Zum Inhalt springen

Prüfungsthema


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander,

ich gehöre wiedermal zu den Azubis(FISI) die kurz davor stehen einen Projektantrag einzureichen, aber nicht wissen, über was sie ein Projekt gestalten sollten.

Das Probelm ist ich bin in einem 400 Personen großen Kreditinstitut mit eigener IT-Abteilung. Wir Azubis dürfen kaum anspruchvolle Aufgaben tätigen. Es sind zwar genügend Fachvorleute vor Ort die einem viele Dinge erklären könnten aber kaum jmd nimmt sich Zeit einem konkret was zu erklären und dass man aktiv an einem Prokekt mitarbeiten kann.

Ich bräuchte ein Thema welches nicht umbedingt viel Hintergrundwissen erfordert.... gwisses Wissen lässt sich ja während des Projektes aneignen.

Das Allerschlimmste ist, dass jeder in meinem Unternehmen sagt "du schaffst das locker usw.." (hier gehen Sie deshalb von aus, weil ich in der BS nur gute und sehr gute Noten habe)..ich mache mir aber bissle Sorgen ein angemessenes Projekt zu finden um damit auch einen ordentlichen Abschluss zu schaffen.

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Vorschläge für mich?

Bearbeitet von K.O.S.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

also zunächst mal muss dir klar sein, dass du in 35 Stunden nicht viel machen kannst! So in projekten mitarbeiten macht nicht viel Sinn, denn theoretisch hast du eh nur 2 Tage eigentliche Realisierung.

Ich gehe mal davon aus, dass du einer einzelnen Abteilung oder Gruppe zugewiesen bist. Geh doch da einfach mal zu deinem GL oder Al und frag ihn ob in nächster Zeit geplant ist irgend ne neue Hardware o.ä. einzusetzen und ob du das nicht in kleinerm Rahmen mal probehalber aufbauen und zu deinem Projekt machen kannst.

So als ne Art Zertifizierung oder so...

(muss aber dazusagen, dass ich FIAE bin^^)

Also eigentliche Botschaft dieser Antwort: Halte den Ball flach! 35 Stunden mit dem "Drumherum" das die IHK möchte ist gar nichts!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Prüfer wollen am Ende nur sehen, dass du ein Projekt planen und durchführen kannst. Egal ob du einen Access-Point einrichtest oder eine Firewall -> sprich das Thema ist eigentlich egal.

Ich würde an deiner Stelle versuchen irgendwas zu machen, was nach dem Projekt weiterverwendet werden kann.

Wenn der Ausschuss der Meinung sein sollte das das Projekt zu einfach oder zu schwer ist wirst du deinen Antrag zum nachbessern zurückbekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hab mir mal WSUS angeschaut,

es bietet sich bei uns in der Firma gerade an

Projektbezeichnung: Patchverteilung mithilfe von WSUS

In unserem Unternehmen arbeiten wir vorwiegend mit Servern und Clients die unter Windows(XP, 2K03) laufen. Um unsere Systeme auf dem neusten Stand zu halten nutzten wir bisher Symantec LiveState Patch Manager von der Firma Symantec.

Da vorwiegend Microsoftpatche damit eingespielt wurden und es hier öfters zu Problemen kam wollen wir nun auf eine Microsoft interne Lösung umsteigen. Hier bietet sich die von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellte Software Windows Server Update Services an.

Meine Aufgabe ist es nun WSUS in unsere Firma zu integrieren. Da wir als Auszubildende nicht im Echtsystem arbeiten sollen, werde ich eine Teststellung aufbauen (WSUS Server mit mehreren Clients) die den Echtbetrieb simulieren soll.

Mithilfe von WSUS wird es nun möglich sein, die Patches lokal auf einem eigenen Server zu sammeln und je nach Bedarf diese direkt auf ausgewählten Rechnern automatisch installieren zu lassen oder nach einem erfolgreichen Test eines Patches auf einem ausgewählten Server diese auf den anderen Servern freigeben, damit die Patches hier auch installiert werden können.

Insgesamt lassen sich so alle Rechner mit geringem Zeitaufwand auf dem gleichen Stand halten, sodass die zuständigen Mitarbeiter stark entlastet werden und sich mehr den anfallenden Problemen der Mitarbeiter der Sparkasse widmen können.

Zeitplanung:

Vorüberlegungen(6h)

Istanalyse (2h)

Sollanalyse (2h)

Gespräch mit Ausbilder und Teamleiter zum Ablauf des Projektes(2h)

Vorbereitung(7h)

Informationsbeschaffung (6h)

Auswahl geeigneten Bestandteile(Hard – und Software )(2h)

Installation & Konfiguration(8h)

Installation des Betriebssystems für WSUS und der Testrechner (3h)

Installation + Konfiguration von WSUS (5h)

Einbindung alle Rechner in einem privaten Netzwerk (Testumgebung) (1h)

Implementierung eines Backupverfahrens zur Sicherung des WSUS Servers(1h)

Test(3h)

verschiedene Tests in der Testumgebung(2h)

Pufferzeit für potenzielle Probleme (1h)

Vorstellung des Projektes(2h)

Abnahme des Projektes durch den Ausbilder und dem Teamleiter(2h)

Dokumentation(9h)

Projektdokumentation(7h)

Mitarbeiterdokumentation(2h)

Gesamtzeit= 35h

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klingt gut jedoch hast du den falschen Ansatz.

Du willst nicht WSUS machen sondern suchst nach einer Alternative zu Symantec LiveState Patch Manager da es hier öfters mal Probleme gab. Dann vergleichst du dabei mögliche Alternativen und wenn dann zufällig WSUS bei rumkommt weil ihr fast nur Microsoft Clients habt dann ist es halt so. Wichtig ist aber das du nachvolziehbare Entscheidungen nachweist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zeitplanung:

Vorüberlegungen(6h)

Istanalyse (2h)

Sollanalyse (2h)

Gespräch mit Ausbilder und Teamleiter zum Ablauf des Projektes(2h)

Vorbereitung(7h)

Informationsbeschaffung (6h)

Auswahl geeigneten Bestandteile(Hard – und Software )(2h)

Installation & Konfiguration(8h)

Installation des Betriebssystems für WSUS und der Testrechner (3h)

Installation + Konfiguration von WSUS (5h)

Einbindung alle Rechner in einem privaten Netzwerk (Testumgebung) (1h)

Implementierung eines Backupverfahrens zur Sicherung des WSUS Servers(1h)

Test(3h)

verschiedene Tests in der Testumgebung(2h)

Pufferzeit für potenzielle Probleme (1h)

Vorstellung des Projektes(2h)

Abnahme des Projektes durch den Ausbilder und dem Teamleiter(2h)

Dokumentation(9h)

Projektdokumentation(7h)

Mitarbeiterdokumentation(2h)

Gesamtzeit= 35h

Rechne mal bitte nach...das sind mehr als 35h

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vorbereitung(7h)

Informationsbeschaffung (6h)

Auswahl geeigneten Bestandteile(Hard – und Software )(2h)

Naja 6 und 2 sind nun mal nicht 7 .... und bei Installation & Konfiguration komme ich auf 10 statt 8 Stunden. Am besten noch einmal darüber schauen.

Ich finde aber allgemein deine Zeitplanung ein wenig Gewöhnungsbedürftig. Deine Testphase ist meiner Meinung nach viel zu kurz, selbst durch die Stunde zusätzlichen Puffer. Dafür beschaffst du in sechs Stunden Informationen. Finde ich viel zu lang, außerdem bin ich mir nicht sicher, ob diese Punkt überhaupt benötigt wird.

Ansonsten den Post von Carnie beachten.

Bearbeitet von Cheris
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung