Zum Inhalt springen

Vergütungsabzüge - Verpflegungsgeld


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hey,

habe über dieses thema im web leider noch nichts gefunden ...

ich werden im ersten jahr 698€ brutto erhalten + zuschüsse wie zum beispiel 69€ verpflegungsgeld im monat...

dazu nun die frage: was gehen da nun für abzüge runter ? muss ich nun mit 767 € brutto rechnen und da entsprechende abzüge von subrahieren oder die 698 und ich bekommen die 69€ so ?!

danke für die hilfe

mfg mlt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja es ist nicht leicht im Web einen Gehaltsrechner zu finden... die verstecken sich gut... vor allem heißen die Seiten nicht "nettolohn" und google findet unter Gehaltsrechner nichts.

Bei der Krankenversicherung bin ich von 14% ausgegangen, das kannst du ja aber variabel für dich abändern.

Brutto 767 €

Rentenversicherung 76.31€

Arbeitslosenversicherung 16.10€

Krankenversicherung 60.59€

Pflegeversicherung 8.43€

Soli-Zuschlag 0.00€

Kirchensteuer 0.00€

Lohnsteuer 0.00€

Netto 605.57€

Ich übernehme keine Garantie für die Richtikeit dieser Werte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die standen schon mit drauf. Und zwar weil sich der AN mit jeweils 1 Euro pro Scheck selbst beteiligen mußte. Aber sie tauchten nicht im steuerpflichtigen Brutto auf.

Und zwar ist es so, dass Restaurantschecks 3,10 Euro über dem amtlichen Sachbezugswert für Mahlzeiten liegen dürfen. Damit darf so ein Scheck maximal 5,77 Euro betragen.

Der zu versteuernde geldwerte Vorteil liegt bei 2,67 Euro. Wenn der AN sich am Scheck mit seinem Gehalt beteiligen muss (z.B. 1 Euro) verringert sich der geldwert Vorteile um diesen Betrag.

Jedoch gibt es noch die Möglichkeit der Pauschalversteuerung durch den AG. Hierbei versteuert der AG pauschal den GW mit 25% und der AN muss keine Lohnsteuer und keine SV mehr darauf bezahlen. Das ist aber auch nur eine von vielen Möglichkeiten.

Glaubt mir, die ganze Sache war schon legal :-)

Wer sich informieren möchte:

Das hier sind die Schecks:

Restaurant Scheck

Hier die Berechnung für den Steuerspareffekt:

Bares Geld sparen durch den Einsatz von Restaurant Schecks

Es geht also alles mit rechten Dingen zu!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung