Zum Inhalt springen

FiSi - und dann?


Empfohlene Beiträge

Hi!

Ich mache gerade eine Auszubildung zur Fachinformatikerin Systemintegration. Ich stehe jetzt vor der Entscheidung mich auf Netzwerkbetreuung zu spezialisieren oder eben nicht. An sich gefällt mir der Job bis jetzt recht gut und ich bin auch alles andere als schlecht dabei.

Nun frage ich mich, ob dies sinnvoll wäre in Bezug auf Gehalt, Jobchancen etc. Ich wohne im Raum Bamberg/Nürnberg.

Außerdem interessieren mich Weiterbildung sowohl während als auch nach der Ausbildung. Zum einen habe ich da von den Cisco-Zertifikaten gehört (u.a. CCNA). Dafür hätte ich ganz gerne weitere Inforamtionen (Kosten, Zeitaufwand, wo?). Was gibt's noch für Möglichkeiten? Vielleicht auch ein entsprechendes Studium neben dem Job (hab aber bisher bloß Mittlere Reife). Gibt's ne Möglichkeit, das (Fach-)Abi in Verbindung mit dem Job zu machen? Ich kenne z.B. jemanden der den technischen Fachwirt gemacht hat und damit jetzt studieren kann. Oder kann ich schon mit der Ausbildung an gewissen Studiengängen teilnehmen?

LG und danke schon mal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also zumindest kann ich dir was zu dem Studium neben dem Beruf sagen:

Studium in Hamburg - Studium - Studienorte - Studiengänge - FOM

Ein Kollege hat dort vor kurzem sein Studium erfolgreich beendet und darf sich nun Diplo-Wirtschaftsinformatiker nennen :) . Er hatte glaub ich gar kein Abi sondern nur eine abgeschlossene Ausbildung aber sicher bin ich mir nicht. Auf der Website kannst du schauen wie die Anforderungen sind. Aber Achtung: Das Studium findet am Abend und am Wochenende statt und wird in einigen Städten (u.a. München) in Kooperation mit (meist) fachhochschulen (in München die FH München) angeboten. Ich finds nicht schlecht und zieh es ebenfalls in Erwägung für nach der Ausbildung (kann aber auch parallel zur Ausbildung gemacht werden wenn ich mich nicht irre ....) :D .

MFG AbdSabour

P.s. Sprich mal deinen Arbeitgeber drauf an - Firmen übernehmen unter Umständen die (eigentlich recht moderaten) Studiengebühren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Er hatte glaub ich gar kein Abi sondern nur eine abgeschlossene Ausbildung aber sicher bin ich mir nicht.

Also, hab mich mal kundig gemacht - Abi ist zumindest auf der FOM notwendig.

kann aber auch parallel zur Ausbildung gemacht werden wenn ich mich nicht irre ....) :D .

Das geht allerdings - aber auch bloß mit Abi!

P.s. Sprich mal deinen Arbeitgeber drauf an - Firmen übernehmen unter Umständen die (eigentlich recht moderaten) Studiengebühren.

Sonderlich moderat finde ich die Studiengebühren mit monatlich 360 Euro über 3,5 Jahre (also insgesamt über 15000 Euro) eigentlich nicht....

Gibt's da nix a ner normalen FH? Bevorzugt Erlangen-Nürnberg bzw. Bamberg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, hab mich mal kundig gemacht - Abi ist zumindest auf der FOM notwendig.

Das geht allerdings - aber auch bloß mit Abi!

Sonderlich moderat finde ich die Studiengebühren mit monatlich 360 Euro über 3,5 Jahre (also insgesamt über 15000 Euro) eigentlich nicht....

Gibt's da nix a ner normalen FH? Bevorzugt Erlangen-Nürnberg bzw. Bamberg.

Mhhh na ich hab Abi deshalb hat ich mich da nicht so genau um die Einzelheiten der Zulassung gekümmert :). Also wenn du an einer ganz normalen FH studieren willst geht meines Wissens ohne Abi oder zumindest Fachabi gar nix - es sei denn jemand kann bestätigen, dass ein FH Studium auch mit abgeschlossener Ausbildung möglich ist :confused: ? Wär mir zumindest neu. Schau doch einfach mal die FHs in deiner Umgebung an und schreib denen ggf. eine Mail. Die Studiengebühren sind moderat - glaubs mir, zumindest würdest du das so sehen, wenn du die Studiengebühren der Game-Academy (in Berlin und Frankfurt/Main) mal gesehen hättest ;). Klar ist das "normale" FH/Uni Studium verhältnismäßig günstiger, aber wenn du neben dem Studium vollzeit arbeiten willst hast du keine große Wahl.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pinschi

Ich bin auch aus dieser Ecke (Nürnberger Land). Du kannst, nachdem du erstmal die mittlere Reife und eine Ausbildung hast, das Abitur oder Fachabitur (beides möglich), an der Berufsoberschule (es gibt in Nürnberg eine staatliche) machen. Ein Jahr bis zum Fachabitur, oder zwei bis zum allgemeinen Abitur.

(Nur der Vollständigkeit halber: wenn man zwar die mittlere Reife, aber keine Berufsausbildung hat, könnte man die fehlende Berufsausbildung durch eine mindestens 5jährige berufspraktische Tätigkeit ersetzen. Das trifft hier ja nicht zu.)

Danach kannst Du z. B. an die FH in Nürnberg gehen (Georg-Simon-Ohm), dort war ich früher auch mal. Das Studienangebot ist recht groß, siehe hier:

Ohm-Hochschule Nürnberg: Fakultäten

und dort ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei.

(Das soll natürlich keine Werbung für die FH in Nürnberg sein. Mit der Studienatmosphäre dort war ich aber zufrieden.) Das kostet die üblichen 500 Euro pro Semester.

Mit der Ausbildung (alleine) kannst Du (normalerweise) nicht studieren, zum technischen Fachwirt kann ich nichts sagen, den kenne ich nicht näher, hoffe aber, dir geholfen zu haben.

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heya.

Bin auch aus der Ecke, genauer gesagt direkt aus Nürnberg.

2 meiner Kollegen haben mit dem IT Fachwirt mal angefangen....und es wieder aufgegeben. Man löhnt wie beim Studium, aber der Inhalt sei wohl, ebenso wie die Dozenten, eher weniger sinnvoll. Zudem stehst du nach ~2-3 Jahren mit nem IT_Fachwirt da....das entspricht keinem Bachelor, Master oder Diplom...

Natürlich bringt dir so nen Abschluss mehr als keiner, aber die Frage stellt sich halt, ob das "ökönomisch", bzw. sinnvoll ist (die investierte Zeit+Geld).

Ich für meinen Teil stehe vor einem ähnlichen "Problem":

Ich hab mal 2 Semester Info studiert, abgebrochen, nun abgeschlossener FISI. Werde nun erstmal mit Zerts beginnen (ITIL, LPI, CCNA und sowas) und dann mal weitersehen. Weiterbildung auf Abend-/Fernstudiumebene ist halt hart: arbeiten, nebenher abends und am WE studieren + Geld löhnen. Damit geht Freizeit und Geld drauf. Und du brauchst für z.B. nen Informatik-Diplom oder Master mal locker 5-6 jahre....das ist wirklich happig.

Sagt mir eure Meinung dazu. Danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...