Zum Inhalt springen

Arbeitslos melden?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi

ich werde vorraussichtlich diesen sommer meine prüfung beenden und will danach, also zu beginn des nächsten schuljahrs, auf die FOS gehen...

Wie ist es jetzt mit der versicherung? ^^

Ich hab leider keine ahnung. =)

Werd ich dann wieder automatisch über meine familie versichert?

Oder muss ich mich arbeitslos melden?

Wenn ja, heißt dass ich dackel direkt nach meiner mündlichen prüfung zum arbeitsamt und melde mich als arbeitslos?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Versicherung wird von der AA übernommen. Ansonsten musst du dich laut meinem Wissensstand dort melden sobald du weißt, dass du nicht übernommen wirst. Ich hab damals dort angerufen und die sagten mir, dass es reicht wenn ich nach der Prüfung komme. Aber ist vielleicht nicht überall so...

PS: Außerdem bekommst du dann ja Arbeitslosengeld, willst du das etwa verschenken?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Die Versicherung wird von der AA übernommen. Ansonsten musst du dich laut meinem Wissensstand dort melden sobald du weißt, dass du nicht übernommen wirst. Ich hab damals dort angerufen und die sagten mir, dass es reicht wenn ich nach der Prüfung komme. Aber ist vielleicht nicht überall so...

PS: Außerdem bekommst du dann ja Arbeitslosengeld, willst du das etwa verschenken?

Darf ich dich fragen was du an ALG II bekommst? Weil ich auch vorhabe mich für diese 2 Monate Arbeitslos zu melden.

Gruß

Niko

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bekommst kein ALG II, sondern ALG I :D

Das entspricht laut meinem Wissensstand 60% deines bisherigen Gehalts...

Sollte das weniger als ALG II sein (was nach der Ausbildung durchaus der Fall sein kann) kannst du natürlich auch ALG II beantragen, aber dann musst du alles offen legen. Deine Angespartes, Kontoauszüge, Lebensversicherungen, das Gehalt deiner Eltern (wenn du noch zuhause wohnst)...

Also bei mir war ALG I damals etwa 350€, ALG II ist etwa das gleiche...

Ich empfehle ernsthaft nicht auf ALG II zu steigen wenn es nur um 2 Monate geht und du noch zuhause wohnst. Den Antrag auszufüllen ist kein Kinderspiel und die wollen wirklich ALLES von dir und deinen Eltern wissen. Verdienen deine Eltern zuviel bekommst du sowieso nix...

ALG I bekommst du auf jeden Fall.

Wohnst du irgendwo in Miete wirst du dir das evtl. mit ALG I nicht mehr leisten können, dann solltest du gleich ALG II beantragen, die übernehmen normalerweise auch die Mietkosten in gewissem Maße.

Hoffe ich konnte helfen.

wie ist das dann wenn ich auf wieder zur schule geh? ^^

Dann wars das mit ALG :D

Dann kannst du Bafög beantragen, musste aber irgendwie teilweise wieder zurückzahlen...

Informationen darüber findest du denke ich zu genüge im Net.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann wars das mit ALG :D

Dann kannst du Bafög beantragen, musste aber irgendwie teilweise wieder zurückzahlen...

Informationen darüber findest du denke ich zu genüge im Net.

Hallo Abou,

es gibt auch Schüler-BAföG jedoch weiß ich nicht genau wer darauf Anspruch hat. Aufjedenfall muss man dieses nicht zurück Zahlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Schüler-BaFÖG muss nicht zurückgezahlt werden! Ist allerdings auch nicht so leicht zu bekommen.

Ich denke, dass ich direkt ALG II bekomme, weil man erst auf ALG I ein Anrecht hat, wenn man bereits über 6 Monate gearbeitet hat. Naja ich werde Donnerstag zum Arbeitsamt gehen und dann mal nachfragen.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das, dass Schüler-Bafög nicht so leicht zu bekommen ist kann ich aus Erfahrung nicht nachvollziehen! Hab es auch beantragt als ich meine FH-Reife gemacht hab, und hab es ohne Probleme bekommen! Meines Erachtens sind die Richtlinien nicht groß anders zum Studium-Bafög! Ausser mit dem tollen Unterschied: man muss davon nix zurückzahlen! Beim noramlen Bafög muss man soweit ich Informiert bin, innerhalb 20 Jahre nach Eintritt in den Beruf die Hälfte zurückzahlen! Was allerdings auch machbar sein sollte!

MFG Snipes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließ mich der Frage mal an.

Ich Beende im Juli meine Ausbildung und werde danach zur Schule gehen.

Sehe ich das also richtig, dass ich in der Zeit zwischen Ausbildungsende und Schule arbeitslos bin und mich daher melden muss und Arbeitslosengeld bekomme ?

PS: Ich hab einiges gespart und meine Eltern haben auch gut Geld und ein eigenes Haus, in dem ich unter anderem im Dachgeschoss wohne.

Ich mein, ich bin auf die paar Euro nicht angewiesen, die ich villeicht bekommen würde, aber würd ich dann überhaupt was bekommen ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denk mal wenn die Wissen das du in 2 Monaten aufgehoben bist werden die nicht auf die Idee kommen dich auf Seminare a la "wie Bewerbe ich mich richtig" "Gutes und gepflegtes Auftreten"... zu schicken! Wie gesagt das wichtigste in denen 2 Monaten ist halt das Rententechnische und das du Krankenversichert bist!

Gruß Snipes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denk mal wenn die Wissen das du in 2 Monaten aufgehoben bist werden die nicht auf die Idee kommen dich auf Seminare a la "wie Bewerbe ich mich richtig" "Gutes und gepflegtes Auftreten"... zu schicken! Wie gesagt das wichtigste in denen 2 Monaten ist halt das Rententechnische und das du Krankenversichert bist!

Gruß Snipes

Jo hab das nach meiner ersten Ausbildung auch so gemnacht hab mich Arbeitslos gemeldet und dann gleich das Eintrittsdatum für die BOS mitgeteilt.

War kein Porblem. Bekommst dann das ALG I und gut is es und ab September halt dann nicht mehr. Schau aber vorsichtshalber auf deinem Konto nach bei einem Kumpel haben die das vergessen ab zu schalten der hat das dannn noch 3 Monate bekommen musste aber alles wieder zurück zahlen. Ich weiß jetzt nicht wie das auf der FOS ist mit dem Bafög weiß nur das das auf der BOS reibungslos geklappt hat. Allerdings hab ich mein BAFÖG erst im Januar des Schuljahres bekommen, aber halt dann relativ viel. War für die Zeit für Sept -Dez. und dann eben Monatlich.

Warum willst eigentlich FOS machen mach doch BOS da sparste dir ein Jahr, ist aber auch streßiger.

Grüße Tensor

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FOS geht Bafög genauso wie auf BOS! Bei mir hat es mit der ersten Auszahlung vom Bafög noch länger gedauert (ca. ende Februar)! Aber man bekommt das Geld ab Antragsstellung! D.h wer jetzt schon weiß das er im September oder August auf ner Schule geht und Bafög möchte, sollte am besten jetzt schon den Antrag ausfüllen und abgeben, damit man nicht gucken muss wie man 5 Monate ohne Geld auskommt!

MFG Snipes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

um hier mal einiges klarzustellen:

Also das, dass Schüler-Bafög nicht so leicht zu bekommen ist kann ich aus Erfahrung nicht nachvollziehen! Hab es auch beantragt als ich meine FH-Reife gemacht hab, und hab es ohne Probleme bekommen!

Das Schüler-Bafög ist tatsächlich nicht so leicht zu bekommen. Es ist richtig, dass - im Gegensatz zum Studenten-Bafög - das Einkommen und Vermögen der Eltern nicht mitgerechnet wird. D. h. man würde z. B. auch dann Schülerbafög bekommen, wenn die Eltern 7.000 Euro pro Monat verdienen.

Aber: dein eigenes Vermögen muss angegeben werden und wird mit angerechnet. Sobald das dann gewisse Freibeträge übersteigt, ist es aus. Dann bekommt man keinen Pfennig.

In diesem Zusammenhang muss ich auch dringend davor warnen, Einkommen oder Vermögen zu verschleiern (nicht anzugeben) und/oder vorher auf andere Personen zu übertragen. Eine solche Übertragung kann nämlich rückwirkend nachvollzogen werden mit der Folge, dass das zu Unrecht erhaltene Bafög zurückgezahlt werden muss, zusätzlich dazu gibt's die Möglichkeit einer strafrechtlichen Verfolgung. (Dass Bafög-Strafverfahren bis zu einem bestimmten Grenzwert in manchen - nicht allen! - Fällen eingestellt werden oder gegen eine Geldauflage abgehandelt werden, steht auf einem anderen Blatt und hat damit zunächst mal nichts zu tun.)

Wenn der zu Unrecht erhaltene Betrag eine gewisse Summe überschreitet, ist aber nichts mehr mit "Einstellung", und das wird von manchen Staatsanwälten durchaus etwas restriktiv gesehen. Falls dann im Führungszeugnis ein Eintrag auftauchen sollte - dann gute Nacht (für die zukünftige Karriere, zuminest in gewissen Bereichen.)

Das schreibe ich nicht zum Spaß, sondern weil ich entsprechende Fälle kenne, bei denen es genau so gelaufen ist.

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bezüglich BaFöG bekommt man wirklich nur, wenn man eine Schulform besucht, in der man auch einen weiteren Abschluss mit erzielt, die dann wie mt einer Ausbildung zu vergleichen ist.

Ich selber habe damals mit einem erweiterten SEK I die TAI(Technischer Assistent für Informatik) gemacht.

Dabei habe ich 192€ BaFöG erhalten.

Da ich noch 3 kleinere Geschwister habe, die das noch nicht beantragt haben und mein Vater mit ca. 1400€ Netto im Monat nach Haus kommt, war das alles kein Problem, da der Freibetrag passte.

Ein alter Klassenkamera hingegen hat 15€ bekommen, weil seine Eltern ein "Heuhhotel" haben.

Am besten schaust du mal auf den Seiten vom BaFöG-Amt nach:

BAföG 2008: Das neue BAföG

Und rechnest evtl. noch mit dem BaFöG-Rechner nach:

BAföG-Rechner - BAföG beantragen leicht gemacht

Ansich kannst du aber auch so zum Finanzamt gehen und dir die Bögen da holen, die du ausfüllen musst. Auf denen stehen alle Bestimmungen dafür auch noch einmal und die Beraten da auch direkt, was du am besten machen kannst.

Berechnet-Ausgezahlt wird das BaFöG dann ab dem Tag der Antragstellung, Konto-Auszahlung ist dann meist bis zu einem Jahr später, also solltest du da am besten nicht all zu lang mit warten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung