Jump to content

Mathias1202

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mathias1202

    Studium Wirtschaftsinformatik ohne Vorkenntnisse

    Ich bin auch überlegen an den beiden FH´s zu studieren. Was und in welcher Form hast du dort studiert? Meine Tendenz geht momentan zum Verbundstudium W-Info und suche noch einem Erfahrungsaustausch
  2. Mathias1202

    Fachgespräch Ticketsystem

    Vielen Dank! Ich werde mir ITIL mal genauer anschauen
  3. Mathias1202

    Präsentationsgliederung

    Das Problem habe ich momentan auch. Ich bin mir nicht sicher ob und wieviel ich zur Durchführungsphase sagen soll. Es wird die Prüfer wahrscheinlich weniger interessieren, woher die VM kommt, welche Distribution installiert ist und wie ich das System konfiguriert habe. Wichtiger wäre mMn die Qualitätssicherung zu erwähnen, oder? Und zu deinem Thema: Ich finde die Struktur gut. Eventuell nehme ich den Punkt "Benutzerdoku" mit auf in meine Gliederung
  4. Mathias1202

    Fachgespräch Ticketsystem

    Ich werde sie mal "schwärzen" und versuche sie dann morgen hochzuladen!
  5. Mathias1202

    Fachgespräch Ticketsystem

    Hallo Zusammen, ich habe jetzt demnächst meine mündliche Prüfung und bin etwas nervös Gestern habe ich per Mail meinen Termin erfahren und komme seitdem ins grübeln, welche Fragen mir im Fachgespräch gestellt werden könnten. Mein Projekt war die Evaluation und Einrichtung eines Ticketsystems für meinen Betrieb. Eventuell gibt es den/die eine/n oder andere/n, der/dem Tipps hat zu eventuellen Fragen? Viele Grüße Matze
  6. Mathias1202

    Suche Prüfungen/Lösungen (10)

    Hallo, ich suche derzeit die Lösung zu der WiSo Sommer 2014 Prüfung. So ziemlich alle anderen Prüfungen und Lösungen hätte ich. Email: matze.1994@hotmail.de VG Mathias
  7. Mathias1202

    DMZ: FiSi Winter 15/16

    Ich würde mal sagen, dass das an der 29er Maske liegt (192.168.99.0/29) Von 32 Bit sind also 29 Bits als "Netz-Bits" belegt und somit noch 3 zusätzliche Bits (Hostbereich) frei.
  8. Antrag 1* Projektbezeichnung (Auftrag/Teilauftrag): 17.01.2018 13:51 Evaluation und Einrichtung eines Ticketsystems mit AD und Wissensdatenbank Anbindung 1.1.* Ausgangssituation 17.01.2018 12:48 Beschreibung der derzeitigen Ausgangssituation (IST-Zustand) Aktuell hat die XXX GmbH, im weiteren Verlauf XXX genannt, kein Ticketsystem. Alle Mitarbeiter der XXX müssen bei einem Anliegen eine Mail an das xxx@xxx.de Postfach schicken. Diese Anfragen werden, bei Notwendigkeit, händisch in ein Kanban Board eingetragen, auf das nur die Administratoren Zugriff haben. Dadurch, dass nur die Administratoren Zugriff auf das Kanban Board haben, ist es den Mitarbeitern nicht möglich den aktuellen Status ihres Tickets einzusehen. Es bleibt nur die Möglichkeit per Mail oder telefonisch nach dem Status zu fragen, oder auf eine Antwort eines Bearbeiters zu warten. Hinzu kommt, dass sich die Nachverfolgung der Anfragen schwierig gestaltet, falls mal ein Mitarbeiter aus der IT-Abteilung vergisst die Anfrage im Kanban Board einzutragen und anschließend nicht verfügbar ist. Die händische Pflege des Kanban-Boards hat sich in der Vergangenheit als zu fehlerintensiv herausgestellt. Außerdem kommt es öfter zu dem Problem, dass Tickets übersehen werden, da sie im Mail-Postfach untergehen. 1.2.* Zielsetzung 17.01.2018 12:49 Was soll nach Abschluss des Projektes erreicht/umgesetzt sein? (SOLL-Zustand) Ziel des Projekts ist es ein Ticketsystem bei der XXX einzuführen, damit die Mitarbeiter immer den aktuellen Bearbeitungsstatus ihres Tickets nachverfolgen können bzw. sie eine Benachrichtigung bekommen, sobald sich der Status ihres Tickets geändert hat. Ein weiteres Ziel ist die Anbindung des Ticketsystems an eine bereits vorhandene Wissensdatenbank, in Form von Confluence. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, sich ältere Tickets anzugucken, da es öfter zu Problemen kommt die es bereits in der Vergangenheit gab. 1.3. Konsequenzen bei Nichtverwirklichung Was wären die Konsequenzen, wenn das Projekt nicht wie geplant umgesetzt werden könnte? (ggf. Einfluss auf nachfolgende oder sich auf dieses Projekt beziehende Projekte?) 2.* Projektumfeld/Rahmenbedingungen 17.01.2018 13:50 organisatorisch + technisch Die XXX GmbH, kurz „XXX“, ist die Dachmarke der folgenden 5 Units: - XXXE GmbH, im weiteren Verlauf XXXE genannt - XXXD GmbH, im weiteren Verlauf XXXD genannt - XXXC GmbH, im weiteren Verlauf XXXC genannt - XXXB GmbH, im weiteren Verlauf XXXB genannt - XXXA GmbH, im weiteren Verlauf XXXA genannt Bei der XXX GmbH sind ca. 130 Mitarbeiter beschäftigt. Es werden IT-Lösungen in, mit und für Unternehmen gestaltet. Die XXXA fungiertals Holdinggesellschafft für die XXX-Gruppe (XXXE, XXXD, XXXC, XXXB). Das Office-Management, der Vertrieb, das Marketing und die IT-Abteilung sind Bestandteil der XXXA. Das Projekt "Evaluation und Einrichtung eines Ticketsystems mit AD und Wissensdatenbank Anbindung" wird in der IT-Abteilung der XXXA durchgeführt. Folgende Mitarbeiter stehen als Betreuer zur Verfügung: x x x 3.* Projektplanung/Projektphasen/geplante Arbeitsschritte inklusive Zeitplanung 17.01.2018 13:32 ggf. inklusive Angabe der Meilensteine Planungsphase - Ist-Analyse 1,0 Std - Soll-Konzept 1,0 Std - Recherche nach Ticketsystemen 2,0 Std - Angebotseinholung und Auswertung 3,5 Std - Kosten- und Nutzenanalyse 2,0 Std Gesamt: 9,5 Std Realisierungsphase - Bestellung der evaluierten Ticketsystem Lösung 1,0 Std. - Installation des virtuellen Servers 1,0 Std. - Installation der Ticketsystemlösung auf dem Server 1,0 Std. - Konfiguration der Ticketsystemlösung auf dem Server 6,0 Std Gesamt 9 Std Testphase - Ausführlicher Test aller benötigten Funktionen des Ticketsystems 3,0 Std. - Fehlerbeseitigung 1,5 Std. - Inbetriebnahme des Systems 1,5 Std. Gesamt 6,0 Std Abschlussphase - Vergleich Ist- und Sollzustand 1,0 Std - Einweisung der Administratoren 1,5 Std - Anfertigung einer Anleitung für die Mitarbeiter 2,0 Std - Projektdokumentation 5,0 Std - Puffer 1,0 Std Gesamt 10,5 Std Gesamtzeit 35 Std 4.* Dokumentation/technische Unterlagen 17.01.2018 13:32 Welche technischen Unterlagen planen Sie ihrer Dokumentation später beizufügen? Projektdokumentation Anleitung für Nutzer des Ticketsystems Ich weiß nicht, ob der Abschnitt "Projektumfeld" ausreicht so wie er momentan ist. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob ich beim SOLL-Zustand noch mehr auflisten sollte oder ich das erst später in der Doku näher beschreiben sollte. Danke schon einmal für weitere Antworten und Tipps VG Mathias
  9. Hi Zusammen, besteht die Möglichkeit ein lokales Backup von einer Sharepoint Online Instanz zu erstellen? Eventuell mit der Powershell? Ich habe dazu leider nicht wirklich was gefunden. Ein paar 3rd Party Tools gibt es. Wenn möglich, würde ich das allerdings gerne selbst realisieren. Es soll ein komplettes Backup der Dokumentenbibliotheken erstellt werden. Wobei nicht alle gesichert werden soll (Test-Sites). Hat da bereits jemand Erfahrungen mit gemacht und hat Tipps für mich? Bin momentan noch ein Powershell Neuling. Momentan funktioniert das folgendermaßen: OneDrive läuft auf dem System-Center und synchroniert sich mit dem Sharepoint. Der DPM sichert den kompletten OneDrive Ordner. Viele Grüße Mathias
  10. Ich habe gerade erfahren, dass es sich bei der oben genannten Lizenz (bzw. 6 Lizenzen) um eine Open License handelt. Hat damit bisher jemand Erfahrungen gemacht? Eine Lizenz aus dem Open License Vertrag zu verkaufen?
  11. Und wie sieht es aus, wenn es garkein Medium dazu gab? Also nur einen Key?
  12. Vielen Dank! Rein rechtlich sollte also eigentlich nichts dagegen sprechen. Der Händler wird das wahrscheinlich nicht so toll finden, aber das ist dann ja nicht zu ändern bzw. nicht mein Bier Hat sonst jemand schonmal etwas ähnliches erlebt oder mitbekommen und kann da direkt etwas zu sagen?
  13. Hallo Zusammen, ich bin schon länger im Forum und habe schon fleißig mitgelesen. Heute stelle ich meine erste Frage Undzwar geht es um folgende Situation Unternehmen XY führt bei Unternehmen ABC ein Projekt durch. Für dieses Projekt wird eine SQL Server 2016 Standard Lizenz benötigt. Unternehmen ABC möchte allerdings Kosten einsparen, weshalb eine gebrauchte Lizenz bevorzugt wird. Händler XYZ bietet Unternehmen XY folgendes Angebot an: "SQL Server 2016 Standard + 5 CAL´s für Summe X" Nun zur eigentlichen Frage: Darf Unternehmen XY diese Lizenz kaufen und diese an Unternehmen ABC weiterverkaufen? Natürlich geht es dabei auch um Profit. Allerdings auch darum, dass Unternehmen XY gerne möchte, dass die Abrechnung zum Unternehmen ABC eben durch Unternehmen XY durgeführt wird und nicht durch Händler XYZ. Die Alternative wäre eine direkte Vermittlung zwischen Händler XYZ und Unternehmen ABC. Vielen Dank schon einmal für eure Antworten! VG Mathias

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung