Zum Inhalt springen

FIAE oder IT-Systemelektroniker


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag, ich bin neu hier aus einem grund, ich hab riesen Probleme mich zu entscheiden.

Erstmal zu mir: ich bin 16 Jahre alt, und mache dieses jahr hoffentlich meine Realschulabschluss.

Ich bin ein sehr guter schüler (9. Klasse: mathe 1, Deutsch 2, englisch 2, technik 2, geschichte 1, ewg 1...)

Mitarbeit und Verhalten jeweils auch 1

Alles in allem einen schnitt von 1,5.

Daraus erfolgt dann auch, das ich nach 2 vorstellungsgesprächen 2 Zusagen habe.

Und nun zu meinem Problem, ich habe eine Zusage bei der EnBW(Energie Baden- Württemberg AG) dürfte jeder kennen. Dort habe ich eine zusage für einen Platz als IT-Systemelektroniker.

Des weiteren habe ich mich bei ACD einer kleineren Firma als Fachinformatiker Systemintegration beworben, im Gespräch haben sie mir aber nahegelegt mir doch mal den Anwendungsentwickler anzuschauen, und habe heut ein eintägiges praktikum bekommen. Es war schon seh interessant und jetzt weiß ich nichtmehr was ich nehmen soll, ich war erst nicht auf programmieren aus, da ich mehr mit netzwerken und der technik selber zu tun haben wollte^^.

Vorteile EnBW: Eigene Lehrwerkstadt gleichzeitig auch nachteil, da ich keine lust mehr auf schulartiges lernen habe.

und die EnBW könnte ich mit dem Bus erreichen.

Vorteile ACD: sehr Modern, sehr gepflegter umgang und gute unterstützung für AZUBIS, dort allerdings das problem das ich mit dem Roller 45 min brauchen würde jeden tag, allerdings nur ein jahr lang.

Und nun weiß ich nichtmehr in welche richtung ich gehen soll.

IT-Systemelektroniker / Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

könnt ihr mir irgendwelche weitere ratschläge geben, vllt erfahrungsberichte und sonstiges.

Danke schonmal

Gruß verwirrter PC-Freak

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich musst du das selber entscheiden. Ich persönlich würde dir raten, dir selber ein paar Fragen zu beantworten.

Wo willst du später mal hin? (Branche, Richtung) Was macht dir mehr Spaß? Handwerkeln oder Programmieren? Büromensch oder doch mal einer mit Bewegungsdrang? (Wie sieht die Zukunft für diese Berufe aus?) Planst du Karriere zu machen?

Ich würde dir empfehlen eine Pro-/Kontraliste anzufertigen. Hilft oft, weil man alle Vor- und Nachteile visualisiert vor den Augen hat. Sprech mit Personen die dich kennen darüber. Die können dir auch sagen, für was für einen Typen die dich halten.

Aber eine Frage brennt mir ja förmlich: Wieso bei den Noten nicht weitermachen? Das würde deine spätere Karriere um einiges verbessern.

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich denke auch, dass du vielleicht besser dein Abi machen kannst, um dann später zu studieren. Wenn man sich Studien anschaut lohnt sich das, alleine vom späteren Gehalt.

Aber wie du ja schon gesagt hast möchtest du ja nicht weiter zur Schule gehen.

Ich denke das der Bereich Anwendungsentwicklung für die Zukunft sinnvoller ist, weil der vielseitiger sein wird bzw. du da mehr draus machen kannst. Aber wie schon gesagt wurde frag dich doch lieber selbst was du später machen willst, z.B. ob dir Kundenkontakt wichtig ist.

Gruß

Niko

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Cadpax

Hatte 1,2 und auch nach real aufgehört, ich entnehme dem, dass Snap10 einfach keinen Bock mehr auf Schule hat...war bei mir genauso ;)

@Snap10

Ich bin IT-SE (Telekom) und Programmiere im Moment, ich weiss niocht, ob alle Unternahmen das anbieten, aber rein von den Lernfeldern her ist das problemlos möglich.

Solltest ausserdem aufpassen, da man bei vielen Firmen als IT-SE 3 Jahre lang das gleiche macht(zB PC's zusammenschrauben), vorher informieren.

Ansonsten musst du das wirklich, wie Cadpax schon gesagt hat, entscheiden nachdem, was du gerne machst oder dir von deiner Aubildung versprichst.

Ich für meinen Teil kann IT-SE nur weiterempfehlen, da das bei mir dehr abwechselungsreich ist.

so far

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der IT-SE ist sicherlich auch dahingehend spannend, dass er relativ viel offen lässt, aber für mich persönlich zu Hardwarelastig ist (Gut, deswegen heißt er auch so ;-) ). Du kannst wie d.UnD.eE schon gesagt hat danach auch in andere Richtung gehen. Ich kenne drei IT-SE's, die allerdings alle im Hardwarebereich entfernt von Computertechnik arbeiten (in Richtung Video- und Telefonsysteme).

Da du ja schon ein Ein-Tages-Praktikum als AE machen durftest, frag doch auch mal beim, IT-SE-Arbeitgeber nach, ob du mal reinschnuppern darfst. Würde ich persönlich für sinnvoll erachten. ;)

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja wie schon gesagt, ich habe keine Lust mehr auf Schule und ich habe mir das eher so vorgestellt, ich würde jetzt eher gerne eine Ausbildung machen und mich von meinen Eltern absetzen vom Geld her und so, auch ein wenig Sicherheit im Rücken haben, und später weiter machen, nach der Ausbildung FH Reife nachholen und dann Studieren, ich denke das Lässt mir viel mehr und bessere möglichkeiten offen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich ist es deine Entscheidung. Nur bedenke, wie sowas im Lebenslauf ausschaut. Du hast gute Noten, beginnst eine Ausbildung, entscheidest dich dann doch die FH-Reife zu machen und zu studieren. Das würde bei mir ein paar Fragen aufwerfen. Wiegesagt, ich kann dir nur raten, da genau nachzudenken, und vorallem auch weitsichtig.

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit Lebenslauf ist denke ich nicht so das Problem...man kann(zumindest hier, Hessen) das Fachabitur paralell zur Ausbildung machen.

das mache ich auch gerade, da ich mir nichts verbauen will...und davon abgesehen, so billig(1 1/2 Tage die Woche,2 1/2 Jahre lang) kommt man nie wieder an ne FH-Reife.

Das mit dem Ausziehen von Zuhause ist schwierig...wenn du dir mal so die Azb Gehälter anguckst...ohne Unterstützung der Eltern geht das nicht, oder man lebt wirklich sparsam.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da auch nicht an ausziehen, da meine eigene Wohnung im eigenen Haus schon in einer gewissen art eingeplant ist, jedoch nervt es mich wegen jedem kleinen( entschuldigung auf schwäbisch "******") bei meinen Eltern betteln zu müssen und zu fragen, ich will mein eigenes Geld verdienen und beworben habe ich mich ja schon. Mir geht es nur rein um die Frage was ich nehmen soll, IT-Systemelektroniker war zuvor mein Traumberuf, jedoch habe ich jetzt auch die Seiten des Programmierens gesehen, was auch sehr viel spaß macht und mich jetzt total durcheinander gebracht hat, da man als FIAE denke ich später auch noch mehr Verdienen wird (zumindest hier in BW) als IT-Systemelektroniker.

Wobei das reine Vermutungen sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vorteile ACD: sehr Modern, sehr gepflegter umgang und gute unterstützung für AZUBIS, dort allerdings das problem das ich mit dem Roller 45 min brauchen würde jeden tag, allerdings nur ein jahr lang.

Hallo verwirrter PC-Freak

bei ACD musst Du auch noch bedenken, dass es wahrscheinlich nicht möglich ist, das ganze Jahr über mit dem Roller dorthin zu fahren (im Winter auch, das wird wohl schwierig oder zumindest unangenehm.) Kl.3 kannst du ja sowieso erst mit 18 machen, also wird es schwierig. Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, dorthinzukommen ... ? :confused:

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Snap10

Ich bin IT-SE (Telekom) und Programmiere im Moment, ich weiss niocht, ob alle Unternahmen das anbieten, aber rein von den Lernfeldern her ist das problemlos möglich.

Solltest ausserdem aufpassen, da man bei vielen Firmen als IT-SE 3 Jahre lang das gleiche macht(zB PC's zusammenschrauben), vorher informieren.

Ansonsten musst du das wirklich, wie Cadpax schon gesagt hat, entscheiden nachdem, was du gerne machst oder dir von deiner Aubildung versprichst.

Ich für meinen Teil kann IT-SE nur weiterempfehlen, da das bei mir dehr abwechselungsreich ist.

so far

Das ist ja ein Ding. Ich bin auch bei der Telekom (leider, hätte lieber doch mein Fachabi machen sollen) und mache ein Ausbildung zum Fisi. Momentan darf ich auch wegen eigenem Willen programmieren.:D

Aber alle IT-SE's haben bei uns so reingarnichts mit Computern zu tun. Zumindest größtenteils. Die sind eher im Bereich Telekommunikation und gehen hauptsächlich raus und strippeln an Kabeln rum(alles für das heilige Telefonnetz der Telekom:rolleyes:).

Das hat mich allerdings anfangs sehr verwundert, da mein Schwager auch ein IT-SE ist und sehr viel bzw. nur mit Computern zu tun hat.

In der Schule allerdings haben die IT-SE's auch programmieren, aber mit einem geringeren Studenansatz. Ansonsten haben wir in der Schule fast gleiche Fächer. Der Schwerpunkt liegr halt wo anders.

@Snap10

Ich würde dir auch empfehlen dir erstmal klar zu machen, was dich am meisten interessiert. Und in welchem Bereich du eventuell bei der EnBW als IT-SE tätig wärst.

Außerdem denke ich, das die Zukunft beider Berufe keine goßen Unterschiede hat oder haben wird. Aus diesem Gesichtspunkt heraus, ist es egal welchen Beruf du wählst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja ein Ding. Ich bin auch bei der Telekom (leider, hätte lieber doch mein Fachabi machen sollen) und mache ein Ausbildung zum Fisi. Momentan darf ich auch wegen eigenem Willen programmieren.:D

Aber alle IT-SE's haben bei uns so reingarnichts mit Computern zu tun. Zumindest größtenteils. Die sind eher im Bereich Telekommunikation und gehen hauptsächlich raus und strippeln an Kabeln rum(alles für das heilige Telefonnetz der Telekom:rolleyes:).

Das hat mich allerdings anfangs sehr verwundert, da mein Schwager auch ein IT-SE ist und sehr viel bzw. nur mit Computern zu tun hat.

In der Schule allerdings haben die IT-SE's auch programmieren, aber mit einem geringeren Studenansatz. Ansonsten haben wir in der Schule fast gleiche Fächer. Der Schwerpunkt liegr halt wo anders.

War auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden...aber gut ;)

Welches Projekt und wo bist?

Bin MEGAPLAN, wenn dir das was sagt

Und "Heiliges Telefonnetz" kenn ich auch :D

Hab ua meinen eigenen As geschaltet :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte auch die Wahl zwischen FIAE und ITSE. Aber für mich war der FIAE immer der Favourit und insofern fiel mir die Wahl dann auch nich besonders schwer.

Im übrigen hatte ich einen ähnlichen Notenschnitt wie du und musste mich auch in jedem Vorstellungsgespräch rechtfertigen, warum ich denn bei den Noten kein Abi machen wil blabla. Ich finde Aussagen wie "auf eigenen Beinen stehen" oder "keine Abhängigkeit von den Eltern" völlig legitim und würde meine Entscheidungen so auch in jedem weiteren Vorstellungsgespräch mit diesen Argumenten erklären.

Aber wenn ich dich jetz richtig verstehe willst du schon länger ITSE werden oder? War dieser eine Tag Praktikum das erste Mal, dass du was programmiert hast? Oder hast du privat vielleicht mal was gemacht, z.B. ne Homepage gebastelt?

Letztendlich sind sich alle IT-Berufe recht ähnlich und es kann auch sein, dass ein gelernter ITSE später mal Aufgaben hat, die eher einem FIAN oder einem FISI entsprechen.

Die Pro/Contra-Liste hab ich damals übrigens auch gemacht und die hat wirklich geholfen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im grunde genommen war es das erste mal das ich richtig was Programmiert habe, aufgrund von mangelnden Sprachkenntnissen xD^^ ich habe lediglich in den Projekttagen in der Schule auch schon Programmiert, und das hat mir eigentlich auch spaß gemacht, allerdings mit anleitung...

Ich wollte schon länger IT-Systemelektroniker werden ja, da ich den Beruf Fachinformatiker AE noch nie richtig angeschaut habe, habe mich ja eigentlich als Fachinformatiker SI beworben, doch sie haben mir mal n Praktikum angeboten, da sie Anwendungsentwicklermangel haben und drum eher in der Spalte Azubis suchen.

Und eigentlich hat mir der Tag auch richtig Spaß gemacht, ich hab nur noch nie Programmiert, da ich noch keine Sprache konnte.

Nichtmal HTML (schäm) ich hab lediglich Homepages auf fertigen Plattformen wie Php-Kit und Joomla.

dann werde ich wohl in den nächsten tagen mal eine Liste aufstellen mit meinen Eltern zusammen.

@fach_i_81

Mit dem fahren im Winter wäre das kein Problem, für diese paar Monate könnte mich meine Mutter morgens hinbringen, das würde sich glaub schon regeln lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden...aber gut ;)

Welches Projekt und wo bist?

Bin MEGAPLAN, wenn dir das was sagt

Und "Heiliges Telefonnetz" kenn ich auch :D

Hab ua meinen eigenen As geschaltet :D

Bin bei der BBi Bad Kreuznach, also Rheinland-Pfalz, und habe momentan meinen Betriebseinsatz in Simmern. Das liegt zwar nicht ganz so in der nähe von Koblenz, aber so als Richtung nicht schlecht. Falls dir Koblenz etwas sagt.

Dort programmiere ich für diesen eBest Katalog, falls du das schonmal gehört hast. Ich jedenfalls bis vor dem Betriebseinsatz nicht.

Den Megaplan habe ich schonmal gehört. Aber was das genau ist, weiß ich nicht. Es hatte nur mal ein Kollege von mir, der IT-SE ist, genannt. Aber ich vermute mal, dass es was mit dem Ortsnetz, oder so, zu tun hat.

Wo bist du?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mich grade auch Interessieren würde, wie sind die Arbeitszeiten, ich habe gehört das ITSE doch sehr oft schichten und zu unüblichen Arbeitszeiten auch arbeiten müssen, grade Samstag oder bis spät in den Abend, wenn irgendwelche Probleme auftreten, beim FIAE sieht es da ja anders aus, er hat seine ganz Normalen Arbeitszeiten oder?...

Und wie sieht es aus wenn ich später weitermachen würde beim ITSE und in Richtung IT-Ingineur gehen würde?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich ist es deine Entscheidung. Nur bedenke, wie sowas im Lebenslauf ausschaut. Du hast gute Noten, beginnst eine Ausbildung, entscheidest dich dann doch die FH-Reife zu machen und zu studieren. Das würde bei mir ein paar Fragen aufwerfen. Wiegesagt, ich kann dir nur raten, da genau nachzudenken, und vorallem auch weitsichtig.

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Nun gut, es kommt zumindest durchaus schonmal häufiger vor, dass jemand (nach der Schule, z. B. Mittlere Reife) zuerst eine Berufsausbildung macht und danach noch z. B. auf die BOS geht und ein Abitur/Fachabitur ergänzt. Das ist nicht sooo selten und auch nicht ungewöhnlich. Im Anschluß daran geht er studieren und macht das (so hoffe ich doch...) genauso gut wie jemand vom Gymnasium - die Abschlüsse sind ja gleichwertig.

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bist Du dir wirklich sicher, dass Du bei deinen wirklich recht guten Noten nicht doch noch auf ne weiterführende Schule gehen möchtest? Ein höherer Schulabschluss ist niemals schlecht oder verkehrt, und hat auch - abgesehen von Job- und Entwicklungschancen - noch einige ander Vorteile .... !

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung