Jump to content

Industriegebiet

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Industriegebiet

    Vorläufige Ergebnisse Winter 2018/2019

    Die hab ich schon seit Ewigkeiten... die kam zusammen mit der Einladung zur schriftlichen irgendwann Mitte/Ende September...
  2. Industriegebiet

    Vorläufige Ergebnisse Winter 2018/2019

    Ich finde das ja echt interessant... Prüfungsergebnisse gibts online bei uns (IHK Rostock) am 21.12. ab 15 Uhr... Meine Präsi/Fachgespräch ist am 10.01. um 10 Uhr... (was für ein episches Datum für einen Informatiker)
  3. Okay, das ist nachvollziehbar. Dann fliegt der Satz mit den Formatierungen der Einfachheithalber raus. Unübersichtlich sind die Tabellen trotz einheitlicher Formatierung...
  4. Tatsächlich bau ich derzeit die Excel Tabellen um, dass sie einfach importiert werden können. Das ist aber ein Arbeitsauftrag der außerhalb der Projektzeit erteilt wurde... Man könnte es auch "notwendige Zuarbeit" nennen 😂
  5. Danke für deinen Beitrag WYSIFISI, nur leider hilft mir das gerade nicht weiter. Gibt es weitere Anmerkungen auf den Antrag bezogen?
  6. Versuch Nummero 2. Ich denke, dieses Mal treffe ich den FISI mit dem Thema etwas präziser. Ich hab keine Ahnung, was ich genau bei "Projektumfeld" hinschreiben soll. Geht es dort um die Firma oder die technischen Gegebenheiten? Thema: Evaluierung und Einführung eines IT-Asset Management Systems Projektbeschreibung: Die XXX hat ein IT Asset Managementsystem mit dem Softwarestand November 2012 im Gebrauch. Dieses wurde mindestens 3 Jahre weder gepflegt, noch auf einen aktuellen Stand gebracht. Stattdessen wird die Inventarisierung mithilfe von Microsoft Excel Tabellen gepflegt. Aufgrund der Masse an Hardware im Unternehmen sind die geführten Tabellen sehr unübersichtlich. Die Tabellen sind weder einheitlich aufgebaut noch formatiert. Während der Tätigkeiten im IT Client Service fiel auf, dass diverse Formulare und Protokolle durch die Mitarbeiter erstellt werden und abgeheftet werden. Es werden dazu Überlegungen erfolgen, ob und wie dieser Prozess für die Zukunft entweder ganz eingespart oder digital umgesetzt werden. Das zentrale Projektziel ist es, eine zentrale IT-Asset Management Oberfläche einzuführen welche alle notwendigen Informationen zu den Geräten beinhaltet. Die Nutzerverwaltung soll über die zentrale Verwaltung im Microsoft Active Directory stattfinden. Dazu werden verschiedene IT Asset Managementsysteme evaluiert, eines davon wird im Rahmen dieses Projekts in Betrieb genommen und die Mitarbeiter im Umgang mit diesem geschult. Projektumfeld Die XXX ist ein ganzheitlicher Lösungsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft und beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter. Jeder Mitarbeiter hat mindestens einen Laptop, eine passende Docking Station und zwei zusätzliche Monitore im Einsatz. Jedes dieser Geräte ist inventarisiert und hat einen eigenen Lebenszyklus im Unternehmen. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden: 1. Vorbereitung 4h 1. IST-Analyse 1h 2. Projektkritische Faktoren erfassen 1h 3. Identifikation der projektbezogenen Kompetenzen 1h 4. Definieren der Ziele an das Projekt 1h 2. Konzeptionierung 11h 1. Evaluierung der IT Asset Management Systeme 8h 2. Vergleich der IT Asset Management Systeme anhand der Ziele 2h 3. Kosten-/Nutzenanalyse und Amortisationsrechnung 1h 3. Durchführung 10h 1. Installation des IT Asset Management Systems auf dem Webserver 2h 2. Konfiguration der Ansichten 5h 3. Import der bisherigen Daten aus MS Excel 1h 4. Testlauf der Lösung und Nacharbeiten bei Fehlern 2h 4. Projektabschluss 10h 1. Projektdokumentation 6h 2. Mitarbeiterdokumentation und Anleitung 2h 3. Schulung der Mitarbeiter und Übergabe 1h 4. Soll-Ist-Vergleich 1h Gesamt: 35h
  7. Ich danke dir für diesen Wahnsinnstipp! Das werde ich definitiv morgen mit meinem Praktikumsbetrieb besprechen. Immerhin würde ich damit erreichen, was mich so stört (dieses Ausgabeprotokoll) und das Thema an sich ist wirklich spannend. Wie eingangs schon geschrieben, ich war mir einfach nicht sicher, ob das Thema wirklich so passend ist für den Beruf. Danke, dass ihr drüber geschaut habt. Für mich heißt es erstmal, zurück ans Reißbrett.
  8. Ich danke dir für die Antwort, cortez. Ich muss aber sagen, wenn ich "nur" eine Software installiere und dort die Formulare anlege ist das ja inhaltlich noch um einiges flacher... Oder hab ich da nun einen Denkfehler? Klar, die Evaluierung von verschiedenen Softwareprodukten kann man schon machen, aber das ist ja dann wirklich nur "klicki-bunti". Deswegen kam ich ja auf die Idee, dass ich eine Webseite schreib mit entsprechenden Eingabefeldern die eine DB dahinter füllen können...
  9. Hallo zusammen, In 3 Wochen soll ich meinen Projektantrag abgeben und ich sitze hier und mach mich noch wirr. Ich bin mir auch nicht sicher, wie ich das Thema richtig benennen soll. Schaut bitte einmal drüber und ich freue mich auf euer Feedback. Im Moment, wenn ich so darüber nachdenke, ist das überhaupt ein FISI Thema? Ich möchte einfach kein "typisches" Thema wie WLAN o.ä. machen... Projektbeschreibung: Der IT-Client Service der XXX muss jede Ausgabe von Hardware an Mitarbeitern protokollieren. Für diesen Arbeitsschritt existiert ein Formular. Dieses wird jedes Mal ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben. Zum Abschluss dieses Vorganges wird es in einem Ordner abgelegt und archiviert. Mein Ziel ist es, diese Formulare zu digitalisieren und auf einem zentralen Laufwerk zu sichern. Ich erstelle dafür eine einfache Weboberfläche für die Eingabe der notwendigen Daten. Es wird weiterhin ein Gerät für die Erfassung der Unterschrift des Mitarbeiters angeschafft und die Übertragung des fertigen Dokuments auf das Laufwerk wird eingerichtet. Weiterhin werden die kaufmännischen Aspekte begutachtet und es sind Konsultationen mit dem Datenschutzbeauftragten und dem Betriebsrat der XXX notwendig. Projektumfeld: Mein Name ist XXX und ich befinde mich seit Februar 2017 in der Umschulung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei dem Bildungsträger XXX. Im Rahmen dieser Umschulung absolviere ich ein Praktikum im IT-Client Service der XXX. Die XXX ist ein ganzheitlicher Lösungsanbieter für die Energie- und Wasserwirtschaft und beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden: 1. Vorbereitung 3h 1. IST-Analyse 1h 2. Projektkritische Faktoren erfassen 1h 3. Identifikation der projektbezogenen Kompetenzen 1h 2. Konzeptionierung 8h 1. Ziele an das Sollkonzept 1h 2. Erstellen des SOLL-Konzepts 3h 3. Kosten-/Nutzenanalyse 2h 4. Konsultation der Fachbereiche zur Klärung 1h 5. Meeting zur Entscheidung zum Vorhaben 1h 3. Durchführung 13h 1. Evaluierung der Hardware 2h 2. Programmierung der Weboberfläche 6h 3. Erstellen von Scripts für die Übertragung und Sicherung 2h 4. Einrichtung der Berechtigungen auf dem Netzwerkspeicher 1h 5. Nacharbeiten bei Fehlern 2h 4. Projektabschluss 11h 1. Projektdokumentation 8h 2. Schulung der Mitarbeiter und Übergabe 1h 3. Soll-Ist-Vergleich 2h Gesamt: 35h
  10. Kurz zur Aufklärung mit den Ausfalltagen. Bei mir in M-V sind es 90 Tage welche als Ausfall über die kompletten 2 Jahre geduldet werden. Beim Übertritt entscheidet der Maßnahmeträger (im weiteren Schule genannt) zusammen mit IHK und Kostenträger ob du die Prüfung trotzdem schaffen kannst. Bei mir in der Schule mussten deswegen bereits 2 Leute sich verabschieden. Einer durfte doch zur Prüfung trotz 110 Fehltagen, fachlich war der Umschüler jedoch ein Genie. Was die Krankheiten betrifft, diese Kombination ist echt hart. Wenn dir die Umschulung bewilligt wurde und du evtl. die Möglichkeit hast, dir mehrere Schulen anzuschauen, dann nutze die Möglichkeit. Stelle deine Fragen bevor du dich irgendwo anmeldest. Ich habe für mich ein tolles System in der Schule gefunden, welche Praxis und Theorie gut vereint. Es wird viel auf die Eigenleistung und Eigenmotivation gesetzt. Ich habe am Tag 2 Unterrichtseinheiten, jeweils 90 Minuten und im Anschluss Übungsaufgaben zum aktuellen Stoff. Meine Schule setzt mit Absicht auf kleine Klassen (nie mehr als 5 Personen) um negative soziale Faktoren möglichst gering zu halten. Ich kann es nicht oft genug sagen, stelle Fragen über Fragen. Ich merke es jedoch immer wieder an anderen Kursen, dass es für die Leute gar nichts ist und die sind auch dementsprechend weniger motiviert. (siehe Sullidors Aussagen) Ich hatte die Möglichkeit mir mehrere Einrichtungen anzuschauen, alle hatten unterschiedliche Methoden vom klassischen Frontalunterricht (normale Schule) bis hin zum digitalen Klassenzimmer. Es gibt in meinem Kurs nur noch einen weiteren Umschüler, dieser hat eine LRS und ADHS. Er muss gerade beim Scripten oder programmieren etwas genauer hinschauen und sich immer wieder fokussieren. Ansonsten ist das keine Hürde, sondern eine Trainingsgeschichte. Die Fragen die du uns gestellt hast, richte sie am besten an deine behandelnden Ärzte. Die kennen dich und deine Einschränkungen neben dir am besten. Und sei ehrlich zu dir selbst. Selbstzweifel sollte man vor Antritt einer Umschulung ausräumen und sich immer sein Ziel vor Augen halten. Liebe Grüße
  11. Industriegebiet

    Umschulung zu FISI lohnt sich überhaupt

    Hallo zusammen, ich möchte zu diesem Thema ein paar Worte sagen. Ich mache selbst aktuell eine Umschulung zum FISI über das AA und ich muss sagen, ich finde es wesentlich besser und zielführender als meine erste Ausbildung (Verwaltungsfachangestellter). Mit dem richtigem Bildungsträger kann eine Umschulung zu größeren praktischen Erfahrungen verhelfen als es eine Ausbildung je könnte. Natürlich verstehe ich auch, dass einige denken, dass eine duale Ausbildung höherwertiger anzusehen ist, aber ganz ehrlich, was habt ihr so in der Berufschule gemacht? Sorry, aber für mich war es immer nur "chillen" und ausschlafen nach langen Partynächten. Ich habe die Erstausbildung dennoch mit einem Notenschnitt von 1,4 abgeschlossen. Ich war also nicht schlecht. Dennoch war es für mich kein Aufwand. In der Umschulung jetzt muss ich jeden Tag meinen Kopf benutzen und Lösungen finden, teilweise für selbst geschaffene Probleme. Okay, das ist eine andere Baustelle. Langer Text, kurzer Sinn. Umschulung muss nicht schlecht sein. Wichtig ist, dass man einen guten Kostenträger hat und einen vernünftigen Bildungsträger, der auf dich eingeht und dich fordert. So, ich geh weiter im Forum lesen. Cucu Industriegebiet

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung