wurde vom Bildungsträger unterstützt seitens Defiziten in der Berufsschule etc. Die überbetriebliche Umschulung ist nicht so gern gesehen, da man fast nur Theorie hat und nur das 6-monatige Praktikum. Ich an deiner Stelle würde den Kostenträger fragen, ob die eine betriebliche Umschulung auch bezahlt bekommst (hat das Arbeitsamt auf Nachfrage bei mir gemacht) und mich dann schleunigst bei den Firmen bewerben. Ist dann quasi eine verkürzte Ausbildung. Und damit bekommt man als Umschüler schon eher was.
  3. Als hätte ichs gewusst... Na dann alles Gute für die Prüfung
  4. Keine fachliche Tiefe? Hier geht es nicht darum einen leisen PC zu basteln, sondern ein System zu entwickeln, welches den Anforderungen von DIN ISO... entspricht. Und das mit einer Technik, die bereits im Serverbereich erprobt wurde. Ich sehe hier fachliche Tiefe, da es in meinen Augen ein sehr komplexes und interessantes Thema ist. Aber anscheinend sind hier manche FISIs so verbohrt, das man nichts interessantes mehr sehen möchte. Wir sind Sytemintegratoren, wir testen und probieren, entwickeln neue Ideen. Dafür brauchts keinen Ingenieur. Hab das bei meinem Projekt auch erlebt, wurde hier im Forum von allen abgelehnt, geht niemals durch. Das Ende vom Lied war das der Antrag beim ersten Versuch durch ging und ich mit meinem Projekt ein Thema angeschnitten habe, was dem PA unbekannt war. Also bitte mehr offen gegenüber neuem sein und nicht immer gleich ablehnend.
  5. Erst mal das Thema ändern: Entwicklung und Implementierung einer High-End-Grafik-Workstation in das Büroumfeld nach DIN EN ISO . Am Anfang 3M nicht erwähnen...
  6. Mal dem TE unterstützen: Was einige hier für eine 08/15 Wasserkühlung halten, ist eigentlich eine sehr gute Idee. Das Mainboard und alle anderen Komponenten wie Grafikkarte, RAM, Erweiterungskarten etc. sind in einem dichten Gehäuse, dass mit nichtleitender Flüssigkeit gefüllt wird. Anders als bei Wasserkühlung schwimmt also fast die ganze Hardware in Flüssigkeit. Der TE muß das nur dem PA schmackhaft machen und den Antrag an einigen Stellen umschreiben, dann würde er glaub ich angenommen. Er muß definitiv an der Gliederung arbeiten, muß Anorderungen und Einschränkungen einfließen lassen. Ich würde erst mal einen Vergleich lüftergekühlt/wassergekühlt machen und dann eine Alternative suchen...da würde dann 3M ins Spiel kommen...bei Fragen einfach mal Mail an mich..vll kann ich dir helfen.
  7. Projekt genehmigt. Beim ersten Anlauf.
  8. Projekt genehmigt...war auch nicht gerade schwer
  9. Hallo, da es langsam auf die Prüfung zugeht, habe ich mir folgendes Projekt überlegt. Würde mich über Feedback freuen. Antrag zur Projektarbeit Ausbildungsberuf: Fachinformatiker/in Systemintegration Prüfungsbezirk: xxxx Name: xxxx Identnummer: Ausbildungsbetrieb: xxxx Projektbetreuer: xxxx 1. Thema der Projektarbeit Installation und Einrichtung eines Heimnetzwerks mit Smart-Home Funktion, Anbindung von Stromzähler und Wechselrichter der Solaranlage sowie VPN-Zugang für den Steuerberater. 2. Geplanter Bearbeitungszeitraum: Beginn: Anfang Dezember Ende: Mitte Dezember 3. Projektbeschreibung: Ist-Analyse: Zum Zeitpunkt der Ist-Analyse besteht nur ein kleines Netzwerk, um von verschiedenen Geräten an einem zentralen Drucker drucken zu können. Der Zugriff erfolgt über WLAN. WLAN ist nur über eine Etage verfügbar. Die Daten des Stromzählers und des Wechselrichters werden manuell am Gerät abgelesen. Unterlagen für den Steuerberater werden postalisch verschickt. Soll-Analyse: Es soll ein Heimnetzwerk mit Smart-Home Funktion installiert und eingerichtet werden. Der ortsansässige Elektriker verlegt die Netzwerkleitungen nach Absprache mit der Auftraggeberin und der Firma xxxx. Der Grundversorger soll auf Wunsch der Auftraggeberin einen SmartMeter einbauen. Für das WLAN-Problem soll eine kostengünstige und ausbaufähige Lösung gefunden werden, damit das WLAN im ganzen Haus und auch außerhalb des Hauses verfügbar ist. Für Gäste wird ein Gastzugang benötigt. Da kein Server vorhanden ist, muß dieser angeschafft und eingerichtet werden. Dafür wird ein passendes Betriebssystem gebraucht. Es muß auch ein Smart-Home fähiger Router angeschafft werden, da der vorhandene Router diese Funktion nicht unterstützt. Für die Auftraggeberin und den Steuerberater wird ein Austauschlaufwerk benötigt. Der Steuerberater soll Zugriff zu diesem Laufwerk von außen erhalten. Jeder Nutzer im Haus soll einen eigenen Ordner zugewiesen bekommen, auf den er Zugriff hat. Die Auftraggeberin möchte exklusiven Zugriff auf die Daten des SmartMeter und des Wechselrichters. Diese Daten sollen auf einem passwortgeschützten Ordner auf dem Server abgelegt werden. Die Serverdaten sollen wöchentlich gesichert werden. 4. Projektumfeld: xxxx (Kleinunternehmerin Stromproduktion), München Ottelmannshausen (Installationsort) xxxx (Örtliches Stromunternehmen), Landshut xxxx(Örtlicher Elektriker), Ottelmannshausen Steuerberater xxxx, Kaltennordheim 5. Projektphasen mit Zeitplanung: 1. Ist-Analyse anfertigen: 1,0 Std. 2. Soll-Analyse anfertigen: 2,0 Std. 3. Heatmap für WLAN erstellen und auswerten: 2,0 Std 4. Planung Hard- und Software: 1,0 Std. 5. Planung Installation: 1,0 Std. 6. Projektrealisierung (Installation und Einrichtung am Installationsort): 14 Std. 7. Projektrealisierung (München und Kaltennordheim (über Fernwartung)): 2 Std. 8. Abschließende Tests: 2,0 Std. 9. Dokumentation und Präsentation: 10 Std. 6. Anlagen: Grundrisszeichnungen Installationsort Ottelmannshausen Heatmap WLAN vor und nach Installation
  10. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn ich ein Word Dokument oder auch PDF Dokument in ein anderes Word Dokument einfügen möchte, wird immer nur die erste Seite angezeigt, der Rest bleibt leer. Was mach ich falsch?
  11. Sephiroth78

    Powershell Skript

    Könnte mal einer ein Auge drüber werfen ob das passt was ich da geschrieben habe? $Jetzt = Get-Date $Alterung = "45" $Aenderung = $Jetzt.AddDays(-$Alterung) $Files = Get-Childitem D:\Shares\FTP-Data\OtherPartners -Force | Where {$_.LastWriteTime -le "$Aenderung"} foreach ($File in $Files) { if ($File -ne $NULL) { write-host "Loesche $File" -ForegroundColor "DarkRed" Remove-Item $File.FullName -Force -recurse | out-null } else { Write-Host "Nichts zu loeschen!" -foregroundcolor "Green" } }
  12. Hallo zusammen, ich hab ein kleines Problem und ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen. Es geht um die Freigabeberechtigungen eines Netzlaufwerks. Folgendes Szenario: Netzwerk-Admin Domänen-Admin Gruppe "FTP-User" Im Netzlaufwerk befinden sich 2 Unterverzeichnisse, die nur der Netzwerk-Admin ändern kann (zB. neues Verzeichnis erstellen oder löschen) Alles was sich in den 2 Unterverzeichnissen befindet kann vom Domänen-Admin und von der Gruppe geändert, gelesen usw. werden. Wie stell ich das an? Hab schon in den Sicherheitseinstellungen rumgespielt, was aber nicht so richtig klappt...
  13. Sag mir jetzt mal bitte, wo da der Unterschied sein soll???? Da fehlt mir die Komonenete Datenschutz. Das ist das gleiche Projekt nur mit IP-Kameras..... Lieber den Installationskram eindämmen und auf das Pro und Contra der Kameras eingehen....denn da wäre der Hebel zum Ansetzen. Datenschutz, Übertragungart und -wege, Verschlüsselung, Speicherung, aktuelle Rechtssprechung zur Überwachung von Betriebsgeländen (keine Überwachung von Mitarbeitern).... Weisst du was ich meine? ---> Problemlösung
  14. Ich seh das wie Chief Wiggum, das Projekt könnte man in die Tonne treten. Das ist einfach ein Installationsmarathon ohne Problemlösungen. Da hätte man den Linuxserver lassen können und nur die Clients wechseln...wäre das gleiche in grün. Ich habe mir bei meinem Projekt etwas Ausgefallenes ausgesucht: Smart Home. Es kam extrem gut an und war durch und durch anspruchsvoll. Ich hatte extrem viele Problem zu bewältigen, die durch einfaches Nachdenken oder Recherche zu bewältigen waren. Und wenn ich mal einen der Prüfer zitieren darf: "Jedes Jahr immer die gleichen Projekte, aber das war etwas Frisches. Das gefällt mir." Denk bei deinem Abschlussprojekt mehr nach. Du erlernst einen weitgefächerten Beruf. Ich hab es auch so gemacht, trotz aller Widerstände und es hat geklappt.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung