Zum Inhalt springen

Arbeitszeugnis FiSi, wie gut oder schlecht??


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Arbeitszeugnis

Herr X X, geboren am xx.xx.xxxx, wurde am xx.xx.xxxx als Fachinformatiker - Systemintegration eingestellt und war bis zum xx.xx.xxxx bei uns beschäftigt.

Herr X war bei der Firma Y eingesetzt und in deren Auftrag für das Unternehmen Z tätig und dort Herrn A unterstellt.

Seine Tätigkeit umfasste insbesondere:

Inbetriebnahme und Außerbetriebnahme von Hard- und Software

Beheben von Störungen im Hard- und Softwarebereich

Durchführen von Umzügen von Hardware

Herstellen von Netzzugängen

Herr X schaffte es die Visionen unseres Kunden in konkreten Projekten zu definieren und zielorientiert, konsequent und somit erfolgreich umzusetzen.

Infolge seiner guten Auffassungsgabe überblickte er auch komplexe Arbeitsabläufe sofort und konnte seine hohe Arbeitsqualität auch unter starker Belastung beibehalten.

Herr X arbeitet sehr gründlich und zügig und dachte bei der Arbeitsvorbereitung gut mit und erledigte die Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik. In seinem Arbeitsbereich hat er sich engagiert eingearbeitet. Bei personellen Engpässen und anderen Anlässen war er immer bereit zusätzliche Aufgaben zu übernehmen.

Herr X zeichnete sich stets durch eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität aus und hat aufgrund dessen dem Unternehmen in seinem Verantwortungsbereich gute Dienste erwiesen. Mit seinen guten Leistungen und Erfolgen war unser Kunde stets voll zufrieden.

Besonders hervorzuheben ist die zuvorkommende, hilfsbereite und kontaktfreudige Art des Herrn X.

Gegenüber unseren Geschäftspartnern trat er stets sicher, gewandt und mit gutem Verhandlungsgeschick auf. Die Zusammenarbeit war stets gut und produktiv.

Das Arbeitsverhältnis wurde auf WUnsch von Herrn X zum 31.07.2008 fristlos beendet.

Wir wünschen Herrn X beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin ja nicht vom (Zeugnis-) Fach, aber für mich liest es sich ganz "gut". Was mich nur etwas irritiert ist die Tatsache, dass zwar deutlich hervorgehoben wird, dass du "stets zur Zufriedenheit der Kunden und Geschäftspartner" gearbeitet hast, allerdings gar nicht die Meinung deines Arbeitgebers auftaucht. Zusammen mit dem von dir gewünschten Ende des Arbeitsverhältnisses erschleicht sich mir der Verdacht, dass es Probleme zwischen dir und deinem Arbeitgeber gab bzw. gibt. Ich vermisse einen Satz wie "Herr X erledigte auch sonst alle Aufgaben stets zu unserer (vollsten) Zufriedenheit". Sprich ich, der Arbeitgeber, war auch mit deiner Arbeit zufrieden. So ein Satz würde meiner Meinung nach diesen kleinen Missstand aufheben. Aber ansonsten liest es sich wie gesagt "gut"...

Bearbeitet von Karl Nickel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welchen "Arbeitgeber" meinst du denn??

Mein Arbeitgeber (da wo ich gearbeitet habe) darf mir aus rechtlichen Gründen kein Zeugnis ausstellen, da gibt es nur eine Email mit Zeugnisbewertungen, die an die Zeitarbeitsfirma ging.

Die Mittelfirma (Firma Y) ... mit der hatte ich auch nicht wirklich was zu tun.. die hat meine Stundenzettel bekommen und das war es dann auch.

Also nochmal kurz zur Verdeutlichung... ich war bei Firma 1 angestellt.

Firma 1 hat mich an Firma Y ausgeliehen und die Firma Y hat mich ans Unternehmen Z verliehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich geh mal nur auf den Punkt ein, der mir am deutlichstens ins Auge gesprungen ist:

Das Arbeitsverhältnis wurde auf WUnsch von Herrn X zum 31.07.2008 fristlos beendet.

Da klingelt es doch ziemlich im Hinterkopf.

"Fristlos" ist ein Wort, das in Verbindung mit "Ende eines Beschäftigungsverhältnis" einen sehr negativen Klang hat.

Wer hat hier nun das Beschäftigungsverhältnis beendet?

Du? Der Arbeitgeber? Fristlose Kündigung? Aufhebungsvertrag?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also ich finde diesen Satz hier etwas fragwürdig:

Besonders hervorzuheben ist die zuvorkommende, hilfsbereite und kontaktfreudige Art des Herrn X.

bist du irgendwo irgendwann einer Kollegin/Kundin (oder Kollegen/Kunden je nach Geschmack) etc. zu nahe gekommen? Ich kenne Leute mit Personalverantwortung, die das Wort "kontaktfreudig" so interpretieren würden...

... und dort Herrn A unterstellt

Wenn jetzt noch eine Telefonnummer auf dem Papier steht kann das sogar ein Hinweis darauf sein, bei wem man im Zweifelsfall Rückfragen soll.

0,02 €

Reinhold

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Probezeit hat am 31.07.08 geendet! Und während der Probezeit konnte ich "fristlos" kündigen!

Eine fristlose Kündigung ist eine Kündigung aus besonderem Grund ohne Einhaltung jeglicher Fristen (bsp. Aufgrund von massiver Arbeitsvertragverletzungen, Fehlverhalten etc...). Innerhalb der Probezeit kann mit einer verkürzten Kündigungsfrist gekündigt werden. Eine fristlose Kündigung ist in der Mehrzahl der Fälle extrem negativ im Arbeitszeugnis!

Eine korrekte Formulierung wäre "Herr XYZ verlässt uns zum $Datum, um sich beruflich zu verändern".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also ich finde diesen Satz hier etwas fragwürdig:

bist du irgendwo irgendwann einer Kollegin/Kundin (oder Kollegen/Kunden je nach Geschmack) etc. zu nahe gekommen? Ich kenne Leute mit Personalverantwortung, die das Wort "kontaktfreudig" so interpretieren würden...

Nein.. ich bin keinem zu Nahe gekommen! Jedenfalls nicht das ich wüsste! :D

Wird das einem IMMER negativ ausgelegt? Oder ist es nur bei sehr wenigen so?

Wenn jetzt noch eine Telefonnummer auf dem Papier steht kann das sogar ein Hinweis darauf sein, bei wem man im Zweifelsfall Rückfragen soll.

0,02 €

Reinhold

Sollte ich da verlangen, eine Telefonnummer einzutragen? Oder wäre das auch negativ?

Eine fristlose Kündigung ist eine Kündigung aus besonderem Grund ohne Einhaltung jeglicher Fristen (bsp. Aufgrund von massiver Arbeitsvertragverletzungen, Fehlverhalten etc...). Innerhalb der Probezeit kann mit einer verkürzten Kündigungsfrist gekündigt werden. Eine fristlose Kündigung ist in der Mehrzahl der Fälle extrem negativ im Arbeitszeugnis!

Eine korrekte Formulierung wäre "Herr XYZ verlässt uns zum $Datum, um sich beruflich zu verändern".

Da magst du schon recht haben! Aber bei Zeitarbeit ist es so, dass man während der Probezeit fristlos kündigen kann! Aber ich versuche die Änderung vom Datum eintragen zu lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sollte ich da verlangen, eine Telefonnummer einzutragen? Oder wäre das auch negativ?
Ironie verstehst du aber schon? Die Zeugnispassage kann man als "es gibt da noch was, was ich Ihnen sagen möchte, es aber nicht ins Zeugnis schreiben kann, rufen Sie mich doch mal an" lesen.

Da magst du schon recht haben! Aber bei Zeitarbeit ist es so, dass man während der Probezeit fristlos kündigen kann! Aber ich versuche die Änderung vom Datum eintragen zu lassen.
Auch wenn du permanent das Ausrufezeichen verwendest: du meinst eine kurze (meinetwegen sogar tägliche) Kündigungsfrist in der Probezeit, in der du regulär den Vertrag beenden kannst.

Eine fristlose Kündigung ist ein Rauswurf aus der Firma, weil du silberne Löffel geklaut hast, den Hund des Chefs gegrillt hast, den Server gesprengt hast oder ähnliches.

Bitte halte auch du dich an die üblichen Begriffe. Eine fristlose Kündigung ist extrem negativ!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung