Jump to content

Greek-Fighter

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Greek-Fighter

  • Geburtstag 13. November

Kontakt über

  • Website
    https://www.fachinformatiker.de

Profil Info

  • Ort
    Serverraum

Letzte Besucher des Profils

994 Profilaufrufe
  1. Falls jemand hiermit spielen sollte, die Replikation ist zu beachten unbedingt (Änderungen kamen nach 24h zum Tragen)
  2. Moin Community, ich bin gerade dabei, eine Ordnerfreigabe eines Postfaches von Mitarbeiter A einzurichten, sodass Mitarbeiter B & C fortan auf zwei seiner Unterordner zugreifen dürfen (lesend). Dafür habe ich aus dem Benutzerkontext des Mitarbeiters A einen Rechtsklick auf den freizugebenden Ordner ausgeführt, dann auf Eigenschaften und dann auf Berechtigungen geklickt. Screenshot vom genannten Fenster ohne die genannten Inhalte: Mitarbeiter A hat eine Freigabe für den Posteingang (Root) erteilt mit der Berechtigungsstufe KEINE, sodass der Posteingangsordner zumindest sichtbar aber nicht ausklappbar ist. Mitarbeiter A hat für die freizugebenden Unterordner ebenfalls eine Freigabe erteilt mit der Berechtigungsstufe PRÜFER, sodass die Unterordner sichtbar und ausklappbar sind. Wenn nun Mitarbeiter B und C ihr Outlook 2010 nach einem LOGOFF erneut öffnen, so sehen Sie die freigegebenen Ordner zwar, jedoch fehlen viele Inhalte (nur 1 Mail drin) Spielt mir hier wieder die Exchange Replikation einen kleinen Streich oder hab ich vielleicht eine Konfiguration fehlerhaft aufgebaut? Bei Fragen, bitte Fragen, ich hoffe ich hab alles Infos drin.
  3. Ist der Adressbereich hoch genug eingestellt? Daran scheiterte ich gestern vorläufig (DHCP-Pool).
  4. Danke für eure hilfreichen Antworten Leute, jetzt habe ich mir ein ungefähres Bild machen können! Super, as always.
  5. Moin RubberDog, Danke für deine Antwort, ich bin leider nicht im entsprechenden Fach Team und wollte daher einfach einmal bei Informierten nachhaken. Es ist scheinbar tatsächlich nur ein einzelner User, d.h. vermutlich ist sein Profil in irgendeiner Form korrumpiert worden, da bei jedem Login eine Scam-Fehlermeldung ausgegeben wird. Ich rate einmal ins Blaue: Ein möglicher Lösungsansatz wäre der Neuaufbau des Benutzerprofils?
  6. Moin FISI's, hat jemand von euch Ahnung, inwiefern eine Schadsoftware sich innerhalb einer Citrix Session ausbreiten kann? Ich bin erst seit kurzem in der Materie, jedoch war mir so, als würde bei jeder neuen Usersession eine Art von Image abgerufen werden, welches unveränderbar - also mehr oder weniger nicht zu infizieren ist. Scheinbar ist dem jedoch nicht so, hat hier jemand Erfahrungswerte?
  7. Wenn du darauf Wert legst, noch eine Übersetzung hinzuzufügen, dann bitte aber "mein Server" ist der Server meines Unternehmens (oder eher des Unternehmens, für welches ich meine Arbeitskraft anbiete) und hier wird international gearbeitet, also mit US/US-Settings. Der Hinweis ist aber sicher hilfreich für alle Leser, welche sich mit Englisch oder Anglizismen etwas schwer tun, daher Dankeschön.
  8. Danke für dein Feedback, ich habe eben gerade erst eine (andere) Lösung herausgefunden. Möglichkeit: Erneutes Öffnen des Benutzerkontos aus einer der Mitgliedschaften heraus mit Attribut-Editor Dafür muss ein User über die Suche geöffnet werden, wie im Link von _n4p_ beschrieben Anschließend öffnet man die Registerkarte "Member of" und öffnet eine beliebige Gruppe Nun muss das Fenster des (auszulesenden) Benutzers vorerst nochmal geschlossen werden Ist dieses Fenster geschlossen, navigiert man in der Gruppe unter den Mitgliedern bis zum gewünschten User Nun auf diesen einen Doppelklick ausführen und siehe da: nun wird der Attribut-Editor plötzlich eingeblendet Danke für den Tipp nochmal _n4p_ Möglichkeit: Heraussuchen des Benutzerkontos über das Active Directory Administration Center (Server-Manager oder RSAT) Diese Möglichkeit habe ich heute erst herausgefunden, dafür muss ein Server oder das RSAT verwendet werden Hier muss unter Tools oder ausgeschrieben Active Directory Administration Center gestartet werden (erstes Tool) In dieser Konsole befindet sich auf der rechten Seite das Suchfenster Hier wird nun der User eingetragen und bestätigt und dann werden die passenden Suchergebnisse nachfolgend angezeigt Öffnet man nun eines der Objekte, erscheint ein neues Fenster Auf der linken Seite ist der Punkt Extension zu sehen Wählt man diesen aus, so erscheint das Attribute-Editor-Fenster Insgesamt scheint das ggf. etwas umständlich, vom Zeitaufwand her jedoch ein riesiger Gewinn Endlich konnte ich dieses Anliegen klären, das hat mir tagtäglich die Motivation geraubt!
  9. Guten Morgen Community, viele von euch arbeiten wahrscheinlich mit dem Active Directory, so wie auch meine Kollegen und ich: Wenn ich aus der Suche heraus einen Benutzer öffne, so fehlt die Registerkarte des Attribut Editors (Attribute Editor). Kennt hier jemand eine Lösung für diese kleine aber nervige Herausforderung? Attribute lassen sich nur bearbeiten, wenn ich den Pfad manuell öffne. Ich habe euch nochmal einen Screenshot an den Thread gehängt, falls die Erklärung nicht ausreichen sollte. Beste Grüße Greek-Fighter
  10. Hallo werte Community, ich wollte noch einen Nachtrag zu genanntem Problem liefern: Es war diesmal tatsächlich ein einfacher Hardware-Defekt
  11. Hallo werte Community, folgendes Problem stellt sich mir und meinen Kollegen gerade: 1. Ausschließlich ein einzelnes Gerät (Netzwerkdrucker LaserJet Pro M501) ist vom Fehlerbild betroffen 2. Das Gerät wurde erst kürzlich angeschafft und es handelt sich auch nicht um gebrauchte Hardware o.ä. 3. Die Einstellungen zum Drucken sind auf dem Server definiert und funktionieren auch ordnungsgemäß bei der Verwendung aller anderen Anwendungen, wie Microsoft Word oder Microsoft Excel 4. Ausschließlich beim Drucken via Outlook ignoriert der Drucker den definierten Papierschacht, auch wenn dieser vorher manuell nochmals definiert wurde Hat vielleicht jemand ein paar Tipps für das weitere Troubleshooting?
  12. Hallo verehrte Community, ich habe eben ein Problem erfahren, welches mich ziemlich beeinträchtigt hat: ich verwende bei Kunden immer gerne die Windows-10-Funktion des mobilen Hotspots. Urplötzlich wollte jedoch keines meiner Smartphones mehr die Verbindung zum Internet aufbauen durch besagten Hotspot meines Ultrabooks: - ipconfig /all hat mir den entsprechenden Adapter ausgegeben ohne ein entsprechendes Standard-Gateway - öffnet man die Netzwerkeinstellungen (ncpa.cpl) dann sieht man in den Eigenschaften des Adapters, dass die IP-Protokolle deaktiviert waren - hier muss in diesem speziellen Anwendungsfall dann einfach nur wieder der Haken hinter den entsprechenden Protokollen gesetzt werden & die Verbindung steht wieder Vielleicht hilft das in der Zukunft noch manchen von euch.
  13. Ich glaub mein Schwein pfeift: es war der verf***te Browser! Hier meine Lösung: Link zu AVM FAQ zu diesem Topic Problem gelöst, danke Leute!
  14. Beide Geräte sind via IPv6 online, der Router via DS-Lite und mein zugreifendes Gerät über IPv6.
  15. Ich gehe mal eben die einzelnen Punkte aus deinem Link durch, um sicherzustellen, dass hier nichts übersehen wurde. 1. Vorbereitungen 1.1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren --> done 1.2 Dynamic DNS einrichten --> ICMP-Anfragen werden beantwortet, auch nach IP-Change 1.3 Internetverbindung dauerhaft halten --> die Einstellung ist mittlerweile Standard (Flatrates) 2. Fernwartung in FRITZ!Box einrichten --> User angelegt und Freigabe erteilt 3. Über den Dynamic DNS auf die FRITZ!Box zugreifen Bis auf Punkt 3 funktioniert alles problemlos aber was genau hat VPN damit zu tun?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung