Zum Inhalt springen

Arbeitsplatz in der Schweiz - Informationen und Erfahrungsberichte


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi

Wer hat Informationen und Erfahrungsberichte zwecks Arbeitsplatz in der Schweiz?

Ich hab gehört:

- Lebenshaltungskosten ca. 30% höher

- dass man z.B. bei einer Rückkehr nach Deutschland relativ sicher in die Röhre guckt bei Arbeitslosigkeit

- Steuern zahlt der AN von seinem Bankkonto selbst, und wird nicht vom AG einbehalten, Sozialversicherung auch eher AN-Sache (AG zahlt fast nichts)

Es geht übrigens um diese Stelle: HeiseJobs

Bye

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

- Lebenshaltungskosten ca. 30% höher

Mind. 30% höher als München ist es z.B. in Zürich. Genf ist noch etwas teurer.

- dass man z.B. bei einer Rückkehr nach Deutschland relativ sicher in die Röhre guckt bei Arbeitslosigkeit

Keine Ahnung. Wieso sollte es so sein?

- Steuern zahlt der AN von seinem Bankkonto selbst, und wird nicht vom AG einbehalten, Sozialversicherung auch eher AN-Sache (AG zahlt fast nichts)

It depends. Quellensteuer zahlt der AG bis einer Summe von X - von Kanton zu Kanton ist X unterschiedlich. Als AN zahlst du deine KV selbst, der Rest bei Sozialversicherungen ist ähnlich wie in D.

Du findest ALLE wichtigen Informationen auf der Website: Hallo Schweiz - Informationen, Tipps und Links aus der Schweiz.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung. Wieso sollte es so sein?

Ich würde darauf tippen: Man hat in den letzten Monaten/Jahren nicht eingezahlt, daher steht einem auch nichts zu.

In die deutsche Rentenversicherung zahlt man dann ja wohl auch nichts ein? Sollte also genau überlegt werden was man nun macht.

Ist vermutlich auf ein Unterschied ob man dort dann leben will oder ob man pendelt.

Sonst frag doch mal bei der Stelle an, wenn die schon Leute holen wollen wissen die ja möglicherweise was zu beachten ist oder können eine Informationsstelle nennen.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

naja AG2 gibts doch eh für jeden hilfsbedürftigen Deutschen in D, egal ob er aus dem Ausland zurückkommt.

Aber wenn man sich über solche Sachen Gedanken macht, ist sowieso die Frage, ob man bereit ist für einen Schritt ins Ausland. Dann hat man das leider oft verbreitete deutsche Pseudo-Sicherheitsdenken noch nicht abgelegt.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung