Zum Inhalt springen

Weiterbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

seit 2 Wochen darf ich mich auch endlich ausgelernter Fachinformatiker / Systemintegration nennen :rolleyes:...

meine Firma hat mich au übernommen und mich hat es nicht schlecht dabei erwischt, trotzdem würde ich gernen irgendwie zusätzlich zum normalen Arbeitsgeschäft weiterbilden...

habt ihr da irgendwelche Ideen, was man da tun könnte? ich will auf keine fall kündigen etc. sondern meine arbeit ganz normal weitermachen.

gibt es die möglichkeit die fachrichtung anwendungsentwicklung schneller abzuschließen, weil die systemintegration schon abgeschlossen ist?

:old

gruß timo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Lebensplan:

1. Was will ich persönlich einmal erreichen? Haus bauen... Familie... Auswandern?

2. Welche Bedingungen müssen gegeben sein, damit ich das erreiche? Brauche ich Geld? Viel Freizeit? Sprachkenntnisse?

3. Was muss ich beruflich erreichen, damit Punkt 2 erfüllt wird?

4. Was muss ich tun, um von da wo ich bin, auf Punkt 3 zu kommen?

Leute, so schwer isses doch nicht....

Ich bin schwer dafür, dass jeder, der so eine Anfrage stellt, erstmal die Punkte 1-4 beantworten muss (wie bei den Gehaltsfragen). Vermutlich erledigen sich dann die meisten Fragen durch reines Nachdenken...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber wtf hat das mit dem Topic zu tun?

Die Frage ist, was es für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt in dem o.g Fall, nicht was wie die weitere Planung für das private Leben aussieht.

Zumal das

1. völlig unwichtig für die eigentliche Frage ist

und 2. uns überhaupt garnix angeht

Informationen in ehren, aber ich kann die Meinung keineswegs vertreten, dass hier jeder user seine halbe lebengesichte posted, nur um eine schlüssige Antwort zu bekommen.

Zumal vermutliche viele einige der Fragen noch nicht mal wirklich beantworten können. Wer macht sich mir 20 denn schon einen genauen Plan vom Leben? Klar hat man Träume etc. Aber ich persönlich kann jetzt noch nicht sagen, ob ich in 5,10,15 Jahren oder überhaupt ein Haus bauen möchte, geschweige denn Kinder haben zu wollen. Da macht man über die Jahre doch erst seine Erfahrungen mit...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich sehe das ein bisschen wie Sour. ich möchte mich ja generell erst einmal umhören, was es überhaupt für möglichkeiten gibt. klar kann ich mich jetzt privat an 1000 schulungen anmelden und eine stande geld kostet.

das ist aber nicht mein ziel. vielleicht hat ja jemand von euch erfahrungen damit...indem er z.b. schon einmal eine 2 fachrichtung nebenher nachgemacht hat oder abi etc.

also wäre nett, wenn ihr mir da ein paar vorschläge machen könntet.

gibt es irgendwelche zertifizierungen bei der ihk die man sich als fisy erarbeiten kann?

so long

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, du hast letztendlich recht viele Möglichkeiten.

Ich hatte vor einer Zeit in unserem internen Klassenforum genau zu dem Thema mal einen Thread verfasst, da ich mich auch recht intensiv mit dem Problem befasst hatte.

Ich hab den Inhalt mal 1:1 rüber kopiert, mitsamt einer von mir erstellen Linkliste. Allerdings ist die zT regional bezogen. Wird also sicher ein wenig abweichen.

Noch vorweg: Das alles ist nicht mehr und nicht weniger als das, was ich an Informationen gesammelt habe. Gewährleisten kann ich da nix. Also bei interesse an einem Gebiet, auf jedenfall nochmal selber schlau machen ;)!

Evt hilft dir das ja weiter.

----

Wie schon im Info gesagt, gehts um die Weiterbildungmöglichkeiten (natürlich in unserem IT Bereich -.-).

Da ich mich seit geraumer Zeit damit beschäftige, bin ich natürlich zu einigen Ergebnissen gekommen, die wie folgt aussehen:

Ich differentiere hier vorweg zwischen Abi bzw FoS (Fachhochschulreife; Stand 12. Klasse) und Realschulabsolventen!

Jeder der das Abitur also erreicht hat oder einen vergleichbaren Abschluss vorweisen kann, hat also erstmal die Möglichkeit ein Studium anzugehen. Hierbei kann dann der Bachelor, was als Standard-Abschluss gilt (3-4 Jahre Regelstudienzeit). Hängt mann noch ein paar Jahre dran, hat man sogar die Möglichkeit den Master zu erreichen. Beide Abschlüsse sind Interantional anerkannt und sind wohl bei allen Firmen angesehen.

Soweit so gut. Für jeden der nun kein Abi oder FoS vorweisen kann, gibt es natürlich die Möglichkeit, nach der Ausbildung, die FoS zu besuchen und nach einem jahr dort die Fachhoschulreife zu erlangen.

Dies kann man im Übrigem auch wärend man Berufstätig ist (AUSBILDUNG GEHT NICHT!!!!), an einer Abendschule nachholen, über 2 Jahre. Das ganze ist allerdings relativ stressig.

Alternativ dazu könnte mana uch noch ein Fernstudium in Betracht ziehen, bei dem man sich von zu hause aus Fortbildet (Abi oder FoS). Das ganze nimtm den stress aber garnix .

So lange Rede, kurzer Sinn. Da ich persönlich weder grosse Lust noch wirklich viel Zeit aufweisen kann, stellt sich mir die Problematik an ein Studium zu gelangen, da ich kein Abitur oder FoS Abschluss besitze.

Aus dieser Problematik raus habe ich mich nach gleichwertigen Alternativen angefangen zu informieren, die ich wie folgt, einmal aufgelistet habe und kurz näher drauf eingehe:

Seminare und Kurse:

Gut, ich werde nun nicht auf alle Kursangebote eingehen, aber der Form halber wollte ich dne Punkt mit aufzählen . Hiermit sind natürlich Kurse wie der MCSE (MCP) oder die CISCO Kurse gemeint. Allerdings sind keiner dieser Kurse wirklich besonder angesehen. Z.T werden diese eher verschrieen.

Staatlicher Techniker oder Betriesbwirt (alles Informatikbezogen:

Geht i.d.r über 3-4 Jahre. Läuft nebenberuflich ab. ist allerdings auf 1-2 tage pro Woche bezogen, also kein übermässiger Stressaufwand, wie beim FoS. Bei deser Bildung wird noch um ein gleichwertigen Vergleich zum Bachelor gekämpft. ist also z.Z. noch nicht wirklich "hoch" angesehen.

IT-Spezialstenprofil->Operative Professional->Stragegischer Professional:

So, hier wirds dann nun interessant.

Im Wege der IT Weiterbildung, gibt es seit einigen Jahren einige neue Möglichkeiten. Diese beziehgen sich auf die praxisorientierten Bildungswege (im Ggensatz zur Uni, FS).

Wenn man nun seine Berufsausbildung abgeschlossen hat, so hat man die Möglichkeit sich als in eines der 29 IT Spezialistenprofile einzutragen. Die Profile unterscheiden sich zwischen ihren Aufgaben

Um dieses erste Zertifikat zu erreichen, muss man eine praxisbezogene Prüfung ablegen (eher ein Projekt). Zu Seite steht einem dabei, ein erfahrener Firmenkolege. D.H also das hier die Firma mitspielen muss!

Das ganze kostet natürlich nen Ecken Geld (mehr dazu später).

Besteht man das agnze, so hat man seine erste Zertifizierung erlangt.

Als nächsten Schritt kann man nach min 2 weiter Jahren Berufserfahrung die Prüfung zu einem von 4 möglichen Operativ Professionals erlangen. Das ganze läuft wie beim ersten Teil schon ab (evt sogar noch mit einigen Schulungstagen). Besteht man diese Prüfung, so kann man sich nach wiederrum min 2 Jahren Beruf erneut prüfen lassen. Diesmal aber zum Strategischen Professional, welcher einem Wirtschaftsinformatiker gleich kommt.

Der Operativ Pro. ist dem Bachelor Abschluss gleichgesetzt.

Der Strategische Pro. dem Master.

Beide Prüfungen kosten einen ganzen Ecken Geld, mit allen drum und dran, würden alle zertifizierungen, über die Jahre hinweg, knapp 10.000Euro kosten. Ich denke aber das da die Arbeitgeber was zuschiessen bzw übernehmen.

Interessant ist auch das einem, für den Fall, das man doch noch studieren möchte, durch die erlangten Zertifikate "Bonuspunkte" auf die Semester angerechnet werden.

So, diese lezte Möglichkeit speziel hat mir nun zu denken gegeben, da er für mich als fast perfekt erscheint.

Vorteil ist ganz klar, das ich mir die FoS erspare. Zudem bekomme ich mein gehalt als Angestellter, was gegenüber einem Studenten ganz klar ein grosser Vorteil ist. Ich mache mir also meine Berfuserfahrung zu nütz und klann man relativ geringem aufwand einen guten Abschluss erreichen bzw eine gute Weiterbildung erlangen.

Ok, der haken an der ganze Sache ist nun, das dieses System noch nicht so sehr bekannt ist. Viele Firmen bestehn nunmal auf einen Bachelor oder Master Abschluss, damit man "hohe" postitionenn erreichen kann. Da bringt es einem natürlich nicht viel, wenn man einen vergleichbaren Abschluss hat, dieser aber nicht anerkannt wird, von der Firma -.-

Ich hoffe nun, das in den nächsten Jahren, das ganze noch weiter nach oben geht und noch bekannter wird (laut Statistik tut es das), denn es handelt sich hierbei wohl um die beste ALternative bzw in meinen Augen sogar um eine noch besser Möglichkeit als ein Studium, da hier der tatsächlie Leistungstand zertifiziert wird, welcher viel mehr Aussagt, als ein Studium Abschluss!

Links zu den einzelenden Möglichkeiten poste ich dann noch in einem Extra Thread dafür. Ich hoffe das ich hier dem ein oder anderen mal etwas weiter helfen konnte.

Wenn mir oder wem anders noch etwas dies bezüglich einfällt, wird es hier natürlich gepostet .

So long Tobi

Linkliste:

Ok dann auch hier gleich der Thread mit den relvanten Links. ich werde das ganze versuhen möglichst zu kategoresieren. Das ganze bezieht sich im übrigem auf Hamburg (und z.T Umgebung).

Die Unis und Fachhochschulen werde ich hier nun nicht auflisten, da es hier nicht sicher gestellt ist, das sich das ganze auf Hamburg bezieht, zwecks der Studienplatz vergabe (wer hierzu Infos möchte, schreibt mir eine PM!).

Das gleich gilt für die Zertifikate. ich denke jeder weiss was gemeint und wie man da ran kommt, bzw Infos bekommt (sollte doch wer infos brauchen ->PM).

Angefangen mal mit der Fachoberschule (FoS):

Behörde für Bildung in HH

Abendschule FoS

Liste der Ganztagsschulen FoS

Fernschulen:

ILS

Fernakademie

Beide Fernakademien kommen aus Hamburg. Die ILS gilt europaweit als eine der besten Fernschulen! (Dort bin ich btw auch :P)

Technikerschule und Betriebswirt:

Fernakademie

Da gibts noch einige weitere Fernstudium Angebote, die den IT Betriebswirt oder Techniker anbieten (zu viele um alle aufzulisten).

Wenn ich genauere Angebote aus Hamburg finde, poste ich sie hier noch! Sonst einfach bei Google mal nach "staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt Hamburg IT" suchen.

So last but not least. Die IT spezialstenprofile und Erweiterungen:

Infos von der IHK-HH

Erklärung der Stiftung Warentest zur neuen IT Weiterbildung

Oerative Professionals

Strategische Professionals

Zertifizeirungstelle

So, das war es dann für das Erste. Ich werde das hier versuchen möglichst aktuell zu halten und neue Links dann ggf. einzupflegen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um meinen Post mal ein wenig zu erklären:

Ja, du hast letztendlich recht viele Möglichkeiten.

Du kannst Abends an der Volkshochschule kochen und stricken lernen, du kannst deinen LKW-Führerschein in einer Fahrschule machen, du kannst aber auch dein Abi nachholen (wenn noch nicht vorhanden, und Medizin studieren.

Wenn du so gar nicht weißt, was du überhaupt willst, dann kann dir nur der Berufsberater helfen. Die 4 Punkte müssen ja nicht öffentlich beantwortet werden, aber man sollte sich darüber Gedanken machen. Was nützt dir eine IT-Ausbildung, wenn du eigentlich an der freien Luft arbeiten und die Umwelt retten möchtest (nur mal so als Beispiel).

Wenn dir andere helfen sollen, eine Weiterbildung zu finden, musst du schon angeben, wohin du eigentlich willst.

Ansonsten gilt: Du kannst alles werden was du willst! Und für alles gibt es eine Möglichkeit :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI,

also ich werd ab September neben bei 2 bis 3 mal pro Woche an der VWA (Vewaltungs und Wirstschafts Akademie) studieren. Hab auch vor 3 Wochen meine Prüfung zum FiSi bestanden.

Da ich mehr in den Management bereich will, weg von der Technikereite, werd ich dort mit einem Studium zum IT-System Ökonom beginnen (4 Semster), dann weiter 2 Semster zum Informatik Betriebswirten absolvieren und danach nochmal 2 Semster zum Bachelor of Arts oder Buisness Administration und wenn ich dann noch Bock hab mach ich noch meinen Master. das Studium ist sehr flexibel, sehr praxis orientiert, staatlich anerkannt und ist sehr beliebt bei den Unternehmen. Bin sehr gespannt drauf.

Wer interesse hat VWA - Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie – Studium neben dem Beruf!

MFG

GiantD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm das ist recht interessant, da man dort anscheinend ohne Fachhochschulreife bzw Abi studieren kann.

zumindest steht bei den Vorrausetzungen, das bei mittler Reife eine spezifische Ausbildung mit 4jähriger Praxiserfahrung und Weiterbildung "langt". Klar ist auch irgendwie nicht ganz ohne, aber man hat die Möglichkeit ohne Abi/FoS dahin zu kommen. Find ich gut :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sour

du kannst auch deinen Bachelor of was weiß ich nich alles und deinen

Dipl. Inf. ohne abi oder fachabi bei der Fernstudium und Weiterbildung im Fernunterricht bei der Studiengemeinschaft Darmstadt machen.

da kannst du weiter arbeiten und nebenbei studieren.

lass dir einfach mal die sachen zuschicken, dann kannst du dir gedanken drüber machen.

ist denke ich ziemlich stressig und auch recht teuer ca. 250€/monat, in wie weit das von der steuer abzusetzen ist, musst du deinen steuerberater fragen, vielleich finanziert dir auch deine firma einen teil, die ja dadurch auch profitiert.

bei der ihk gibt es immer mal weiterbildungen (z.B. ihk-pfalz ein linux lehrgang für 290€ 6 tage x 8 stunden.

kommt immer darauf an, ob man zertifikate machen oder studieren will.es gibt doch viele weiterbildungs"vereine" wie die ils, sgd, etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese 3stufige IHK Weiterbildung ist sicher recht gut, kommt aber keinen Bachelor of Science im Bereich Wirtschaftsinformatik gleich, und garantiert keinem Master of Science.

Du hast im Bachelor echt verdammt viel hohe Mathematik und im Master wird es dann zwar kurz aber brutal. Nicht zu vergleichen mit der IHK Ausbildung.

Wenn du auch die Option haben willst, im Ausland zu arbeiten, dann wähle den Bachelor...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Sour

du kannst auch deinen Bachelor of was weiß ich nich alles und deinen

Dipl. Inf. ohne abi oder fachabi bei der Fernstudium und Weiterbildung im Fernunterricht bei der Studiengemeinschaft Darmstadt machen.

Um den Bachelor ohne (Fach-)Abi oder FH Reife zu machen, muss man jedoch nach der Ausbildung 4 Jahre gearbeitet haben, Weiterbildungen nachweisen und einen Test ablegen.

Also so ohne weiteres geht das auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab da grad mal bei Fernhochschule Darmstadt durchgeklingelt.

Man brauch die mittlere Reife, eine abgeschlossene Berufsausbildung und den Nachweis einer 3 Jährigen Praxiserfahrung.

Da ich bereits eine 3,5 jährige Ausbilung als Energielektroniker mit 5 Monaten Praxiserfahrung hinter mir habe und mich zZ in der 2ten Ausbildung als FiSi befinde wird mir diese 2te Ausbildung voll angerechnet.

Sie sagte, das ich mich da direkt einschreiben könnte..

Wie geil ist das denn bitte :D!?!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es stimmt nicht, was hier geschrieben wurde.

die ersten 2 semester gelten auch als testsemester, wenn du deine punktzahl erreicht hast, darfst du weiter studieren und das hat noch ein jeder geschafft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es stimmt nicht, was hier geschrieben wurde.

die ersten 2 semester gelten auch als testsemester, wenn du deine punktzahl erreicht hast, darfst du weiter studieren und das hat noch ein jeder geschafft.

Klingt nicht danach.

Sie beginnen Ihr Studium an unserer Hochschule ohne die genannten vier Direktzugänge und legen nach zwei Semestern die Hochschulzugangsprüfung (HZP) ab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Hochschulzugangsprüfung hast du indem moment bestanden

indem du die geforderten punkte erreichst (in den 2 semester).

man muss keine prüfung mehr machen!

ruf halt an darkschlumpf, wenn du mir nicht glaubst :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

lasst euch doch mal das studienhandbuch zu kommen

und liest euch das mal durch, dann wisst ihr bescheid.

ich habe es jetzt nicht vorliegen um den genauen wortlaut

wiedergeben zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um mal zu ergänzen.:

Wer nochmal nebenbei studieren mag, mit Präsenzzeiten (was nie schlecht ist) ;)

Fachhochschule für Ökonomie und Management

Ist gut angesehen bei großen Firmen, die selber dort studieren lassen (Bayer, Thyssen, DaimlerChrysler AG, Esprit, Siemens um mal so ein paar zu nennen ;))

Angeboten werden im moment Wirtschaftsinformatik und Medieninformatik als B. o. Sc., wobei das Master-Angebot im moment aufgebaut wird. Kostet zwar bissel was, ist sicher interessant für einige.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung