Zum Inhalt springen

Projektantrag FIAN (AD-Admin.), Kritik willkommen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Projektbezeichnung:

Erstellung einer Software zur Minimierung des Verwaltungungsaufwandes des Active Directorys.

Kurze Projektbeschreibung:

[...{kurzinfo zum betrieblichen umfeld}]

Die standortverantwortlichen Systemadministratoren administrieren Benutzer, Gruppen, Server und Clients im Active Directory. Die Administration ist sehr Zeitintensiv und kann zu Teilen auf nicht-Supportmitarbeiter, die häufig Änderungen benötigen und dabei immer wieder in den Prozess involviert werden, übertragen werden. Da diese Mitarbeiter nur begrenzte Rechte im AD besitzen, soll eine Applikation geschaffen werden, die lediglich die für die Modifikation eines AD-Teilbereichs nötigen Funktionen und grafischen Oberflächen besitzt.

Im Rahmen der Projektarbeit soll eine Applikation erstellt werden, die den Administrationsaufwand für die Standortadministratoren verringert und Usern die Möglichkeit gibt Modifikationen in Teilbereichen der AD-Struktur selbstständig ohne Kenntnisse über die Gesamtstruktur durchzuführen.

Projektphasen mit Zeitplan in Stunden:

1. Startphase

• Erstellung einer Anforderungsanalyse:

o Durchführung einer Ist-Analyse 3.0

o Erstellung eines Soll-Konzeptes 2.5

o Erstellung einer Kosten/Nutzen- Analyse 1.0

o Abstimmung mit dem Auftraggeber 1.5

2. Entwurf

• Systemdesign:

o Entwurf und Beschreibung der Programmabläufe mittels UML und Struktogrammen 6.0

o Entwurf der Benutzeroberfläche (GUI) 2.0

• Evaluation von Programmiersprachen 1.0

• Evaluation von Authentifizierungskonzepten 1.0

3. Realisierung

• Erstellung der Applikation 35.0

4. Systemtest

• Testfallerstellung 2.0

• Testdurchführung 3.0

5. Abschluss

• Erstellung der Dokumentation 11.0

• Abnahmetest 1.0

Freue mich auf eure Kommentare/Vorschläge

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

finde ich mal ein bisschen außergewöhnlich, aber cool. Überlege doch einmal, ob Du dies nicht als GPL veröffentlichst, ich könnte mir vorstellen, dass auch andere daran Interesse hätten.

Nicht bös gemeint, aber ich denke jeder hier hat etwas unterschrieben, dass er seine Arbeitsergebnisse an die Firma abtritt, oder? :D

Ansonsten: Yupp, außergewöhnliches Projekt, aber schaut gut aus :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nicht bös gemeint, aber ich denke jeder hier hat etwas unterschrieben, dass er seine Arbeitsergebnisse an die Firma abtritt, oder? :D

Nicht zwingend. Bei uns wurde ein Tool unter GPL veröffentlicht. Nur weil es innerhalb eines Betriebes entwickelt wird, heißt es noch nicht zwangsläufig, dass es closed-source ist. Aber es wäre durchaus denkbar, dass es closed-source bleibt und als Freeware veröffentlicht wird. Der Kunde bekam das Tool automatisch mitgeliefert und konnte an Schulungen teilnehmen, um mit dem Tool zu arbeiten / es zu erweitern

Ich würde dies aber auf jeden Fall einmal abklären, da evtl. mehr Admins davon profitieren könnten. Die lizenzrechtlichen Dinge müssen dann natürlich klar sein, obwohl ich bei einem solchen Tool durchaus auf GPL (oder ähnliche wie z.B. BSD Lizenz) eingehen würde, denn es gibt sicherlich einige Admins, die das Tool durch sehen, ggf Bugfixing betreiben und erweitern

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Kommentare. Habe mir den Punkt Realisierung nochmal vorgenommen und wie folgt gesplittet:

Realisierung

• Erstellung der GUI 6.0

• Implementieren der API-Zugriffe 12.0

• Implementieren der Porgrammfunktionen 17.0

meint ihr das reicht?

Zum Thema GPL:

Finde ich an sich ne gute Sache/Idee, aber ich hab da meine Zweifel, dass das hier möglich sein wird :|

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine jetzige Zeitplanung in der Realisierung ist mir immer noch was zu grob. Denn mir wird aus dem Antrag nicht so ganz klar was da eigentlich umgesetzt werden soll. Soll es das rundum sorglos Paket für die Administratoren werden oder sollen bestimmte Use-Cases umgesetzt werden. Also User anlegen, Berechtungen zuweisen und User löschen.

Kannst du wirklich in 1 Std. eine Evaluierung der Programmiersprache durchführen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine jetzige Zeitplanung in der Realisierung ist mir immer noch was zu grob. Denn mir wird aus dem Antrag nicht so ganz klar was da eigentlich umgesetzt werden soll. Soll es das rundum sorglos Paket für die Administratoren werden oder sollen bestimmte Use-Cases umgesetzt werden. Also User anlegen, Berechtungen zuweisen und User löschen.

Kannst du wirklich in 1 Std. eine Evaluierung der Programmiersprache durchführen?

Sagen wir mal so: das rundumsorglospaket wäre das große ganze, ich dagegen werde einen teil machen und muss vorher evaluieren, warum ausgerechnet dieser teil der wichtigste(also als erstes umzusetzende) ist.

mh, gut, der programmiersprachenevaluierung könnte man noch ne weitere halbe stunde spendieren, viel mehr sollte aber eigentlich nicht nötig sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du wirklich in 1 Std. eine Evaluierung der Programmiersprache durchführen?

Ich würde sagen das kann man schon, obwohl ich persönlich diesen Punkt komplett streichen würde, denn der Betrieb setzt ja meistens eine Sprache ein, mit der man sich während der Ausbildung auseinander gesetzt hat und dabei würde ich dann auch bleiben und das als Vorgabe im Antrag angeben

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde sagen das kann man schon, obwohl ich persönlich diesen Punkt komplett streichen würde, denn der Betrieb setzt ja meistens eine Sprache ein, mit der man sich während der Ausbildung auseinander gesetzt hat und dabei würde ich dann auch bleiben und das als Vorgabe im Antrag angeben

Phil

Naja das Problem ist ja, dass das Evaluieren bzw Entscheidungen-treffen ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Punkt der Programmiersprachen Evaluierung auch komplett streichen. Denn es ist doch eher unwahrscheinlich das du dich bei deinem Projekt auf eine neue Sprache ein lässt.

Stelle deine Kompetenz bei der Wahl des richtigen Frameworks für den LDAP Zugriff heraus oder bei einem sauberen und erweiterbarem GUI Design.

Ich denke das die Auswahl einer Programmiersprache mit allen Vor- und Nachteilen deutlich mehr als 1 Std. dauert. Zumal sich jede Programmiersprache mit der man auf einen LDAP zugreifen kann für dein Projekt begründen lassen würde.

Bearbeitet von Schiller256
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den Punkt der Programmiersprachen Evaluierung auch komplett streichen. Denn es ist doch eher unwahrscheinlich das du dich bei deinem Projekt auf eine neue Sprache ein lässt.

Stelle deine Kompetenz bei der Wahl des richtigen Frameworks für den LDAP Zugriff heraus oder bei einem sauberen und erweiterbarem GUI Design.

Ich denke das die Auswahl einer Programmiersprache mit allen Vor- und Nachteilen deutlich mehr als 1 Std. dauert. Zumal sich jede Programmiersprache mit der man auf einen LDAP zugreifen kann für dein Projekt begründen lassen würde.

Die Wahl des ldap-Zugriffs halte ich für ne gute Sache, das werde ich noch mit aufnehmen. Trotzdem denke ich, dass die Wahl der Programmiersprache schon wichtig ist. Aus einer Auswahl an in der Firma benutzten Sprachen muss ich mich ja letztendlich für eine entscheiden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung