Zum Inhalt springen

Fi - Ae


Gast artist86
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallöchen zusammen,

ich werde bald eine Ausbildung anfangen. Aber die dauert "nur" 2 Jahre lang. Diese Ausbildung besteht eher mehr aus Theorie und dann noch 6 Monate Praxis. Ich wollte mal wissen, ob jemand auch in dem gleichen "Fall" war oder ist. Wenn ja, würde ich gerne mal wissen, ob es auch die gleichen Unterrichtsmethoden gibt, als wie in der 3 jährigen Ausbildungszeit? Ich meine, ich habe den Rahmenplan gelesen und dort wird beschrieben wie lange was dauert! Aber in der 2 Jahren Ausbildung ist das sicher anders.

Könnte mir jemand vielleicht die Frage oben beantworten? :)

Sonst noch einen schönen Samstag wünsche ich euch :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, der Beruf heißt Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und die Ausbildung geht von 02.06.2008 bis 01.06.2010! Und die Ausbildung (mit IHK Abschluss) wird überall anerkannt, als ob das wie eine 3 jährige Ausbildung wäre.

Aber sie besteht halt fast 2 Jahre Theorie nur, plus 6 Monate Praktikum und ich wollte halt wissen wer in der gleichen Situation war oder ist...;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde Interesse was für eine Firma bzw. Schule das ist. Bist du bei einer Firma unter Vertrag und besuchst nur die schulische Ausbildung und dein Praktikum, welches dann in der Vertragsfirma abläuft?

Mir kommt der Gedanke ob deine Ausbildung über die DEKRA Akademie läuft? :rolleyes: Oder ist es eine reine Berufsfachschule für die du monatlich zahlen musst?

Fragen über Fragen... :D Ich hoffe auf Antworten. ;)

Mfg Nitrolady

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die Firma heißt IAD - Informationsverarbeitung und angewandte Datentechnik GmbH (IAD GmbH - home)

Ich würde eher sagen, dass ist eine schulische Ausbildung, aber ich muss für die Ausbildung nichts bezahlen! Im Gegenteil: ich verdiene Geld wie eine "normale" Azubi *hehe*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir sicher das du da Geld bekommst? Denn ich lese da nur was von Gebühren und das der Kurs Förderungsfähig ist.

Ich habe bei rein schulischen Ausbildungen immer leichte Bauchschmerzen denn in der Theorie ist vieles schön einfach aber wenn man dann das erste mal auf die Praxis los gelassen wird ist das ganze nicht mehr so einfach. Denn was bei einer schulischen Ausbildung meist fehlt ist eben die Praxis diese ist aber nicht zu unterschätzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau Schiller...das selbe (bzgl. Ausbildungsvergütung) frage ich mich auch.

Mir scheint das eine Maßnahme zu sein, die schon länger Arbeitslos beim Arbeitsamt oder bei der ARGE gemeldet sind und nicht vermittelt wurden bisher. Oder ne Art Umschulung weil der alte Beruf nicht mehr ausgeführt werden kann.

Ist das deine erste Ausbildung oder hast du schon eine andere gemacht?

"Gebühren

Für die Teilnahme an Bildungsmaßnahmen werden Gebühren erhoben, deren Höhe bei der IAD zu erfahren ist. Die Gebühren werden in voller Höhe bei Lehrgangsbeginn fällig. Für längerfristige Maßnahmen kann Ratenzahlung vereinbart werden. "

Was kostet der Spaß funnygirl? Schiller muss ich bzgl. Praxis auf jeden Fall recht geben. Du gehst quasi 2 Jahre in die Schule machst zwischendrin ein Praktikum um bekommst dort quasi mehr oder weniger was vermittelt.

Rein interessehalber würde mich persönlich interessieren, warum du gerade in den Bereich AE willst? :rolleyes:

Mfg Nitrolady

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, vielleicht habt ihr das falsch verstanden oder vielleicht ich, aber was die Förderung betrifft: Das gilt nur für Menschen, die Sozialgesetzbuch III eingetragen sind! Das heißt, die eine Behinderung haben. Die werden dann durch Förderung Arbeitsamt oder Reha vermittelt! Für "normale" bekommen halt ihr Gehalt von der Firma...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe noch was vergessen: Ich habe eigentlich keine abgeschlossene Ausbildung!

Ich hatte zwar eine Ausbildung (Mediengestalterin) angefangen, musste sie aber leider abbrechen, da der Chef nicht Vertragsfährig war!!

Und warum im Bereich AE? Naja, weil ich nur in dem Bereich in meine Stadtnähe gefunden habe. Aber im Grunde genommen ist mir das nicht so allzu wichtig. Was ist eigentlich besser? SI oder AE?:rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und warum im Bereich AE? Naja, weil ich nur in dem Bereich in meine Stadtnähe gefunden habe. Aber im Grunde genommen ist mir das nicht so allzu wichtig.

Dann hoffe ich das du genug Interesse dafür aufbringen kannst. Weil so egal es einem auch ist, wenn man nicht den Elan mit bringt und es dann garnicht klappt kommen einem sehr schnell die Gedanken "Flinte ins Korn werfen" usw. in den Sinn.

Was ist eigentlich besser? SI oder AE?:rolleyes:

Sag mal ein paar Kriterien nach denen wir das beurteilen sollen :rolleyes:

Viel Geld verdienen ?! - Mit beiden Berufen möglich, aber Garantien kann dir niemand geben.

Jobchancen ?! - Dasselbe.

Interessante Aufgaben ?! - Da es dir egal ist welche Richtung du machst dürfte auch bei beiden Arten etwas Interessantes für dich zu finden sein.

Im Endeffekt möchte ich aber noch sagen:

Es ist auch möglich eine Ausbildung zum AE zu machen und dann als SI zu arbeiten - andersherum natürlich genauso. Nur wenn man sich schon für die Ausbildung den Part heraussucht für den man sich mehr interessiert, hat man es im Endeffekt leichter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe noch was vergessen: Ich habe eigentlich keine abgeschlossene Ausbildung!

Ah.

Ich hatte zwar eine Ausbildung (Mediengestalterin) angefangen, musste sie aber leider abbrechen, da der Chef nicht Vertragsfährig war!!

Es gibt Posts, bei denen ich mir tausende von Fragen stelle.

1. Und wie konnte er einen Ausbildungsvertrag bei der IHK einreichen?

2. Wieso wurde er als Ausbilder mit geprüften Ausbildungsbetrieb anerkannt?

3. War der Chef noch Kind?

4. War er Vorbestraft?

Und warum im Bereich AE? Naja, weil ich nur in dem Bereich in meine Stadtnähe gefunden habe.

Nee, is klar. Klingt logisch. Ich habe auch immer darauf gewartet, dass sich in unserm Haus ein Gewerbe breitmacht -vielleicht im Keller-, wo ich meine Ausbildung machen kann. Hat leider nich funktioniert. Und ich hab gewartet, das kannst du dir gar nicht vorstellen.

Aber im Grunde genommen ist mir das nicht so allzu wichtig.

Natürlich nicht.

Was ist eigentlich besser? SI oder AE?:rolleyes:

Guugel mal nach GE, FA, SE/L

Zu deinem Anliegen:

Ich gehe mal davon aus, dass die Ausbildung in irgendeier Form eine Umschlung bzw. schulische Ausbildung zum/zur FI/wasauchimmer ist. Meine Empfehlung und meiner Erfahrung nach, wirst du damit er weniger vorwärts kommen. Ein Praktikum ersetzt keine 3 Jährige Ausbildungszeit. Falls dich diese Ausbildung wirklich interessiert, versuche in jedem Fall eine betriebliche Ausbildung zu machen. Zur Not schell mal beim Nachbar über oder unter dir. Wenn die flexibilität es dir erlaubt auch mal im Nebenhaus versuchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung