Zum Inhalt springen

Eigener Server


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo @ alle.

Als ich gestern just4fun nach einem vserver geschaut habe, habe ich bemerkt, dass ich eigentlich auch mein eigenes notebook benutzen könnte.

Oder?

Ich biete:

•1 GHZ

•256 MB RAM

•60 GD HDD

Das notebook benutz ich immoment auch als Teamspeak server. Aber es wäre auch nicht schlecht wenn ich eine webseite ( muss keine domain sein ) benutzen kann. Über dyndns hab ich mir bereits eine dns registriert, die mein router aktiviert. So schön und gut. Jedoch würde ich gerne meinen "server" auch extern steuern.

So jetzt kommen wir zur frage :D

Gibt es eine software die mir so eine fernadministration ( über den browser ) bietet die nichts kostet? Ist dass überhaupt möglich?

P.S. ich benutze XAMPP

Wäre sehr nett wenn mir jemand so eine software posten würde, weil dass eigentlich wie ein eigener vollständiger v / root server wäre.

Danke für antworten

MfG errox

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du schreibst wirr.

Aber es wäre auch nicht schlecht wenn ich eine webseite ( muss keine domain sein ) benutzen kann. [...] Jedoch würde ich gerne meinen "server" auch extern steuern.

[...]

P.S. ich benutze XAMPP

Wäre sehr nett wenn mir jemand so eine software posten würde, weil dass eigentlich wie ein eigener vollständiger v / root server wäre.

was hast du vor?

einen webserver aufsetzen?

kannst du von vorne herein aufgrund von bandbreitenproblemen vergessen. du musst immer davon ausgehen, dass deine upload-bandbreite die ist, die du den nutzern als download zur verfügung stellen kannst.

ganz davon abgesehen sind einige wichtige sicherheitsrelevante kenntnisse notwendig, um aus dem xampp-paket einen öffentlichen webserver zu konfigurieren.

deinen teamspeak-server fernsteuern?

da wäre vnc tatsächlich sinnvoll.

aber: wieso läuft das nicht auf deinem standard-rechner? wahrscheinlich, weil nicht du die stromrechnung bezahlen musst...

wichtige frage: warum willst du überhaupt fernsteuern?

was willst du dadran machen/ändern?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich mache meine Ausbildung in einem Webhosting-Unternehmen und kenne mich mit v- bzw. root-servern deshalb etwas aus.

Als Software zur Fernadministration gibt es beispielsweise Webmin (open source, auf perl basierend). Da kann man auch einfach selber Module schreiben oder vorhandenes anpassen. Confixx und Plesk von SW Soft kosten Geld und dürften auch weniger das sein, das du brauchst.

Jedenfalls.. wenn du das Notebook über dyndns als Webserver betreiben willst, ist das saulangsam. Außerdem gibt das massive Sicherheitsprobleme, auch für dein Netzwerk: LAMPP / WAMPP ist _keine_ Lösung für den produktiven Einsatz, sondern nur dafür geeignet, ohne extra Webserver lokal zu Hause entwickeln zu können. Das hat riesige Sicherheitslöcher. Wenn du nen Rechner damit bestückt dauerhaft online bringst ist der in Rekordzeit kompromittiert - und damit ist dann auch dein Netzwerk zu Hause gefährdet, wenn jemand Zugang zu einem Rechner hat, der in deinem Netz hängt (ich gehe mal davon aus, dass du nicht grade ne DMZ hast). Ganz abgesehen davon werden solche übernommenen Rechner für illegale Aktivitäten (Verteilung von warez / Pornographie, Spamversand usw) verwendet, was für alle Internetuser ärgerlich ist.

Kurz zusammengefasst: Lass es lieber bleiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun denn

Wofür hast Du denn XAMPP installiert?

Dein Router muss auch die entsprechenden Ports an das Notebook weiterleiten.

Frank

XAMPP hab ich für mein webinterface meines teamspeak servers installiert...

Das mit den ports weiss ich schon :)

du schreibst wirr.

was hast du vor?

einen webserver aufsetzen?

kannst du von vorne herein aufgrund von bandbreitenproblemen vergessen. du musst immer davon ausgehen, dass deine upload-bandbreite die ist, die du den nutzern als download zur verfügung stellen kannst.

ganz davon abgesehen sind einige wichtige sicherheitsrelevante kenntnisse notwendig, um aus dem xampp-paket einen öffentlichen webserver zu konfigurieren.

deinen teamspeak-server fernsteuern?

da wäre vnc tatsächlich sinnvoll.

aber: wieso läuft das nicht auf deinem standard-rechner? wahrscheinlich, weil nicht du die stromrechnung bezahlen musst...

wichtige frage: warum willst du überhaupt fernsteuern?

was willst du dadran machen/ändern?

Nein die habe ich nicht... Ich betreibe einen 20 slots ts server.. auch wenn das wenig ist... mir reicht es.. außerdem läuft auch eine webseite...

Active perl... alles läuft was ich brauche... blos eine fernsteuerungssoftware für mein notebook oder dem verzeichnis über ein browser...

so und nun zu dir jom :D

Hi,

ich mache meine Ausbildung in einem Webhosting-Unternehmen und kenne mich mit v- bzw. root-servern deshalb etwas aus.

Als Software zur Fernadministration gibt es beispielsweise Webmin (open source, auf perl basierend). Da kann man auch einfach selber Module schreiben oder vorhandenes anpassen. Confixx und Plesk von SW Soft kosten Geld und dürften auch weniger das sein, das du brauchst.

Jedenfalls.. wenn du das Notebook über dyndns als Webserver betreiben willst, ist das saulangsam. Außerdem gibt das massive Sicherheitsprobleme, auch für dein Netzwerk: LAMPP / WAMPP ist _keine_ Lösung für den produktiven Einsatz, sondern nur dafür geeignet, ohne extra Webserver lokal zu Hause entwickeln zu können. Das hat riesige Sicherheitslöcher. Wenn du nen Rechner damit bestückt dauerhaft online bringst ist der in Rekordzeit kompromittiert - und damit ist dann auch dein Netzwerk zu Hause gefährdet, wenn jemand Zugang zu einem Rechner hat, der in deinem Netz hängt (ich gehe mal davon aus, dass du nicht grade ne DMZ hast). Ganz abgesehen davon werden solche übernommenen Rechner für illegale Aktivitäten (Verteilung von warez / Pornographie, Spamversand usw) verwendet, was für alle Internetuser ärgerlich ist.

Kurz zusammengefasst: Lass es lieber bleiben.

Ich habe garkeine illegalen inhalte auf meinen pc und die brauch ich auch nicht. Ich besitze sowohl für mein notebook als auch für meinen haupt pc eine windows lizens. Die restlichen programme sind kostenlos. Jedoch macht mir dass mit dieser sicherheitslücke eine sorge :(

Ich habe sehr wichtige daten drauf, die für meinen vater sehr wichtig sind ( mieteinnahmen etc. )

Wie schützen sich die ganzen großen unternehmen vor soetwas? Ich denke, dass sie etwas dagegen haben.

Webmin google ich grade nebenher :)

Nun denn

Mfg errox

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die großen Unternehmen lassen den Webserver auf einer eigenen Maschine laufen. Und dort ist nur der Webserver drauf. Der Webserver steht dann wahrschenilch in der DMZ. Der Fileserver mit den Unternehmensdaten steht im internen Netz. Und zwischen DMZ und internem Netz ist mindestens eine Firewall.

Und zum Thema Fernsteuerung. Eine Einwahl gibt es nur über VPN.

Frank

Edit: Es ging auch nicht darum, dass Du illegale Software betreibst sondern fremde deinem Rechner illegale Software unterschieben und im Internet zum Download anbieten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich würd sage den ganzen aufwand den du da betrieben willst und die kosten für den strom rechnen sich nicht

wieso mietest du dir nicht einfach einen kleinen server für deine ansprüche?

kostet auch nicht die welt

und du hast ne schnelle brandbreite, ausfallsicherheit, sicherheit

z.B. hier Webhost-X NewMedia - Webhost-X.de

die kosten wirst du zuhause nicht unterbieten können

greetz

chris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp:

Mach dich mit den Techniken vertraut. Alles andere kann dich teuer zustehen kommen. Du scheinst kaum was wirklich über Server und Sicherheitstechniken zu wissen. Wenn du einen Server draußen laufen lässt, der geknackt wird, kannst du zur Haftung gezogen werden. Von Schäden an deinen Daten.

Vorallem Windowssysteme als öffentliche Server abzudichten ist schwierig und benötigt Wissen. Falls es dir nur um Teamspeak und Email geht, da gibt es bestimmt Angebote die günstiger als dein Notebook und der Strom sind.

Denn ein Notebook ist auch nicht für den 24/7 Einsatz konzipiert.

Zur Fernverwaltung von Windows ist je nach Verbindung VNC oder RDP zunutzen. Wobei es auch SSH Server (Konsole) für Windows gibt, dafür benötigst du aber auch richtig tiefgehendes Fachwissen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi errorx,

ich wollte dir nicht unterstellen, dass du illegales auf deinem PC hast. Vielmehr ist es so, dass Server, die am Internet hängen, ständig automatisiert auf Schwachstellen gescannt und angegriffen werden. Und die Rechner von Privatpersonen auch. Wenn ich mir die Logs von unseren Webservern in der Firma angucke wimmelt es da nur vor Brute-Force-Attacken u.ä.

Erfolgreich geknackte Server werden dann zum Verbreiten von illegalen Inhalten genutzt, die diejenigen, die den Rechner übernommen haben, erst aufspielen. Du als Serverbesitzer wirst dafür dann haftbar gemacht. Wenn das beispielsweise Kinderpornographie ist hast du dann ein echt übles Problem zu beweisen, dass die nicht von dir stammt (verwertbare Spuren der Angreifer gibt es da in der Regel nicht, die wissen schon, welche Log-Dateien sie zu löschen haben...).

Wie sich Firmen schützen würde etwas weit gehen, darüber kann man ganze Bücher schreiben. Kurzgesagt verwenden wir ein anderes Betriebssystem (Linux) und konfigurieren die angebotenen Dienste vernünftig, was aber eben einiges an Wissen vorraussetzt.

Grade wichtige Daten würden auch _nie_ auf einem Webserver abgelegt werden, weil der viel zu schnell kompromittiert werden kann.

Teamspeak-Server kann man kostenlos kriegen oder für eine geringe Gebühr mieten.

Wenn du eine Website willst, kriegst du auch schon für ein, zwei Euro im Monat eine mit einer .de-Domain, PHP, einer MySQL-Datenbank, Mailaccounts täglicher Datensicherung usw. Das ist insgesamt kaum teurer als der Strom, den du verbrauchen würdest plus du hast nicht den Aufwand, das einzurichten und aktuell und sicher zu halten.

Überlegs dir lieber nochmal. Das ist nicht böse gemeint, ich will dich da bloß vor Schaden bewahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe sehr wichtige daten drauf, die für meinen vater sehr wichtig sind ( mieteinnahmen etc. )

Wie schützen sich die ganzen großen unternehmen vor soetwas? Ich denke, dass sie etwas dagegen haben.

Du hast die wichtigen Daten deines Vaters auf dem Notebook, dass du als TS-Server ins Netz stellst? :confused: :eek

Große Unternehmen setzen vor allem nicht XAMPP ein! XAMPP ist schön zum einfachen, schnellen einrichten fürs Testen, aber wie hier schon erwähnt wurde und auch auf der XAMPP-Seite zu lesen ist: Auf keinen Fall für den produktiven Einsatz (also alles außer lokal Testen) gedacht!

Alles andere wurde ja schon gesagt.

Wenn du das wirklich daheim machen willst, dann hol dir dafür einen eigenen Rechner und benutz nicht Papas Notebook dafür (weil der das ja eh kaum braucht) o.ä.

Dann setz dir einen gescheiten Webserver auf (also kein XAMPP-Paket) und mach dich ein bisschen mit Sicherheitstechniken etc. vertraut.

Auch wenn du meinst, du hast eh nichts interessantes auf deinem Rechner, dass ihn jemand knacken könnte o.ä.. Gerade die Rechner sind am interessantesten, weil solche Leute sich um Sicherheit etc. nicht scheren und man damit dann ziemlich unbeschadet erstmal ne Menge tun kann. Wichtige Daten ausspionieren usw. ist vor allem in Hollywood das was Leute in fremden Rechnern machen. In der Realität verdienen sie damit Geld, und dazu langt auch dein Rechner ohne irgendwelche Daten darauf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen

Ich hab mich jetzt weiter informiert...

Ich denke, dass ich mir einen server zulegen werde... nicht allein wegen der sicherheit.... Ich hab mal auf den Stromzählergeschaut....

Mein Vater ist nicht sehr begeistert

Ich denke auch dass ich mir einen v-server mieten werde.

Kann mir jemand einen link schiken ( da die v server von webhost-x.de ausverkauft sind )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt du hast dich informiert?

Wenn du dir einen Vserver anmietest musst du wenigstens grobe Kenntnisse von der Materie haben. Sonst wird es nicht lange dauern bis du am Spamversenden oder an DDOS Angriffen beteiligt bist.

Die Maschine wird 24/7 mit der selben Adresse im Internet stehen, sprich ist ein ideales Ziel.

Hast du denn schon ein Konzept (welches Betriebssystem, welchen Webserver, welche Sicherungsmöglichkeiten, Remotezugriffsmöglichkeiten)?

Du bist für den Server verantworlich, EGAL was andere damit machen!

Falls du dir in einem der Punkte unsicher bist, solltest du dich vielleicht erstmal Daheim damit beschäftigen.

Am Anfang ist sogar Linux ganz gut zuempfehlen, da es sich leichter Absichern und Abspecken lässt als ein Windows.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung