Zum Inhalt springen

Gehaltserhöhung, wenn ja wieviel?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich arbeite nun bald 1 Jahr in meiner neuen Firma und möchte pünktlich zum Jahrestag mal mit meinem Chef über das Gehalt verhandeln.

Zu mir:

Allgemein:

Männlich, 21 Jahre jung (bald 22)

Wohnort Erlangen (Bayern)

Arbeitsort Nürnberg (Bayern)

Single

Lohnsteuerklasse 1 :(

Ausbildung: FI AE (IHK 92%, Berufsschule 1,2)

Aktueller Job:

Software-Beratungsunternehmen mit 4 Mitarbeitern + eine Handvoll Freelancer

Bin so eine Mischung aus Consultant und Software-Entwickler.

Ich fahre gelegentlich zum Kunden bespreche mit Ihm einige Dinge, und setze diese dann auch komplett Selbstständig um!

Dabei geht es meist um Lösungen im DMS Umfeld (Workflows, C#-Plugin Programmieren und Scripting), aber auch normale Software-Entwicklung, und die Entwicklung von Software-Produkten.

Dabei bin ich fast immer zu 100% mein eigener Chef, ich muss alles Planen, Durchführen und Abschließen.

Mein Chef ist mit mir sehr zu frieden, und möchte das ich meine Software-Entwicklung im nächsten Jahr an den Nagel hänge und nur noch das Outsourcing (von meiner Software-Entwicklung) manage.

Mein aktuelles Gehalt ist: 30.000 Jährlich

Ich soll demnächst auch noch einen Firmenwagen bekommen, was ich aber ablehen werde, da es sich finanziell nicht für mich lohnt!

Ab September möchte ich noch berufbegleitend Wirtschafts-Informatik studieren.

Ich hätte gerne Netto ca. 200 € mehr! Ist das Möglich? Wie viel meint ihr ist Möglich?

Bearbeitet von hubibi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

30.000 brutto im Jahr bei Lohnsteuerklasse 1...

Da müsstest du irgendwas zwischen 1500 und 1550 rauskriegen?

Da sind 200€ netto mehr schon nen ganzer ganzer Happen... :D

Da müsstest du Brutto ~ 370€ mehr im Monat oder sowas kriegen :rolleyes:

Also alles größer als 10% empfinde ICH persönlich als gewaltigen Sprung, wenn man nicht grad den AG wechselt. Falls du natürlich DER Bringer von Kohle und unverzichtbar für den Chef bist, dann versuch es :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, naja ich werds mal mit 10% mehr netto versuchen ;-)

Die andere Frage wäre halt, ob es sich Lohnt wenn mein Chef die Studiengebühren für mich übernimmt (ca. 1100 € im Jahr) und mir dafür weniger Gehaltserhöhung gibt!?

Das müsste doch für meinen Chef einen Vorteil bringen, da er sich Lohnnebenkosten spart!? Ich weiß nur nicht ob das für mich sinnvoll ist, da ich die Studiengebühren steuerlich absetzen kann. Jetzt ist halt die Frage wie ich am meisten davon profitiere!?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, naja ich werds mal mit 10% mehr netto versuchen ;-)

Die andere Frage wäre halt, ob es sich Lohnt wenn mein Chef die Studiengebühren für mich übernimmt (ca. 1100 € im Jahr) und mir dafür weniger Gehaltserhöhung gibt!?

Das müsste doch für meinen Chef einen Vorteil bringen, da er sich Lohnnebenkosten spart!? Ich weiß nur nicht ob das für mich sinnvoll ist, da ich die Studiengebühren steuerlich absetzen kann. Jetzt ist halt die Frage wie ich am meisten davon profitiere!?

AFAIK könnte er die 1100€ dann sogar absetzen. Zumindest geht das an der FOM (siehe Förderung)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja er soll die 1100 € nicht absetzen, oder meintwegen schon!

Die frage ist, ob ich mehr habe wenn ich...

A) - z.B. 10 % mehr Gehalt kriege

- Studium selbst zahle

- Studiengebühren von meiner Steuerabsetze

ODER

B) - z.B. nur 5% mehr Gehalt kriege

- Chef das Studium zahlt

- Ich aber nichts steuerlich absetzen kann

Versteht ihr was ich meine? Laut VWA kann ich bis zu 3000€ steuerlich geltend machen!

mfg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja er soll die 1100 € nicht absetzen, oder meintwegen schon!

Die frage ist, ob ich mehr habe wenn ich...

A) - z.B. 10 % mehr Gehalt kriege

- Studium selbst zahle

- Studiengebühren von meiner Steuerabsetze

ODER

B) - z.B. nur 5% mehr Gehalt kriege

- Chef das Studium zahlt

- Ich aber nichts steuerlich absetzen kann

Versteht ihr was ich meine? Laut VWA kann ich bis zu 3000€ steuerlich geltend machen!

mfg

Im Falle von einem Erststudium kannst du die Kosten als Sonderkosten geltend machen. Inwieweit sich das auswirkt kannst du grob mittels gängiger Steuersoftware mal nachprüfen, ansonsten den Steuerberater des Vertrauens mal um Rat fragen.

Aber vielleicht lässt sich das von einer anderen Seite her aufdröseln:

Wichtig ist bei der Gehaltserhöhung ob du in eine höhere Steuerklasse rutscht, also kalte Progression (grob prüfbar per Brutto Netto Rechner: Brutto-Netto-Rechner: Was von Ihrem Lohn noch übrig bleibt - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten )

Bei jetzigem Bruttogehalt von 30K € bekommst du grob 1.538 Euro netto raus, bei einem Anstieg um 10% (33000 k €)sind das 1.652 netto damit kriegst du von brutto 250 Euro mehr im Monat nur 114 netto raus.

Um 200 Euro mehr netto zu erhalten müsstest du etwa 34 k€Brutto im Jahr bekommen.

Ich würde aber mal vermuten dass du bei a) zumindest soweit besser fährst dass du am Ende etwas mehr netto hast, nach Abzug der Studiengebühr - vorrausgesetzt das Studium wird als Sonderkostenfaktor anerkannt und damit entsprechend angerechnet.

Bearbeitet von macConnor
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Hubibi,

versuchs ruhig mit deinen 200 netto! Mehr als nein sagen kann er ja nicht. Hatte bei meinem letzten AG 800€ Brutto mehr verlangt bei ca. deinem Gehalt.. Er war ein wenig schokiert aber wir haben uns dann auf 400 geeinigt :o)

Wenn dein Chef gut drauf ist würde er dir bestimmt eine überzogene Gehaltsvorstellung auch nicht übel nehmen sondern konstruktiv mit dir verhandeln. Meiner hat das glaube ich meinem jugendlichen Unwissen zugeschrieben ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung