Zum Inhalt springen

Spiele PC bauen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

HI

also ich muss offen zugeben, dass ich die letzten Monate die CPU-Entwicklung für Spiele-PC völlig verpennt habe

Dummerweise hat mich heute ein Bekannter gefragt, was man denn so für einen neuen Selbstbau-PC ausgeben muss; er möchte sich irgendwann im Februar mal nen neuen zusammenstellen ... sein jetziger ist 4 Jahre alt und für 3D-Shooter nicht mehr zeitgemäß

Also mal ne grobe Zusammenstellung:

kein High-End PC, aber doch schon besser als Durchschnitt

reichen heutzutage noch 2 GByte-RAM oder geht man schon auf 4 Gbyte beim zocken?

AMD oder Intel-CPU ?

NVidia oder ATI?

SLI oder geht es noch ohne?

Wie gesagt ... ich habe immer nur Strategie und nie Shooter gespielt ... deswegen bin ich da total überfragt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

reichen heutzutage noch 2 GByte-RAM oder geht man schon auf 4 Gbyte beim zocken?

2 GB reichen aus, aber bei den derzeitigen Preisen könnte man durchaus auch gleich 4 GB einplanen.

AMD oder Intel-CPU ?

Intel hat glaube bei den Leistungsvergleichen zur Zeit einen guten Vorsprung, was mich als AMD-Anhänger eigentlich überhaupt nicht gefällt.

Das sowohl bei den Dual- als auch bei den Quad-Core CPU's.

NVidia oder ATI?

SLI oder geht es noch ohne?

Wenn man sich eine ordentliche NVidia aus der 8800er Reihe kauft sollten auch die meisten der aktuellen Spieletitel ohne SLI flüssig laufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es wird wohl ein komplett neuer PC werden müssen

...wie gesagt ..der alte ist knapp 4 jahre alt ... da wird man außer nen dvd laufwerk nicht mehr viel nutzen können

Graka eben so um die 200-250 €

CPU um die 250€

MoBo ????

SATA-HDD um die 100-150€ ( reicht eine ... RAID oder so halte ich nicht für nötig, da es eben ein ZOCKER-PC werden soll)

RAM 2-4 GByte

GraKA ????

Gehäuse würde ich nen robusten BIG-Tower nehmen wegen mehr Platz und bessere Lüftungsmöglichkeiten

Monitor ist vorhanden

Tastatur und Gamepad muss er sich selber kümmern, weil das sollte jeder für sich selber rausfinden,womit er klarkommt

ggf. eben noch ne Soundkarte, wobei ich für mich zum zocken die Onboard-Karten als ausreichend empfinde

naja ... und dann eben noch ein paar Gehäuselüfter

was ich eben nicht weiß, ob man zum zocken unbedingt schon auf son QUAD-CPU gehen soll, oder ob da ne DUAL-Core noch reicht

3D-Shooter waren NIE mein Fall und deswegen keine Ahnung was ne CPU da leisten muss

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

als cpu dann mal E6750 evtl auch ne Q6600. wobei ich glaub die E6750 hat ein besseres preis/leistungs-verhältnis. quadcore wird noch so gut wie nicht unterstützt, wär aber zukunftssicherer. beide cpu´s lassen sich in der regel auch gut übertakten.

board msi p35 neo-fr

graka nvidea 8800GT

ram A-DATA DDR2-800 Kit (Vitesta Extreme Edition), wenn er ein 64bit-betriebssystem nutzt soll er ruhig 4GB holen.

für egoshooter ist auch ne gute soundkarte zu empfehlen. zum zocken kommt eigentlich nur ne x-fi in frage. ich hab die extreme music und bin mit der sehr zufrieden.

dazu ein gutes markennetzteil ab 450W aufwärts

den rest nach belieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf lange Sicht halte ich auch eine Quadcore-CPU für besser.

Die Verfügbarkeit der 8800GT sollte sich so langsam auch verbessert haben, denke ich. Als ich sie mir geholt habe, war da nur mit Glück was zu kriegen. Die Preise der GT sind aber nach wie vor etwas intransparent! Manche Händler bieten die für bis zu 300 Euro an. Andere wiederum für den (ursprünglich geplanten) Preis von ~220 Euro. Da muss man unbedingt aufpassen.

Wenn dein Kumpel noch ein wenig experimentierfreudig ist, kann er die 8800GT auch ganz ordentlich übertakten. Meine BFG OC2 war per Default auf 675/975/1650 MHz übertaktet. Ohne Voltmod/BIOS-Flash rennt sie jetzt stabil auf 710/1020/1750 MHz bei Standardkühlung. Wichtig ist aber, dass das System gut gelüftet ist, weil die 8800GT ein kleiner Hitzkopf ist (bis 90°C unter Vollast, wobei mein Rekord bei 85 liegt).

In Crysis konnte ich so etwa 3 Frames mehr rausholen. Der Leistungszuwachs ist bei einer Karte nach Referenz (600/900/1500 MHz) natürlich noch größer. ;)

Alternativ kann man eine HD 3870 ins Auge fassen, aber die GT ist meistens (!) schneller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke erstmal für die Tips

übertakten wird er nicht wollen ... er ist ein Zocker und kein Tüftler / Bastler :)

Ich werde ihm da bei Gelegenheit ein netten Rechner bauen, den er möglichst wartungsfrei / problemfrei laufen lassen kann :)

Ich habe dann keine Lust da jede Woche hinfzufahren um mal wieder was zu reparieren oder so :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die Übertaktbarkeit ist hier kein Kriterium.

CPU stimmt schon, E6750 oder Q6600 ~220€.

Passender Lüfter z.B. Scythe Ninja (denn bei dem Q6600 wird der boxed schon knapp und laut) 40€

Board: Asus p5b / Gigabyte p35 ds3 ~80€

Graka: 8800GT (bitte von namhaften Herstellern (MSI, EVGA, ASUS, XFX); kostet zwar 20€ mehr, aber dafür ist der Kühler um einiges besser -> leiser) ~250€

RAM: 2GB reichen, 4GB tun aber nicht weh und gehn nicht wirklich ins Geld 40/80€

Netzteil: Enermax, beQuiet!, Hyper ab 450W ~80€

HDD 60-80€ je nach Größe

DVD-Brenner von LG / Samsung 40€

Tower is geschmackssache, manche (wie ich) investieren "ne Mark" mehr für durchdachten Aufbau und ordentliche Verarbeitung 30-200€ :D

Macht nach Adam Riese ~850€

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Netzteil schwöre ich zur Zeit auf die Tagans ...

es sei denn Enermax hat da was getan, was die Laufruhe angeht ... mein letztes Enermax war im vergleich zujm jetzigen Tagan einfach zu laut

Tower sehe ich ähnlich ..der soll robust ( KEINE LAN-Partsy geplant) ; Lüftungsfreundlich und sauber verarbeitet sein ...

naja ... ich hab Ihm das mal so alles dargelegt ... nun soll er mal die Kohle ranschafffen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Gehäuse kann ich dir das Coolermaster RC-690 empfehlen. Ich habe mir mehrfach in den allerwertesten gebissen, weil ich mir das Coolermaster RC-631 Mystique geholt habe (definitiv auch ein sehr gutes Case). In so ziemlich jedem Test, den ich dazu gelesen hab, schnitt es sehr gut ab (wie auch seinerzeit das Mystique :P)

Das 690 soll noch eine Ecke besser verarbeitet und durchdachter sein (vor allem die Aufhängung der Festplatten), als das Mystique.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schwör ja auf Lian Li. Verarbeitung, Lieferumfang und vor allem der durchdachte Aufbau sind einfach Weltklasse. Allerdings muss man diese Qualität auch bezahlen.

Das Design ist nicht so 08/15 Klick-Bunti :D und richtet sich wohl auch mehr an die Altersgruppe 18+, die auch eigenes Geld verdient.

z.B. das V1200B:

v1200b bei Caseking.de

Und so sieht das mit WaKü aus :D (is aber noch nicht fertig so, da kommt noch einiges)

(Mit nem Klick aufs Bild kommt ihr zum Worklog)

http://img180.imageshack.us/img180/4642/img3003mediumiu0.jpg

http://www.meisterkuehler.de/forum/vorstellung-von-wakue-systemen/16872-chillkroetes-lian-li-v1200b.html

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sind das Rollen da unterm Cehäuseboden? "Schatz, ich geh noch mal eben mit dem Rechner Gassi, die WaKü ist schon wieder voll" :D

Das Viech ist aber reichlich lang und untenrum mit Platz für ne WaKü bestückt, oder täuscht das?

Aber viel zu teuer das Zeug. Wer die Büchse einmal zusammenkloppt und dabei keinen Ärger haben will, ist mit 60€ bis + 20€ sehr gut bedient. Alles andere ist für andere Zielgruppen und für Ty4pi's Kollegen so ziemlicher Overkill.;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:D:D:D

Ja is EATX-Standard (13" Breites MB). Es gibt davon ne kleinere Version mit normalem ATX (V1000B).

Ja es sind Rollen, kann man aber sperren (ich denke die haben auch eher eine optischen als praktischen Nutzen) :bimei.

Reichlich Platz ist für Festplatten. Das unten links sind 3,5" Halterungen.

Find ich auch durchaus sinnvoll, immerhin werden seit Jahren 4-6 5,25"-Schächte eingebaut, aber meistens sind nur so 3 HDD-Schächte dagewesen und mal ganz ehrlich, wer hat so viele Laufwerke? Das geht dann eher an Modder mit Entkopplungen für HDDs etc.

Preis, joa is net ganz billig, aber wie gesagt der Preis is gerechtfertigt. Gibt von Lian Li auch billigere... ich denk wir können Gehäusetechnisch sowieso kaum beraten, hier steht mit Sicherheit die Optik im Vordergrund (und die is bekanntlich geschmackssache) und nicht Platz / Aufbau / etc. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Ich bau mir auch grade nen neuen Gaming-PC:

Board: EVGA S775 nForce 680i SLI FSB 1066MHz PCIe ATX Bulk

CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 4x 2.40GHz S775 95W(G0 Stepping) Box

Grafik: 512MB Gigabyte Geforce 8800GT PCIe

RAM: Kit 2x2048MB OCZ PC2-6400/DDR2-800 XTC Titanium CL4

HDD: 200GB Samsung HD200HJ SATA

Gehäuse: ATX Midi Tronje H-990BS,"Klavierlack"

OS: Microsoft Windows Vista Home Premium 64bit SB (DE) 1er Pack

kostet je nach anbieter 980 bis 1060 Euro.

Ein Bekannter von mir meint, das Crysis alle seine 4 Kerne auslastet, also scheinen die Quads mittlerweile wohl doch einen Vorteil gegenüber den DualCore CPUs bringen.

Die GraKa ist ne GigaByte GV-NX88T512... und dann weis ich's selbst nciht so genau:

GigaByte GV-NX88T512HP oder GigaByte GV-NX88T512H-B ?

Wo liegt der unterschied? Hab se direkt auffa Seite von GigaByte verglichen aber nix feststellen können.

Kann wer die GraKa-Frage klärren?

Was haltet ihr vom System?

Gruß

Heiner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter von mir meint, das Crysis alle seine 4 Kerne auslastet, also scheinen die Quads mittlerweile wohl doch einen Vorteil gegenüber den DualCore CPUs bringen.

Müsste ich bei mir mal ausprobieren. Wüsste aber nicht, dass dem so gewesen wäre, beim Benchen...

GigaByte GV-NX88T512HP oder GigaByte GV-NX88T512H-B ?

Wo liegt der unterschied? Hab se direkt auffa Seite von GigaByte verglichen aber nix feststellen können.

Was hast du denn verglichen? Ich seh' den Unterschied auf den ersten Blick...:beagolisc Klick mich

Die HP-Version hat einen anderen Kühler, während die H-B Ausgabe die Referenz-Puste verbaut hat.

Auf den zweiten BLick (Datenblätter) gibt Gigabyte beim HP-Modell an, hochwertige(re) Komponenten als bei der H-B zu verbauen (Spannungswandler und so). Ob das nun so wirklich stimmt, weiß man natürlich nicht ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Müsste ich bei mir mal ausprobieren. Wüsste aber nicht, dass dem so gewesen wäre, beim Benchen...
Wie gesagt- das ist seine Aussage. Falls du ein vergleichbares Game hast (und nen Quad) wäre ich um Bestätigung sehr dankbar! :)

Was hast du denn verglichen? Ich seh' den Unterschied auf den ersten Blick... Klick mich

Die HP-Version hat einen anderen Kühler, während die H-B Ausgabe die Referenz-Puste verbaut hat.

Jou, das hatte ich natürlich auch gesehen. Die HP blockiert dann auch vermutlich 2 Slots, oda?

Ich finde das System der H-B mit der Luftführung durch den Slot nach Aussen sehr gut. Ich dachte eigentlich, dass das besser kühlt, als ein "normaler" Lüfter (wie ihn die HP hat).

-> Was ist denn nu besser?

Auf den zweiten BLick (Datenblätter) gibt Gigabyte beim HP-Modell an, hochwertige(re) Komponenten als bei der H-B zu verbauen (Spannungswandler und so). Ob das nun so wirklich stimmt, weiß man natürlich nicht
Was die technischen Daten betrifft so hatte ich nur gesehen, dass die HP mit GDDR3-Ram angegeben ist. Aber den hat doch die H-B auch schon?!

Wenn du sagst, in der HP wären bessere Komponenten drin, dann bedeutet das, die ist neuer?

In der GameStar 1/2008 ist die GigaByte GV-NX88T512H-B Testsieger geworden. Theoretisch müsste die HP dann ja noch besser sein. Also die Bessere Wahl.

Welche Version würdet ihr mir empfehlen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde folgendes vorschlagen:

Arbeitsspeicher DDR2-800GeIL 4 GB DDR2-800 € 108,-

CPU Lüfter Thermaltake Ruby Orb € 24,-*

Grafikkarten NVIDIA PCIe Xpertvision/Palit GF8800GT Super+ 1024 MB 279,-

CPU Intel® Core 2 Quad Q6600 229,-*

Netzteile Chieftec GPS-650AB-A 650 Watt, 92,-

Mainboards Abit Fatal1ty FP-IN9 NVIDIA nForce 650i SLI, 89,-

Zwischensumme:€ 821,-*

-Unter 4gb ram würde ich bei den preisen nicht gehen! Und GEIL ist sowieso da der hammer!

-der quad 6600 von intel läßt sich ohne probleme auf 3 ghz übertakten, dann hat man die leistung von nem 900 € prozzi :.)!!!Leistung satt

-Netzteil reicht aus, mehr watt braucht man nicht. vielwichtiger reicht die 12 leitung aus um ne ordenrlich grafikkarte zu betreiben. und die reicht bei dem teil locker

-grafikkarte ist super. bei dempreis auch noch 1024 mb vram.mehr würde ich eh nie ausgeben, da man fast jedes 1 bsi 1,5 jahre da aufrüsten muss um aktuell zu bleiben (ausser man kann auf gewisse detaileinstellungen verzichten). und da ist 8800 gt top!!

-mainboard ist top. ich schwöre sowieso auf abit! top technik und vor allem stabilität!

-und gehäuse ist eh geschmackssache

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt- das ist seine Aussage. Falls du ein vergleichbares Game hast (und nen Quad) wäre ich um Bestätigung sehr dankbar! :)

Werd's mal austesten (Habe Crysis und Quad)

Jou, das hatte ich natürlich auch gesehen. Die HP blockiert dann auch vermutlich 2 Slots, oda?

So, wie es auf dem Bild aussieht, wird ein zweiter Slot blockiert.

Ich finde das System der H-B mit der Luftführung durch den Slot nach Aussen sehr gut. Ich dachte eigentlich, dass das besser kühlt, als ein "normaler" Lüfter (wie ihn die HP hat).

-> Was ist denn nu besser?

Die Referenzkühllösung führt die Luft nicht nach außen ab. Dazu fehlt ihr der zweite Slot. Rein von der Sache her sehen die anderen Lösungen "potenter" aus, aber nur, weil sie massiv aussehen, heißt das nicht, dass sie auch gut kühlen. Such' dir dazu im Zweifel Tesberichte zu derartigen Karten.

Was die technischen Daten betrifft so hatte ich nur gesehen, dass die HP mit GDDR3-Ram angegeben ist. Aber den hat doch die H-B auch schon?!

Alle Geforce-Karten der 8800-Serie (evtl auch schon früher, keine Ahnung) haben GDDR 3.

Wenn du sagst, in der HP wären bessere Komponenten drin, dann bedeutet das, die ist neuer?

Das sage nicht ich, das sagt Gigabyte. Auch die "normale" GT mit Referenzkühlung wird so bestückt sein, dass sie mindestens die Garantiedauer überlebt. Eigentlich sollte sie auch länger halten. Aber das wäre stochern im Nebel, weil elektronische Teile nunmal ausfallen können. Einen Ausfallzeitpunkt kann man kaum vorhersagen... Von daher würde ich sagen, dass diese "besseren Komponenten" eher Marketingstrategie als konkretes Kaufargument sind. Und "neuer" ist die Karte deswegen wohl kaum. Der Kern der Sache ist doch der selbe: 8800GT.;)

In der GameStar 1/2008 ist die GigaByte GV-NX88T512H-B Testsieger geworden. Theoretisch müsste die HP dann ja noch besser sein. Also die Bessere Wahl.

Kommt darauf an... Wenn dich der etwas geräuschvoller drehende Lüfter des Referenzmodells nicht stört (wohlgemerkt hört man ihn nur bei Last) und du darauf vertraust, dass nvidia sich bei bis zu 90° Last-Temperatur sicher ist, dass die Karte es überlebt, wirst du mit der HB bestens bedient sein.

Durch die (vermutlich) bessere Kühlung der HPerhöhst du unter Umständen (!, das ist alles Stochern im nebel, weil die "Bessere" genauso ausfallen kann wie die "Normale") ein etwas höheres Übertaktungspotential, weil die Karte halt kühler bleibt. Dafür opferst du aber einen zweiten Slot, bei dem die Abluft auch NICHT nach außen geführt wird (wie auch beim Referenzkühler). Eine anständige Gehäusebelüftung ist in beiden Fällen Pflicht.

Welche Version würdet ihr mir empfehlen?

Im Endeffekt jede 8800GT, die es gibt, weil alle auf dem Referenzmodell aufbauen und sich technisch nicht unterscheiden. Wie gesagt: Man weiß nicht, inwiefern Gigabyte da tatsächlich höherwertige Komponenten aufs PCB lötet. Der einzige Unterschied besteht in der Regel im Takt (sogenannte OC-Versionen) und teilweise durch einen anderen Kühler.

Ansonsten ist es der eigenen Vorliebe für eine Marke oder Preis geschuldet, welche Karte nun schlussendlich in deinem Rechner werkeln wird.

edit:

Solltest du eine andere 8800GT ins Auge fassen, achte darauf, dass du ausreichend Speicher hast. Es gibt die 8800GT mit 512 und 256 MByte VRAM. die mit weniger Speicher ist ein gutes Stück billiger, leistet in höheren Auflösungen (und später, wenn Spiele größere Grafikmengen "lagern" müssen) jedoch potentiell weniger, als das 512-Modell, weil halt weniger Speicher zur Verfügung steht. Ich persönlich würde gleich in 512MByte investieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich fresh2's Netzteilempfehlung wiederhole ich mich hier lieber auch noch einmal (gleiche Empfehlung kam auch in einem anderen Thread)

Reinster Overkill. Da wird jede Menge Strom für nichts verblasen, weil der Rechner das gar nicht nutzen kann.

In einem anderen Forum nutzen diverse Leute so ziemlich das von dir genannte System mit 400W oder 480W Netzteilen. Ein Qualitätsnetzteil zwischen 400 und 500 sind vollkommen ausreichend (und im Zweifel billiger). 650W tut nicht Not.

edit:

Man gucke sich folgenden Thread an:

[FAQ] Netzteile-Welches ist das richtige? - ForumBase

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werd's mal austesten (Habe Crysis und Quad)
Super! Vielen Dank schon mal im Voraus!

Die Referenzkühllösung führt die Luft nicht nach außen ab
Falsch! :D

Siehst du die (wenn auch kleine :hells: ) Öffnung links neben den DVI-Ausgängen? http://www.gigabyte.de/FileList/Image/vga_productimage_gv-nx88t512h-b_big.jpg

Also viel luft geht da wohl nciht durch, aber so rein von der Logik her- Irgendwo MUSS sie ja schließlich raus! ;)

Nun- Eigentlich tendiere ich eher zur HP, wegen dem fetteren Lüfter. ABER: Die HP transportiert die Luft nicht selbst nach Außen sondern nur zurück ins Gehäuse.

Vorteil: Die Luft im Gehäuse wird besser verwirbelt, dadurch geringere Temperaturunterschiede im Gehäuse.

Nachteil: Die Abwärme der GraKa erhöht die Gehäuseinnentemperatur.

Da ich sowieso Gehäuselüfter haben werde, die dann für eine (hoffentlich) gute Verwirbelung / Strömung der Luft sorgen, sehe ich für mich die H-B als die bessere Variante.

Gehäuse: LC POWER

Netzteil:

Netzteil ATX Xilence Power 450W 12cm ATX 2.2

und da ich grade dabei bin: was haltet ihr hiervon? Logitech Cordless MX620 Maus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super! Vielen Dank schon mal im Voraus!

Falsch! :D

Siehst du die (wenn auch kleine :hells: ) Öffnung links neben den DVI-Ausgängen? http://www.gigabyte.de/FileList/Image/vga_productimage_gv-nx88t512h-b_big.jpg

Also viel luft geht da wohl nciht durch, aber so rein von der Logik her- Irgendwo MUSS sie ja schließlich raus! ;)

Ich muss dich enttäuschen ;)

Die Karte bläst die Luft NICHT irgendwo aus dem Gehäuse raus, das ist definitiv falsch. Ich besitze selbst eine GT nach Referenzdesign und kann dir versichern:

Die Luft verbleibt im Gehäuse, wenn nicht anders abgeführt. Sie kann nicht durch einen Slot herausgeblasen werden, weil ein zweiter Slot fehlt. Die Karte bläst (wenn überhaupt; es ist an den entsprechenden Stellen kein Luftzug spürbar) die Luft ins Gehäuse zurück, weshalb eine gute Belüftung des Gehäuses sehr wichtig ist.

Achja, bevor ich es vergesse: Diese "Öffnung neben den DVI-Ausgängen" ist ein Handelsüblicher Video-Ausgang fürs Fernsehen da kommt keine Luft durch :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und da ich grade dabei bin: was haltet ihr hiervon? Logitech Cordless MX620 Maus

Bevor du sie kaufst, informiere dich dringend über den Nager! Ich hatte den Vorgänger und der ware beim Spielen schlichtweg eine Katastrophe

Wenn du Pech hast, hat sich daran nichts geändert; vielleicht hat Logitech da aber auch nachgebessert. Zum Daddeln sind sonst die G-Modelle ganz ordentlich (G3, G5 und G9 sowie die altehrwürdige MX518)...

Funkmäuse sind beim Spielen etwas "suboptimal", auch wenn Logitech das mit der G7 ändern wollte, die aber wegen den Akkus nicht so der Bringer war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese "Öffnung neben den DVI-Ausgängen" ist ein Handelsüblicher Video-Ausgang fürs Fernsehen da kommt keine Luft durch

*grmpf* Mist! Das konnte ich auf dem Bild nicht sehen!

Naja, dann muss ich also feststellen, dass die HP der H-B vermutlich überlegen ist (falls der Preis gleich ist).

Schade, dass mindfactory nur die H-B anbieten! :(

Die Maus hab ich mir grade für 50€ ausm Mediamarkt geholt (edit: Mist, hab deinen Bericht zu spät gesehen! Na dann bin ich mal gespannt...), werd sic gleich mal anstöpseln. Ma guggn wie sie so inna hand liegt...

Was hältst du vom Gehäuse?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schraubengehäuse... Also halte ich wenig davon ;)

Ein Gehäuse, bei dem sich möglichst viele Komponenten schraubenlos montieren lassen finde ich weitaus besser, als solche, wo man für alles und jedes Schrauben ansetzen muss.

So befestigst du nur eine Klemme und das Teil sitzt (besonder praktisch bei Festplatten und 5.25"-Geräten). Beim schrauben muss man beide Wände öffnen und sich quälen.

Schau dich mal bei caseking.de um. Die haben eine Mordsauswahl an guten Gehäusen, die nicht mal viel kosten - größtenteils schraubenlos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung